Erfahrungen, Kundenberichte und Bewertungen zum MoneYou

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der ABN Amro (Moneyou)Bewertung 3 Sterne

Erfahrungen zur ABN Amro (Moneyou). Welche Meinung haben die Kunden?

Aktuell liegen 42 Berichte und Erfahrungen zur ABN Amro (Moneyou) vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3.1 Sternen (max:5, min:1) bewertet.
positiv
50%
neutral
19%
negativ
31%


Zu viele negative Bewertungen? Kunden schreiben oft nur bei negativen Erfahrungen. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen Bericht zu verfassen. Helfen Sie anderen dabei, eine gute Entscheidung zu treffen!

ABN Amro (Moneyou)

Jetzt bewerten »andere Bank bewerten
 

Konto ist gutMoneyou Erfahrungsbericht #17   von  am


2

keine Steuerbescheinigung


Ich betrachte es als Unvwerschämtheit, das moneyou bis heute nicht in der Lage ist, die Steuerbescheinigung für 2019 zuzustellen. Einer Bank, die dafür drei Monate und mehr braucht, kann ich nicht vertrauen. Mag in Holland üblich sein, wo sie auch bleiben sollte.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #16   von  am


1

Moneyou go Girokonto


Anfangs gab es keine Probleme. Alles wurde sehr zügig abgewickelt und machte einen positiven Eindruck. Ich bin ein absoluter Sicherheitsfanatiker und wollte deshalb, dass das Girokonto als P-Konto geführt wird. Seit 14 Tagen passiert nichts: Antrag im Januar per Einschreiben verschickt, bisher dreimal nachgefragt, ob denn das Einschreiben eingetroffen ist, keine Antwort. Anfangs noch ein automatisiertes Schreiben (ich würde Bescheid bekommen), dann nichts. Telefonisch nicht erreichbar, auch über WhatsApp keine Antwort.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #15   von  am


1

Moneyou Go Konto Eröffnung dauert zu lange


Moneyou Go Konto am 14.01.2020 eröffnet. Heute am 29.01. noch immer keine Freischaltung trotz des Werbeversprechens in den FAQ "Antragsprüfung max 48h". Mehrere Anrufe bei der Hotline brachten keine Rückmeldung trotz des Versprechens, sich zu melden. So jemanden werde ich mein Geld nicht anvertrauen! Also habe ich mittlerweile ein Konto beim freundlichen Wettbewerb eröffnet, welches binnen 10 min einsatzbereit war und schaue, wie sehr sich AMB AMRO sich noch blamieren möchte. Meine Empfehlung: Finger weg von dieser "Bank"!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto ist gutMoneyou Erfahrungsbericht #14   von  am


2

nur Einzelüberweisungen


Regelmäßige Überweisungen (Dauerauftrag) sind nicht möglich. Alles muß mit Einzelüberweisungen durchgeführt werden. Wenn das monatlich passieren soll ist das das extrem nervig !
Hatte die Frage schon per email gestellt aber keinerlei Antwort erhalten :(
Die Telefon Hotline hat mir leider kurz und knapp bestätigt, daß diese Funktion nicht zur Verfügung steht.
Bin seit Jahren Kunde bei Moneyou. Ich suche z.Zt. nach Alternativen und wenn ich diese habe ist MY Geschichte für mich.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #13   von  am


1

Von Moneyou kann ich daher nur abraten.


Ich hatte eine Referenzkontoänderung beauftragt. Seit zwei Wochen passiert nun nichts mehr. Keine Bestätigung/Freischaltung, keine Antwort auf meine Anfrage über das Kontaktformular. Nur Erinnerungen, den letzten Schritt durchzuführen, was aber längst geschehen ist.

Von Moneyou kann ich daher nur abraten.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #12   von  am


1

keinerlei Hilfe bei Zugangsproblemen


Jahrelanger Kunde, bis vor kurzem war auch alles in Ordnung außer den bereits erwähnten Problemen mit der schlecht gestalteten Website, z.B. wenn man versucht eine Überweisung zu tätigen. Seit 3 Wochen allerdings kein Zugang zum Konto mehr, Passwort wäre falsch, was definitiv nicht stimmt.

Wiederherstellungsmail wird nicht zugeschickt, trotz täglichen Versuchs. Emails werden nicht beantwortet, trotz täglichen Versuchs. Telefonate enden in Warteschleife bis ich rausgeworfen werde. Keinerlei Hilfe, keinerlei Reaktion überhaupt.

So geht man nicht mit Kunden um. Wer bisher keine Probleme hatte, hat nur Glück gehabt und es ist nur eine Frage der Zeit bis etwas schief läuft so wie diese Bank an allen Ecken und Enden spart!

Finger weg! Da gibt es bessere Angebote.

Wir haben nun schriftlich gekündigt per Einschreiben und warten/hoffen auf Antwort und unser Geld zurück...



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #11   von  am


1

Den Sie wissen nicht, was sie tun.


Seit die Bafin dazu übergegangen ist, teils in Abstimmung mit der EU, die Regularien für den Bankenbereich nachzujustieren, zu verschärfen und auch verbraucherfreundlicher zu gestalten, habe ich immer mehr den Eindruck, daß die Banken "bocken" und sich gerade bei Problemen schlichtweg ein Wurstigkeitsgefühl eingeschlichen hat, daß es so vorher in der Form selten gegeben hat. Heute zieht sich das querbeet durch die Bankenlandschaft. Wie störrische Esel eben.

Der Kunde ist vor 10 bis 15 Jahren mit kostenfreien Girokonten regelrecht überzogen worden. Eine Aktion jagte die andere: Welche Bank ist sozusagen noch kostenloser? Wer bietet noch mehr gebührenfreie Leistungen? Treibjagden auf Kunden, die längst "lahmgeschossen" waren und sich diese aufdrängen ließen. So wie bei mir, als ich in Spitzenzeiten bis zu 10 Girokonten nebenbei am laufen hatte. Alle weitestgehend gebührenfrei. Längst passe.

Heute genau das Gegenteil: Auf einmal wird erzählt, daß die kostenlosen Girokonten stets nur zustandekamen, weil eine sog. "Querfinanzierung" aus Einnahmen anderer Bankprodukte erfolgt(e). Eigentlich war ein Girokonto nie wirklich kostenlos.... So so.

Und dann gibt es Banken wie money you. Die nichts mit Girokonten am Hut haben. Sondern Tages-und Festgeldanlagen anbieten. Fürs Tagesgeld gibts "außergewöhnliche" 0,3 % Zinsen. Mickrig, eigentlich unterhalb jeder rationalen Überlegung und nicht abschließenswert.

Trotzdem eröffneten wir dort Tagesgeldkonten. Auch deshalb, weil die Alternativen rar gesät sind und die Bank sozusagen beständig niedrige anbietet. Und das mit Dauertiefpreis. Halt: Jetzt bin ich bei Hornbach gelandet. Verzeihen sie. Die ist auch längst nicht mehr das, was sie einmal war. Das wollte ich hier mal anmerken.

Meine Frau und ich und auch für unsere Kinder waren Tagesgeldkonten angedacht. Minderjährige können dort keine Tagesgeldkonten eröffnen. Das ist eher ungewöhnlich, weil andere niederländische Institute wie die Garanti oder Rabo Direct eben solche anbieten.

Und dann nahm das Dilemma seinen Lauf. Die Verifzierung läuft so: Bei der Antragstellung ist eine Referenz-Bankverbindung zu nennen, die unbedingt nur auf den Namen des Kontoinhabers zu lauten hat. NUR von diesem Konto darf für die Kontoeröffnung eine Überweisung erfolgen, um das Tagesgeldkonto letztendlich zu aktivieren. Dieser Abschluß wird von moneyyou solange mit ständigen Erinnerungen "unterstützt", bis man sich nun endlich zu einer Überweisung durchringt. Eine Nutzer-ID und ein Kennwort, daß man auf ein persönliches abändern sollte, machen den Zugang zum Account möglich.

Ist die Überweisung angekommen, erhält man die Info, daß das Konto aktiv gesetzt ist. Die Nutzer-ID setzt sich aus einer vierstelligen Zahlen- und Buchstabenkombination zusammen und wird einem per email bestätigt. Wer z.B. ein Gemeinschaftskonto hat, muß den Nachweis bringen, das es auch eines ist und einen Kontoauszug einreichen, falls nur ein Name auf dem Überweisungsträger auftaucht. Es müssen zwingend beide Kontoinhaber aufgeführt sein. Sonst ist es Asche mit der Kontoeröffnung.

Bei meinem letzten Login vor fünf Tagen mit meinem persönlichen Passwort lief alles noch völlig reibungslos. Zwei Tage später wollte ich mich erneut einloggen. Das System erkannte mein Passwort nicht. Ich war mir sicher, daß ich die Nutzer-ID und mein persönliches Passwort richtig eingegeben habe. Dreimal hintereinander. Kein Login möglich.

Also forderte ich ein neues an. Es erschien die Maske, altes Passwort gegen persönliches ändern. Dann ging nichts mehr. Keine Bestätigung des neuen Passwortes möglich. Ich rief den Support an. Und wie bei so vielen, vielen Banken ist der Support (englisch für Unterstützung) ein Ausbund an Unfähigkeit und nicht vorhandener Hilfeleistung. Mein Problem ist jetzt nichts, was man bei einem Kaffeekränzchen so nebenbei erwähnt. Sondern eines, daß bei mir schon den Puls steigerte und ein gerüttelt Maß an Ärger hervorrief.

Zweimal versuchte ich es beim "Support", weil ich es immer nicht glauben kann, daß zwei Personen hintereinander nicht fähig sind, Probleme des Kunden mit dem System der money you zu klären. Wahrscheinlich hätte ich auch mit fünf oder zehn Personen dort sprechen können: Keiner wäre in der Lage gewesen, mir zu helfen. Also eher ein Abort. Ein Wortspiel.

Beide erzählten mir, daß sie sehen können, daß ich ein neues Passwort vergeben habe. Beeindruckend. Warum auf einmal das alte nicht mehr funktionierte, konnten sie mir natürlich nicht sagen. Weshalb das neue sich systemseitig verweigerte, auch nicht. Wie sie mir denn nun KONKRET weiterhelfen können, auch nicht.

Es stellt sich die Frage, warum ich mir Zeit nehme für eine Bank und 45 Minuten verschwende für einen Login, der bei anderen innerhalb von 10 Sekunden erledigt ist? Da bin ich zwischenzeitlich rigoros geworden. Wenn es nicht klappt, ärgere ich mich im Gegensatz zu früher nicht mehr über unfähiges, inkompetentes Personal, sondern kündige.

Und genau das habe ich dann getan. Ich habe mein Tagesgeldkonto kurz nach der Eröffnung wieder aufgelöst und um die Rücküberweisung meines Betrags aufs Referenzkonto gebeten. Mal sehen, wie lange das dauert. Wenn ich den Zugang zu meinem Konto gehabt hätte, wäre es dort über einen Button möglich gewesen, sofort online zu kündigen. Hilft halt nichts, wenn ich mein Konto nicht einsehen kann.

Offenbar bin ich kein Einzelfall bei den Kontosperrungen. Wer im Internet recherchiert, stößt zwangsläufig auf ähnliche Erfahrungen mit dieser Bank. Es grenzt schon an gezielte Provokation, Gängelung und Willkür gegenüber einzelnen Kunden.

Ich bin immer wieder erstaunt, was die Banken dem Kunden sozusagen als ihr "Menü" vorsetzen. Die klügeln Verifizierungen aus, nach denen sich der Kunde zwangsläufig zu richten hat. Gibt es Probleme beim Login, kann man zwar eine 069-Rufnummer wählen. Was einem dort erzählt wird, weiß man i.d.R. selbst. Da braucht es keinen, der alles nur nachplappert oder bestätigt, sondern konkrete Hilfe. Und daran scheitert es meistens.

Selten kommt jemand auf die Idee (nur zum Beispiel) die IT-Abteilung zu verständigen oder dem Kunden einen Rückruf anzubieten, um die Sache vielleicht sogar im Sinne des Kunden zu seiner Zufriedenheit zu regeln. Ich brauche niemanden, der mir das noch einmal erzählt, was ich eh schon weiß. Nein. Läuft irgendwas aus dem Ruder, kann man sich getrost den Anruf sparen. Bemühen alleine reicht eben nicht aus. Helfen würden hier nur konkrete, auf den Problemfall abgestimmte Maßnahmen. Da sind viele Mitarbeiter der sog. Hotlines zu mindestens 90 % total überfordert. Sie sollen mir nicht nach dem Mund reden und mich
per sanftmütigen Gesprächston besänftigen oder meine Argumente wiederkäuen. Sie sollen mir ermöglichen, meinen Account einzusehen. Nein, die money you bringt das nicht fertig. Vielleicht habe ich auch nur Pech gehabt mit den beiden Hotline-Junkies. Aber daran glaube ich nicht.

Zwischenzeitlich, und das belegen meine Erfahrungen der letzten Jahre und Jahrzehnte, ist der Support nur noch dazu da, weil die Banken irgendein Instrument anbieten müssen, um sie zu erreichen. Sozusagen Bla Bla per Telefon und Sprachcomputer. Wer dort wirklich Hilfestellung und Problemlösung erwartet, kann sich selbst gleich ins Knie schießen.

Noch etwas: Meine Frau hat aus versehen, daß falsche Referenzkonto für die Überweisung erwischt. Ihr wurden anschließend für das Rücküberweisen der Money you Gebühren von 0,95 Euro berechnet. Selbst diesen geringen Betrag muß man erstmal bei 0,3 % Zinsen wieder herausholen. Fairerweise muß man aber sagen, daß nicht money you diese Gebühr verlangt, sondern die überweisende Bank.

Wenn ich könnte, wären es null Punkte. So vergebe ich einen. Niedrige Zinsen, ungenügender Support, Kontosperrung aus unerklärlichen Gründen, keinerlei Eingehen auf mein Anliegen usw. - es spricht nichts für money you.

Es gibt ja immer wieder Umfragen, auf welche Firmen man nicht verzichten möchte. Für mich steht fest: Wenn Banken wie die comdirect, die Consors, Money you, die Postbank, die DKB und noch einige andere vom Markt verschwinden, würde ich es nicht bedauern und sie schon gleich gar nicht vermissen. Der Bezug zum Kunden ist bei den meisten Kreditinstituten längst verloren gegangen. Nicht nur bei den oben erwähnten. Wer sich heutzutage nicht melken lässt, wird auch nicht unterstützt. Um es mal so deutlich auf den Punkt zu bringen.

Wie mir letztends ein Mitarbeiter der Consors bestätigte: Die Bank sei an einer langfristigen Kundenbindung interessiert. Nichts als Gefasel. Da fragt man sich schon, warum die alle zwei, drei Wochen neue Aktionen auflegen und jeder nach sechs Monaten wieder als Neukunde gewertet wird. Verleitet das nicht dazu, zu kündigen und die besseren Neukundenangebote wahrzunehmen? Es geht einzig und allein darum, die Kunden auszunehmen. Nur um deren Geld. Und das mit dem wenigsten Aufwand wie möglich. Das ist deren Antrieb.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #10   von  am


1

keine Cookies - kein Kontozugang


Mein Kontozugang war gesperrt. Bei einem Anruf teilte man mir mit, dass dies geschah, weil ich mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden bin. Das heißt also: erlaubst du keine Verwendung von Cookies, wird der Zugang zu deinem Geld nicht erlaubt! Dies war eine Kurzfassung. Die Kommunikation dauerte deutlich länger. Ich habe mein Konto gekündigt (per email). Auf die Bestätigung habe ich Wochen gewartet!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #9   von  am


1

Kundenservice nicht vorhanden


Voll und ganz schließe ich mich der negativen Kundenmeinung v. 27.01.19 an. Innerhalb eines Monats 3x versuchte Kontaktaufnahme als Beschwerde über Kontaktformular der Bank, 2x Email an den "Kundenservice"- nicht eine einzige Antwort! Ende vergangenen Jahres mehrere Telefonate, nur hingehalten, keine Erledigung. Eine Schande für das ganze Bankenwesen, war jahrelang Kunde - nun alle Einlagen abgezogen.
Moneyou nie wieder!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #8   von  am


1

Bank nicht erreichbar


Ich bin seit 2013 bei Moneyou (Tagesgeld und Festgeld), bis vor Kurzem ohne Probleme. Nun hatte ich aber ein wichtiges Anliegen, wofür ich den Kundenservice von Moneyou in Anspruch nehmen wollte - für eine nachvollziehbare Kommunikation auf schriftlichem und nicht telefonischem Weg. Ich habe insg. drei Kontaktversuche übernommen, einen per Kontaktformular, zwei über die angegebene E-Mail-Adresse. Das ist nun mehr als 1,5 Monate her, ich habe nicht eine einzige Antwort erhalten. Das ist eine bodenlose Frechheit, kein Geschäftsgebaren eines seriösen Unternehmens. Eine für seine Kunden nicht erreichbare Bank kommt für mich nicht infrage!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto ist gutMoneyou Erfahrungsbericht #7   von  am


2

Fondsanlage ohne Gutschrift


Bin seit mehreren Jahren Kunde bei Moneyou; bisher lief alles problemlos. Seit ca. 2 Jahren habe ich von Tages-/Festgeld auf Fondsanlagen gewechselt. Im letzten Jahr wurden mir Erträge von 2 meiner 3 Fondsanlagen gutgeschrieben. Bei der einen Fondsanlage ist die Gutschrift NICHT erfolgt.

Seit Ende August 2018 versuche ich seitdem, auf verschiedenen Wegen (mail über Postfach, mail an Kundenservice, sowie mehrere Telefonate) eine Lösung für das Problem zu bekommen. Bisher habe ich weder eine email dazu bekommen, oder einen tel. Rückruf. Jedesmal ein anderer Sachbearbeiter am Telefon; Problem wird auch erkannt; soll einige tage warten => jedesmal ohne wirkliche Reaktion. Werde in Kürze alles kündigen, da für mich eine nicht akzeptable Servicewüste!! Bin sehr verärgert!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #6   von  am


1

Wie kann ich kündigen?


Eine Katastrophe! Kontozugang "nicht möglich", Telefon nicht besetzt, Post und Email werden nicht beantwortet. Ich wüsste gern von anderen Betroffenen, wie man sein Konto bei Moneyou kündigen kann, wenn man online nicht dran kommt. Hat jemand Tipps für mich, wie man da vorgeht? Danke.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #5   von  am


1

schlechte Erreichbarkeit


Am 3.1.2019 seit 3 Tagen Moneyou nicht erreichbar!!!!!!! (vielleicht schon länger???).

Einloggen unmöglich. Am Telefon läuft Ansage: sinngemäß, es dauert mit antworten (nach 20 Minuten am Telefon, passierte nichts). Auf Email von vor 2 Tagen keine Antwort.

Da ich wissen wollte, ob es ein temporäres Problem ist, lese ich bei anderen Community-Websites, dass dies regelmäßig(!) bei Moneyou vorkommt. Und dass es mehrere Tage dauert. Ich kann also nicht an mein Geld...
Da scheint also etwas GAR nicht in Ordnung zu sein bei der Bank...



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #4   von  am


1

Timeout von 60 Sekunden ist zu kurz.


Leider wird man nach ca. 60 sek. aus dem Portal geworfen und muss sich dann komplett neu anmelden. Man sollte also mit dem Lesen eventuell neuer Nachrichten nicht rumtrödeln. Kritisch wird das, wenn eine Umbuchung ausgeführt werden soll oder die Stammdaten verifiziert werden. Dieses Verhalten, welches ich noch bei keiner Bank erlebt habe, macht die Benutzung des Onlinekontos praktisch unmöglich. Begründet wird das mit einer Sicherheitsschaltung. Das war früher besser. Deshalb werde ich sämtliche Spargroschen dort abziehen!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #3   von  am


1

Tagesgeldkonto nur in Selbstverwaltung, sonst droht die Kündigung


Diese Bank kündigt ihren Kunden innerhalb von Sekunden.
Eigentlich waren mein Bruder und ich recht zufrieden mit moneyou, weshalb wir für unseren betagten aber noch fitten Vater ebenfalls dort ein Tagesgeldkonto errichteten. Verwaltet wurde dies von meinem Bruder, da mein Vater mit Internet und PC nicht firm ist (auch keinen PC hat). Da wir beide seit Jahren eine Generalvollmacht haben, die sich auch auf den Bereich der Finanzen erstreckt, glaubten wir alles in bester Ordnung. Bis ich beim Serviceteam anrief mit der Frage, ob man eine zweite Mobilnummer einpflegen kann, damit wahlweise mein Bruder oder ich die Überweisungen mit mTAN vornehmen können. Schwupps, in der nächsten Sekunde war der Online-Zugang gesperrt und ein Schreiben an meinen Vater auf den Weg gebracht, in dem ihm die Kündigung seines Kontos mitgeteilt wurde. Laut AGB darf ein Kontoinhaber ein Konto nämlich nur selbst verwalten und dies nicht durch Dritte erledigen lassen. Wir sind leibliche Kinder mit notarieller Generalvollmacht, mein Vater hätte auch nochmal eine schriftliche Vollmacht an moneyou geschickt. Aber nein, ohne jede Alternative oder Zugestehen einer Übergangszeit, wenn auch nur von 1-2 Tagen, war das Konto kalt gestellt. Das finde ich unverschämt und unsozial. Moneyou grenzt somit Senioren, die Unterstützung bei PC, Handy, Internet brauchen aus. Ältere Menschen sind inzwischen die größte Bevölkerungsschicht in Deutschland, von Teilhabe hat der Niederländer wohl noch nicht gehört. Zum Glück gibt es andere Banken, die dem Kontoinhaber zwei Vollmachten erlauben (das müssten nicht mal Verwandte sein). Einfach schriftlich einreichen, fertig. Danke Renault Bank und ade moneyou.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto ist gutMoneyou Erfahrungsbericht #2   von  am


2

Probleme mit der Anmeldung


Dieser Bericht ging in dieser Form an die ABn Amro und wurde auch dort veroeffentlicht am 2.1.2014 als Kundenmeinung.

So langsam bin ich sehr unzufrieden, wenn auch nicht mit den Produkten, aber mit Ihrem Internetzugang.
Denn wie bereits vor einigen Wochen kann ich mich nicht in mein MoneYou-Konto einloggen, erhalte laufend die Sorry-Mitteilung.

Das finde ich sehr problematisch, es duerfte wohl klar sein, dass es am Jahresanfang zu verstaerktem Zugriff kommen wuerde und sich darauf nur mit einem Sorry einzustellen - sehr schwache Leistung.

Dann moechte ich folgendes beanstanden:
Mein Passwort enthielt keine Sonderzeichen.
Dennoch konnte ich mich nicht einloggen, also Anruf aus Spanien und mein Problem geschildert.
Auch nach Abgleich aller Sicherheitsfragen war man nicht so flexibel, mir eine Ueberweisung auf mein Referenzkt. zu ermoeglichen.

Ich sollte eine email schreiben. Auf diese bekam ich die Antwort, dass ich in 5 Tagen Nachricht erhalte.
Das erfolgte aber nicht.

Und auch die gewuenschte Ueberweisng wurde nicht ausgefuehrt.

Und heute wieder keine Einwahl moeglich.
Ich bin recht enttaeuscht!



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertMoneyou Erfahrungsbericht #1   von  am


1

Hotline nicht erreichbar


Prüfung des PostIdent Verfahrens nach 14 Tagen immer noch offen.

Hotline absolut nicht erreichbar. Keine Antwort auf E-Mail.



KontoantragTestbericht lesen»




Bewertung ABN Amro (Moneyou).


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Achtung, erst nach ihrer Email-Bestätigung erfolgt eine Freischaltung.


  • Erwünscht sind sachlich formulierte Berichte. Berichte mit Kommentaren wie "Drecksbank" haben keine Chance auf Veröffentlichung.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern. Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (2097) weitere Erfahrungen und Berichte!

©2020  | Impressum | Datenschutz | Über uns

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »