ING Erfahrungen, Kundenberichte, Bewertungen – zu Girokonto sowie Depot und Tagesgeldkonto

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der ING

Erfahrungen zur ING.

Bewertung 3 SterneAktuell liegen der Redaktion 71 Berichte und Erfahrungen zur ING vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 2.8 Sternen (max:5, min:1) bewertet.

Meinung der Redaktion:

Das ING Girokonto gehört in die Top-3 der besten Girokonten. Dafür sprechen 370.000 neue Girokonten pro Jahr und insgesamt 1,7 Mio. geführte Girokonten bei der ING. Damit ist die Bank klarer Marktführer bei den online geführten Girokonten. Die Konditionen mit Girocard und Kreditkarte ohne Gebühren, günstigem Dispo sowie freundlichem und kompetentem Service sind als sehr gut einzustufen, was sich durch positive Berichte der Kunden bestätigt.



Antrag ING GiroGirokonto Vergleich



Zu viele negative Bewertungen? Leider schreiben Kunden oft nur zu Problemen und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen kleinen Bericht zu verfassen!

alle(71)positiv (37)negativ (34)GirokontoDepotschreiben

Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #71   von  am


1

Girokonto - Zweifel an App-Sicherheit


Beim Online-Banking in der App der ING wird jeder Vorgang mit derselben 5-stelligen Pin freigegeben. Warum das besonders sicher sein soll, erschließt sich mir überhaupt nicht.
Auch verstehe ich nicht, warum das Einloggen beim Banking im Internet mehrfach abgesichert ist, die App aber nicht.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #70   von  am


1

Massive Probleme das angelegte Geld von der ING zurück zu bekommen!!!


Ist die Bank eventuell finanziell unter Druck und versucht daher massiv mit dem hohen Zinsangebot neues Geld von neuen Kunden zu akquirieren um die Auszahlungen der alten Kunden zu ermöglichen?

Bei der ING gab es eine Festgeldanlage für die in der Zwischenzeit an Demenz erkrankte Mutter welche im August 2019 ausgelaufen ist. Im Januar 2019 wurde diese von mir, unter Vorlage einer beglaubigten Kopie einer notariellen Generalvollmacht, die laut ING nicht älter sein darf als 14 Tage, gekündigt und verfügt, dass das Geld nach Ende der Laufzeit auf das Referenzkonto überwiesen werden soll. Bestätigung der Verfügung durch die ING am Januar. Im August plötzlich die Aufforderung erneut eine beglaubigte Kopie der Vollmacht (zu meinen Kosten) vorzulegen, obwohl jetzt gar keine Verfügung neu getroffen wurde, sondern lediglich die alte ausgeführt werden sollte. Neue Kopie wurde vorgelegt und nun findet dennoch keine Auszahlung statt. Telefonische Nachfragen, in der Zwischenzeit bereits über 15 mal ? ergebnislos. Die Damen und Herren geben keine Auskunft warum die Auszahlung nicht erfolgen kann. Für mich drängt sich der verdacht auf, dass Geld erst beschafft werden muss, bevor die Verbindlichkeiten der Kunden gegenüber ausgezahlt werden können, anders kann ich es mir nicht erklären, dass die ING ausgelaufene Sparverträge nicht zurück zahlt und auch keine Auskunft gibt warum sie es nicht tut. Haben gestern den Bankenverband und die BaFin eingeschalten und Informiert.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #69   von  am


1

Girokonto - Kundensupport nicht zufriedenstellend


Der telefonische Kundensupport bei der Umstellung auf das neue Anmeldeverfahren ist eine Frechheit. Unfreundlich und nicht im Ansatz helfend. Das endet jetzt garantiert im Wechsel der Bank. Lieber zahle ich eine Gebühr, als mir am Telefon doof kommen zu lassen. Muss ich einen Stern geben oder geht auch weniger



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #68   von  am


4

Girokonto - Umständliche Anmeldung


An sich habe ich mit der Bank gute Erfahrungen. Das neue Anmeldeverfahren beim Onlinebanking ist allerdings eine Zumutung:
1. Eingabe der Kontonummer
2. Eingabe einer Pin
3. Auswahl von zwei Ziffern aus einem eigens eingerichteten 6-stelligem Diba-Key
4. Starten der App auf dem Smartphone
5. Eingabe der Pin auf dem Smartphone.

Umständlicher kann man es kaum machen.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #67   von  am


1

Girokonto - Kontowechselservice


Der Kontowechselservice ist eine riesengroße Frechheit. Über 100 Euro Mahn- & Rückbuchungskosten weil die ING es in 1 1/2 Monaten nicht schafft umzustellen! Zur Info: keine einzige Änderung der Einziehungsaufträge hat funktioniert! Natürlich macht die Hotline-Mitarbeiterin auf schuldlos und kann "leider" nicht helfen! Bei nächster Möglichkeit werden wir wieder wechseln und Weiterempfehlungen gibt es für N26!





Girokonto beantragenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #66   von  am


2

Tipp: Zinsen mitnehmen und dann aussteigen


Anfang Februar 2019 ging ich auf das 1 % Tagesgeldangebot der ING ein, welches auf vier Monate befristet war. Danach gibt es lediglich lausige 0,01 %. Das wurde aber vorher kommuniziert. Während der viermonatigen "Locklaufzeit" wurde ich aber mehrfach angeschrieben und zur Eröffnung eines Girokontos oder Wertpapierdepots animiert. Mein Tipp: Zinsen mitnehmen und nach vier Monaten sofort wieder aussteigen!



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #65   von  am


1

Girokonto - Wechsel zur DKB



Die Bank kündigt einfach so mein Konto!

Ich hatte dieses Konto 8 Jahre lang, habe es als mein Gehaltskonto genutzt (bin Biologielehrerin).
.... und da kündigen Sie es mit einfach so! Ich war zwar manchmal im Dispo, habe ihn aber immer wieder bezahlt und bin immer wieder in den grünen Bereich gekommen. ... wie viele deutsche hatte ich mal Monate die etwas teuerer waren. Ist soweit auch nicht schlimm.

Und dann: Mitten im Urlaub kündigen die mir mein Konto! Ich war grade in Tunesien und wollte mit meiner Kreditkarte einen Restaurantbesuch bezahlen und dann stellt sich heraus das meine Kreditkarte nicht mehr funktioniert. Ich so "Hhm, was denn da los?" Ruf bei meiner Bank an und dann sagen die mir das mein Konto nicht mehr existiert und fragen mich wohin mein übriges Guthaben überwiesen werden soll. Warum es mir gekündigt wurde, frage ich. Wegen Geldwäsche, angeblich. .... wo ich als Lehrerin auch so gerne mal im Darknet Geld wasche.
Da habe ich von jetzt auf gleich kein Bankkonto mehr! Und das im Urlaub! In der heutigen Zeit kein Konto haben, ist jawohl ein Ding der Unmöglichkeit. Da dann noch zu überleben. Ohne Konto. Etwas was einem sonst immer selbstverständlich erscheint, bekommt auf einmal eine völlig neue Bedeutung.
Die haben mir Eiskalt den Urlaub verdorben! Wegen nichts. Wie sollen ich denn im Urlaub mein Hotel, Flüge, Lebensmittel etc. bezahlen, wenn ich auf einmal kein Konto mehr habe?????

Danke liebe Ing.

Ich habe jetzt ein Konto bei der DKB. Können die sich über mein Gehalt als Schulleiterin freuen.

Von mir gibt es einen Stern, weil Null nicht möglich sind. Null Sterne sind für Null Leistungen und eine Null, die sich selbst Bank schimpft angebracht. Aber Null sind leider nicht möglich.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #64   von  am


1

Enttäuschend


Ich war 10 Jahre Kund bei der ING Diba. Im Jahr 2017 bin ich von der Selbstständigkeit in ein Angestelltenverhältnis gewechselt. Das bringt ein paar finanzielle Doppelbelastungen mit sich, weil man die Einnahmen aus der Selbstständigkeit nicht mehr hat, aber dennoch ein paar steuerliche Nachforderungen zu begleichen hat. Man geht quasi 1 Jahr in Vorlauf.

Dazwischen ist mir eine Restzahlung an das Finanzamt von 54 Euro durchgerutscht. Wie üblich, hat das Finanzamt sofort eine Pfändung auf mein Privatkonto gemacht. Da war ausreichend gedeckt und es hätte eigentlich gar kein Problem geben müssen. 2 Tage später fand ich einen Brief der Diba in dem sie mir offenbarte, dass all meine Konten bei der Diba - auch die meines Sohnes, also alle in denen ich als Mitkontoinhaber beteiligt bin, gekündigt würden. Auf meinen Anruf und die Erklärung der Situation ging der Service nicht ein. Die Kündigungen wurden aufrechterhalten und wirksam, so daß mir die ING Diba in einer Zeit, die eh schon durch den Wechsel von Selbstständigkeit in Angestelltenverhältnis nicht ganz einfach war, wissentlich und unnötigerweise noch ein paar mehr Steine in den Weg gelegt hat.

Dies Bank ist absolut nicht kundenorientiert, sobald man sie braucht, lässt sie einen im Stich.



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #63   von  am


2

Girokonto - Kunde hat Baufinanzierung bei der ING bekommt jedoch kein Giro


Mit der Baufinanzierung sind wir Kunde seit 2013, keine Unregelmäßigkeiten. Ich selbst habe weiterhin ein Extrakonto dort. Alles das hat auch bislang gut funktioniert. Als wir jetzt ein Girokonto gemeinsam eröffnen wollten, wurde uns das abgelehnt: Schufa & Co. Weder meine Frau noch ich haben Negativeinträge, wohnen seit 13 Jahren an der gleichen Adresse, haben A-Scores. Beide angestellt, sehr gutes Einkommen. Keine Auskunft der ING dazu, wieso man uns ablehnt. Schade, dass der bislang gute Eindruck so gründlich versaut wurde.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #62   von  am


1

Girokonto - Mindestabhebebetrag auch bei Kontostand unter 50 Euro


Die ING gibt an, dass bei niedrigerem Kontostand als 50 Euro auch kleinere Bargeldbeträge abgehoben werden können. Pustekuchen. Anruf dann bei der Kundenbetreuung. Diese meinte, wir räumen 20 Euro - 30 Euro Überziehung ein. Bloß was, wenn man nicht ins Minus rutschen möchte? Dann hat man einfach kein Bargeld mehr zur Verfügung, wird also dazu gezwungen zu überziehen. Geht gar nicht. Werde meine Konten löschen und zu ner anderen Bank gehen, die keinen Mindestabhebebetrag hat.





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #61   von  am


5

für mich perfekt


Da ich keine Schalterbank benötige, fiel die Wahl auf die ING DiBa.

Es funktioniert alles so, wie man es erwartet. Die Webseite ist klar und verständlich aufgebaut, die App auf das Nötigste + wenige Features reduziert. Perfekt!

Einmal hatte ich ein Passwort Problem, das ohne große Hürden, aber dennoch sicher, am Telefon gelöst werden konnte.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #60   von  am


1

keine 4 Monate Zinsbindung


Habe ein 4 monatiges Tagesgeld mit 1 Prozent Zinsen abgeschlossen. Der Antrag ging am 07.05.2019 bei mir ein. Mit Zinslauf für vier Monate bis06.09.2019. Wie sollen dann 4 Monate erreicht werden. Es kann ja frühestens am 07.05.2019 die Überweisung auf das Konto veranlasst werden. Mein Telefonat mit dem Kundenservice (grottenschlecht und überheblich) brachte kein Ergebnis. Ich bin froh, dass das Tagesgeld der Testlauf für ein Girokonto sein sollte. Damit weiss ich, dass ich es tunlichst unterlassen sollte, dort ein Girokonto zu eröffnen liebe ING.



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #59   von  am


2

kann in APP keine Daueraufträge verwalten


Da ich vor ein paar Jahren mit der ING gute Erfahrungen gemacht habe, als ich Opfer eines Identiätsdiebstahls und mangelhafter Bearbeitung bei der alten Bank gemacht hatte, bin ich seit dieser Zeit Kundin der ING mit allen Konten. Ich bin sehr vorsichtig, habe extra keine Apps mit Zahlungsfunktion, kein amazon, kein paysonstawas. Ich habe einen extra macbook mit sicherheitssoftware und monatlicher Prüfung einer Sicherheitsfirma. Dieses notebook liegt im Safe! D.h. ich will kein banking auf dem smartphone und schon gar nicht mit mir rumtragen! Daher habe ich große Bedenken wegen der App und mich daher zwei Mal beraten lassen: telefonisch (mäßig gut) und schriftlich (ausführlich). Nachdem ich mir ein zweites iphone(8) zugelegt, dafür separate email etc eingerichtet habe (damit ich es wieder sicher separat verwahren kann und mir niemand z.B. bei Diebstahl meines noralen phones wieder so weitgehend schaden kann), habe ich die App geladen. - Ich kann keine Daueraufträge verwalten. Dann musste ich sie inzwische zwei mal neu installieren. Mir kommt das wie ein Rückschritt vor. Schaue mir jetzt nach und nach andere Banken an. Schade.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #58   von  am


1

Girokonto - keine echte Kreditkarte - Wechsel zur DKB


Wurde das Opfer von Phishing (Ok, kann die Bank soweit nichts für. Aber dieses Krisenmanagement!!!) Weil die Kreditkarte als Debitkarte angeboten wird d.h. das Geld sofort vom Konto abgebucht. Und dann gleich 10.000 Euro. Muss mega die Dispozinsen zahlen. .... als Student!
Die Diba hat mir die Kreditkarte zwar sofort gesperrt, aber auf die Reklamation der Umsätze warte ich bis heute. Offizieller Grund: Stau in der Bearbeitung. Das zum T***** soll eine Kreditkarte, wenn es eigentlich eine Girokarte ist, die nur eben halt so tut, als wäre sie eine Kreditkarte!!!

Schreibe Mails und warte auf Antwort, aber erhalte keine. Darum habe ich nun zur DKB gewechselt. Die bieten nämlich eine richtige Kreditkarte an, keinen billigen Abklatsch! Bin damit im Betrugsfall besser geschützt. Die Apps der DKB funktionieren problemlos. Laut Impressum kommen diese sogar vom selben Entwickler, wie die Apps der Diba. Offenbar beliefert derselbe Entwickler mehrere Banken.

Vom mir gibt es einen Stern, weil es nicht Null gibt. Für diese sogenannte "Bank".



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #57   von  am


1

Girokonto - Probleme mit der App


Meine Frau und ich haben jeweils Giro und Sparkonto bei der DiBa. Nach vorangegangener Werbung für Bank to go haben wie beide die App herunter geladen. Wir haben beide ein bauartgleiches Smartphones, weshalb die App Bank to go nicht recht funktioniert. So kann ich während der Abwesenheit meiner Frau keine Überweisung von deren Konto veranlassen, weil das System unsere beiden bauartgleichen Smartphones nicht unterscheiden kann. So wird bei Transaktionen nur jedem sein Smartphone angezeigt. Nach Kontaktaufnahme mit DiBa wurde mir von einem Mitarbeiter geraten, ich solle mir ein neues Handy zulegen, dann könne das System beide Handys auseinander halten. Toll !!!!
Jetzt wirbt DiBa mit noch mehr Sicherheit bei Bank to go und kündigt an, dass schon beim Einloggen das Einloggen mittels Smartphone bestätigt werden muss. Und was soll nun geschehen, wenn einer von uns nicht erreichbar ist und der Partner von dessen Konto eine Überweisung tätigen will ?? Man kann sich ja nicht mal mehr in das Konto des Partners einloggen???( Nebenbei bemerkt, Vollmachten liegen vor )
Aufgrund dessen wurde nochmals Kontakt mit DiBa aufgenommen, jetzt verweisen sie auf die Möglichkeit von mTan Verfahren, wobei die TAN auf das Handy geschickt wird. Auf welches Handy? Auf das Handy meiner Frau, die zeitlich nicht erreichbar ist ???
Das System Bank to go ist nicht ausgereift. Bei allem Respekt, aber wenn das DiBa nicht hinkriegt. Wer hat denn das System Bank to go entwickelt ? der Hausmeister womöglich ? Es gibt doch sicherlich viele Lebensbeziehungen, die ein bauartgleiches Smartphone haben, das muss man doch lösen können.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #56   von  am


5

Girokonto - zur ING gewechselt und sehr zufrieden


Ich hatte schon lange ein Extrakonto bei der ING-Diba, Das Girokonto habe ich jetzt zum 01.04.2019 eröffnet, da meine lokale Bank plötzlich 9 Cent für jeden Buchungsposten haben wollte. Da ich schon lange Onlinebanking bei der Hausbank nutzte, fiel meine Entscheidung zum Wechsel. Das Girokonto war schnell und unkompliziert eröffnet. Per Kontenwechselservice wurden automatisch sämtliche Unternehmen angeschrieben. Super und kostenlos von der ING. Giro & Visacard schnell erhalten, Start super gelungen und jetzt kann ich ab 50 Euro kostenlos an noch mehr Automaten Geld ziehen. Per Banking-App auf dem Handy super transparente Handhabung. Danke ING Diba :-)





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #55   von  am


5

besser als jede Schalterbank


Bin sehr zufrieden, es klappt alles problemlos bei der DIBA. Onlinebanking ist das beste was ich bislang hatte und ich habe alle meine anderen Konten jetzt gekündigt. Ich brauche keine teure Schalterbank.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #54   von  am


1

Never ever again!!.....


Solange man bei der Diba Kunde ist geht es gerade noch (lohnt sich auch nicht wirklich: auf die Mini-Zinsen kann man heutzutage getrost verzichten, komplizierte Verfahren, Depotabwicklung etc. eher nicht empfehlenswert), aber wenn man dann die Bank wechseln will und Gelder bzw. Depot übertragen möchte kommt der absolute Hammer: Depotübertrag wird trotz Einzugsauftrag der Empfängerbank erst gar nicht bearbeitet (Ausrede nach Monaten:Überlastung!!) und Überweisungen werden unter Fadenscheinigen Begründungen nicht ausgeführt!! meine Empfehlung nach ca. 10 Jahren als Kunde: Finger weg von dieser sog. Bank!!!!!!!



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #53   von  am


5

Tel.-PIN verbummelt - freundlicher Service


Möchte mich auf diesem Weg bei der freundlichen, kompetenten Mitarbeiterin bedanken. Hatte meine Tel.-PIN verbummelt. Sie kam prompt per Post. Da ich in meinem Alter schon recht tüte-lich bin, nahm sie mich dann bei der Einrichtung an die Hand. Beantwortete mir auch alle anderen Fragen, kompetent, geduldig und freundlich. Nochmals danke



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #52   von  am


1

mit Telefonservice nicht zufrieden


Sehr schlechter Telefonservice, extrem überheblich, Anträge werden anscheinend nicht mit Priorität bearbeitet, wichtige Briefe gehen verloren bzw. kommen garnicht erst an! Wenn man bei der Ing Diba auf sein Sparkonto zugreifen möchte muss man grundsätzlich damit rechnen, dass sich die ganze Sache über 1 Monat hinauszögert, da die Mitarbeiter anscheinend Antrage nicht mit Priorität bearbeiten und man alles doppelt und dreifach absenden muss da wichtige Briefe garnicht erst ankommen oder falsch zugeordnet werden. Der Kundenservice reagiert überheblich, lässt einen nicht ausreden und wenn man dann nach über 1 Monat mit einem Anwalt droht wird man als unkooperativ abgestempelt.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #51   von  am


1

Girokonto - Girokontoprämie verweigert


Ich kenne viele sehr schlechte Banken in Deutschland. Dazu gehören u.a. die DKB und die Degussa-Bank und viele schlechte wie die comdirect und die Consors. Die "Goldene Himbeere" der Unfähigen erhält von mir dieses Jahr die ING. Der 1. Preis für Hochnäsigkeit und Ignoranz von Kunden, die auf ihr Recht bestehen.

Was ist passiert? Auslöser war ein Werbeflyer, den ich am 30.11.2018 erhielt. Darin hieß es: Machen Sie den Sack zu! Sie erhalten für ihr Girokonto einmalig 50 Euro, zwei aufeinanderfolgende monatliche Gehalts- und Renteneingänge von mindestens 1.000 Euro in den ersten vier Monaten genügen. Ich dachte, das mach`ich. Leicht verdientes Geld. Denkste.

Also startete ich die Änderung meiner Bankverbindung, so daß für den Januar 2019 und den Februar 2019 die Gehaltseingänge gemäß obiger Bedingungen auf den ING-Girokonto eingingen. Da meine Erfahrungen mit den Banken in den letzten Jahren stark gelitten haben, fragte ich sicherheitshalber nach, ob das mit der Prämie denn klappe.

Die Bank schrieb mir daraufhin, daß Sie mir die Prämie NICHT überweise, weil ich die Teilnahmebedingungen nicht eingehalten habe. Konkret: Ich wäre aus dem Zeitraum 4 Monate herausgefallen, weil ich das Girokonto "dummerweise" bereits am 19.09.2018 eröffnet habe. Klar: Was sollte ich machen, schließlich mußten ja die Käufe, Verkäufe und Dividenden auf irgendein Konto überwiesen werden. Was bleibt da anderes als das Girokonto?

Nur: Warum sendet mir die Bank am 28. November 2018, also über zwei Monate später nach Eröffnung meines Girokontos diesen Werbeflyer, indem sie den Übertrag von Gehalt auf das ING-Girokonto mit 50 Euro belohnen? Wissentlich, daß das innerhalb dieser vier Monate Vorgabe gar nicht mehr zu schaffen ist.....

Die erste Überweisung hätte somit nach ING-Vorgabe noch im Dezember 2018 erfolgen müssen! (ING-Rechnung - Konto im Sept. 18 eröffnet - bis Dezember 2018 vier Monate). Somit war ich mit meiner ersten Überweisung im Januar 2019 zu spät dran. Laut ING-Auffassung. Nicht nach meiner. Noch dazu hatte die Bank diese Prämie zwischenzeitlich auf 75 Euroerhöht.

Weil ich ja weiß, wie die Banken solche Fristen auslegen und der Kunde meist auf der Strecke bleibt, weil die Bedingungen kleinlichst aufgelegt werden, habe ich mich Anfang Dezember 2018 telefonisch erkundigt: Gibt es die Prämie auch, wenn ich das Gehalt erst im Januar 2019 überweise? Die nette Dame meinte, da werden wir für Sie sicherlich eine kulante Lösung finden. Zumindest tat sie so, als ob sie Verständnis zeigen würde.

Richtig empört hat mich aber die ING mit ihrer Formulierung: Sie könne die Prämie auch deshalb nicht gewähren, weil sie alle "ihre Kunden fair und gleich behandeln". Mir diesen Anstrich zu verpassen, nur weil ich berechtigte 50 Euro einfordere. Eine außergewöhnliche Respektlosigkeit gegenüber einem Nochkunden.

Der eigentliche Hammer ist aber: Die wissen, daß ich am 19.09.18 ein Girokonto eröffnet habe, senden mir am 30.11.18 den besagten Werbeflyer zum Übertrag zu, wohlwissend, daß ich im Dezember 2018 aus ihrer irrsinnigen Vorgabe von vier Monaten herausfalle und verpassen mir sozusagen im Vorbeigehen noch einen Fußtritt. Was will ich denn anderes, als daß sie mich fair und gleich behandeln?

Auf was bestehe ich? Auf das, was mir zusteht. Sonst nichts. Offen gestanden ist das, was die ING unter dem Vorwand ihrer Teilnahmebedingungen durchzieht, gegenüber mir als Nochkunden eine bodenlose Frechheit.

Ich werde eine Beschwerde an den Ombudsmann der Banken senden. Wenn ich mir das im Internet ansehe, muß ich feststellen, daß die Anzahl dieser seit Jahren offenbar kontinuierlich steigt. Kein Wunder. Wenn selbst solche bisher guten Banken wie die ING ihre knallhafte Linie durchziehen. Ich sehe nicht ein, hier klein bei zu geben. Mein Depot dort habe ich zwischenzeitlich aufgelöst, die meiner Familie mit insgesamt einem satten fünfstelligen Betrag ziehe ich ebenfalls ab und lasse alle Kontoverbindungen löschen.

Bald weiß ich nicht mehr, welche Bank ich noch auswählen soll. Die Anzahl an sehr schlechten und schlechten Geldinstituten nimmt seit Jahren stetig zu. Offenbar muß man heutzutage einiges an Unzumutbarem in Kauf nehmen. Ob es nun der Service ist, die Bankgebühren, die Filialausdünnung, die arrogant bis abgehoben wirkenden Angestellten, die mangelnde Kundenempathie, das fehlende Realitätsbewusstsein, der Verkaufsdruck, der auf dem Kunden abgeladen wird und noch einiges andere mehr.

Die ING hat null Punkte verdient. Sehr bedenklich stimmt die Herangehensweise an sog. Problemfälle wie bei mir. Abkanzeln und Abservieren - das versteht die ING. Selbst mal darüber nachzudenken, ob man sich hier nicht doch einen Fehler erlaubt hat, dagegen nicht.

Die Quittungen erhalten sie bald präsentiert. Als Kunden haben Sie uns gesehen.





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #50   von  am


5

5 Sterne Bank


Einige "Big Player" der Onlinebanken starten übers Jahr gesehen immer mal wieder besondere Aktionen, die sich für Neukunden durchaus lohnen. Eine dieser haben wir Anfang Dezember 2018 wahrgenommen. Man mußte sich tummeln, weil sie nur 1 Monat Gültigkeit hatte. Die ING stellte als Prämie 75 Euro in Aussicht, wenn man von einer Fremdbank Wertpapiere im Wert von mindestens 5.000 Euro aufs ING-Depot überträgt. Die "Liegedauer" dort beträgt mindestens 6 Monate.

Viele Banken weisen nun darauf hin, daß es sich prämienschädlich auswirkt, wenn ein erneuter Übertrag zu einem anderen Institut innerhalb der vorgegebenen Haltedauer erfolgt. Von der ING konnte ich dazu nichts finden. Vielleicht habe ich es aber auch überlesen. Die Online-Depoteröffnung war ein Kinderspiel. Schnell und unbürokratisch stand mit das Depot mit Zugangsnummer, Internetbanking PIN und DibaKey zur Verfügung. Die letzteren beiden müssen beim ersten LOGIN durch persönliche PINs ersetzt werden. Das Formular für den Depotübertrag war beim Onlinedepot hinterlegt. Ausfüllen, überprüfen, ausdrucken. Das war`s. Die ING wies mich darauf hin, daß ich es gleich zur abgebenden Bank senden sollte.

Das geschah und innerhalb von 12 Bankarbeitstagen (wirklich, eigentlich kaum zu glauben) standen die übertragenen Wertpapiere im ING-Depot.

Dieselbe Prozedur führten wir auch für unseren minderjährigen Sohn Anfang Dezember 2018 durch.

Hier gab es ein Missverständnis, weil die ING darauf wartete, daß wir uns als Elternteile beide noch postalisch verifizieren. Das war jedoch nach den bisherigen Vorgehensweisen eben nicht nötig, weil sowohl ich als auch meine Gattin dort bereits Kunden waren. In dem Trubel der Vorweihnachtszeit ging das unter. So konnten wir erst nach einigen Telefonaten klären, daß die Depoteröffnung nach Zusendung der Geburtsurkunde auch ohne weiteres Postident-Verfahren möglich ist und auch so durchgeführt wurde.

Mitte Januar 2019 erhielten wir die nötigen Unterlagen wie schon oben beschrieben auch für unseren Sohn.

Und hier kommt ein Aspekt, eigentlich sind es mehrere, ins Spiel, den viele, viele Banken und Kreditinstitute, die überwiegend online ihre Geschäfte durchführen, längst aus den Augen verloren haben, nämlich: Menschlichkeit, Fairness, Kundenservice, Offenheit, Respekt, Wertschätzung.

Allen Mitarbeitern, mit denen ich telefoniert und per email kommuniziert habe, möchte ich diese Charakterzüge bescheinigen.

Ich behaupte, daß ich mich seit mindestens 5 Jahren bei keiner Onlinebank so wohlgefühlt habe wie dort.

Per email wurde uns versichert, daß wir natürlich (was es keineswegs ist, weil der Zeitrahmen Ende Dezember 18 längst überschritten war) auch die Prämie für unseren Sohn erhalten. Und diese stand dann innerhalb von drei (!!) Tagen bei ihm auf dem Extrakonto. Bei mir ging es mit der Prämienbuchung ebenfalls sehr fix.

Gleichzeitig habe ich auch mein Gehalt dorthin übertragen, weil es eine Prämie von 50 Euro gab, die nach zweimaligen Einbuchen über mind. 1000 Euro in den nächsten vier Monaten nach Kontoeröffnung ausgeschüttet wird. Als ich monierte, daß es kurz vorher noch 75 Euro waren, sagte mir die Bank schriftlich zu, sie werde sich darum kümmern, wenn zwei Gehälter eingegangen war. Sie könne jetzt noch keine Kulanz versprechen, prüfe die Sachlage danach aber erneut.

Andere Banken bügeln einen bei solchen Wünschen gnadenlos ab. Keine Chance auf irgendein Entgegenkommen. Nullkomma null. Wirklich, das ist so. Ich kenne viele dieser sog. kundenorientiert arbeitenden Kreditinstitute. Sobald man etwas verlangt, was sich außerhalb der Status Quo bewegt, ist man als Kunde im Nirvana der Hoffnungslosigkeit gefangen. Diese Unflexibilität hat bei mir dazu geführt, daß ich vielen auf Nimmerwiedersehen die Freundschaft gekündigt habe. Von Kundenausrichtung keine Spur mehr.

Das Onlinebanking ist übersichtlich und die Navigation durchs Menü locker. Allerdings arbeitet die ING nach wie vor noch mit iTan-Listen, die angeblich unsicherer sein sollen als Secure-App oder SMS. Deswegen zeichnet diese Überweisungsfreigabeform gegen Ende des Jahres das Zeitliche und wird nicht mehr gestattet. Wie sich die ING darauf einstellt, ist mir bisher nicht bekannt. Das die Bank das hinbekommt, steht für mich jedoch außer Zweifel. Die Bank ist für mich ein Buddy, Kumpel, mit dem ich mir durchaus vorstellen kann, längerfristig auch in anderen Bereichen wie Krediten, Baufinanzierung etc. zusammen zu arbeiten. Die haben es wirklich verdient und heben sich gewaltig wie eine neue Insel geschaffen durch einen Vulkanausbruch aus dem Einerlei der Wichtigtuer-Banken hervor.

Die ING ist eine der ganz, ganz, ganz wenigen 5-Sterne-Banken, die in Deutschland agieren. 9 Millionen Kunden können sich nicht irren. Gut, daß dachte ich früher auch von der Consors und von der comdirect. Beide haben sich aber vom Status "gut" in den Status "ausreichend" verschlechtert. Der Telefon-Support ist bei beiden eine einzige Enttäuschung und sie handeln nach dem Motto: Wer sich bewegt, hat sich schon verloren.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #49   von  am


1

Service arrogant und überheblich


Ich bin seit ca. 20 Jahren, früher Entrium, Kunde bei der ING. Der Kundenservice war all die Jahre wirklich angenehm und freundlich, man fühlte sich ernst genommen und Kulanz war kein Fremdwort. Über den derzeitigen Service kann ich nur den Kopf schütteln, unfähig zu einem sachlichen Dialog, ganz im Gegenteil. Arrogant und überheblich. Ich bemühe mich, wenn möglich, überhaupt keinen telefonischen Kontakt mehr mit der ING aufzunehmen. Früher hatte ich eine angenehme Geschäftsverbindung zur ING, aber das ist schon lange her. Ich überlege schon seit längerem mir eine andere Bank zu suchen. Möchte mir das auf Dauer nicht mehr antun.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #48   von  am


5

Girokonto - Lob für App


Ich kann nur sagen, die App von ING ist toll und wenn jetzt noch die Bezahl-App kommt, dann ist alles beisammen.

Jedenfalls ich brauch im Moment nicht mehr.

Gruß
Jochen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #47   von  am


1

Ärger mit Formularen


Ich bin seit 2006 bei DiBa, aber was derzeit abgeht, passt auf keine Kuhhaut.

Ich bin Grenzgänger und bekomme seit 2016 die Aufforderungen, die ausländische Steuernummer anzugeben. Habe ich aber nicht, aufgrund von Binationalen Abkommen.

Habe bestimmt 3x schon dSchreiben mit Belegen eingeschickt - zurück kommt nur Standard -08/15 Schreibe, die brauchen ausländische Steuernummer. Die Kundenpost lesen die gar nicht.

Dann der Hammer: Im Oktober kam ein Brief mit der Aufforderung, innerhalb von 2 Wochen das Formular wieder mal zurückzuschicken, ansonsten kündigen die mein Konto?

Nochmal alles ausgedruckt, abgeschickt (per Post und email an info@...). 3 Wochen später die allerletze Drohung per Post bekommen, die kündigen jetzt mein Konto.

Tief durchgeatmet und Luft geholt und bei der Kundenbetreuung angerufen. Ja ne, die haben NICHTS bekommen - trotz der automatischer Bestätigung von denen email-Adresse und Postversand. Ist klar...

Hab mich denn per email nochmal beschwert und total freche, unmögliche, in keinster Weise angemessene, uneinsichtige Mail vom LEITER Servicezentrum bekommen, die Angelegenheit wäre immer noch nicht erledigt, weil das Formular von der Frau noch fehlt. Sie wurde aber kein einziges mal angeschrieben.

Da weiss man, wie mit persönlichen Daten umgegangen wird und was für ein Stellenwert der Kunde hat. Unglaublich, habe sowas bei keiner Firma oder Bank bisher erlebt.

Ich eröffne gerade ein Konto bei einer anderen Bank. Diba - geht gar nicht!



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #46   von  am


3

Girokonto - leider (noch?) keinen Fingerprint


Die App kann bei Android leider (noch?) keinen Fingerprint. Standardfunktionen sind aber gut implementiert....
Wer kurz die Umsätze checken will und hie und da eine Überweisung macht, ist eigentlich gut bedient.

Überweisung per Foto haben wir nich nicht getestet.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #45   von  am


3

Kundenservice zunehmend unfreundlich


Ich bin seit über 15 Jahren Kundin der IngDiba und empfinde den telefonischen Kundenservice zunehmend als unfreundlich und leicht arrogant. Man hat nicht das Gefühl, als (Stamm-)Kundin gerne und freundlich bedient zu werden. Das Angebot zur Ablösung der Hypothek war sehr schlecht. Mein Mann und ich werden nun das Angebot und die Konditionen der lokalen Bankhäuser prüfen, um unsere gesamte Kontoverbindung zu wechseln.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #44   von  am


1

Girokonto - DiBa kündigt Dispo bei Schufa-Eintrag


Im Januar 2018 haben wir unser Konto bei der ING eröffnet. Waren soweit zufrieden. Aufgrund eines negativen Schufaeintrags der sofort erledigt wurde, wurde unser Dispo gekündigt. Wir hatten kein Zugriff mehr auf unser Konto. Mein Mann hat eine saubere Schufa und ich den einen Eintrag der sofort erledigt wurde. Unsere Scorewerte sind sehr gut. Ich finde es sehr schade, dass die ING uns nicht entgegenkam oder geholfen hat. Wir wurden vom Kundenservice sehr schlecht behandelt. Den Stress hätten wir mit einer Hausbank nicht gehabt. Jetzt wechseln wir wieder zur Volksbank wo man einen persönlichen Berater hat ,der uns freundlich betreut und uns sofort geholfen hat.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #43   von  am


1

Durcheinander beim Kundenservice


Der schlechteste Kundenservice, den ich je erlebt habe...

Ich habe PostIdent gemacht. Dann musste ich noch nein Aufenthaltstitel nachschicken. Alles gemacht. 1 Monat lang gewartet. Nichts passiert. Ich habe 30 Minuten lang telefoniert. Und erfahren, dass meine Daten falsch zugeordnet waren. Aber jetzt endlich haben sie das gefunden und jetzt sollte es laufen...Noch einige Wochen sind vergangen, meine karte kam immer noch nicht. Nochmal telefonieren. Und dann erfahre ich, dass sie mein PostIdent nicht haben....

Chaos! Der schlechteste Umgang mit den Personaldaten, den ich in der letzten Zeit gesehen hab.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #42   von  am


1

Girokonto - schlechter Service


Ich bin seit 1999 Kunde der ING-DiBa, damals noch Entrium.
Damals war der Kundenservice wirklich erstklassig, kompetent und entgegenkommend, das war einmal, heute stattdessen unfreundlich und genervt. Ich bzw. meine Ehefrau haben inzwischen Kontakt mit meiner Hausbank aufgenommen.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #41   von  am


1

Dispo ohne Vorankündigung gesperrt


Kundenservice ist sehr negativ. Mein Dispo wurde ohne Vorankündigung gesperrt und das Konto soll innerhalb von 14 Tagen ausgeglichen werden. Da der Dispo um 50% höher war als der Geldeingang, wurden alle Lastschriften, Dauerauftrage und Überweisungen mit sofortiger Wirkung storniert. Zum Leben braucht man ja kein Geld!!!! Eine Ratenzahlung wurde mir erst gar nicht angeboten. Kann dieses Bank in keinster Weise empfehlen.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #40   von  am


1

Girokonto - Bank setzt Kontoüberziehungsrahmen hrab


Ich hatte einen Kontoüberziehungsrahmen von 3000,- Euro und diesen wegen Autokauf fast aufgebraucht. Bin Beamter und seit 1996 beim Bundesdienst. Der Arbeitgeber überwies mir im Juni den Gehalt einen Tag später, sodass ein von mir gemachter Abbuchungsauftrag abgewiesen wurde. Kurz darauf schrieb mir die Ing-Diba Bank, dass aufgrund meiner Bonität mein Überziehungsrahmen auf 2000,-- Euro und kurze Zeit darauf auf 0 Euro gesenkt wurde. Jetzt bekomme ich immer wieder Mahnungen und Spesen verrechnet und wahrscheinlich auch hohe Überziehungszinsen. Glauben die von der Bank, dass ich so viel verdiene, sodass ich das Konto innerhalb einem Monats begleichen kann. Ich werde ehesmöglichst das Konto begleichen und nie wieder die Ing-Diba Bank nehmen und kann diese auch nicht weiterempfehlen, da die Bank macht was sie will.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #39   von  am


1

Girokonto - 3 Anrufe - 3 unterschiedliche Antworten


Leider eine sehr unschöne Erfahrung, die mich sehr viel Zeit, Geld und Nerven gekostet hat. Ein unterirdischer Service mit frechen Mitarbeitern die unterschiedliche Antworten auf ein und dieselbe Frage geben.
Ich wollte für einen Tag das Limit meiner Kreditkarte erhöhen um ein Auto kaufen zu können. Erste Aussage - "das ist nicht möglich, da das Konto erst seit 10 Wochen besteht" - ich sollte das bar bei einer Reisebank abholen. (Fünfstelliger Betrag)
Da dieser Vorgang bei jeder Bank normal ist, habe ich, bevor ich das Geld auf das ING Diba Konto gebucht habe nochmal nachgefragt, da ich der ersten Aussage nicht getraut habe. Die Mitarbeiterin wirkte etwas unsicher. Zweite Aussage - kein Problem, dafür müssen sie an dem Tag kurz anrufen, dann machen wir das" (Ich habe extra auf die vorherige Aussage hingewiesen ! Alles kein Problem !
Einen Tag später angerufen - dritte Aussage - "das geht nicht, da das Konto zu frisch ist. Ausserdem hätte man mir das ja auch schon gesagt." Auf den Hinweis das die Kollegin einen Tag vorher was anderes gesagt hat, wurde mir mehrfach abgesprochen, dass ich mit der ING Diba gesprochen hätte. (Habe zum Glück einen Zeugen)
Auf die Nachfrage wie ich jetzt an MEIN Geld komme, kam der Hinweis dass ich die Bargeldabhebung beantragen kann und dann in drei Tagen Geld abholen kann....Die Mitarbeiter berufen sich auf Vorschriften (verstecken sich dahinter)- dieses Verhalten, vor allem mehrmals meine Aussage als nicht wahr hinzustellen hat leider nichts mit
Service zu tun. Im Gegenteil man fühlt sich veräppelt und beleidigt.





Girokonto beantragenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #38   von  am


4

Zur BankingToGo-App


Zur BankingToGo-App: Der Funktionsumfang ist noch sehr bescheiden und Fingerabdruckerkennung (TouchID) ist bei mir jedenfalls nicht möglich. Nutze Android mit Huawei Nova. Ansonsten ist die ING-DiBa eine sehr modern ausgerichtete Bank, kann mich nicht beklagen...



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #37   von  am


1

eine vollständig automatisierte Bank


Wer sich mit seinen finanziellen Bedürfnissen immer im Mainstream bewegt, nicht selbständig tätig ist und selten bis niemals einen Kredit benötigt ist hier genau richtig. Das normale Tagesgeschäft läuft in der Regel problemlos. Aber wehe Sie wollen einen Kredit oder schlimmer noch Sie sind selbstständig. Dann ist auch egal ob Sie schon 20 Jahre Kunde bei der Bank sind. Dann stellt sich heraus, dass die DiBa eine fast vollständig automatisierte Bank ist. Entscheidungen werden von Software getroffen und Sie fühlen sich dann wie im Kampf gegen Windmühlenflügel. In dieser Situation steht dann wieder der Weg zur ortsansässigen Sparkasse an, wo man sich mit dem Kunden beschäftigt. Der einzige Grund warum ich noch nicht mit allen meinen Konten bei der DiBa ausgezogen bin, ist der Aufwand dafür. Sonst wäre ich längst weg.
Die DiBa kann der Hausbank nicht ersetzen



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #36   von  am


3

Telefonbanking


Hallo Leute, ihr interessiert euch wie ich auch für die Leistung der ING DiBa? Seit 2002 bin ich Kunde bei der DiBa und habe Telefonbanking vereinbart. Das klappt auch gut. Nur die Kosten für mein Girokonto werden ständig verändert, leider wird es nicht besser und kostenlos bleiben. z.B. wird in Zukunft für Überweisungen über einen Kundenbetreuer 2,50 Euro kosten. los ging es mit dem Kontoauszug per Post 0,70 Euro. Und so geht das weiter. Neukunden werden umgarnt und die Treuen Kunden werden abgezockt. Auf Nimmer Wiedersehen ING DiBa.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #35   von  am


1

Girokonto - Konto blockiert


Eine Bank, die so sicher ist, dass ich selber nicht mehr auf mein Konto komme seit 2 Wochen. Und das weil ich nach einer TAN gefragt wurde, dann gemerkt habe, ich habe Sie nicht, und das Fenster dann wieder geschlossen habe. Das ist bei der ING Diba Grund genug, das Konto zu blockieren (alles zu meinem besten natürlich). Dann gibt der Kundenservice falsche Informationen oder vergisst, auf wichtige Sachen hinzuweisen und ruck-zuck ist das Konto wieder Blockiert, noch bevor man die Chance hatte, es überhaupt zu entsperren.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #34   von  am


1

Telefon-Pin verlegt - unfreundlicher Service


Anfangs waren wir zufrieden. Aber wehe du verlegst Deine Telefon-Pin.

Wollte mehrere Überweisungen innerhalb der Diba durchführen. Die SMS Tan Nummern haben aber 30min benötigt um einzutreffen.
Da bei den Aufträgen innerhalb von 10min keine Eingabe erfolgte, wurde der Banking Zugang gesperrt. Also angerufen und vor Aufregung falsch Telefon-Pin eingegeben.

Prompt wurde alles komplett gesperrt. Seit Mittwoch habe ich keinen Zugang zum Onlinebanking, kann keine Überweisungen durchführen und keine Käufe und Verkäufe der Aktien. Heute ist mittlerweile Samstag und die neue Pin ist immer noch nicht da.
Kundenservice weigert sich das Online Banking zurück zusetzen, damit ich mit meinen noch vorhandenen Tan Nummer mich freischalten kann.

Dafür unfreundlich und genervter Kundenservice, welcher einem ins Wort fällt und Sprüche wie Selber Schuld. So etwas muss ich mir nicht antun und wir werden unsere gesamten Konten und Depots bei der Diba schließen und wechseln - natürlich erst wenn ich wieder einmal Zugriff habe.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #33   von  am


1

Enttäuscht


Die DiBa ist für Kritik nicht offen, wenn es um deren mangelhaften Service geht.
Sie wird oft in der Werbung hoch gelobt, was ich nicht nachvollziehen kann.

Bei Neukunden sehr freundlich und mit Lockangeboten, wenn man den Service kündigen möchte leider teuer, unverschämt und unfreundlich! Dann zeigt sich das wahre Gesicht. Horrende Gebühren werden erhoben und diese nicht verständlich erklärt.

Ich bin von dieser Bank sehr enttäuscht! Leider interessiert das bei der DiBa niemanden :-(



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #32   von  am


5

Girokonto - beste Leistungen


Anfang 2011 eröffnete ich erstmals mein Girokonto bei der ING DiBa im Rahmen einer größeren Testaktion von 11 weiteren Anbietern (1822direkt, comdirect, Commerzbank, Consorsbank, DAB, HVB, Netbank, Postbank, VTB, VW-Bank und die Wüstenrotbank). Die 50 Euro Startguthaben waren durch einfachste Voraussetzungen leicht einzufahren und nach 3 Monaten kündigte ich.12 Monate später wollte ich mich überzeugen, ob die Bedingung „erstes“ Girokonto mir weitere 100 Euro bescheren. Ja- Prämie eingefahren und erneut gekündigt.

2015 brachte mir zum dritten Mal eine Gutschrift i.H.v. 75 Euro und nahm einen zusätzlichen Vorteil mit: 1,25% Zinsen p.a. für das erste Extra-Konto. Garantiert für 4 Monate ab Kontoeröffnung und Guthaben bis 100.000 Euro.

2017 wieder dasselbe Spiel. Wie immer als einzige Voraussetzung: Zwei aufeinanderfolgende monatliche Gehaltseingänge über mindestens 1.000 Euro in den ersten 4 Monaten genügen schon und die ING DiBa bedankt sich mit 50 Euro fürs „erste“ Girokonto. OK, bitte schön- noch ein Dankeschön obendrauf: 75 Euro Gutschrift für die Eröffnung meines ersten Direkt-Depots, weil mein Depot innerhalb von 6 Wochen nach Eröffnung ein Volumen von mindestens 5.000 Euro aufweist.

HINWEIS:

Das Angebot gilt für alle, die in den letzten 12 Monaten kein Direkt-Depot (bzw. Girokonto/Tagesgeldkonto) geführt haben.
Na, das wissen wir doch! Oder?


ANMERKUNG:

Die Consorsbank und die 1822direkt unterstützten solche Kunden (verständlicher Weise) nicht.


Der Login zum Online- Banking erfolgt im ersten Schritt mit der Zugangsnummer und meinem zehnstelligen Kennwort. Im zweiten Schritt tippe ich über die gezeigte Tastatur 2 markierte Ziffern vom 6stelligen DiBa Key ein. Diese Vorgehensweise ist an Sicherheit nicht zu toppen!

Die klare Darstellungsstruktur gefällt mir supergut. Alles perfekt auf einen Blick. Das Punkt für Punkt Durchklicken passt. Die „nervösen“ automatischen Fenstereinwürfe der Consorsbank machen mir es dagegen unnötig schwerer. Das grelle Oranje zeigt klar und deutlich den Heimatsitz der ING DiBa.

Zentral angeordnet sind die wirklich wichtigen Arbeitsgrundlagen:

Die Kontenübersicht zeigt die Salden getrennt nach einzelnen Konten (Girokonto/Extra Konto/Depot) und summiert meinen Gesamtbestand. Direkter Zugriff auf die Navigation für Überweisungen, Daueraufträge, Postbox, Service, Depotbewertung, uvm.


MEIN FAZIT:

Dauerhaft verwende ich schon immer mindestens 2 Girokonten. Die Leistungen der ING Diba gehören ganz sicher zu den Besten.
Somit kann ein drittes, definitiv kostenloses Online-Girokonto überhaupt nicht schaden. Im Gegenteil, die sympathischen Nachbarn aus den Niederlanden sind mir sogar immer wieder dankbar- WOW!






Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #31   von  am


5

Depot - ING-DiBa Depot


Anfang 2011 gelangte ich erstmals durch meine Girokontoeröffnung zur ING DiBa. Mein Motto: Probieren ist besser als studieren und ein (für mich zusätzliches) kostenloses (!) Depot kann nie schaden- ergo, Test im Jahr 2012!

Im Jahr 2013 lockte mich wieder einmal die Consorsbank mit 4,0% Guthhabensverzinsung aufs Tagesgeld. Bedingung: Depotlöschung bei einer Fremdbank. Da gab es kein Halten, selbst als zufriedener Kunde der ING Diba- ich wechselte mit meinem Depot.

Im Jahr 2017 kam ich zurück: 75 Euro Gutschrift für die Eröffnung meines ersten Direkt-Depots, weil mein Depot innerhalb von 6 Wochen nach Eröffnung ein Volumen von mindestens 5.000 Euro aufweist. Die 50 Euro für die Girokontoeröffnung nahm ich selbstverständlich ebenfalls dankend mit!

HINWEIS: Die Angebote gelten für alle, die in den letzten 12 Monaten kein Direkt-Depot/Girokonto geführt haben.

Die klare Darstellungsstruktur gefällt mir supergut. Alles perfekt auf einen Blick. Das Punkt für Punkt Durchklicken entspricht voll und ganz meinen Wünschen. Die „nervösen“ automatischen, riesigen Fenstereinblendungen der Consorsbank empfinde ich als total lästig. Nicht so glücklich bin ich mit dem grellen Orange. Die comdirect verwöhnt meine Augen mit dezenten Farbtöne- das mag ich!

MÖGLICHKEITEN IM BROKERAGE:

- Die Depotbewertung bietet einen Überblick über den Depotbestand, bewertet mit den aktuellen Kursen und einer Gewinn- / Verlustrechnung. Extra-Service: Die Depotbewertung jederzeit ausdrucken, exportieren und in die Watchlist übernehmen, Bestanddetails aufrufen und fehlende Einstandswerte selbstständig pflegen.

- Der praktische Ordermanager zeigt mir eine Übersicht aller offenen, ausgeführten oder gelöschten Orders mit weiterführenden Informationen wie z.B. dem Ausführungskurs. Extra-Service: Die Übersicht jederzeit ausdrucken und exportieren. Weiterhin kann ich von hier aus die bestehenden Orders ändern oder löschen.

- Wertpapiere kaufen oder verkaufen Im Menü "Konten und Depots" anklicken und dann in der oberen Navigation auf "Kaufen" oder "Verkaufen". Zum Kauf entweder ISIN / WKN oder Wertpapierbezeichnung eingeben, beim Verkauf das zu verkaufende Wertpapier auswählen. Die passende iTAN oder mTAN eingeben, dann auf "Zahlungspflichtig kaufen" oder "Zahlungspflichtig verkaufen" klicken. Mein Auftrag wird nun bestätigt. Wenn ich mehrere Wertpapieraufträge erteilen will, verwende ich die TAN einfach als Session TAN.

Bei der ING-DiBa können Wertpapiere an allen deutschen Börsen (einschließlich Xetra), außerbörslich im Direkthandel und Aktien in USA oder Kanada handeln. Dazu über 10.000 Fonds und ETFs. Mit dem gezielten Einsatz von Limits manage ich mein Depot auch in bewegten Märkten erfolgreich. Die ING-DiBa stellt Ihnen verschiedene Limittypen zur Verfügung.

KOSTENGÜNSTIG:

Für Teilausführungen (im Vergleich zu einer Vollausführung) fallen KEINE ZUSÄTZLICHEN Orderprovisionen an. Wobei ich ein Fan vom Direkthandel bin, dort kommt es erst gar nicht dazu.
Außerdem profitiere ich im Direkthandel von direkten Wegen, minimalen Orderpreisen und übersichtlichen Vergleichs- und Tradingfunktionen mit der komfortablen Ordermaske. Die Order wird über Tradegate, Gettex oder außerbörslich über Handelspartner ausgeführt.

ANMERKUNG: Die Postbank bietet das nicht an, sondern kassiert voll ab!


- Wertpapierüberträge zu meinen anderen Depots (z.B. comdirekt) erteile ich online.
- Eine Weisung wegen der Teilnahme an Kapitalmaßnahmen oder die Bestellung von Eintrittskarten für Hauptversammlungen kann ich ebenfalls online ausführen.


MEIN FAZIT:

Selbst mein Depot kann ich ganz bequem online löschen. Aber warum sollte ich ein solch einfach geniales oder genial einfaches Depot überhaupt löschen? Gerne möchte ich einen Zusatzstern vergeben, jedoch ist hier 5 die Maximalzahl.







Depot beantragenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #30   von  am


1

kein Fingerspitzengefühl


Bisher hielt ich die ING-Diba für eine der besseren Onlinebanken.

Das hat sich grundlegend geändert.

Wie einige andere auch bietet die ING-Diba nur besser verzinste Konten für Neukunden an. Natürlich zeitlich begrenzt auf 4 Monate oder kürzer. So arbeitet auch die Consors Bank. Kunden-Diskreminierung auf breiter Ebene.

Die Benachteiligten sind die Altkunden.

Was sich aber die ING-Diba beim Konto meiner Tochter erlaubt hat, ist schon sehr grenzwertig.

Durch einen Depotübertrag ist meine Tochter mit 14,22 ? ins Minus gerutscht. Für einen an und für sich kostenfreien Depotübertrag Ende November 2016. Woher das Minus kam, konnte die ING-Diba nicht konkret definieren. Es war einfach da. Schriftlich wollte sie sich dazu nicht äußern.

Der Freistellungsauftrag war zu niedrig, soviel sagte ihr die Bank, den hat sie anschl. angepasst. NUR: Die ING-Diba hat die Korrektur erst zum 31.12.16 vorgenommen.

Zwischenzeitlich erhielt sie eine Erinnerung für das Kontominus am 16.12.16. Eine zweite Erinnerung am 23.12.16 mit der Androhung, daß ihr Konto gesperrt wird und sie mit einem Gerichtsverfahren rechnen müsse, wenn bis 06.01.17 der Betrag nicht ausgeglichen wurde.
Niemand sagte uns, daß die Steuerberichtigungen erst zum Jahresende erfolgen. Die comdirect macht sie, nur ein Beispiel, innerhalb einer Woche.

Durch die Korrektur am 31.12.16 waren es dann auf einmal nur noch 1,05 Euro Minus...... Den Betrag haben wir ausgeglichen.

Nur weil die ING-Diba nicht wie die comdirect die Steuerbereinigung sofort ausführt, sondern nur zu fixen Terminen, kam dieses Dilemma erst zustande. Derartige Geschütze wegen eines geradezu lächerlichen Betrags von 14,22 Euro aufzufahren, der sowieso zum Jahresende durch die Erhöhung des Freistellungsauftrags und der damit verbundenen Steuerbereinigung korrigert wird, ist völlig überzogen und unangemessen.

Überall wie Flexibilität verlangt. Selbst tun sie nichts dafür.

Natürlich: Den Fehler kann man auch bei ihr suchen. Sie hätte nur überweisen brauchen. Und sie hätte das Geld wieder mit der Korrektur am 31.12.16 zurückbekommen.

Zumindest hätte man ihr als Minderjährige sagen können, woher diese Minus konkret stammt. Aber Fehlanzeige.

Wir haben wir unsere acht Familienkonten aufgelöst. Es kann nicht sein, daß der Kunde nach diesem Klärungsvakuum stets als der Übeltäter hingestellt wird. Wir sind Laien und keine Allwissenden im Bankgeschäft.

Und schließlich ging es auch nicht um Tausende von Euro, die es rechtfertigen, solche Kaliber aufzufahren. Warum die Brechstange anwenden, wenn man nur den Schlüssel verlegt hat?

Oder bei uns anzurufen. Mit den Erziehungsberechtigen sprechen. Wäre auch eine Lösung gewesen.

Fingerspitzengefühl? Völlige Fehlanzeige. Offenbar gelten die Maßstäbe nur für andere, nicht für die Banken selbst.

Und das ist KEIN EINZELFALL!!!

Dieses überzogene Vorgehen macht alle guten Erfahrungen von früher zunichte.



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #29   von  am


3

Zinsverfall - Sparen lohnt sich nicht.


Ziemlich genau seit einem Jahr habe ich nun mein Sparkonto "Extra-Konto" bei der ING-DiBa. Die Zinsen waren hier die Besten.

Ich wollte nun auch mein Girokonto komplett hierüber ziehen, aber ich bin am überlegen, ob ich mir nicht eine andere Bank suche. Grund dafür sind die fallenden Guthabenzinsen:

12.2015 = 0,50% bis 100´? + 0,25% ab 100´?
06.2016 = 0,35% bis 100´? + 0,15% ab 100´?
12.2016 = 0,35% bis 100´? + 0,05% ab 100´?

.... da lohnt es sich ja gar nicht weiter zu sparen. Schade, der Verfall .....



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #28   von  am


4

Pro & Kontra zum Extra-Konto


Ich besitze ein Girokonto und ein Tagesgeld-Konto bei der ING DiBa. Das Tagesgeld-Konto nennt die DiBa "Extra-Konto", es unterscheidet sich jedoch bis auf den Namen nicht von einem klassischen Tagesgeldkonto. Ich nutze jedoch nur das Tagesgeld-Konto im täglichen Leben, mein Hauptgirokonto habe ich bei einer anderen Bank.

Die Vorteile:

- Die ING DiBa hat keine Filialen, so gut wie keine Geldautomaten und gehört keiner Gruppe (z.B. Cashgroup) an. Was zunächst negativ erscheint, ist eigentlich super: man kann nämlich an jedem Geldautomaten in Deutschland kostenlos Geld abheben. Wozu sich also an die Sparkassen/Volksbanken/Cashgroup binden, wenn man mit der DiBa überall kostenlos an Geld kommt?

- Der Online-Auftritt ist aufgeräumt und einfach. TANs kommen per Papierliste - nicht die modernste Alternative, aber sehr sicher, einfach und praktisch.

- Einmal ist auf Grund mangelnder Kontodeckung eine Lastschrift zurückgegangen. So etwas kann bei anderen Banken teuer werden, zum Glück nicht bei der DiBa. Ich musste nichts bezahlen, was ich sehr fair fand.

Die Nachteile:

- Es gibt keine Möglichkeit, Bargeld einzuzahlen. Das ist auch der Hauptgrund, weshalb mein Girokonto für das tägliche Leben bei einer anderen Bank ist.

- Die DiBa war mit den Zinsen auf dem Extra-Konto einst Marktführer, heute bewegt sie sich mit mageren 0,35% im unteren Mittelfeld. Immerhin kosten weder Girokonto noch Extra-Konto Geld, selbst bei Inaktivität bzw. Nichtnutzung.



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #27   von  am


4

ETF-Übertrag bei Depotwechsel möglich


Onlinebanking ist simpel und die Kontoeröffnungen per Onlineklicks und Postidentverfahren gehen zügig über die Bühne.

Ich schloß das Tagesgeld mit 1,0 % und warb gleichzeitig meine minderjärhigen Kinder per Freundschaftswerbung (20 Euro Kontogutschrift pro Person). Leider gilt der Zinssatz aber nur für 4 Monate....

Die ING-Diba ist eine der wenigen Banken, die auch für Minderjährige Angebote aufbietet.

Gestern habe ich auch noch ein Direkt-Depot eröffnet. Als Aktion gibt es dort bei einem Mindestübertrag von 5.000 Euro an Wertpapieren 75 Euro Prämie. Zu beachten ist, daß die Kontoeröffnungen bis 30. November erfolgen müssen und man dort 12 Monate kein Depot gehabt haben darf. Es gibt keine Einschränkungen d.h. auch ETF oder DAX-Werte wie Allianz, Fresenius usw. könenn übertragen werden. Das zeichnet die ING-Diba aus. Andere Banken wie z.B. die ONVista schließen ETF`s bei ihren Aktionen gezielt aus. Weil sie daran nix verdienen....







Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #26   von  am


1

Kündigung durch die DiBa


Mein Mann und ich waren einige Jahre Kunden der ING DiBa. Bis alles normal lief, war alles in Ordnung. Bei der ersten Streitigkeit mit der Behörde, die ich hatte, pfändete diese Behörde für die strittige Summe das Konto. Obwohl auf dem Konto viel mehr Geld war, als diese Behörde verlangte, sperrte die Bank den Zugang zum kompletten Geld und gab das Konto generell nicht frei, bis zu Befriedigung des Pfänders. Danach folgte Kündigung dieser Bank für Depot (einige Tausende Euro Depotwert) und fürs Konto. Daher die Schlussfolgerung, gerade diese Bank sucht sich wohl einen leichten weg und dort sind nur die Kunden willkommen, die sich sicher sind, niemals im Leben Probleme solcher Art zu bekommen. Wir haben übrigens tadellose Schufa usw, sonst hätten wir das Konto gar nicht erst erhalten. Ausländer werden übrigens generell zu gern ohne Gründe abgelehnt.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #25   von  am


1

Depot - ING-DiBa Direkt-Depot gekündigt - Service schlecht


Die IngDiBa kündigt momentan sämtlichen Kunden mit US-Bezug das Direkt-Depot mit der Begründung, dass neue Auflagen und Dokumentationspflichten zu hohe Kosten verursachen würden!!!

Des Weiteren ist der Kundenservice grotten schlecht. Erläuterung: Aufgrund unglücklicher Umstände wurden uns die Zugangsdaten zum Internetbanking gesperrt. Wenn man sich nun gleichzeitig im außereuropäischen Ausland aufhält (im vorliegenden Fall Peru), ist die telefonische Kontaktaufnahme denkbar schlecht. Die Kommunikation per e-mail hatte dann mehr Erfolg und es wurde nach einigem Hin und Her vom Leiter Service Center, Herrn (Name der Redaktion bekannt), der EXPLIZITE Rückruf ins Hotel schriftlich zugesagt (Termine in den nächsten 4 Tagen wurden daraufhin von uns verschoben!!!).

Ein Rückruf ist jedoch nie erfolgt ... trotz vieler Erinnerungsmails. Obwohl die E-Mail-Kommunikation in diesen Tagen und bis hierhin intensiv und reibungslos war, hat sich weder der Leiter Service Center, Herr (Name der Redaktion bekannt) noch die Leiterin Kundendialog Frau ???, die ebenfalls involviert war, jemals wieder gemeldet. Ing Diba hat arrogant unsere Situation ignoriert, hat sich schlichtweg tot gestellt und uns mit unserem Problem der Zugangssperre allein gelassen. Ein unglaubliches Verhalten.

Also Vorsicht! und nicht so schnell auf die vielversprechenden bunten Werbespots hereinfallen.





Depot beantragenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #24   von  am


4

Prämie für Weiterempfehlung


Von einem Bekannten wurde ich für die ING-Diba geworben. Die Bank ist eine der größten am Markt mit über 3 Millionen Kunden.

Meinerseits habe ich Freundinnen für diese Bank gewinnen können. Die Prämie ist mit 20 € pro Werbung zwar nicht gerade üppig, wurde mir aber mehrmals innerhalb von 5 Tagen aufs Konto gebucht. Nicht schlecht.

Die ING-Diba zahlt für das Extra-Konto per Freundschaftswerbung 1,00 % für 4 Monate bis 100.000 €. Regulär wären es 0,60 %. Bei der VW-Bank sind es derzeit 1,25 % für 4 Monate.

Für neue Kunden beim Direkt-Depot gibt es 20 Free-Trades oder 20€ Kontogutschrift bei mind. 2500,-- € Mindestvolumen.

Grundsätzlich bleibt festzuhalten, daß das Onlinebanking schlüssig und leicht verständlich gestaltet und die Aufmachung gut gelungen ist. Das Navigieren durch die einzelnen Menues ist selbsterklärend, gut durchdacht und freundlich in orange gestaltet. Eine Wohltat fürs Auge.





Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #23   von  am


1

kein Bonus für Kundentreue


Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mir von der Ing-DIBA etwas mehr Ortsunabhängigkeit erwarte. Schnelle Vereinbarungen im Rahmen der „Konditionen“ sind sicherlich gerne mal möglich, geht es aber um langjährige Kundentreue - oder auch Verlass auf die Bank seines Vertrauens; versagt die Bank scheinbar auf ganzer Linie. Durchlaufende Algorithmen, allg. befugte Sachbearbeiter oder auch Call-Center, null Bonus für Treue oder auch irgendeine ortsübergreifende Flexibilität. Schon etwas Wettbewerbsverzerrung was die DIBA teils betreibt. Evtl. auch ein Problem der Online- und Direktbanken aber ganz ehrlich, never ever …. or again! Das war ein paar Jahre ein Selbstläufer, zumindest bei mir, aber ganz ehrlich, lasst euch nicht blenden von 0,x Prozent, teils schön und gut.



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #22   von  am


4

Insgesamt zufrieden.


Bisher war ich noch nie bei der ING-DiBa, aber anfang des Jahres war ich auf der Suche nach Banken, mit besseren Konditionen.

Ein Angebot lockte mit 1,3% Zinsen für 4 Monate als EXTRA-Konto!!!

Nach einigen positiven Online-Erfahrungsberichten meldete ich mich für ein EXTRA-Konto an.
Die Online-Registrierung mit dem späteren Post-IDdent hat reibungslos funktioniert. Empfohlen wurde ein Giro-Konto, welches man als Gehalts-Konto aktivieren soll. Nach weiteren Recherchen aktivierte ich auch das Giro-Konto und veranlasste direkt das Gehaltskonto.

Allerdings wurden mir in der Kontoeröffnung nur noch 1,25% bestätigt. Das fand ich zunächst unfair, aber dennoch bin ich mit dem täglichen Zinszuwachs sehr zufrieden.

Der Kunden-Service ist sehr gut; man hat zwar nicht immer den gleichen Ansprechpartner, trotzdem wurde ich immer sehr gut beraten und Lösungen waren schnell gefunden. Kommunikation per eMail wurde innerhalb kürzester Zeit positiv und hilfreich beantwortet.

Ich nutze das Konto als kleines Extra-Sparbuch, auf das ich überschüssiges Geld meines Girokontos überweise. Dies funktioniert allerdings nur über das angegebene Referenz-Konto oder das interne Giro-Konto durchführen. Der Dauerauftrag kann jederzeit und ohne Aufwand geändert werden. Zusätzliche Beträge als Einmalzahlung sind möglich.
Insgesamt bin ich persönlich mit den Leistungen dieser Bank zufrieden!

Persönliche Vorteile:
- keine Kontoführungsgebühren
- sehr hoher Zinssatz als bei meiner früheren Bank
- hervorangende Konditionen bereits ab kleinen Sparbeträgen
- benutzerfreundliche Internet-Oberfläche (Online-Banking)

Nachteile:
- keine Bankfiliale in Deutschland
- Überweisungen nur über das ING-DiBa-Girokonto

PS: In den Niederlanden gibt es in fast jedem Ort eine ING-DiBa-Filiale.



Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertING Erfahrungsbericht #21   von  am


1

Girokonto - Prämie nicht erhalten


Anfangs waren meine Frau und ich noch sehr zufrieden mit unserem Girokonto. Das Konto war schnell und unkompliziert mit dem Post-Ident innerhalb von 2 Wochen eröffnet, die Kontoführung kostenlos. Zusätzlich hatten wir noch ein Wertpapierdepot und ein Tagesgeldkonto bei dieser Bank. Soweit so gut.

Trotz erfüllter Voraussetzungen (4 Gehaltseingänge) erhielten wir die beworbene Gutschrift in Höhe von 75 € bis heute nicht. Wir haben uns mehrfach schriftlich an die ING-DiBa gewandt und bekamen nach 6 Wochen die Antwort, dass man uns die Gutschrift nicht gewährt, weil die Gehaltseingänge von unterschiedlicher Höhe (variiert zwischen 2860 und 3415 EUR) sind und diese daher nicht als Gehaltseingänge ansieht, obwohl im Verwendungszweck vom Arbeitgeber auch noch ,,Lohn/Renten/Gehaltsgutschrift" als Schlüssel angegeben ist. Deutlicher kann man es doch nicht machen. Ich nenne so etwas Betrug.

Doch der Hammer kam vor 8 Wochen: Die Bank kündigte die gesamte Geschäftsbeziehung zu meiner Frau und mir und das sogar ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 2 Monaten. Für mich ist das immer noch unbegreiflich. Denn das Konto wurde immer gut geführt, war ständig in Bewegung (2 Gehaltseingänge im Monat und mehr als 30 Abgänge im Monat) und war nie im Minus. Auch das Wertpapierdepot war mit einem hohen 5-stelligen Betrag gedeckt. Als Kunde erwarte ich wenigstens eine Begründung für die Kündigung. Aber nicht mal das war drin. Obendrein hat man unser Konto sogar noch gesperrt. Eine Unverschämtheit ist das! Der Ombudsmann vom Bankenverband kann oder will auch nichts für uns tun.

Derzeit prüft unser Anwalt rechtliche Schritte gegen die Bank. Denn wir kommen dank der Sperre nicht an unser Geld mehr ran. Auch Lastschriften werden nicht ausgeführt und Aktien können nicht verkauft werden. Für diese entstandenen Schäden muss die ING-DiBa in Verantwortung genommen werden.





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #20   von  am


5

Girokonto - Debit Visa für mich super


Hallo zusammen,

ich bin auf das kostenlose Girokonto der ING DiBa durch die Fernsehrwerbung gestoßen und mich noch am selben Abend im Internet informiert. Nach einigen Artikeln im Internet, entschied ich mich ein Girokonto zu nutzen.

Habe das Formular (sehr simpel) ausgefüllt, den Antrag abgegeben und schon nach kurzer Zeit habe ich einen Brief zur Besätigung bekommen.

Als ich meine ganzen Formulare beinander hatte, bekam ich auch meine Girokarte und die kostenlose VISA Card.

Die kostenlose VISA Card ist sehr empfehlenswert. An jedem Bankautomaten mit einem Visa Zeichen kostenlos Geld abheben. Fantastisch. Und das gute (für mich zumindestens) ist, dass man die VISA Card nicht überziehen kann. Der Betrag wird sofort von dem Giro Konto abgebucht und man kann so den Überblick behalten!!

Der einzige Nachteil ist, dass man keine ING DiBa Filialie hat, sondern nur Partnerbanken und die leider nicht in großer Menge.

Alles in einem ist das Konto eine super Sache!!!





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #19   von  am


5

ale Kindersparkonto geeignet


Nach der Geburt unserer Tochter waren wir auf der Suche nach einer klassischen Sparmöglichkeit für Sie. Nachdem wir über ein großes Vergleichsportal mehrerer Anbieter miteinander verglichen haben fiel unsere Wahl schließlich auf das "Extra-Konto Junior" bei der ING-DiBa. Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Tagesgeldkonto ohne Mindesteinlage mit aktuell folgenden Eckdaten:

- 1,25% Zinsen p.a. für das erste Extra-Konto - garantiert für 4 Monate ab Kontoeröffnung und Guthaben bis 100.000 Euro.
- Anschließend und für höheres Guthaben gilt der variable Extra-Konto Zins (derzeit 0,80% p.a. bis 250.000 Euro, 0,50% p.a. ab 250.000 Euro).
- Ein- und Auszahlungen kostenlos und jederzeit möglich
- Zur Geldanlage und zum monatlichen Sparen

Maßgebliche Kriterien für die Auswahl waren eine möglichst hohe Verzinsung, kein Risiko, keine Mindestlaufzeiten, keine Mindesteinlagen und die Wahl eines einigermaßen bekannten Anbieters mit ausreichend Markterfahrung.

Gerade der Zinssatz von 1,25% p.a. ist im direkten Vergleich zurzeit sehr attraktiv. Viele Marktbegleiter liegen hier bei unter einem Prozent und/oder haben weitere Bedingungen die eine Eröffnung für uns unattraktiv gemacht haben. Die Eröffnung empfanden wir für ein Online-Konto sehr einfach. Eine Verifizierung erfolge per Post-Ident-Verfahren welches uns schon von anderen Vorgängen (Handykauf) bekannt und gewohnt war.

Wir nutzen das Konto nun für einen Dauerauftrag sowie für Einzahlung von Geldgeschenken von Freunden und Verwandten.

Sicherlich gibt es auch Möglichkeiten die mehr Zinsen bieten, diese sind dann aber oft mit einem zusätzlichen Risiko verbunden (z.B. Depots), welches ich stellvertretend für unsere Tochter nicht eingehen wollte.

Über Probleme kann ich bis dato nicht berichten, da Sie bis heute einfach noch nicht vorgekommen sind. Einmal pro Jahr bekommen wir eine Meldung für die Steuer unaufgefordert postalisch zugesendet.

Wir empfehlen dies Möglichkeit daher jungen Familien oder auch Großeltern oder Paten gerne uneingeschränkt guten Gewissens weiter!



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #18   von  am


5

DiBa passt!


Auf der Suche nach einem Tagesgeldkonto mit deutscher Einlagensicherung bin ich im Internet auf mehrere interessante Angebote gestoßen. Leider war der attraktive Zinssatz oft auf 25.000 bzw. 50.000 Euro maximale Anlagehöhe begrenzt.

Anders sieht es hier bei der DiBa aus, die ihren Aktionszinssatz für das Extra-Tagesgeld-Konto bis 100.000 Euro mit einer 4-monatigen Garantie anbietet.

Der Vorteil bei der DiBa ist außerdem, dass es die Möglichkeit gibt, den hohen Zinssatz per "Kunden werben Kunden" beliebig oft um weitere 4 Monate zu verlängern. So war es mir möglich, durch mehrere Empfehlungen in meinem Bekanntenkreis in den letzten 12 Monaten eine durchschnittliche Verzinsung von 1,5% zu erreichen. Für ein Tagesgeldkonto mit deutscher Einlagensicherung und bei bei dem derzeitigen Zinsniveau durchaus attraktiv.

## Vorteile der Diba ##

+ Deutscher Einlagenschutz
+ hohe Maximaleinlage möglich für den Aktionszinsatz (bis 100 000 Euro)
+ komfortables und sicheres Onlinebanking
+ schnelle Einrichtung
+ Möglichkeit den attraktiven Zinsatz per Neukundengewinnung beliebig oft um 4 Monate zu verlängern

## Nachteile der Diba ##

- leider nur jährliche Verzinsung und daher kein Zinseszinseffekt

Fazit: Ich kann die DiBa uneingeschränkt empfehlen, da das Gesamtprodukt mit attraktivem Zinssatz (derzeit 1,25%), hoher Sicherheit (deutscher Einlagenschutz) und Verfügbarkeit (täglich) einfach passt. Die Einrichtung war einfach und der E-Mail Service hat mir bei meinen Fragen innerhalb von wenigen Stunden gut weitergeholfen.



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #17   von  am


4

Depot - ING-DiBa Direktdepot - problemloser Depotübertrag


Bei der DiBa bin ich hauptsächlich wegen des kostenlosen Wertpapierkontos. Da die Handelsgebühren für Aktien gering sind, zahlreiche Fonds mit Rabatt gehandelt werden können und das Konto grundsätzlich zusammen mit einem Tagesgeldkonto köstenlos ist, habe ich meine Papiere dorthin übertragen.

Die Übertragung selbst funktionierte nach dem üblichen und bekannten Postidentverfahren ganz einfach und auch relativ schnell. Innerhalb der übersichtlichen Homepage bekommt man viele Informationen zu Märkten und Papieren und Fachbegriffe werden mit einer Onlinehilfe erklärt.
Der Zinsverfall der letzten Monate hat die DiBa momentan wieder in bessere Positionen gehoben, hoffentlich passt man hier nicht wieder nach unten an - weil das Tagesgeldkonto dann natürlich an Attraktivität verliert.

Die aufgelaufenen Zinsen werden ja jährlich gutgeschrieben - lassen sich aber taggenau für das Konto abfragen, damit hat man zumindest einen aktuellen Stand der zu erwartenden Gutschrift.
Die Auszüge und weitere Informationen und Abrechnungen werden in eine online-Postbox eingestellt und ein Eingang per Email gemeldet, sodaß man keine Nachrichten verpasst.

Schöner Nebeneffekt: Kaum noch Werbemüll im Postkasten von der DiBa.
Online lässt sich umweltfreundlicher löschen als den Papierberg wegzuwerfen.
Grundsätzlich also ein interessantes kostenfreies Angebot mit leichter Handhabbarkeit der Onlineseite.





Depot beantragenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #16   von  am


4

Direkt-Sparen Österreich - ING-DiBa Direkt Sparen (AT)


Bereits seit mehreren Jahren habe ich ein Direkt-Sparkonto bei der Ing-Diba Österreich. Ich wurde von einem Freund geworben, der für die Neukundenwerbung eine beträchtliche Gutschrift erhielt (ich glaube, es waren 50 Euro). Zum damaligen Zeitpunkt betrugen die Zinsen mehr als 2%. Momentan sind sie wie bei jeder anderen Bank in den Keller gerasselt und auf unter 1 % gefallen. Kontoführungsspesen gab es damals nicht und sind auch heute kein Thema!

Ich nutze das Konto ausschließlich als "Sparbuch", auf das ich überschüssiges Geld meines Girokontos (für das ich 0,125 % Zinsen erhalte) überweise. Das Konto funktioniert nur über das angegebene Konto, d.h. Überweisungen von und zu meinem Ing-Diba Konto lassen sich nur über dieses Girokonto durchführen.

Ich lasse monatlich einen Fixbetrag per Dauerauftrag überweisen. Der Dauerauftrag kann jederzeit und ohne Aufwand geändert werden. Zusätzliche Beträge als Einmalzahlung sind möglich.

Brauche ich Geld, kann ich ebenso innerhalb weniger Klicks eine Rücküberweisung auf mein Girokonto veranlassen.

Bislang hatte ich erst einmal Kontakt mit der Bank, das war per Mail. Meine Nachricht wurde innerhalb kürzester Zeit positiv beantwortet.

Kurz: Ich bin mit den Leistungen der Bank zufrieden!

Hier noch meine Argumente pro und kontra ING-DiBa Direkt Sparen:

Vorteile:

- höhere Zinssätze als bei der klassischen Bank
- gute Konditionen auch bei niedrigen Sparbeträgen
- sehr einfache Benutzeroberfläche der Internetseite

Nachteile:

- keine Bankfiliale
- Überweisungen nur über ein Girokonto möglich





Direkt-Sparen Österreich eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #15   von  am


4

eine Bank für alles


DiBa di ba du...
Einfacher Song, einfaches Online(Tagesgeld)Konto.
Eine Bankfiliale fehlt mir nicht, weil die Hotline der DiBa meiner Meinung nach sehr kompetent ist und immer geholfen hat, wenn ich Fragen habe - auch die Erreichbarkeit war gut - also - keine Warteschleifen.
An sich ist die Homepage aber auch sehr einfach strukturiert und übersichtlich, das wurde vor nem halben Jahr etwa dahingehend geändert.
Eine Art Reiterkartensystem zeigt sofort die wichtigen Funktionen und man muss nicht lange suchen, um Überweisungen zu tätigen oder Kontostände und Auszüge zu sehen.
Schön ist halt, daß diese Bank neben dem Tagesgeldkonto auch Girokonto und Anlagen und Kredite anbietet - also eine Allroundbank, nur ohne Filiale.
Geldautomaten zur kostenlosen Benutzung bieten viele Aral-Tankstellen zum Beispiel auch an, wenn mal kein Visa-Automat in der Nähe ist oder keine Bank, wie auf dem Land oft, aber Tankstellen gibt es ja meist doch in der Nähe.
Ich nutze das Tagesgeld der Diba zwar momentan nicht mehr, da der Zinssatz eher mies ist im Vergleich zu anderen Banken, aber sowohl das Girokonto und auch das Wertpapierkonto sind ja kostenlos und ich brauche insgesamt so nur eine Bank für alles und das vereinfacht die Steuererklärungen um ein vielfaches, als wenn man zig Bankverbindungen hat und Freistellungen erteilen muss.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #14   von  am


5

Depot mit attraktiver Prämie


Auf der Suche nach einem kostenlosen Depot mit Tagesgeld-Konto bin ich vor einiger Zeit auf die ING-DiBa gestoßen.

Die zahlreiche Werbung im TV und Anzeigen und die nicht unerhebliche Prämie habe ich mich für die DIBA entschieden.

Wie schon bei meinem Festgeldkonto bei der Bank of Scotland ließ sich auch hier das Postidentverfahren ganz einfach durchführen, die Zinsen auf das Tagesgeldkonto sind aber bei der DiBa eher mager und daher belasse ich hier lediglich mein Depot mit ein paar Wertpapieren.


Schade, daß man hier mit Superzinsen für einen Kurzzeitraum Neukunden anlockt, während die treuen Kunden nur mickrige Zinsen bekommen.

Über eine Postbox bekommt man Informationen und Kontoauszüge wie auch Newsletter, wenn man dies so einstellt.
Das lässt dann den Post-Papierberg sehr schrumpfen und man kann online aussortieren - finde ich gut!

Die Homepage wurde vor etwa einem Jahr neu gestaltet und ist jetzt sehr einfach und übersichtlich gestaltet, ein weiterer Pluspunkt für die DIBA.

Die telefonische Erreichbarkeit der Hotline ist sehr gut, auch die Auskünfte sind fundiert, soweit ich das beurteilen kann, und haben mir zumindest immer geholfen.

Gerade im Anlagebereich ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil für den laienhaften Nutzer.

Gleichzeitig gibt es bei der ING-DiBa übrigends auch ein kostenloses Gehaltskonto, für das ebenfalls eine gute Prämie angeboten wird, sofern Gehalt/Lohneingang festgestellt wird.

Es reicht also keine Eigenüberweisung von einem anderen Konto, nur um die kostenfreie Bargeldversorgung auszunutzen, daher habe ich auf das Girokonto bei der DIBA verzichtet.

Das mit der Bargeldversorgung wiederum geht mit meiner Hausbank DKB sehr gut.

Aufgrund der zahlreichen Pluspunkte, die das geringe Zinsniveau auf Tagesgeld aufwiegen, gibt es 4,5 Sterne.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #13   von  am


5

Girokonto - 2 Karten zum Geld abheben - kein Problem


Ich führe bereits seit mehreren Jahren mein Girokonto bei der ING DiBa. Der Beweggrund dorthin zu wechseln war die für damalige Verhältnisse sehr leichte Bedienungsweise des Onlinebankings und die kostenlose Kontoführung. Das suchte seinerzeit Kokurrenz.

In den letzten Jahren testete ich verschiedene Girokonten anderer Banken, um festzustellen, ob es bessere gibt, aber ich muss zugeben, dass ich mein ING DiBa Konto vermutlich niemals auflösen werde.

Die Bargeldversorgung ist flächendeckend durch die VISA Card gesichert, ich achte inzwischen gar nicht mehr darauf, ob ein ATM das Visa Zeichen trägt oder nicht, Kosten sind mir jedoch noch nie entstanden. Neulich an einer Tankstelle hab ich sogar einen ATM der ING DiBa selbst entdeckt und das erste mal mit EC-Karte Bargeld abgehoben.

Man könnte nun bemängeln, dass man sich 2 PINs merken muss, weil man zwei verschiedene Karten im Dauereinsatz hat, aber das ist Ansichts- und Übungssache.

Seit letztem Jahr habe ich auch ein Extrakonto zum Sparen - die gemeinsame Menüführung beider Konten im Onlinebanking ist einfach und intuitiv. Ein klarer Vorteil ist auch die Buchung in Echtzeit wenn man Geld vom Giro- auf das Extrakonto (oder umgekehrt) transferiert.

Die Smartphone-App der ING DiBa ist eine nette Spielerei um unterwegs auch mal den Kontostand abrufen zu können. Da man jedoch für Transaktionen die TAN-Liste braucht, eben auch nicht mehr als Spielerei.





Girokonto beantragenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #12   von  am


2

Kinderkonto ist kostenintensiv.


Leider wird die Geburtsurkunde im Original oder eine beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde verlangt. Solche Dokumente schicke ich grundsätzlich nicht ohne Rückschein und ohne eine Garantie, dass der Brief auch den Weg zurückfindet.

Also habe ich eine Notarin angefragt, wie viel die Beglaubigung kosten würde.

Der grobe Kostenvoranschlag war 12€. Dann noch das Versenden mit Rückschein =3,95€. Insgesamt mehr als 15€ nur für dieses Dokument.
Wenn ich drüber nachdenke, dass diese Kosten von Zinsen abgedeckt sein sollten und das Kind auch etwas verdienen soll, stelle ich mir die Frage. Wie viel Geld mit 1,5% Verzinsung in 4 Monate muss man eigentlich anlegen?


Ergebnis: Es sollen min. 3200€ sein.

Also, ich habe mit Kundenbetreuung besprochen und es gibt leider keine andere Alternative zum Einschicken, deshalb haben wir das Konto nicht eröffnet.



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutING Erfahrungsbericht #11   von  am


3

Girokonto - Beantragung DiBa Giro mit Dispo


Die ING-DiBa führt den Interessenten Schritt für Schritt durch den Onlineprozess zur Eröffnung des Girokontos. Auf der Homepage startete ich über das Menü Girokonto und Kontoeröffnung.

Im Moment läuft sogar eine Prämienaktion bis 30.11.2013. Wenn man sein Girokonto bei der ING-DiBa als Gehaltskonto benutzt, gibt es eine Gutschrift von 75,00 Euro.

Zurück zur Eröffnung:

Man wird durch das Menü geführt und gibt halt die gewünschten Stammdaten ein, wie
Name, Anschrift, Geburtsdatum etc. Weiterhin werden Angaben zu Nettoeinkommen, Krankenversicherungspflicht, unterhaltsberechtigten Personen, Berufsgruppe, sonstige Einkommen, Wohnsituation abgefragt.

Gleichzeitig können Sie in diesem Antrag auch einen Dispokredit beantragen. Hier wird schon anhand der vorherigen eingegeben Daten ungefähr geprüft, wie hoch ein Dispo angeboten werden kann.

Meiner Meinung nach wird hier in die Trickkiste gegriffen, denn es wird natürlich für eine endgültige Entscheidung die Bonität abgeprüft. In meinem ING-DiBa Antrag war ein Dispo bis zu 3.600,00 Euro angeblich möglich. Im Nachhinein wurde mein Antrag auf Dispo von 500,00 Euro aber abgelehnt mit der Begründung:

„Ihrem Wunsch nach Einräumung eines Dispokredits können wir leider derzeit nicht entsprechen. Gerne prüfen wir nach 6 Monaten erneut, ob wir Ihnen einen Dispokredit einräumen können (Bonität wird vorausgesetzt). Voraussetzungen für die Einräumung eines Dispokredites sind u.a. regelmäßige Gehaltseingänge oder der Eingang ähnlicher Leistungen auf Ihrem Girokonto“.

Logisch? Wenn man gerade ein Konto eröffnet, kann man noch keine regelmäßigen Gehaltszahlungen nachweisen.

Ich denke, dass in meinem Fall, evtl. die Höhe des Nettogehaltes ausschlaggebend war und da dies bei allen unterschiedlich ist, können andere mehr Erfolgt haben. Jedenfalls ist dieser Aspekt auch zu beachten, wenn jemand mit seinem Konto umziehen möchte. Und vor hat, den alten Dispo mit dem Dispo der neuen Bankverbindung ablösen. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Ing-Diba in gleicher Höhe wie die alte Bank einen Dispo bewilligt.

Das Antragsformular wird dann ausgedruckt, unterzeichnet und per Post an die Ing-Diba übersandt. Dort wird alles geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung erhält man die Eröffnungsunterlagen per Post.





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #10   von  am


5

Girokonto - Giro überzeugt / Bargeld mit Visa


Ich habe das Girokonto bei der DiBa nun seit rund 2 Jahren und bin sehr zufrieden.

Wichtig waren mir vor allem die kostenlose Kontoführung (kam von einer Sparkasse) und der problemlose Bargeldbezug (auch an meinem Ort).

Die kostenlose Kontoführung ist gegeben und Bargeld kann ich aufgrund der beiden Karten (EC-Karte und Visa-Karte) gegeben.

Etwas umständlich, um auch an Fremdautomaten kostenlos Geld zu verfügen, ist der Weg über die Visa-Karte, da man sich die PIN für diese merken muss und im Zuge der ganzen PINs könnte man da schon einmal durcheinander kommen. Dies war auch am letzten Wochenende bei mir der Fall, da ich ansonsten relativ selten Geld abhebe und meistens mit EC-Karte bezahle. Aber das ist Einstellungssache.

Vor kurzem wurde ich durch die DiBa positiv überrascht. Ich hatte einen Nachforschungsauftrag gestellt und schon am übernächsten Tag hatte ich das Ergebnis im Briefkasten. Das war schon ein Wow-Effekt und so wünscht man sich das als Kunde ja dann auch.

Der neue Internetauftritt war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen hat man sich daran gewöhnt und die meisten Transaktionen führe ich sowieso über eine App durch. Hier kann ich die Banking App der 1822direkt empfehlen. Perfekt.

Ich wüsste aktuell nicht, aus welchem Grund ich mein Girokonto zu einer anderen Bank/Sparkasse übertragen sollte. Es passt alles.





Girokonto beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #9   von  am


5

Top Konditionen beim Giro


als Girokonto top Konditionen, Tagesgeldkonto (Extra-Konto) nur für Neukunden interessant

Im November 2012 habe ich bei der ING Diba ein Girokonto eröffnet. Kostenlos dazu bekommt man eine gebührenfreie VISA-Karte, die Kontoführung für das Girokonto ist ohne Bedingungen kostenlos. Eine EC-Karte bekommt man auch dazu. Somit findet man sehr gute Bedingungen, wenn man ein kostenloses Girokonto sucht.

Die Kontoeröffnung hat bei mir problemlos funktioniert und nicht lange gedauert. Positiv hervorzuheben finde ich auch, dass man die Unterlagen alle besonders übersichtlich mit einer Liste zum abhaken bekommt, sodass man immer einen sehr guten Überblick hat, welche Freischaltungen/Karten/Briefe man schon bekommen hat.

Als ich das Konto eröffnet habe, gab es eine Aktion, dass man eine 50€ Barprämie sowie einen 50€ amazon-Gutschein bekommt, nachdem 3 Geldeingänge eingegangen sind. Nach nur 2 Geldeingängen wurden beide Prämien ausgezahlt.

Für Geldanlagen ist die ING DiBa nur bedingt geeignet. Die Konditionen für Festgeld und Sparbriefe sind eher niedrig, aber auf Tagesgeld ("Extra-Konto") gibt es als Neukunde die ersten 6 Monate ca. 1% mehr an Zinsen, sodass man dann noch auf eine ganz gute Verzinsung kommt. Ohne diesen Bonus liegt der Zinssatz aber leider weit von den besten Anbietern entfernt.

Das online-Banking finde ich sehr übersichtlich, alle Funktionen sind gut zu finden. Freistellungsauftrag kann direkt online eingerichtet werden.

Als deutsche Bank ist die ING diba dem Einlagensicherungsfond deutscher Banken angeschlossen.

Wer ein Girokonto sucht, findet wohl kaum bessere Konditionen: kostenlos ohne Bedingungen, VISA-Karte kostenlos, teilweise Prämie auf Kontoeröffnung und/oder Weiterempfehlung, günstige Angebote für Depots und online-Brokerage. Zur Geldanlage eignet sich die ING diba bestenfalls in den ersten 6 Monaten dank Neukundenbonus auf Tagesgeld.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #8   von  am


5

Girokonto - keine lästige Werbung


Habe das Konto bis jetzt 1,5 Jahre, bisher keine Probleme. Mit der Visa Karte kann man wirklich überall Geld abheben. Man hat auch seine Ruhe mit der Bank, keine nervigen Anrufe oder Briefe... bekomme nicht einmal Werbung...(nicht so wie bei der Sparkasse, wo man ständig angerufen wird, um irgendetwas abzuschließen (Versicherungen, Anlagen was keiner braucht etc.)

Dispo hatte ich versucht am Anfang testweise als stille Reserve zu bekommen, wurde begründet abgelehnt. Man solle es ca. ein halbes Jahr noch mal versuchen... Hatte es letzte Woche nochmals im dem Dispo als Neugier versucht und bewilligt bekommen...

Diba sucht sich die Kunden aus, wenn Sie aber einen Kunden in Ihr "Bankhaus" aufnehmen, wird dieser sachlich, ordentlich und mit voller Rücksicht behandelt und gepflegt, so bisher mein Eindruck...

Die Hotline ist zur jeder Tageszeit sehr freundlich, kompetent und sachlich.






Girokonto beantragenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #7   von  am


4

Trotz vieler Briefwerbung zufrieden


Bei der ING Diba bin ich schon sehr lange Kunde, wohl etwas über 10 Jahre. Damals hatte ich nur ein Depot bei Entrium, die wurden dann aber von der ING übernommen. Der Service war soweit dauerhaft gut, nur einmal schien mir der ING-Mitarbeiter überfordert mit einer Verlustverrechnungstopf-Frage, als 2009 sich die Gesetzeslage änderte.

Ein paar Jahre nach der Übernahme hatte ich mich zusätzlich zum Tagesgeldkonto auch für das Girokonto entschieden und finde ganz praktisch, dass ING Diba Automaten häufig in Tankstellen oder Einkaufszentren zu finden sind.

Was mir über die Jahre nicht so gefiel ist die zwar nicht allzu häufige aber regelmäßig wieder kehrende Briefwerbung. Bisher war ich an den Produkten nicht interessiert und es war nur Papierverschwendung. Das hätte man auch in meine Online Postbox schicken können. In der Vergangenheit gab es auch immer wieder gewisse Stichtage, zu denen man neues Geld auf das Tagesgeldkonto überweisen konnte und dafür bessere Zinsen erhielt. Aber leider nur für den Betrag über dem Saldo des Stichtages. Da wären mir natürlich dauerhaft höhere Zinsen auf alles lieber, aber immerhin besser als nur Neukundenangebote zu machen, an denen man als Bestandskunde gar nicht teilnehmen kann.

Alles in allem würde ich die ING-Diba als solide Wahl bezeichnen.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #6   von  am


5

Famile hat mehrere Extra Konten


Ich nutze bei der IngDiba ein Extrakonto. In unserer Familie besitzen weitere Mitglieder je ein Extrakonto. Für Kinder und Jugendliche gut geeignet zum Sparen.

Hervorzuheben ist das sehr übersichtliche Online-Banking. Login erfolgt über Kontonummer und eine eigene PIN. Auf der nächsten Seite sind dann noch von einem 6stelligen Key 2 Zahlen nach Zufallsprinzip einzugeben.

Die Möglichkeit, vermögenswirksame Leistungen in einem Sparplan einzubringen, ist eine sinnvolle Anlage der VL-Leistungen und anders als beim Fondsparen auch für diejenigen geeignet, die kein Risiko eingehen möchten.

In der Postbox findet man Informationen zu aktuellen Zinsen, AGB und Kontoauszügen. Hin und wieder wird man über Sonderkonditionen (erhöhte Zinsen für mehrere Monate bei neuer Geldanlage) aufmerksam gemacht.

Die Sicherheit ist sehr hoch, die Mitarbeiter am Telefon stets freundlich, sehr versiert und zuverlässig.

Unsere ganze Familie kann das ING Diba Extrakonto als Tagesgeldkonto uneingeschränkt empfehlen.



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #5   von  am


4

Fehlerhafte EC Karte


Nachdem meine Tochter mich für die ING DiBa geworben hatte und dafür auch eine kleine Prämie erhalten hat, habe ich vor etwa zwei Jahren mein Festgeld bei der ING Diba angelegt.
Das Transferieren des Geldes lief problemlos. Als Referenzkonto hatte ich mein Girokonto bei einer anderen Bank angegeben. Auch das lief ohne Probleme. Für das erste halbe Jahr habe ich mehr Zinsen für mein Geld erhalten, danach wurde der Zinssatz gesenkt. Auch zurzeit bekommt man mehr Zinsen, wenn man erst eröffnet, als Kunden, die schon länger ihr Geld angelegt haben.
Weil meine Hausbank monatliche Gebühren verlangt hat, bin ich auch mit meinem Girokonto zur ING Diba gewechselt. Bei der Post musste man sich mit Personalausweis ausweisen, die Kosten hat ING Diba übernommen. Ein Problem habe ich von Anfang an. Als ich meine EC Karte erhalten habe, funktionierte der Streifen nicht. Ich konnte also nur mit Geheimzahl zahlen, nicht mit Unterschrift. Manche Geschäfte, z.B. Penny, bieten diesen Service nicht an. Dort kann ich meine EC Karte nicht nutzen. Ich habe bei der ING Diba reklamiert und eine neue Karte erhalten. Aber auch diese Karte funktioniert nur mit Geheimzahl. Wenn der Streifen durchgezogen wird, ist die Karte nicht lesbar. Danach habe ich dann aufgegeben und mich mit der Karte arrangiert. Demnächst ist sie abgelaufen und ich erhalte eine neue. Mal sehen, ob es dann klappt. Das Online-Banking klappt sehr gut. Der monatliche Auszug ist rechtzeitig im Postfach. Das Bedienen des Portals klappt ohne Einschränkungen. Die Visa Card nutze ich regelmäßig zum Geld abheben.



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #4   von  am


4

keine Kontoführungsgebühr


Ich bin seit ca. 3 Jahren Kundin bei der ING Diba. Zur ING-Diba gewechselt bin ich, weil sie anders als meine vorherige Bank, keine Kontoführungsgebühren erhebt. Auch die von der ING-Diba bereit gestellte VISA-Karte ist kostenfrei. Leider wurde schon vor einiger Zeit die 50 Cent Sofortgutschrift für Einkäufe über 50 Euro aufgehoben. Alle Einkäufe über die VISA-Karte werden dennoch weiterhin sofort vom Konto abgebucht. Gut ist, dass man von allen Bankenautomaten in Deutschland, die die VISA-Karte akzeptieren, kostenfrei Geld abheben kann. Das macht sehr flexibel! Der Zinssatz für das Extra-Konto liegt etwas über dem Durchschnitt anderer Banken. Da es sich um eine Online-Bank handelt, kann man sich ausschließlich telefonisch beraten lassen. Das ist allerdings nicht weiter problematisch. Die Erreichbarkeit ist gut. Wichtige Informationen bekommt man per Post zugestellt. Auch über den Login kann man sich z.B. Zinsänderungen ansehen, die als Nachrichten hinterlegt werden.



Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungING Erfahrungsbericht #3   von  am


5

Alles aus einer Hand


Bin bereits seit langem Kunde bei der Diba. Das Extra-Konto und das Tagesgeldkonto sind eine gute Kombination. Es fallen keine Kontoführungsgebühren an und die Bedienung der Internetplatform ist leicht und sicher. Zum Einloggen wird immer ein Internetbanking Pin (eigenes Passwort) und ein Diba Key (6 stellige Zahlenkombi) abgefragt. Dies verspricht hohe Sicherheit. Überweisungen gehen nur mit Tan-Liste.
Die Konditionen beim Tagesgeld bewegen sich immer in guter Konkurrenz zu anderen Banken. Das gibt mir auch das sichere Gefühl, dass es der Bank gut geht. Banken mit besseren Zinskonditionen bieten als Angebot meist nur noch zusätzlich Festgeld an. Hat man sich aber für die Diba entschieden, so bekommt man alles aus einer Hand: Giro, Festgeld, Depot und zahlreiche andere Angebote. Und das mit Konditionen, die besser sind als so manche Hausbank. Persönliche Beratung geht per email oder Telefon sehr unkompliziert. Für mich die absolute Nr. 1.



Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #2   von  am


4

Girokonto - Zufrieden bis auf Zinshöhe


Seit ca. 5 Jahren nutze ich das Girokonto der Diba als Gehaltskonto und damit Hauptkonto. Überzeugt hat mich, dass es hier keine Kontoführungsgebühren gibt. Ebenso besitze ich zusätzlich die Visa Card mit der man an allen Bankautomaten in Deutschland, die mit Visa Zeichen ausgestattet sind, kostenlos Geld abheben kann. Dies erspart einem viel Zeit bei der Suche nach einem Geldautomaten. Überweisungen sind bei der Diba problemlos online durchzuführen mit einer iTAN-Liste. Der Kundenservice am Telefon ist stets sehr bemüht alle Anfragen schnellstens zu bearbeiten. Mich stört es persönlich nicht, dass man keinen Ansprechpartner vor Ort hat, da man alles Online oder per Telefon regeln kann.
Zum Sparen besitze ich das Extra-Konto der Diba. Da hier über die Jahre die Zinskonditionen stark gefallen sind, bin ich hier auf Alternativangebote anderer Banken umgestiegen. Dadurch begründet sich der Abzug eines Sternes in der Bewertung.





Girokonto beantragenKonditionen




gute EmpfehlungING Erfahrungsbericht #1   von  am


4

Postbox als Infoquelle


Eine gute Anlagemöglichkeit! Der Kunde wird über Nachrichten in der Postbox regelmäßig über Zinsveränderungen, Änderungen in den AGB etc. informiert. Auch Kontoauszüge kann man über die Postbox anfordern, sodass der kostenverursachende Postweg entfällt. Einziger Kritikpunkt ist, dass ein Referenzkonto erforderlich ist.



Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1460) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich
©2019  | Impressum | Datenschutz

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »