netbank Erfahrungen von Kunden zum Girokonto

von aktualisiert am: 08.08.2017

Erfahrungen zur netbank.

Bewertung 3 Sternenetbank wurde mit ∅ 2.7 (max:5) bewertet. 14 Meinungen.






Konto ist gutnetbank Erfahrungsbericht #8   von washakie68 am 01.05.2017


3

Überweisungen bei mir nur telefonisch


Die Netbank gehört jetzt zur Augsburger Aktienbank.

Die Zinsen für das Tagesgeld sind mit 0,10 % geradezu lächerlich. Mein Tagesgeldkonto besteht zwar nach wie vor, habe aber den Betrag abgezogen und zu einer anderen Bank verlagert. Für jetzt immerhin 0,40 % ......

Das uns die EZB so etwas zumutet, ist schon purer Wahnsinn. Alles Geld in den Konsum zu stecken, kann auf Dauer aber auch nicht Sinn und Zweck sein. Nur weil dauerhaft eine Inflationsrate von mehr als 2 % angestrebt wird, müssen wir als Deutsche ganz besonders darunter leiden.

Die Kontoeröffnung ging fix. Onlinepasswörter und Kundennummer innerhalb von einigen Bankarbeitstagen bei mir.

Allerdings gibt es schon kleine Nachlässigkeiten. Die sollte man kennen. So ist die Secure App, die bei den Sparda-Banken üblich ist, bei der Netbank nur für das Tablet oder Smartphone downloadbar. Für den Desktop-PC nicht!

Bei mir taucht nämlich das Phänomen auf, daß ich die SMS für die mobile Tan ausgerechnet von der Sparda-Bank und jetzt auch der Netbank NICHT erhalte. Alles passt, auch die Rufnummer. Jedesmal laufe ich quer durchs Haus, damit ich ja nicht ein Funkloch erwische und die SMS verschütt geht. Bringt aber nichts.....

Schon komisch. Bei allen anderen Banken klappt es ausgezeichnet. Selbst die Sparda-Bank kann es sich nicht erklären. Ich auch nicht.

Meine Überweisungen "darf" ich jetzt telefonisch durchführen. Viel umständlicher und zeitaufwändiger als mit der mobile TAN oder der Secure App. Weil die Hotline ja auch nicht gleich jedes Mal hocherfreut ist, daß ich anrufe. Sondern durch Wartezeiten "glänzt".....

Die Telefon-"Fürsorge" ist an die Sparda-Bank Südwest gekoppelt. Die Nutzung der Sparda-Bank-Geldautomaten ist damit mögilch.

Der Ratenkredit ist im Marktvergleich günstig. Ob man dann die Konditionen bekommt, die anfänglich erscheinen, hängt von der Bonität ab. Schufe-Auskünfte sind obligatorisch und können sich hier negativ auswirken.

Ich habe es noch nicht ausprobiert. Ist als Tipp anzusehen.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinungnetbank Erfahrungsbericht #7   von Vater Abraham am 12.10.2016


5

kostengünstige Onlinebank


Soweit mir bekannt, ist die Netbank mit den Sparda-Banken verbandelt. Wie genau, kann ich nicht sagen, jedoch sind Bargeldabhebungen bei den Sparda-Banken vor Ort kostenfrei möglich.

Gut, es gibt nicht allzu viele Filialen. Die Vorteile liegen jedoch auf der Hand. Kostenfreie Kontoführung ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Sogar Startguthaben bei Gehaltseingang (25,-- ?) nach drei aufeinanderfolgenden Geldeingängen innerhalb der nächsten 6 Monate und von min. 800 Euro wären ebenfalls möglich.

Die Netbank hat diese Aktion minimiert, weil es bei meinem Abschluß vor einiger Zeit noch 75 Euro Startguthaben gab.

Ich würde hier abwarten. Andere Banken wie die comdirect geben auch Prämien, wenn nachgewiesen wird, daß das bisherige Girokonto geschlossen wurde.

Die Bedingungen sind auch "saftiger" geworden. Alle Banken ziehen die Daumenschrauben an und verkomplizieren ihre Aktionen.

Schade ist, daß die Netbank kein Depot mehr anbietet. Vor einiger Zeit wurde ich angeschrieben, daß sich das für sie wegen der geringen Anzahl nicht mehr rechnet.

Als zweites Girokonto neben meinem bei der Sparda-Bank ist es geradezu ideal. Nur die Filialen sind arg ausgedünnt. Aber das ist nicht nur ein Problem bei der Sparda-Bank.

Die HypoVereinsbank hat allein bei uns im Umkreis von 50 km drei Filialen dicht gemacht . Und die Raiffeisenbank dünnt ihre Öffnungszeiten immer mehr aus. Nach dem Motto: Glück muß man haben, wenn die Bank gerade geöffnet hat......

Es mag eine Philosophie dahinterstecken. Wer unbedingt den Kontakt vor Ort braucht. Bitte. Ich für meinen Teil würde solchen Auswüchsen die rote Karte zeigen und wechseln. Noch dazu, weil die Hypo und die Raiffeisen ordentlich Kontoführungsgebühren verlangen. Die Hypo hat sie erst kürzlich eingeführt. Vorher waren viele Konten kostenfrei.

Aber bevor ich ganz abschweife: Die Netbank ist auch bei der telefonischen Erreichbarkeit Klasse.

Eine klare Empfehlung für alle, die nach kostengünstigen Onlinebanken suchen.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute Empfehlungnetbank Erfahrungsbericht #6   von Sandra K. am 26.10.2015


4

Starguthaben für Neukunden


Die Netbank fährt immer wieder Aktionen,
für ihr Girokonto zu werben. Derzeit sind die Voraussetzungen günstig: Kein Mindestgeldeingang und kostenlose Kontoführung.

Und sogar 75,-- € Startguthaben nach drei nacheinanderfolgenden Einkommenseingängen mit min. 800,-- € Summe werrden ausgelobt.

Das ist ein sehr gutes Angebot und ich stieg wieder ein. Aufpassen sollte man jedoch, da die Netbank Kunden erst nach 24 Monaten als "neu" ansieht und erst dann auch Prämien zahlt.

Ausschlaggebend war für mich, daß die Bank dem Bankenverbund Cashpool angehört, den auch die Sparda-Banken beigetreten sind. So habe ich keine weiten Wege zur Filiale zurückzulegen.

Die Kontoauszüge regelmäßig prüfen, da der Postversand Gebühren kostet.

Ich meinte auch, daß man bei der Netbank auch ein Online-Depot abschließen konnte. Das weiß ich noch von vor einigen Jahren, als ich dort schon einmal Kundin war.

Auf der Homepage finde ich dazu aber nichts mehr. Die nette Mitarbeiterin sagte mir dazu, daß sie sich vor ca. 1 1/2 Jahren von diesem Angebot verabschiedet hätten. Sozusagen mangels Masse. Das Angebot wurde nicht richtig angenommen, um rentabel zu sein. So die Aussage. Sie mussten immer Aktionen fahren, um dieses Finanzprodukt zu bewerben, was sich auf Dauer als wenig durchschlagkräftig erwies. So trennte man sich vom Depotangebot.

Die Bank ist für jeden ideal, der Onlinebanking favorisiert. Aber auch die Netbank spürt die Zinssatzkrise und hat ihr Angebot gekürzt und die Werbeaktionen fallen nicht mehr so großzügig aus, wie noch vor einigen Jahren.

Ob es noch Zinsen gibt aufs Girokonto, kann ich jetzt auf Anhieb nicht sagen. Früher war das aber mal so..... Wenn dann, wahrscheinlich nur Minizinsen......

Angebot insgesamt okay, günstiges Girokonto!
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutnetbank Erfahrungsbericht #5   von J.Schulz am 08.03.2015


3

Kontoauszüge per Post mit Aufpreis


Ich habe mich damals für das Konto bei der netbank entschieden, weil es völlig kostenlos ist. Super dachte ich, bis ich festgestellt hatte, dass man regelmäßig seine Kontoauszüge abrufen muss, sonst werden diese per Post zugesendet gegen einen Aufpreis.
Ok, daraus habe ich gelernt und schaue nun eben öfter in den Post-Ordner. Dann ist es wirklich kostenlos und in der Richtung kann man eigentlich nicht viel falsch machen, wenn man etwas Disziplin hat.

Was mich ein wenig geärgert hat, dass man hinter der Willkommensprämie herlaufen musste, da diese erst nicht richtig im System aufgenommen wurde. Nach einigem hin und her habe ich diese aber schließlich doch noch bekommen. Da scheint es drauf anzukommen, an welchen Telefonberater man gerät. Bei meinem Bekannten hat das alles ohne Probleme geklappt, kann also so oder so gehen.

Ich persönlich finde die Übersicht im Onlinebanking völlig ok, habe mich gleich zurechtgefunden. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutnetbank Erfahrungsbericht #4   von Stanze am 07.01.2015


3

Giro durchaus brauchbar


Ich war ca. 1,5 Jahre lang Kunde bei der netbank und hatte dort ein Girokonto als Zweitkonto neben meinem Hauptkonto bei der VR-Bank.
Die hier abgegebenen negativen Kommentare kann ich nicht ganz bzw. nur zum Teil teilen, auch wenn das Konto sicher nicht das non plus ultra ist, weswegen ich es letztlich auch wieder gekündigt habe. Kontoeröffnung war Anfang 2013.

Zu meinen positiven und negativen Eindrücken:

+ Kontoführung ist tatsächlich bedingungslos kostenlos...
- ... wenn man etwas darauf achtet. Grundsätzlich ist die Kontoführung, die, wie bei einer reinen Direktbank üblich, ausschließlich per Online-Banking abläuft, tatsächlich kostenlos; und das unabhängig von Gehalts- oder regelmäßigem Geldeingang (hatte ich beides nicht), Mindestumsatz oder dergleichen Fallstricke mehr. Allerdings gibt es doch kleine Fallen, auf die man achten muss. Wenn man z.B. den monatlichen Kontoauszug nicht bis zu einer festgelegten Frist online abruft, wird er gegen Gebühr per Post zugestellt. Für mich war die Kontoführung innerhalb der ca. 1,5 Jahre Nutzung komplett kostenlos. Allerdings muss man stets ein Auge auf das Konto haben, dass dem so bleibt.

+ Im Gegensatz zu einigen anderen Kommentatoren hier habe ich mein Startguthaben nach drei aufeinander folgenden monatlichen Gehaltseingängen relativ zeitlich gutgeschrieben bekommen.

- Das Online-Banking ist relativ unübersichtlich. Um fair zu bleiben: Man kommt durchaus damit klar. Insgesamt empfand ich es aber als wesentlich weniger intuitiv und komfortabel wie bei der Konkurrenz (comdirect, DKB, beide ebenfalls von mir getestet). Dies war letztlich auch der Grund, warum ich mein Girokonto bei der netbank wieder gekündigt habe.

- Fehlende Benachrichtigung bei neuen Kontoauszügen (die, wie oben beschrieben, nach einer bestimmten Frist per Entgelt postalisch zugeschickt werden): absolut unnötig meiner Meinung nach.

+/- Zum Kundenservice kann ich leider nichts sagen, da ich diesen niemals in Anspruch genommen haben/nehmen musste.

Obwohl sich meine Bewertung überwiegend negativ liest, halte ich das Girokonto der netbank für durchaus brauchbar. Im direkten Vergleich zu anderen Direktbanken (comdirect, DKB) zieht es - zumindest für mich - aber den kürzeren. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinungnetbank Erfahrungsbericht #3   von crewal am 05.11.2014


5

no-risk-Garantie ist wichtig


Ich habe seit mehr als 10 Jahren ein Girokonto bei der netbank. Das Konto wird als Gehaltskonto genutzt und hat anfänglich sehr hohe Zinsen erzielt. Im Zuge der rückläufigen Zinsen, wie bei allen Banken mittlerweile üblich, sind auch bei der netbank die Zinsen für das Girokonto auf 0,10% gesunken. Immerhin ist das Konto völlig kostenfrei, sofern man in der Lage ist, sich seine Kontoauszüge monatlich online herunterzuladen. Sollte für einen Kunden der eine Online Bank benutzt auch kein wirkliches Problem darstellen.

Größtes Plus bei der Bank ist die Beweislastumkehr für den Kunden. Bei unverschuldetem Missbrauch des Kontos ist es nicht mehr Aufgabe des Kunden seine Unschuld zu beweisen, sondern die netbank hat die Verpflichtung im Rahmen ihrer no risk Garantie dem Kunden die Schuld oder seinen groben Fehler zu belegen. Eine derartige Sicherheit gibt es meines Wissens nach bei keiner anderen Bank in Deutschland.
Die üblichen Bankleistungen sind nicht besser oder schlechter als bei anderen Banken, Buchungen und andere Dienstleistungen werden umgehend und ohne Verzögerung erledigt, Fragen werden umgehend und schnell per Email bearbeitet.

Die Bargeldversorgung ist ebenfalls kein Problem durch die Zusammenarbeit mit anderen Banken, vor allem mit den Sparda Banken. Die Einlagensicherung entspricht dem Standard.

Fazit: Wer also für sein Geld welches üblicherweise auf einem Girokonto für Abbuchungen ansonsten ohne Verzinsung herum liegt noch eine Verzinsung erzielen möchte und auf Sicherheit Wert legt, der ist bei der netbank gut aufgehoben. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute Erfahrungennetbank Erfahrungsbericht #2   von Andreas K. am 07.03.2013


3.5

Girokonto mit Mängeln


durchschnittliches Girokonto mit Mängeln

Im August 2012 habe ich bei der netbank ein Girokonto eröffnet. Dabei ging es mir vor allem um die Prämie, die damals für eine Kontoeröffnung gezahlt wurde. Dafür waren die Bedingungen relativ gut, 3 Geldeingänge von mindestens 200 Euro. Die Kontoeröffnung hat problemlos geklappt. Die netbank bietet iTAN und mobileTAN an, man kann also aussuchen, was man nutzen will. Auf jeden Fall positiv, dass beides angeboten wird. Die Prämie wurde auch ausgezahlt. Das Girokonto ist immerhin kostenlos und mit Geldeingang gibt es auch noch eine geringe Verzinsung aufs Girokonto.

Beim Festgeldkonto bekommt man die höchsten Zinsen (die jedoch auch noch unter den Spitzenangeboten liegen) nur mit Einkommenseingang. Sonst bekommt man noch mal 0,20% weniger. Als Einkommenseingang zählt übrigens ebenso wie für die Prämie auch BAföG oder Studiengeld von den Eltern (Studenten brauchen also nur jemanden, der 200 Euro im Monat überweist, im Übrigen wurde nicht mal überprüft, ob man Student ist...). Positiv hervorzuheben ist, dass die Bedingungen und was als Zahlungseingang akzeptiert wird, sehr präzise dargelegt wird. Die Konditionen für Tagesgeld waren in dem halben Jahr immer weit unter der Spitzengruppe.

Wenn man die netbank für Geldanlagen nutzen will, finde ich es unpraktisch, dass man Freistellungsaufträge nur mittels eines Formulars, das man ausdrucken, ausfüllen und einschicken muss, einreichen kann. Das ist für mich nicht verständlich. Andere Banken bieten dazu im online-Banking einen Bereich an, wo man jederzeit den Freistellungsauftrag ändern kann. Außerdem ist das für die Bank auch viel weniger Aufwand. Und bestätigen kann man das wie jede Überweisung, eine Unterschrift wie die netbank sie fordert wäre also gar nicht nötig.

Die Kontoauszüge müssen online abgerufen werden, sonst werden sie kostenpflichtig zugeschickt. Eine email über neue Nachrichten bekommt man leider nicht.

Für mich gibt es im Moment kein Argument, das Konto zu nutzen. Ich werde es wohl demnächst auch kündigen. Aber wer ein kostenloses Girokonto sucht, kann nicht viel falsch machen. Die netbank gehört dem erweiterten Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken an.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutnetbank Erfahrungsbericht #1   von T.Schneider am 08.01.2013


3

Nicht zu empfehlen


Für meine Bedürfnisse fällt mir derzeit kein Grund ein, die Netbank zu empfehlen. Ich bin zwar noch Kunde, aber wahrscheinlich werde ich das Konto bald zum zweiten Mal auflösen. Da eigentlich für mich nur die hohen Zinsen attraktiv waren, welche aber immer nur für Neukunden gelten, habe ich das Konto vor einigen Jahren aufgelöst, um irgendwann später wieder als Neukunde zu gelten. Als ich über ein Jahr später wieder laut AGB legitim das Neukundenangebot wahrnehmen wollte, wurde meine Kontoeröffnung abgelehnt mit der Begründung, man könne sich keine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung mit mir vorstellen. Später habe ich dann aber doch wieder ein Giro- und Tagesgeldkonto bekommen, wegen der ungünstigen Bargeldversorgung aber wieder nur als Tagesgeldkonto genutzt. Die guten Zinsen gibt es immer nur ein halbes Jahr und auch nicht auf hohe Beträge. Wahrscheinlich weil es das Konto nur mit Girokonto gibt, muß man auch die Kontoauszüge lesen, sonst werden sie einem kostenpflichtig zugeschickt und dann wandert ein leeres Girokonto ins Minus. Das Internetbanking empfand ich persönlich auch immer als etwas unübersichtlich. Also alles in allem nicht empfehlenswert. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertnetbank Erfahrungsbericht #6   von Bernd am 08.08.2017


1

nach Übernahme Gebühren für Konto, Karte und Bargeld


Ich bin langjähriger Kunde der netbank und war sehr zufrieden, wie gesagt war. Mit der Übernahme durch die Augsburger Aktienbank ging alles für den Kunden ins Geld. Kontoführungsgebühren, Gebühren für die Platinumkarte, die nicht erstattet werden, bisher war dieses bei einem bestimmten Umsatz möglich. Jetzt das neue Kartenprogramm ab Oktober. Nur noch drei Barabhebungen im Monat gebührenfrei, danach 3,00 Euro, bisher war es unbegrenzt möglich. Die Leistungen der neuen "Premium-Karte" sind gegenüber der vorhergehenden Masterkarte- Platinum erheblich reduziert worden, nur der Preis ist gleich.

Für mich hat sich diese Bank erledigt, da alle Vorteile, die es bisher gab (Versicherungen, Bargeldversorgung u.a.) ab Oktober reduziert sind bzw. wegfallen. Angeblich soll die neue Karte mehr Komfort bieten. Ich habe nur keine Ahnung wo, auch ein Anruf bei der netbank konnte mir dieses mehr an Komfort nicht erklären. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertnetbank Erfahrungsbericht #5   von Amelie am 05.06.2017


1

Verbraucher werden getäuscht


Die Netbank ist eines der Paradebeispiele, wie Banken durch Übernahmen geschickt im Hintergrund an der Gebührenschraube drehen.

Natürlich machen Sie das auf ihren Seiten publik. Das ist auch Vorgabe der Bafin. Die Art und Weise ist
aber interessant.

Einerseits wirbt die Bank damit, ab 800 Euro Mindestgehaltseingang wäre die Kontoführung kostenlos, auf der anderen Seite lanciert sie Angebote, bei denen bis 400 Euro Einkommenseingang 3,50 Euro pro Monat bzw. ab 400 Euro Einkommenseingang 1 Euro pro Monat Kontoführungsgebühr kassiert werden. Wer welchen Link erwischt, hängt vom Vertriebspartner oder Cashbackportal ab.

Der Verbraucher wird erneut ein Stück weit an der Nase herumgeführt.

Es bestehen offenbar mindestens zwei unterschiedliche Links. Je nachdem welchen man erwischt, kommt man um die Kontoführungsgebühren herum oder eben nicht. Es gilt aber wie sonst auch: Bedingungen durchlesen und selbst entscheiden, ob dieses Girokonto überhaupt für einen in Frage kommt. Banken wie die Norisbank oder die comdirect bieten Girokonten nach wie vor kostenlos an. Auf die Gebühren bei den Karten ist aber zu achten.

Täuschen und tarnen in der Bankenlandschaft - wie bei der Bundeswehr.

Die Raffinesse der Banken ist schon bemerkenswert. Im Fadenkreuz ist der Kunde, um ihn für früher Selbstverständliches ordentlich abzukassieren.

Und eines möchte ich hier auch noch erwähnen: Nicht der Sparer oder Bankkunde ist es, der diese Situation bei den Banken verursacht hat. Die Banken selbst, ihre horrenden Gehälter (siehe Deutsche Dank), CumCum-Geschäfte bei der Commerzbank und die damit verbundene Provisionspraxis sind maßgeblich für die immer noch vorhandene Schieflage in Deutschland verantwortlich. Es kann nicht sein, daß Vorstände Millionen an Gehälter kassieren, währenddessen für die kleinste Delle der Steuerzahler gerade stehen kann.

Oder anders ausgedrückt: Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert.

Anfang April 2017 schloß ich dort zudem eine Tagesgeldanlage über das Cashbackportal Shoop ab. Der Zinssatz ist mir 0,01 %, noch dazu variabel, eigentlich eine Frechheit. Nachdem Shoop aber 40 Euro als Rückvergütung auslobte, ging ich darauf ein. Mitte Mai 2017 aber nun die Meldung von Shoop: Cashback abgelehnt!. Obwohl der Betrag seit sechs Wochen niedrigstverzinst auf dem Konto liegt, weigert sich die Netbank, mir das berechtigte Cashback zu zahlen. Mir fehlen die Worte.

Das Hauptproblem besteht aber darin, daß mir die Möglichkeit fehlt, online den Betrag abzubuchen. Die mobile Tan kommt bei mir nicht an. Jetzt muß ich zusehen, daß ich mein Telefonbanking-Passwort finde, um den Betrag telefonisch umbuchen zu lassen. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswertnetbank Erfahrungsbericht #4   von Ex-User am 08.02.2017


1

Kundenführungegebühr führt zur Kündigung


Grundsätzlich funktioniert das Girokonto der netbank wie jedes andere auch. Daher bewerte ich nur die Unterschiede. Hierbei gehe ich auf den Service und die Gebühren ein.

Nach knapp 15 min. Warteschleife wurde ich zu einer wortkargen Dame durchgestellt, die nicht dazu ausgebildet zu sein scheint, Kunden zu halten oder zufriedenzustellen.

Die Kontoführungsgebühren für ein reines Onlinekonto ohne Zinsen oder sonstige Vorteile gegenüber anderen Direktbanken sind aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar, da eben auch der Service nicht angemessen ist.

Die Ankündigung ab April 2017 Gebühren zu verlangen kommt viel zu spät beim Kunden an, sodass schwer reagiert werden kann, um sich eine Alternative zu suchen. Dieses Problem interessiert die Kundenberatung keineswegs und das Aussetzen der Gebühren ist nicht einmal für 1 oder 2 Monate möglich. Wer so unflexibel und raffgierig ist, hat es nicht verdient, Kunden zu halten oder Neukunden zu bekommen. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutnetbank Erfahrungsbericht #3   von Hubert am 10.01.2017


2

zu viele Klauseln für gebührenfreies Giro - mit Augsburger Aktienbank negative Erfahrungen


Es bereitet zunehmend Probleme, ein kostengünstiges, vielleicht sogar kostenfreies Girokonto zu finden.

Die Netbank gehörte nach meinem Kenntnisstand früher zum Verbund der Sparda Banken. Dann hätte ich die gleichen Automaten nutzen können. Das hat sich leider geändert, weil jetzt die Augsburger Aktienbank als Partner erwähnt wird.

Das schmälert mein Interesse enorm. Die Augsburger Aktienbank verlangte für mein damaliges Depot PRO HALBJAHR 19,95 Euro und hatten angekündigt, zum Jahresende 2015 nochmals draufzusatteln (29,95 Euro). Für mich ist das Abzocke. Ich verlegte meine Fonds zur comdirect und kündigte alle Konten.

Jeder sollte sich bewusst machen, dass keine Bank etwas zu verschenken hat. Bei der Netbank ist es so, daß ohne Einkommenseingang 5 Euro für die Girocard fällig werden. Diese ist nur kostenlos bei Einkommenseingängen.

Immerhin gewähren Sie 25 Euro Startguthaben nach drei aufeinanderfolgenden Geldeingängen innerhalb der nächsten 6 Monate mit min. 800 Euro. Zu beachten ist auch, daß die Mastercard Classic für alle mit Einkommenseingang im ersten Jahr kostenlos ist, im zweiten erfolgt zwar eine umsatzabhängige Rückerstattung, sie kostet dann aber bereits fixe 20 Euro.

Bei Kunden ohne Einkommenseingang werden gleich im 1. Jahr 20 Euro fällig mit umsatzabhängiger Rückerstattung.

Das Leben ist schon derart kompliziert geworden, daß ich solche Angebote dankend ablehne. Ich habe keine Lust mehr, mich den Bedingungen von Banken auszuliefern.

Das der Kunde König ist, hat sich die Netbank mit solchen Angeboten sicher nicht auf die Fahne geschrieben.

Längst vergessen haben die Banken, wer eigentlich für den Finanzskandal vor fast 10 Jahren verantwortlich zeichnete.

Fazit: Die Netbank hätte gut getan, selbstständig zu bleiben. Mit der Augsburger Aktienbank als Partner hat sie sich ein Eigentor geschossen.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutnetbank Erfahrungsbericht #2   von Ehemann am 20.07.2014


2

nie wieder Netbank!


„Netbank Konto kostenlos ? “
Von der Eröffnung bis zur Kündigung wurde keine einzige (wirklich keine einzige) Überweisung getätigt, aber das Konto wies nach Aktivität der „kostenlosen“ Netbank einen zweistelligen Minusbetrag aus.

Glauben Sie, dass es möglich ist, ohne eine einzige Überweisung im Auftrag der Netbank ein Mahnverfahren über einen Betrag von 192,72 Euro zu bekommen?

Das ist Service der Netbank!

Der Service ist toll. (Für die Netbank selbst)

„Netbank Konto kostenlos ? “ (192,72 Euro)

Für mich steht fest, nie wieder Netbank! (verfasst am: )




Konto wenig empfehlenswertnetbank Erfahrungsbericht #1   von Christiana Wagner am 26.03.2013


1

Prämie nicht erhalten


Mein Negativ – Erlebnis mit dem Girokonto der Netbank AG und der Prämie

Die Konkurrenz im Bereich der Neukundengewinnung ist momentan meiner Meinung nach auf dem Höhepunkt angekommen. Kreditinstitute werben hefiger denn je um neue Kunden und Kontoabschlüsse. Auch ich habe dieser Verlockung nicht widerstehen können und habe das Girokonto der Netbank gewählt. Die Konditionen klangen zumindest auf dem Papier noch wirklich gut. – Keine Kontoführungsgebühren, Bekannte Bankhaus und nach 3 Transaktionen innerhalb der ersten drei Monate die Aussicht auf eine Gutschrift in Höhe von 100.- EUR.

Gesagt getan – Konto eröffnet!!! Nach einiger Wartezeit wurde das Konto freigegeben und mir die entsprechenden Unterlagen per Post zugesandt. Nach Aktivierung habe ich natürlich um die Prämie zu erhalten die ersten Transaktionen durchgeführt.

Genau nach Vorgabe habe ich die drei Überweisungen innerhalb der 3 Monate durchgeführt. Doch auch nach 5 Monaten Kontoführung habe ich die Gutschrift nicht erhalten!!! – Sodass ich mich gezwungen sah mit dem Kundenservice in Kontakt zu treten. Nach diversen unnützen Gesprächen konnte mir erst ein Mitarbeiter meiner Filiale behilflich sein – da ich scheinbar den Zeitraum der Überweisungen um 2 Werktage überschritten hätte – was meiner Meinung nach nicht korrekt ist – würde es keine Gutschrift geben, ihnen sein da „die Hände gebunden“.

Ein solch massiv kundenfremdes System wie dies der Netbank ist mir noch nicht begegnet!!! Jegliche Art der Kulanz ist diesem Bankhaus scheinbar völlig fremd! Als Reaktion auf dieses Verhalten habe ich einen entsprechenden Beschwerdebrief zur Zentrale geschickt und mein Konto sofort gekündigt. – Auf eine Antwort wartete ich vergebens…..
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihren Erfahrungsberichten

Bewertung netbank

Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigene Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Ihr Bericht sollte einen echten Mehrwert für unsere Leser bieten!


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Pro Tag kann von einem Leser nur ein Bericht angenommen werden!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Anleger interessieren sich nur für ihre persönliche Meinung.
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte.







  AGB zustimmen

AGB: Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzklausel). Mit Zustimmung zu den AGBs erlauben Sie uns, ihre E-Mail Adresse elektronisch zu speichern. Amazon, das Amazon-Logo und Amazon.de sind eingetragene Marken von Amazon Europe Holding Technologies SCS und Tochtergesellschaften.

Abmeldung: Sie können diesen Service jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihr Adresse austragen.












Lesen Sie (613) weitere Erfahrungen und Berichte!



TagesgeldFestgeld Vergleich


   

Top