Erfahrungen mit der IWBank

von aktualisiert am: 20.03.2017

Erfahrungen mit der IWBank

Erfahrungen zur IWBank.

Bewertung 3 SterneAktuell liegen der Redaktion 2 Berichte und Erfahrungen zur IWBank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3 Sternen (max:4, min:2) bewertet.





gute EmpfehlungIWBank Erfahrungsbericht #1   von  am


4

Beantragung mit kleinen Schwierigkeiten


Ich habe am 01.06.2014 online einen Antrag zur Kontoeröffnung bei der IWBank gestellt. Die Datenerfassung ist sehr umfangreich. Nach Abschluss der Dateneingabe bekam ich sofort per SMS den Zugangscode (PIN1) und konnte mein Konto eröffnen. Im Online-Account befanden sich verschiedene Dokumente ( allg. Bedingungen und den mit meinen Daten ausgefüllte Kontoantrag im PDF Format).

Da kein Postident durchgeführt wird, muss man zur Identifizierung eine Überweisung von 1-2 Euro von einem deutschen Konto (keine Direktbank) durchführen. Auf dem Überweisungsbeleg müssen der Kontoinhaber, die SEPA Nummer des Kontos, die Referenznummer (Kontoantrag oben links) und nach Möglichkeit das LOGO der Bank ausgewiesen werden.

Da ich dieses nicht exakt ausgefüllt hatte, kontaktierte mich der Kundendienst in deutsch und sehr freundlich per Email und Telefon. Nach mehreren Überweisungen hatte ich dann die gewünschte Form des Überweisungsbeleges.

Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten Funktionen des Kontos noch nicht freigeschaltet. Anschließend wurde die italienisch Steuernummer beantragt. Am 08.07.2014 erhielt ich die restlichen Zugangsdaten. Beim Testen der Funktionen sperrte ich mir leider die Festgeldanlage. Ein kurzer Kontakt über den Chat der Bank und die Funktion wurde wieder aktiviert.

Das Produkt ist super, der Kundendienst funktioniert, die etwas längere Zeit der Kontoeröffnung nehme ich gern in kauf. Ich hoffe, dass die IW Bank stabil bleibt.



Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutIWBank Erfahrungsbericht #1   von  am


2

Kontoeröffnung gescheitert


Diese Bank war vor einiger Zeit mal ein Geheimtipp, denn sie bot außergewöhnlich hohe Zinsen aufs Tages- und Festgeld. Obwohl ich in einschlägigen Foren bereits etwas von dem umständlichen Eröffnungsprozess gelesen hatte, wollte ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

Um es gleich vorwegzunehmen: Meine Bedenken waren mehr als berechtigt. Das fing schon damit an, dass die Internetseiten der Bank in einem ziemlich merkwürdigen Deutsch verfasst waren. Man schrieb z. B. von den "Bankkoordinaten", von der "Prozedur der Anerkennung" und von "originellen Unterlagen". Mit letzterem Begriff war eine Kopie meines Personalausweises gemeint. Und die "Prozedur der Anerkennung" bestand darin, dass ich den Betrag von mindestens 1 EUR auf mein vorläufiges Konto überweisen sollte. Doch damit nicht genug: Ich musste den Überweisungsbeleg auch noch in Papierform per Post an die Bank schicken.


Daraufhin sollten mir zwei PINs (PIN1 und PIN2) übermittelt werden, ohne die eine Kontonutzung nicht möglich wäre. PIN1 erhielt ich kurz nach der Eröffnung per SMS. Rund vier Wochen gingen danach ins Land, in denen seitens der Bank erst mal gar nichts mehr passierte. Bis dann plötzlich eine E-Mail kam, in der die Bank mich bat, ihr meine Steuernummer mitzuteilen. Ich nahm an, dass es um meine deutsche Steuer-ID ging und faxte das Antwortschreiben mit dieser Nummer zurück. Wieder gingen mehrere Wochen ins Land, in denen ich vergeblich auf die erforderliche zweite PIN (PIN2) wartete. Entnervt rief ich beim Kundenservice an. Hier wurde mir gesagt, dass ich noch eine italienische Steuernummer benötige, die die Bank für mich zwar beantragt hätte, die jedoch von der Behörde noch nicht zugeteilt worden wäre. Auch nach einem halben Jahr war mein Konto immer noch nicht vollständig eröffnet. Eigentlich wäre spätestens dann eine Erklärung oder Entschuldigung der Bank fällig gewesen. Doch was macht die Bank stattdessen: Sie überweist mir einfach meine Einlage von 1 EUR sang- und klanglos auf mein Referenzkonto zurück. Zur Erinnerung: das war das Geld, das ich zur "Prozedur der Anerkennung" überweisen musste.


Ich habe diese Rücküberweisung so verstanden, dass die Eröffnung gescheitert ist und die Bank mich nicht als Kunde haben will. Aller Arbeits- und Zeitaufwand war damit umsonst. Auf Rückfragen habe ich verzichtet, weil die Bank in der Zwischenzeit die Zinsen massiv gesenkt hatte. Natürlich habe ich mich darüber geärgert, und ich würde niemals wieder bei einer italienischen Bank ein Konto eröffnen wollen. Die IW Bank lieferte einen Kundenservice, wie ich ihn mir schlechter nicht vorstellen könnte.



Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihren Erfahrungsberichten.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Ihr Bericht sollte einen echten Mehrwert für unsere Leser bieten!


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Anleger interessieren sich nur für ihre persönliche Meinung.
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.

Gutschein für Berichte

Am 30.11.2017 verlosen wir 1x einen 30€ Amazon Gutschein für einen der bis dato veröffentlichten Berichte!







  AGB zustimmen

AGB: Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzklausel). Mit Zustimmung zu den AGBs erlauben Sie uns, ihre E-Mail Adresse elektronisch zu speichern.












Lesen Sie (665) weitere Erfahrungen und Berichte!



TagesgeldFestgeld Vergleich


   

Top