Erfahrungen mit CosmosDirekt

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der CosmosDirekt

Erfahrungen zur CosmosDirekt.

Bewertung 3 SterneAktuell liegen der Redaktion 11 Berichte und Erfahrungen zur CosmosDirekt vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3 Sternen (max:5, min:1) bewertet.



Zu viele negative Bewertungen? Leider schreiben Kunden oft nur zu Problemen und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen kleinen Bericht zu verfassen!

alle(11)positiv (7)negativ (4)schreiben

Konto wenig empfehlenswertCosmosDirekt Erfahrungsbericht #4   von  am


1

im Stich gelassen


Wenn ich mir die Berichte/Rezensionen zu den verschiedenen Banken in Deutschland ansehe, fällt auf, daß die meisten negativ bis sehr negativ ausfallen.

Ich denke nicht, daß die Bankkunden nur solche verfassen, wenn ihre Erfahrungen entsprechend ausgefallen sind. Eher nehme ich an, daß die Lösungskompetenz und Hilfsbereitschaft vieler Banken in Deutschland einfach nicht (mehr) vorhanden ist. Das liegt vielerorts an den Bankmitarbeitern, die auf den Kunden losgelassen werden. Und jedesmal hat man dann einen anderen Ansprechpartner, den man die ganze Leier erneut erzählen darf.

Ein Grund ist wahrscheinlich, daß die Bafin die Regeln in den letzten Jahren zunehmend verschärft hat und den Banken entsprechend auf die Füße steigt.

Bei mir war es nun so, daß ich eine Überweisung von einem Cashbackportal auf das Konto meines Bruders bei der Cosmos im April 2019 veranlasst habe.

Leider habe ich hier einen Fehler gemacht und als Empfänger nicht
Cosmos LV angegeben, sondern eben den Namen meines Bruders. Nach 14 Tagen war der Betrag immer noch nicht gutgeschrieben. Also erkundigte ich mich bei der Cosmos (die im übrigen mit Rund um die Uhr Service wirbt), nach dem Verbleib des Geldes. Mehrere email-Anfragen und Rückrufe blieben unbeantwortet. Die juckte das einfach nicht. Der eine gab es an den anderen weiter, bis der Weitergebende keinen mehr fand, der es haben wollte ...... Oder so ähnlich.

Normalerweise überweist die Bank falsch ausgestellte Überweisungen an den Abgebenden, sprich das Cashbackportal zurück. Und genau darin liegt die Krux. Die einen schoben die Verantwortung auf den anderen. Die Cosmos teilte mir erst Mitte Juni 2019 mit (!!!), daß sie das Geld zurücküberwiesen hätte. Nach über zwei Monaten Warte- und Prüfungszeit. Begründung: Als Versicherung dürfe sie keine Bankgeschäfte durchführen und die Tagesgeldkonten liefen über die Deutsche Bank.

Wenn ich mir die Kontobewegungen im Onlineportal ansehe, gebe ich den Zeitraum ein, ggf. den Betrag und unterscheide zwischen Gutschriften und Belastungen. Das ist eine Sache von wenigen Minuten und ich kann die Kontobewegungen entsprechend meiner Auswahl nachvollziehen. Einfacher gehts ja kaum.

Aber die Cosmos und das Cashbackportal sind nicht in der Lage, diesen Betrag zu finden und mir wieder gutzuschreiben. Eine Schande.

Nachdem ich beim Cashbackportal viele, viele Male nachgefragt habe und sie mir stets ablehnende Stellungnahmen zukommen ließen, stellte ich bei der Cosmos einen Antrag auf eine Kulanzbuchung. Dieser wurde umgehend abgelehnt, da die Cosmos die Verantwortung für dieses Hin und Her nicht bei sich sah. Schließlich wäre ja ICH derjenige gewesen, der die Vorgaben hinsichtlich richtiger Empfänger nicht eingehalten hätte!

Das Cashbackportal schrieb mir Mitte Juli 2019, daß Sie nicht mehr bereit sind, diese Sache weiterzuverfolgen. Obwohl ich ihnen nachweisbar die Stellungnahmen der Cosmos gesendet hatte, wollten Sie nichts davon wissen, daß das Geld wieder bei ihnen wäre. Es ging klar hervor, daß das Geld zurücküberwiesen wurde. Das Cashbackportal sagte, dieser Betrag wäre nie bei ihnen eingetroffen. WER LÜGT HIER?

So blieb ich auf dem Schaden sitzen und bin einen kleinen Betrag verlustig geworden.

Ich frage mich schon, daß ein Rund-um-Service wert ist, wenn man den Geldeingang nicht nachweisen kann oder will und erst nach über 2 Monaten Reaktion auf mein Anliegen zeigt.

Letztendlich bin ich an zwei Firmen gescheitert, denen der Kunde oder Nutzer offenbar auf deutsch gesagt einfach nur scheißegal ist.

Wer als Bankkunde einen Fehler bei der Eingabe macht z.B. keine Überweisung von dem bei der anderen Bank hinterlegten Referenzkonto, erhält das Geld unmittelbar auf das abgebende Konto zurück. Die TF-Bank z.B. akzeptiert nur Überweisungen vom Referenzkonto.

Ich möchte nicht sagen, daß früher alles besser war. Zumindest gab es aber damals auch Mitarbeiter, die sich der Sache annahmen, um dem Kunden zufriedenzustellen. Dieser Service ist nicht mehr vorhanden.

Stattdessen werden "Mitarbeiter" auf den Kunden angesetzt, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben und null komma null Interesse daran haben, einem zu helfen. Unser Geld ist es ja nicht. Wenn der zu blöde ist, die Überweisung richtig auszustellen, dann lassen wir ihn auch dafür büßen. Wir helfen nicht. So sehe ich das inzwischen.

Es kann doch nicht sein, daß ich einfach Geld zurücküberweise, ohne den Kunden zu informieren. Noch dazu, wenn man mit einem Dienstleister zusammenarbeitet wie die Cosmos mit der Deutschen Bank.

Die ja bekannterweise Herrenschneider ins Haus bestellte, währenddessen vor der Tür über den Stellenabbau von Tausenden Arbeitsplätzen diskutiert wurde!

Als Versicherung oder deren Dienstleister könnte man ja auch eine e-mail senden oder denjenigen telefonisch kontaktieren, was mit dem Geld, deren Empfängeradresse leider falsch angegeben wurde, nun geschehen soll. Stattdessen wir einfach zurücküberwiesen und derjenige Empfänger, also das Cashbackportal, ist dann auch nicht in der Lage, die Geldeingänge vom Juni 2019 zu checken und sich dann an solchen Zusatzgeldern zu bereichern.

Die Cosmos werde ich zukünftig nicht nutzen. Mir fehlt hier das Fingerspitzengefühl und das Vermitteln von Wertschätzung. Als Kunde ist man dort bei Problemen völlig fehl am Platz. Und das Cashbackportal ist sowieso für mich gestorben. Meinen Account dort habe ich gekündigt.

Von der Cosmos fühle ich mich total im Stich gelassen. Ein Stern.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertCosmosDirekt Erfahrungsbericht #3   von  am


1

kein Service


Ich kann nur jedem empfehlen die Finger von der Cosmos zu lassen.
Aus leidlicher, mehrfacher Erfahrung bei unterschiedlichen Versicherungsverträgen kann ich nur schlechtes berichten. Bei der "normalen" Rufnummer landet man nur im Callcenter, die einem nicht weiterhelfen können. Der Rückrufservice verspricht einem viel und hält dies leider nicht ein. Somit dauert eine einfache Meldung eines Umzuges oder Arbeitgeberwechsels rund 6 Wochen bevor man die Unterlagen erhält und dazu musste ich 4 mal anrufen und 3 E-Mails schreiben. Service wird hier auf keinen Fall großgeschreiben und leider hatten zwei Kollgeen von mir das gleiche Problem. Somit scheint dies hier die übliche Vorgehensweise zu sein. Nach dem Vertragsabschluss will man vom Kunde am besten nichts mehr hören.



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutCosmosDirekt Erfahrungsbericht #2   von  am


2

Bericht zum Tagesgeldkonto


Das Cosmos-Direkt-Tagesgeld warf bis zum 30. September 2018 noch 0,5 % Zinsen ab. Seit 01. Oktober sind es nur noch 0,4 %. Der Zinssatz gilt nur bis 25.000 Euro und nicht für Minderjährige. Zinszahlung quartalsweise, tägliche Verfügbarkeit und Mindestanlage 1.000 Euro.

Mangels wirklicher interessanter Alternativen habe ich mich kurzfristig entschlossen, dort ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Obwohl ich schon seit Jahren Cosmos-Kunde bin, verlangten Sie von mir, daß ich mich per Postident-Verfahren neu verifiziere. Wie meistens, ging es ohne nennenswerte Rückfragen und Probleme über die Bühne.

Die Versicherung nahm das jedoch gleich mal zum Anlass, mich per Flyer auf ihre Risiko-Lebensversicherung hinzuweisen. Mir war gar nicht bewußt, daß ich ihnen mit dem Abschluß des Tagesgelds offenbar auch die Zustimmung für Werbung jeglicher Art gegeben habe. Vielleicht habe ich hier ein Kreuzchen zu viel gemacht.

Egal. Da ich gerade die Risiko-Lebensversicherung nicht brauchte und für mich das Smart Invest interessant war, wollte ich mich telefonisch vorab erkundigen. Und das war nicht nur einmal eine Zumutung. Die Wartezeiten bewegten sich zwischen 23 und 31 Minuten, bis ich jemanden sprechen konnte. Und dann gab es auch noch unterschiedliche Auskünfte: Der eine meinte, die Kundenwerbung gelte auch für Smart Invest (nur Minderjährige währen ausgeschlossen), die andere wiederum sagte, daß nur Neukunden in den Genuß der Gutscheine kämen.

Auf dem Flyer stand aber nichts von Neukunden. Ich dachte wirklich, daß ich trotz bestehenden Kundenvertrag eine Prämie bekomme, wenn ich zusätzlich auf mich oder meine Frau einen Neuvertrag abschließe. Dem ist aber nicht so. Wäre ratsam gewesen, online nachzulesen. Oder anders gesagt: Schreibt`s es halt rein, andere schaffen es ja auch. Zum Beispiel so: Bestandskunden sind von diesen Aktionen ausgenommen. Dann kann man sich das ganze Durchlesen dieser ach so attraktiven Produkte sparen.

Meiner Frau habe ich ebenfalls das Tagesgeldkonto nahegelegt. Bei der Kontoeröffnung muß ein Betrag eingegeben werden, den man gedenkt anzulegen. Das machte Sie, weil sonst kein Abschluß möglich gewesen wäre. Auch hier lief das Postidentverfahren reibungslos durch. Auch Sie mußte sich nochmals legitimieren. Das wäre auch noch notwendig gewesen, wenn wir zum gleichen Zeitpunkt wie die Tagesgelderöffnungen z.B. auch die Flex. Vorsorge Smart Invest abgeschlossen hätte. Die Frage stellt sich schon, warum wir so oft für die gleiche Person zur Post latschen dürfen und unsere Identitäten prüfen lassen müssen. Das ist doch eine Versicherung!

7 Tage (!!) nach Eröffnung erhielt meine Frau einen Brief, indem stand: Sie haben die Einmalanlage noch nicht geleistet. Bitte beachten Sie, daß der Vertrag erlischt, sofern ihre Einmalanlage nicht innerhalb einer Frist von 30 Tagen nach Vertragsbeginn auf dem von uns angegebenen Konto eingegangen ist.

Dabei dachten wir, die Mindesteinlage von 1.000 Euro reicht gem. Homepage aus....

Aufgefallen ist mir auch, daß die Überweisungen auf das Cosmos-Tagesgeldkonto länger als bei anderen dauert. Wenn ich am Vortagvormittag um ca. 9 Uhr 30 überweise, ist bei den Empfänger-Banken das Geld spätestens um 14 Uhr an Folgetag auf dem Konto. Nicht so bei der Cosmos. Dort dauert es i.d.R. zwei Werktage. Kein großer Nachteil, 1 Tag Zinsertrag ist aber futsch.

Fazit: Nerviges, zeitraubende Telefon-Hotline mit unterschiedlichen Auskünften, eher verwirrendes Kunden-werben-Kunden Programm, komische Auslegung Einmalanlage/Mindestanlage.

Die Cosmos wirbt auf der Homepage mit dem Prädikat "dauerhaft gut" der Stiftung Warentest für ihr Tagesgeldkonto. Das mag sein, aber das Drumherum passt nicht mehr.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertCosmosDirekt Erfahrungsbericht #1   von  am


1

interessantes Sparprodukt


Das Tagesgeldkonto der CosmosDirekt Versicherung ist ein interessantes Sparprodukt wenn man eine Reserve an Geld hat, die man anlegen aber doch jederzeit wieder verfügbar haben will.

Die Eröffnung des Kontos funktioniert per Postident. Hat man jedoch bereits ein Produkt bei der Cosmos und eine Legitimation bereits gemacht, dann ist keine erneute Legitimation notwendig. Der Zugriff auf das Onlinegeführte Konto erfolgt über die Zugangsseite " Mein Cosmosdirekt". Das ist so gesehen das Onlinebanking von der Cosmos Versicherung.
Hier lässt sich das Guthaben sehen und Auszahlungen vornehmen. Auszahlungen gehen auf ein Referenzkonto.

Einlagensicherung:

Zu beachten ist hier allerdings, nach meinem Kenntnisstand, folgendes:

CosmosDirekt ist der Protektor Lebensversicherung (ist ein gesetzlicher Sicherungsfonds der Lebensversicherer) angeschlossen und NICHT der Einlagensicherung, wie es bei reinen Banken der Fall ist.



Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1460) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich
©2019  | Impressum | Datenschutz

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »