Erfahrungen mit der Consorsbank. Wie sind Depot und Girokonto bewertet?

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der ConsorsbankBewertung 2 Sterne

Erfahrungen zur Consorsbank. Welche Meinung haben die Kunden?

Aktuell liegen 97 Berichte und Erfahrungen zur Consorsbank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 2.3 Sternen (max:5, min:1) bewertet.
positiv
27%
neutral
21%
negativ
53%


Zu viele negative Bewertungen? Kunden schreiben oft nur bei negativen Erfahrungen. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen Bericht zu verfassen. Helfen Sie anderen dabei, eine gute Entscheidung zu treffen!

Consorsbank

Jetzt bewerten »andere Bank bewerten
 

Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #60   von  am


1

Girokonto - Ärger mit dem Gemeinschaftskonto


Sehr unfreundlicher und inkompetenter Kundenservice. Wegen Baufinanzierung haben ich und mein Ex-Partner noch ein gemeinsames Girokonto. Meine neu bestellte Bankkarte und wurde an meinen Ex-Partner geschickt, danach gesperrt und dann eine weitere neue Karte und PIN (!) nochmal aus "technischen Gründen" an meinen Ex-Partner verschickt. Dies obwohl wir beide Kontoinhaber sind. Ich wurde harsch auf die AGB verwiesen. Somit habe ich keine Girokonto-Karte, dafür aber ein Girokonto! Unglaublich aber wahr.





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #59   von  am


1

keine Kompetenz


Wartezeit etwa 10-15 Minuten. Wenn ein Mitarbeiter an das Telefon geht, stellt sich schnell heraus, dass dieser leider über eine Kompetetenz von gegen 0 tendierend verfügt. Die Mitarbeiter verfügen grundsätzlich über ausländische Akzent und sind völlig unmotiviert. Man versteht die Mitarbeiter kaum und umgekehrt ist es genauso. Sobald man sich einmal bei der TAN vertippt hat, ist alles zu spät. Der QR Code hat bei mir bis jetzt noch nie funktioniert. Ich fliege dort ständig raus. Das Einzige was bei Consors einigermaßen funktioniert und was auch die Mitarbeiter schaffen, ist einem innerhalb von 3-4 Tagen eine neue Pin zuzusenden. Dann beginnt das Spiel von vorne. Es funktioniert wieder nichts. Wenn ich wüsste wie es geht, hätte ich schon längst einen Depotübertrag zu einer anderen Bank veranlasst. Für mich ist Consors zurzeit nur noch grauenvoll.
" gute Bertungen bitte auch abgeben" - na offensichtlich haben die wenigsten gute Erfahrungen gemacht. So einfach ist das.



Kontoantrag


Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #58   von  am


2

neue Zugangsdaten


Eine Zeit lang war ich sehr zufrieden mit meinem Tagesgeldkonto. Nun versuche ich seit ca. 5 WOCHEN schon an neue Zugangsdaten zu gelangen. Anfangs wurde mir zugesichert, dass ich eine Kopie der Formulare, sowie eine Ausweiskopie auch per E-Mail senden kann, danach habe ich eine Nachricht erhalten, dass die Unterlagen weiter gereicht wurden und die Zugangsdaten Anfang der nächsten Woche entsperrt werden. (Das ist nun schon 3 Wochen her) einige Zeit später habe ich dann noch eine von vielen AUTOMATISCHEN Mails bekommen, dass dieser Vorgang nicht per Mail möglich ist. Aha. Nach längerem Hin und Her habe ich nun doch alles per Post geschickt und warte schon wieder seit einer Woche auf meine neuen Zugangsdaten.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #57   von  am


1

Depot - Depotübertrag verzögert sich


Seit fast zwei Monaten warte ich auf die Übertragung meines Wertpapierdepots zur Consorsbank. Die Consorsbank reagiert nicht, sie ist offenbar vollständig überlastet. Bei der Hotline kann niemand helfen, sie verweisen auf die Überlastung. Mahnungen der bisherigen Bank bleiben unbeantwortet. Ich werde mir wohl eine andere Bank suchen.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #56   von  am


1

Depot - Serviceprobleme


Ich bin langjähriger Kunde bei Consorsbank, aber der Service wird immer schlechter. Probleme beim Login und die Sperrung des Zugangs konnte ich weder mündlich noch schriftlich nicht innerhalb von 4 Tagen lösen. Ich habe mehrmals mindestens 20min zu verschiedenen Tageszeiten in der Telefonschlage gehangen, auch Faxe wurden nur auf Nachdruck hin nachgesehen. Ich komme seit 4 Tagen nicht an mein Geld!



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #55   von  am


1

Depot - Depotübertrag dauert 14 Wochen


Mein Depotübertrag von der Consorsbank hat sage und schreibe 14 Wochen gedauert.

Die Wartezeiten bei der Hotline waren fast immer hoch. So im Schnitt zwischen 8 und 15 Minuten. Die Mitarbeiter sind nicht sehr kompetent und es erfolgt nur sehr selten eine Rückmeldung.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #54   von  am


2

Depot - nerviges Login


Habe seit Jahrzehnten Kto und Depot bei Consorsbank. Seit man bei jedem Login eine TAN eingeben muss überlege ich mehr und mehr zu wechseln. SecureApp und das ganze Handling sind sperrig und nerven. Oft muss ich mehrmals versuchen mich einzuloggen, wegen Verbindungsunterbrechung wird behauptet, was völliger Quatsch ist. Wie gesagt: nur noch nervig. Bei anderen Banken reicht es, alle 3 Monate eine TAN einzugeben.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #53   von  am


1

Depot - Depotübertrag verzögert sich


Bei der Depotübertragung zu einer anderen Bank wurde ein erster Teil des Depots zügig übertragen.
Auf die Übertragung von drei Positionen warte ich schon über acht Wochen. Mehrfache Anrufe und schriftliche Reklamationen brachten bisher gar nichts. Es scheint sich keiner darum zu kümmern.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #52   von  am


2

Girokonto - SecurePus


SecurePus funktionierte plötzlich nicht mehr! Information erst als die SecurePlus App nicht mehr ging! Tangeneratorversand dauerte über eine Woche! Danach nochmals Besätigung mit PA Scan!?? Folge 2 Wochen ohne Zugriff auf Konto und Depot!!!

An Hotline nur BlaBla von wegen Sicherheit.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #51   von  am


1

Depot - Fehlermeldung


Eine konkrete und dokumentierte Reklamation zu einer ständig wiederkehrenden Fehlermeldung bei bestimmten Ordererteilungen wird nicht sachgerecht bearbeitet.

Telefonischer Support so gut wie nicht erreichbar und wenn dann inkompetent.

Neue SecureApp hat offensichtliche Programmmängel.

Postalisch zugesandte PIN werden als "ungültig" abgelehnt.

Werde Konten und Depots an andere Bank übertragen.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #50   von  am


1

Secure App - Probleme


Die neue Secure App zwingt zum Onlinebanking mit "neuerem Smartphone" und es muss STETS eine funktionierende Datenverbindung vorhanden sein :( Toll bei den Funklöchern... Ist die verfügbare Datenleitung nur ne 6000er, ist diese bereits mit zwei Geräten überlastet..... Die Tan per SMS ging wenigstens noch durch.

Alternativ kann natürlich der Secure Plus Generator gekauft werden UND NUR dieser - Zwangskonsum :( ... wahrscheinlich vom Hersteller so gefordert. Bei den üblichen großen konservativen Banken geht das alles einfacher ...

Weiterhin: Beim Update des Smartphones muss die App neu Initialisiert werden = was nur geht wenn mann eine TAN von dieser App erhält......welche ja nicht funktioniert.... Für Windows ist schon gar keine App erhältlich.

mTan wird nicht mal mehr angeboten, obwohl dies bereits eine zweifache Identifizierung wäre...

Zur Kontaktaufnahme ist die TAN von der App notwendig.... Telefonservice seit Wochen überlastet...... nicht erreichbar..

=> So ist nicht einmal mehr der Konto-/ Depotstand abzufragen.

Wenn sich das nicht ändert hilft nur BANKENWECHSEL. Genau so wird man Kunden los.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #49   von  am


1

Girokonto - Tan-Generator für 25 EUR ?


App ist mit meinem 4 Jahre alten Smartphone nicht (mehr) kompatibel. Tan-Generator 25 EUR nur um an mein Girokonto oder an mein dortiges Geld zu gelangen? Ein schlechter Witz! Habe daher schriftlich gekündigt und nach Tagen noch immer keine Kündigungsbestätigung!



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #48   von  am


1

PSD2


Es droht an PSD2 zu scheitern.

Mangels Lust auf Smartphone einen Generator kaufen müssen (25 Euro). Dann mußte ich Consors ein Formular schicken, welche Seriennummer der Generator hat. Dann Freischaltung.

Mangels Erläuterungen im Internet bei Consors/Youtube oder bei der Generatorzusendung oder bei der Info-Mail, daß der Generator jetzt freigeschaltet ist, probierte ich solange erfolglos mich einzuloggen, bis Schluß war und ich an die Hotline verwiesen wurde.

Sonntags wurde mir gesagt, daß die Wartezeit über 60 Sekunden beträgt und ich es später nochmals versuchen soll. So verging der Sonntag.

Montagvormittag kam nicht diese Ansage, also legte ich den Hörer daneben und hatte nach 40 Minuten dann eine Dame dran, die mir auch nach Rücksprache mit der Technik nicht helfen konnte und mich dorthin verwies ("Gute Frau, bin ich der Erste mit diesem Problem...? Es wird doch schon seit zwei Monaten umgestellt.", dachte ich mir).

Die Technik (Minute 50) stellte fest, daß die Zugangsdaten (PIN + TAN) gesperrt sind und ich ein Formular "Antrag zur Entsperrung der Zugangsdaten" ausfüllen und an Consors senden muß.
Also wieder ein Briefmarke kleben zum Briefkasten dackeln, weil die ihre die PSD2-Umstellung stümperhaft aufgesetzt haben. Und eine Ausweiskopie soll ich einreichen, sonst kann der Antrag nicht bearbeitet werden, sagte der Techniker.

Das werde ich nicht machen.

Wenn denen das vorliegende Post-Ident-Verfahren zu meiner Person nicht reicht, reicht mir der Online-Broker Consors nach 20 Jahren.

In Summe:

Sie haben es nicht für nötig gehalten, das Hotline-Personal für die Umstellung kurzzeitig
aufzustocken. Sie haben es nicht für nötig gehalten, das Anmeldeverfahren für jeden Fall auf ihrer Seite oder mit Erklärvideos zu erläutern.

Eigentlich müssen dann Köpfe rollen.

Nachtrag:

Ing-DiBa und S-Broker machen trotz PSD2 so weiter wie bisher, weil Geldabflüsse vom Geldmarktkonto
nur auf das hinterlegte Girokonto gehen können. Und dort steht dann der Erzengel Gabriel und wacht über rechtmäßige Geldbewegungen. Anders bei Consors, dort ist das Überweisen vom Geldmarktkonto in alle Welt möglich, daher haben sie PSD2 anders umsetzen müssen. Nicht zu unserem Vorteil.

Nebenbei, vorher hatte ich Kontakt zur S-Broker-Hotline mit einer Wartezeit unter einer Minute.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #47   von  am


1

Generalvollmacht nicht anerkannt


Anerkennt, die von einem Amtsgericht in BW erstellte, Ausfertigung meiner Generalvollmacht für meinen Vater nicht an. Offensichtlich keine Volljuristen sondern nur Laien am Werk. Ich beauftrage nun einen Rechtsanwalt.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #46   von  am


1

Seit Monaten ein Trauerspiel.


Onlinebanking funktionierte über Monate bei der Umstellung sehr schlecht bis gar nicht. Momentan ist es durch etliche Pin-Abfragen pro Vorgang äußerst kompliziert. Kein Dispo auf dem Girokonto! (Gewerbe) Nur wer einen monatlichen Eingang von Lohn, Gehalt oder Rente nachweisen kann, erhält Dispo (Deckung durch Tagesgeldkonten war bei uns grundsätzlich deutlich mehr als ausreichend!).
Zins auf Tagesgeldkonto war vor 5 Jahren im Vergleich zu anderen Banken noch attraktiv. Kundenservice über Telefon war vor der Übernahme von BNP sehr gut. Mittlerweile immer längere Wartezeiten bis zum persönlichen Kontakt. Durchschnittlich kompetente Beratung. Die Consorsbank hat für mein Dafürhalten kein Plus mehr! Ich werde alle Konten der Familie kündigen.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #45   von  am


1

DAB Nostalgie - seit BNP Übernahme vieles schlechter


Von DAB zu Consors, was für eine Trauervorstellung. Bei DAB war alles einfach, lief gut und solide. Zu gut, denn sie wurde verkauft. Consors war ok, aber in Verbindung mit der BNP wurde es zur Katastrophe. Gewerbe - nein! Dispo - nein! Kommunikation und Zusagen - warum denn? Hoffentlich geht es mit dieser Bank so, wie sie ihre Kunden behandelt. Man will sie loswerden. Mögen viele all diese negativen Bewertungen lesen und ihre eigenen Schlüsse ziehen. Ach, und fast alle positiven Ausrutscher sind aus der Zeit vor der Übernahme.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #44   von  am


1

Enttäuschender Kundenservice


Versuche seit einem Monat eine Visa-Reklamation zu erstellen, da ich auf einen Fake-Shop im Internet reingefallen bin. Ich habe alle von der Bank geforderten Unterlagen und die polizeiliche Anzeige zügig eingereicht (2 Mal). Seit einem Monat auf jede Email die gleiche Antwort "Aktuell erreichen uns mehr E-Mails als üblich...". Diese Onlinebank lässt den Kunden im Regen stehen. Warte seit 15 min in der Warteschlange am Telefon, daher Zeit für dieses Post... Enttäuschender Kundenservice. Suche mir auf dieser Website gerade meine nächste Bank aus...Grüsse !



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #43   von  am


1

PSD2


Anfangs war Consors richtig gut. Also in den 90er Jahren, als Consors noch zur Schmidtbank gehörte. Doch seit die BNP Consors übernommen hat, wird es immer schlimmer, ja unerträglich!

Aktuell z.B.:
Umsetzung der PSD2 Richtlinie mit der SecureApp am schlimmsten aller mir bekannter Banken.
Derzeit funktioniert meine SecureApp gar nicht mehr, verabschiedet sich jedesmal mit "Es ist ein Fehler aufgetreten".

Versuche heute schon seit geschlagenen 4 Stunden die Hotline zu erreichen. Fehlanzeige.

Ich war 25 Jahre lang Kunde bei euch, aber jetzt ist Schluss.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #42   von  am


1

bin zur ING bzw. DKB


Über Kredite kann ich hier nicht schreiben, da ich immer ein sattes Plus drauf hatte. Aber seit rund einer Woche war/ist die Website der Consorsbank nicht erreichbar/dauergestört. Ich kam nicht an mein Konto. Habe deswegen vorhin alles Geld auf ein anderes Konto per Telefon (20 Minuten Warteschleife) abgezogen. Juckt die dortigen Mitarbeiter aber nicht die Bohne - erst dann, wenn ihr Arbeitsplatz flöten geht. Das neue Login-"System" der Consorsbank ist ebenfalls nicht wettbewerbsfähig. Ich wechsle bzw. habe gewechselt zur DKB und Ing-DiBa.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #41   von  am


1

Depot - Es gibt viel bessere Depot-Anbieter.


Entscheidet euch auf keinen Fall für ein Depot bei der Consorsbank. Online-Login nur mit Telefon-TAN möglich. Extrem lange Wartezeiten in der Serviceline, katastrophaler Service, extrem schlechte Menüführung, langsamer Seitenaufbau. Die Consorsbank bietet alles andere als ein professionelles Depot. CFD-Handel nur über externen Dienstleister angeboten. Es gibt viel bessere Depot-Anbieter. Ich habe sofort wieder gekündigt.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #40   von  am


2

Minuspunkte für den Kundenservice


Ich bin seit Jahren Kunde der Consorsbank, bislang war ich vor allem mit der Tatsache glücklich, an allen Automaten (Fremdbanken) Geld gebührenfrei Geld abheben zu können. Auch der Umstand, dass dies vor kurzem leicht geändert wurde und nur noch Beträge ab 50,- Euro kostenfrei abgehoben werden können, hat mich nicht gestört.

Nun habe ich aber vor etwas mehr als einem Monat einen Kleinkredit (3500,-) bei meiner Consorsbank beantragt. Dazu gilt es zu sagen, dass mein Konto bei dieser Bank auch mein Gehaltskonto ist und ich ebenfalls ein Depotkonto dort unterhalte. Nachdem mit nach über einer Woche bestätigt wurde, dass mein Antrag und die erforderlichen Unterlagen eingegangen seien, war ich schon über diese Wartezeit der Rückmeldung verwundert.

Nach einer weiteren Woche Wartezeit habe ich den Kundenservice angerufen, der mich vertröstete, es sei alles in Bearbeitung und bald erledigt. Nach 3 Wochen habe ich erneut nach gehört, gleiche Auskunft. Nach 4 Wochen habe ich eine ausführliche schriftliche Beschwerde geschrieben. Heute schließlich, nach knapp 5 Wochen bin ich per Email und Telefonat informiert worden, dass meine Antrag versehentlich storniert worden sei, nunmehr nicht mehr existiere und ich alle Unterlagen bitte nochmal neu einreichen solle. Dafür hat die Bank, die bislang meine war, gute 5 Wochen benötigt. Man war so nett, sich für die Umstände zu entschuldigen. Meine Konsequenz ist nachvollziehbar. Wer so unfassbar dilettantisch schon bei kleinen Geschäften arbeitet, hat mein Vertrauen komplett verloren. Der Bankwechsel zu einer kompetenten Bank ist umgehend in die Wege geleitet worden. Solange man keinerlei Service erwartet, mag die Consorsbank Vorteile haben, aber es hat seinen Preis, wenn eine Bank vermeintlich billig ist. Gespart wird am Wichtigsten, dem Kundenservice.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #39   von  am


1

Depot - Depotübertragsaktion - Neukunden klar bevorteilt.


Eine meiner "meistgeliebten" Banken ist die Consors-Bank. Meine Familie, Freunde und Bekannte sind als Kunden gerne willkommen, nur bei mir machen sie stets eine Ausnahme. Für mich ist die Bank die Urkatastrophe des Bankwesens.

Da eines meiner Kinder noch minderjährig ist, kann ich als einer der Erziehungsberechtigten auch Depotüberträge in ihrem Namen einleiten.

Und genau hier liegt der Hund begraben. Die Bank ist trotz viermaligem Telefonats mit überforderten, in der Sache völlig inkompetenten Mitarbeitern, einem Chatverlauf, der hanebüchener kaum noch geht, an einem grundlegenden Thema komplett gescheitert: Wie bewerkstellige ich einen Depotübertrag auf ein BESTEHENDES DEPOT, ohne das ich im Gegenzug per neu generierter Vorgangsnummer offenbar ein neues Depot mit allem PIPAPO angefangen vom Postidentfahren bis hin zur Einreichung von Unterlagen eröffne?

Die Mitarbeiter sind derart "gut geschult", daß sie mir zweimal aufgelegt haben. Weil ich dazu die berechtigte Frage stellte: Ist das notwendig? Es gibt doch bereits ein Depot? Da stimmt etwas nicht mit der Verlinkung!

Der Chatverlauf endete in der Frage des "Mitarbeiters", welche Aktion ich denn abgeschlossen habe? Dabei schrieb ich die ganze Zeit vom Depotübertrag. Um eine Girokontoaktion wie es dann wohl kaum gegangen sein....

Es bleibt also bis dato die Frage offen: Brauche ich unbedingt ein zweites Depot, um einen Depotübertrag auf ein bereits vorhandenes einzuleiten oder stimmt etwas nicht mit der Verlinkung? Muß ich wirklich nochmals alles aufbieten (Geburtsurkunde, Postident-Verfahren usw.), um einen Fondsübertrag durchzuführen?

Bei der ING hingegen läuft das so: LOGIN mit der Kundennummer, Wertpapierhandel, Fondsübertrag, einzelne Positionen eingeben usw. Alles online ausfüllbar und nachvollziehbar. Der Depotübertrag ist innerhalb von einer Woche (!!) über die Bühne gegangen.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier etwas falsch verstanden habe. Wer so etwas ausarbeitet mit Vorgangsnummer, Eröffnungsunterlagen ausdrucken, zur Post gehen und ausweisen usw., obwohl man schon eine Depot hat und NUR FONDSANTEILE ÜBERTRAGEN MÖCHTE, sollte mal die Verlinkungen auf der Homepage prüfen, den Kundenservice vorne und hinten gut durchlüften, ab und zu die Fenster aufmachen und die Leute dort frische Luft schnappen lassen. Denn: Wer keine Ahnung hat, sollte natürlich auch nicht
auf Kunden losgelassen werden. Meines Erachtens sind die Mitarbeiter durchwegs schlecht geschult oder über die Aktionen nicht informiert. Man könnte ja nachsehen, aber selbst das ist ja von den Hotline-Mitarbeitern schon zu viel verlangt.

Dann stellen Sie mir fragen, ob ICH denn wüßte, ob Minderjährige überhaupt an der Aktion teilnehmen dürfen. Gute Frage, weil ich ja derjenige bin, der der Consors geraten hat, diese Aktion aufzulegen....

Heute habe ich den Antrag, den ich eigentlich gemeint habe, telefonisch storniert zu haben, per Post erhalten. So viel dazu.

Im nachhinein hat sich jetzt herausgestellt, daß die Fondsübertrags-Aktion nur für NEUKUNDEN gilt. Die dürfen in den letzten 6 Monaten dort keine Kundenverbindung gehabt haben. Klingt einfach, ist es aber nicht. Weil viele "Mitarbeiter" davon nichts wußten. Bitte liebe Consors, schreibt`s es halt dann auch deutlich sichtbar und klar definiert auf eure Homepage oder passend zum Link dazu. Ich kann mich daran erinnern, daß z.B. noch 2017 auch Bestandskunden in solche Aktionen eingebunden waren. Laut Mitarbeiter ist das "schon lange her" und wird nicht mehr praktiziert. Es gibt die Prämie definitiv nur für Neukunden. Wer als Bestandskunde Fonds überträgt, geht offenbar jetzt leer aus.

Kann man machen, muß man nicht. Wie die Consosrs gerade lustig ist....

1 Stern für diese unausgegorenen und oft widersprüchlichen Lockangebote. Bedauerlich, daß es gut beszahlte Mitarbeiter bei Banken gibt, die sich null komma null mit ihren Aktionen auskennen. Es werden so viele seitens der Consors gestartet, daß selbst die Angestellten offenbar nicht mehr durchblicken. Wie soll es dann der Kunde?

Ein einfacher Hinweis irgendwo hätte genügt und mir wäre das ganze erspart geblieben. Weil ich es aus deiner Aktion vor zwei Jahren eben noch anders kannte, habe ich mich hier ein bißchen verrannt.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #38   von  am


1

Kreditkarte - keine goldene Kreditkarte


Ich bin jetzt 2 Jahre Kunde bei der Consorsbank. Habe mein Gehalt darauf bekommen und aktiv genutzt. Keine Probleme gemacht etc. Wollte jetzt eine goldene Kreditkarte beantragen, wurde aber ohne Erklärung abgelehnt. Hab jetzt gekündigt, weil mir jede andere Bank eine ausgestellt hätte.



Kreditkartenvergleich


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #37   von  am


1

Kontokündigung


Seit etlichen Tagen ist diese Bank nicht im Stande, mein Konto nach Kündigung abzurechnen. Auch nach 5-maligem Anruf kann man mir nicht sagen, wann das Konto erlischt. Und das bei einer Bank !!! Das Hotline-Personal ist sehr schnippisch und unfreundlich. Erst hängt man ewig in der Warteschleife um dann von unfreundlichen Damen und Herren "abserviert" zu werden. Denke es ist besser man schaltet einen Anwalt ein ! Mir wurde gesagt: "Lassen Sie das Geld einfach auf dem Konto, es wird schon irgendwann abgebucht". Solche Antworten bekommt man von dieser Bank. Absolut nicht zu empfehlen!!



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #36   von  am


1

Kreditkarte - Keine Bank für Leute die gutes Geld verdienen.


Ich bin Freiberufler und kann nur jeden warnen vor dieser Bank. Trotz laufender super Einnahmen möchte die Bank nur 5 % des durchschnittlichen Monatseinkommens als Kreditkartenrahmen einräumen. Des weiteren werden ständig Änderungen im Rahmen und im Pin-Verfahren gemacht. So ist kein normaler Geldverkehr möglich.



Kreditkartenvergleich


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #35   von  am


1

Depot - Depotwechsel zur Consorsbank


Ich war vor über einem Jahr auf der Such nach einem neuen Onlinebroker und stieß auf das Angebot der Consorsbank. Bei einem Depotwechsel mit Übertragung von Wertpapieren im Wert von mehr als 50.000 Euro und einer Haltefrist von mehr als einem Jahr sollte eine Prämie von 500 Euro gezahlt werden. Die Voraussetzungen waren bereits im November 2018 erfüllt. Auf eine Prämienzahlung warte ich jedoch noch heute.
Während es ursprünglich hieß, die Prämienzahlung erfolge im 13. Monat nach dem Depotwechsel erhielt ich Anfang Dezember auf Nachfrage die Information, dass die Prämienzahlung 4 bis 6 Wochen nach Ablauf der Haltefrist erfolgt. Als auch die 6 Wochen ergebnislos verstrichen waren, fragte ich erneut nach und erhielt vom Kundenservice als Antwort, dass sich Consors bei mir meldet, sobald neue Informationen vorliegen würden. Weitere zwei Wochen später erhielt ich auf eine erneute Nachfrage dieselbe (offenbar standardisierte) Antwort. Inzwischen sind fast 9 Wochen seit Ablauf der Haltefrist von einem Jahr vergangen und die Consorsbank sieht sich noch immer nicht in der Lage, die Prämienzahlung vorzunehmen. Inzwischen sehe ich mich gezwungen, den Vorgang meinem Anwalt zu übergeben.
Ich kann vom Depotwechsel zur Consorsbank leider nur abraten.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #34   von  am


2

Depot - Wenig kulant bei Auslegung der Prämienbedingungen.


Vor 1,5 Jahren bot Consors eine Prämie für Depotübertrag bei Neukunden und eine Prämie für Tagesgeldkonto Eröffnung von Neukunden. Ich übertrug mein Depot und eröffnete ein Tagesgeldkonto. Bei einem anschließenden Anruf, da ich eine lapidare Frage hatte, erfuhr ich: Für das Tagesgeldkonto erhalte ich keine Prämie, da ich, da ich 10 Minuten vorher das Verrechnungskonto für das Depot eröffnete, kein Neukunde mehr war (halt ein 10-minütiger Bestandskunde).

OK. Ich bereute bereits den Wechsel.

Nun erfahre ich heute, dass ich auch die Prämie für den Depotwechsel nicht erhalten soll, da ich innerhalb der 12 Monate Haltefrist einen Teil (ca. 20 Prozent) des Depotbestandes verkauft habe. An die damalige Auskunft, dass sich die Prämie nach der Höhe des Depots, die ich nach Ablauf der 12 Monatsfrist noch habe, berechnet kann man sich natürlich nicht erinnern.

Ergänzung vom 12.02.2019:

Call Center hat mich als Tagesgeldkunde zuerst als Neukunde klassifiziert. Dies auch auf explizite Nachfrage hin. Von Freundschaftswerbung war gar nix zu hören. Zweiter Anruf beim Call Center war alles exakt anders herum.

Ja, was denn nun? Jahrelange Erfahrung hat Consors schon, nur zeigen sie das nicht immer!



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #33   von  am


1

Depot - Depot nach Umzug in USA gekündigt


Ich war 20 Jahre lang Kunde von Consors und hatte dort 3 Wertpapierdepots. Beruflich wurde ich befristet in die USA versetzt, worauf mir Consors die Geschäftsbeziehung kündigte. Ich wurde per Einschreiben mit einer Frist von 4 Wochen aufgefordert, ein Depot für den Übertrag anzugeben, andernfalls würden die Wertpapiere kostenpflichtig beim Amtsgericht hinterlegt. Diesen Übertrag aus dem Ausland zu organisieren ist nicht trivial. Zuvor waren bereits ohne mich zu informieren, 2 Depots aufgelöst und deren Inhalt in das dritte Depot übertragen worden. Nun, ich hatte einen Grund, warum es 3 waren, diese dienten unterschiedlichen Anlagezielen. Die Telefonhotline war einfühlsam ("das verstehe ich total...") aber inkompetent. Die Wiedereinrichtung der 3 Depots wurde trotz Zusage nicht durchgeführt. Es wurde mir kein offizieller Grund für die Auflösung der Geschäftsbeziehung genannt, sondern lediglich auf Regelungen ihrer AGB hingewiesen. Kein Wort des Bedauerns, keine Entschuldigung, nichts. Lediglich "wir wünschen Ihnen alles Gute", was in diesem Zusammenhang eher als Tritt in den Allerwertesten zu verstehen ist. Ich wünsche Consors auch alles Gute.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #32   von  am


1

enttäuscht über Minizinsen nach Zinsbindung


Habe letztes Jahr ein Tagesgeldkonto bei Consors eröffnet, damals mit 1% verzinst. Schon kurze Zeit später hat Consors dann den Zinssatz still und heimlich auf 0,01% (sprich 0%) gesenkt. Da fühlt man sich als Kunde gelinde gesagt verarscht.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #31   von  am


1

Eröffnung eines Tagesgeldkontos abgelehnt


Bei offensiver Werbung für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos hatte ich mich entschieden, bei der Consorsbank ein Konto zu eröffnen. Nach erfolgter Legitimation kam ein Schreiben, in dem dies ohne weiteren Kommentar abgelehnt wurde. Auch ein Anruf half nicht weiter beim Ergründen dieser Entscheidung. Vielmehr war die Beraterin am Telefon wenig freundlich und auch auf weitere Nachfragen hin nicht hilfreich. Insgesamt eine sehr negative Erfahrung mit einer Bank!



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #30   von  am


1

Rate nicht abgebucht


Seit 11 Tagen ist diese Bank nicht im Stande, eine fällige Rate abzubuchen! Auch nach 5-maligem Anruf kann man mir nicht sagen, wann die Rate denn nun abgebucht wird.

Es sei wohl ein technischer Defekt! Und das seit 11 Tagen, bei einer Bank!!! Das Hotline-Personal ist sehr schnippisch und unfreundlich. Erst hängt man ewig in der Warteschleife um dann von unfreundlichen Damen und Herren "abserviert" zu werden.

Mir wurde gesagt: "Lassen Sie das Geld einfach auf dem Konto, es wird schon irgendwann abgebucht". Solche Antworten bekommt man von dieser Bank. Absolut nicht zu empfehlen!!



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #29   von  am


1

Girokonto - Kontoeröffnung abgelehnt


Wir haben es in Deutschland schon mit einer gewissen Willkür und Ignoranz zu tun, die sich offenbar so leicht nicht aus der Welt schaffen lässt.

Das Unternehmertum hat stark gelitten und ich plädiere wie Herr Grupp von Trigema auf eine Haftung der Firmeninhaber gegenüber seiner Firma und den Beschäftigten. Dann würden solche Exzesse wie bei Siemens und anderswo merklich weniger werden.

Und in anderen Bereichen klaffen ebenfalls Lücken, für die offenbar keiner Handlungsbedarf sieht. Eine möchte ich hier mal exemplarisch erwähnen.

Im Bankenbereich gibt es die Consors-Bank, die "leider" noch eine der wenigen Banken ist, welche Prämien für Kontoeröffnungen auslobt. So gab es kürzlich für die Tagesgeldkonto-Eröffnung 30 Euro bzw. sogar 40 Euro bei Cashbackportalen als Rückvergütung, wenn man das Konto aktiv nutzt.

Und genau hier liegt der Haken: Obwohl ich nachweislich mehrere Bekannte/Verwandte/Freunde für diese Bank geworben habe, stellen Sie mir nun erneut (und das nun schon zum dritten Mal innerhalb von 26 Monaten!) den Stuhl vor die Türe. Meine Kontoeröffnung wurde einfach so mal wieder abgelehnt.

Konkret habe ich mich per Postident-Verfahren wie vorher auch stets legitimiert.

Und wieder kam ein Schreiben mit dem Wortlaut:

Vielen Dank für ihr Interesse an einer Geschäftsverbindung mit der Consorsbank.
Ihrem Wunsch auf eine Kontoeröffnung können wir nicht entsprechen. Und dann noch:
Mit freundlichen Grüßen IHR Serviceteam Account Opening oder Account Abstürzening oder wie auch immer.

Keine Begründung sowohl schriftlich oder telefonisch zu erreichen. Ausreden, Weiterleitungen an angeblich Wissende usw. Keiner möchte irgendetwas zu diesem Thema sagen. Das hat auch viel mit Inkompetenz und fachlicher Teilnahmslosigkeit zu tun. Bin ich denn als Kunde weniger wert als alle anderen?

Mir stinkt das gewaltig. Am Schufa- oder Creditreform-Eintrag kann es nicht liegen, da ich diese Datenübersichten erst vor kurzem neu angefordert habe und alles im grünen Bereich liegt.

Was hilft mir eine Datenschutz-Grundverordnung, wenn die Consors-Bank, und davon muß ich nun ausgehen, von irgendwoher negative Auskünfte einzieht und auch erhält.

Ich halte diese Vorgehensweise für nicht gerechtfertigt und äußert kritikwürdig. Jemanden, der offensichtlich an einer Geschäftsverbindung interessiert ist, derart abzuspeisen und nicht einmal die Zurückweisung zu begründen, ist eine bodenlose Frechheit.

Die Consors agiert nach dem Motto: Du kommst hier nicht rein. Nur: Warum nicht, sagen sie nicht.

1 Stern für diese unfaßbare Überheblichkeit und Ignoranz gegenüber einem potentiellen Kunden.





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #28   von  am


1

Consorsbank - Geld in die Einbahnstraße!


Ich wollte etwas solides. Geraten hat man mir zu 2 Fonds, die, wie sich herausstellte, hoch spekulativ waren: CS Euroreal und AXA Immoselect. Jetzt komme ich an mein Geld nicht mehr 'ran.

Das Geld hängt seit knapp 10 Jahren fest. Wahrscheinlich Partialverlust!

DANKE CONSORS !!!

PS: Consors' Antwort auf Beschwerde: Wenden sie sich an den Emittenden...



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #27   von  am


1

Wertpapierdepot in Kombination mit Tagesgeld wenig attraktiv


Die Verlängerung der Tagesgeldzinsen um ein halbes Jahr, wenn denn ein Depot mit Kauf von Aktien eingerichtet wird, hört sich eigentlich sehr gut an. Aber: Bei Kauf von Wertpapieren fallen andere (hohe) Gebühren an, als Consors mit dem Traderkonto anbietet. Aus meiner Sicht eine Kostenfalle. Ich kann nur dringend davon abraten. Die Bank ist bei getrennter Betrachtung: Tagesgeld bzw. Depot in allen Bewertungsportalen führend. Betrachtet man beides zusammen, ist die Bank nicht zu empfehlen. So baut man kein Vertrauen auf.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #26   von  am


1

Girokonto - Gekündigt


Bei DAB war ich über 10 Jahre zufrieden und jetzt bei der Consorsbank habe ich genau das Gegenteil erlebt.

Mir wurde gekündigt wegen minus 1,44 Euro, obwohl der Dispo bis 500 Euro war.





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #25   von  am


1

Überziehungszinsen durch nicht korrekte Kontostandsanzeige


Ich fühle mich nach der Übernahme der DAB Bank durch die Consors Bank nicht mehr gut aufgehoben, unfreundliches und uninformiertes Personal bei Anrufen und der Gipfel war jetzt die Berechnung von Überziehungszinsen, obwohl eine Dame bei der Bank zugab, dass die Kontostandsanzeige im Online-Banking Bereich sehr unglücklich ist, was heißt es wurde ein positiver Kontostand angezeigt, obwohl das Geld effektiv kostenfrei erst 2 Tage später verfügbar gewesen wäre !!!!!!



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #24   von  am


1

DAB -> Consors unzufrieden


Als zufriedener DAB Bank Kunde wurde mein Konto leider zur ConsorsBank umgeschrieben. Dort bin ich nun sehr unzufrieden. Es scheint, als hat die Bank nicht einmal die einfachsten Dinge wie Zugangsdatenverifizierung im Griff. Alles was bei der DAB Bank reibungslos funktionierte ist bei der Consorsbank pure Schikane. Es erscheint als hätte man die Prozesse nicht im Griff. Der Kundenservice ist auf Vertrösten spezialisiert. Wirkliche Lösungsfindung wohl zu teuer.
Bei dem Überangebot an Banken sehe ich etwas schwarz für diese Bank. Für mich und andere Kunden ist dies unzumutbar bzw. kundenunfreundlich.



Kontoantrag


Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #23   von  am


2

Depot - nicht jeder als Kunde erwünscht und Bestandskundenverarsche


Die Consorsbank und der fragwürdige Umgang mit den Onlinekunden. Als Außenstehender ist es immer schwer, zu beurteilen, welche Philosophie hinter manchen Angeboten steckt.

Die Werbeprämie für die Depoteröffnung war Mitte September 2017 mit 100 Euro bei kostenloser Kontoführung sehr hoch. Vorausgesetzt wurde der Kauf eines ETF`s, Fonds oder von Aktieneinzeltiteln. Selbst Minderjährige hätten in den Genuss der Prämie kommen können.

Bei mir im speziellen war es allerdings so, daß ich als Familienvater und erster Antragssteller lange Zeit nicht wußte, ob ich nun Kunde bin, werde oder gar abgelehnt wurde.

Meine Frau, mein Sohn und meine Tochter hatten längst ihre Kontoeröffnungsunterlagen vorliegen.
Der Onlinezugang für mich und meine Frau ist für die Depots meiner Kinder freigeschaltet gewesen.

Als ich nachfragte, wann denn nun ICH meine Kontoeröffnungsbestätigung bekäme, teilte man mir mit, daß von mir keine Eröffnungsunterlagen vorlägen. Bitte? Ich war doch der erste, der das Postidentverfahren durchgezogen hatte und die Eröffnungsunterlagen von drei Personen (von mir und meinem Sohn und meiner Tochter!) lagen der Postsendung bei!

Fast drei Wochen Ruhe. Keine Info der Bank. Ich griff dann selbst zum Hörer.

Die "nette" Dame am Telefon traute sich tatsächlich zu sagen: Von ihnen liegen uns keine Depoteröffnungsunterlagen vor! Sie empfahl mir, nochmals das Postident-Verfahren durchzuführen. Was ich dann auch tat und zum zweiten Mal zur Postfiliale dackelte und mich wieder verifizieren ließ.

Als ich dann nach anschließenden 19 Tagen (!!) immer noch keine Kontoeröffnungsbestätigung vorliegen hatte, fragte ich erneut nach. Da bin ich hartnäckig.....

Der Mitarbeiter wollte am Telefon nicht so recht raus mit der Sprache. Ich konnte dem ganzen Getue aber entnehmen, daß irgendetwas mit "meiner" Person nicht stimmte.

Und prompt erhielt ich drei Tage später einen Brief der Bank mit dem Kommentar: Vielen Dank für ihr Interesse an einer Geschäftsverbindung mit der Consorsbank. Ihrem Wunsch auf eine Kontoeröffnung können wir nicht entsprechen. Oder anderes ausgedrückt: Herzlichen Glückwunsch zu ihrer ausdauernden Dummheit, bei uns tatsächlich Kunde werden zu wollen.

Natürlich steht es jeder Firma in Deutschland frei, seine Neukunden nach Herzenslust ordentlich zu veralbern.
Es gibt noch ein anderes Wort dafür. Das habe ich mir hier aus Sittsamkeitsgründen gespart.

So macht es z.B. auch der Volkswagen-Konzern, der in Deutschland keine Musterfeststellungsklage zu befürchten hat und seine Kunden, im besondern die Dieselkunden, ordentlich abzockt und gegen die Wand laufen lässt.

Und trotzdem kaufen die Leute bei uns nach wie vor wie verrückt VW, Skoda, Seat... Man weiß ja was man hat..... Oder eben nicht? Guckt mal über den großen Teich. Die Amerikaner machen`s richtig. Und das ist nur möglich, weil unsere Politik solche Machenschaften unterstützt.

Es fehlt allerorten an Ernsthaftigkeit und Respekt gegenüber dem Bürger und Steuerzahler. Das nur nebenbei.

Oder wie ein Geschäftsmann letztens zu mir sagte: Wir brauchen das. Wir wollen jeden Tag aufs neue richtig tüchtig betrogen werden.

Zurück zur Consors: Wer aber zuerst Depots meiner Kinder eröffnet, mich mehrmals ins Leere laufen lässt, mich nicht für voll nimmt, verärgert mich nicht umsonst. Mein Großvater sagte immer: Das merke ich mir. Den kaufe ich mir später......

Hinzukommen die hohen Gebühren. Für einen Aktienkauf über knapp 50 Euro fielen folgende Kosten an:

Börsenplatzgebühr 1,50 Euro
Provision 5,00 Euro
Grundgebühr 4,95 Euro
Gesamt 11,45 Euro NUR an Gebühren.

Bei der Onvista gibt es zum Beispiel derzeit das Freebuy-Depot, wo zwei Käufe für Neukunden kostenfrei sind.
Ich kann einen meiner Vorrezensenten nur zustimmen: Die Consors macht was sie will. Gibt falsche Auskünfte und als Kunde bin ich dort nur als Durchlaufposten erwünscht.

Deshalb haben wir zwischenzeitlich auch alle Depots und Konten wieder gelöscht. Zumindest das lief einwandfrei und darin hat die Consors auch schon Übung.

Trotz der hohen Prämie bleiben nur zwei Sterne übrig.

Die Bank nimmt ihre Kunden nicht für voll. Diese Neukundenaktionen und Bestandskundenverarsche hat dort System und wird uns dauerhaft erhalten bleiben. Daran glaube ich. Amen.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #22   von  am


1

PIN-Probleme und viel Schriftkram


Bis alle Pins mal funktionierten waren viele Anrufe notwendig.

Bei Minderjährigen sind viele Aktionen nur schriftlich möglich, was bei anderen Banken digital geht.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #21   von  am


1

DAB --> Consors


Als zufriedener DAB BANK Kunde leider zwangsweise zu Consors gekommen und nun total unzufrieden. Schlechte Übersicht im Onlinebanking, in der Verwaltung ist nichts mehr einstellbar .....und wenn man sich beim Kundenservice zwecks Dispoerhöhung meldet, kommt das böse erwachen. Ohne Ankündigung wurde der Dispo reduziert und Abbuchungen gingen zurück trotzt Geldeingang. Also Kundenservice ist nicht mehr gegeben bzw. vorhanden.

Für mich und andere Kunden ist dies unzumutbar bzw. kundenunfreundlich.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #20   von  am


1

Girokonto - kein Konto erhalten


Diese Bank macht was sie will!! Nach sehr langem Warten auf Unterlagen inkl. Post-ID - Verfahren ohne jegliche Begründung abgelehnt!!!!!! Keine Kontoeröffnung!!!!!! Mieser Service... kann ich nicht empfehlen!!!!!





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #19   von  am


1

Für Geschäftskunden ungeeignet.


Für Geschäftskunden ungeeignet!!
Nachdem ich über Jahre hinweg zufriedener Kunde bei der DAB Bank war und diese von der Consorsbank übernommen wurde, habe ich den Werbeslogan "Alles bleibt anders..." wohl zu positiv interpretiert. Zunächst einmal hat die Übernahme tatsächlich einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Schöne Online-Oberfläche, praktische TAN-Generatoren, freundliches Servicepersonal.
Leider kam letzten Monat ohne Vorwarnung das "ANDERS". Offensichtlich sind Kunden, die das Konto geschäftlich nutzen alles andere als beliebt, denn obwohl ich niemals den Dispo überzogen hatte, keine Zahlung zurück ging, oder etwas ähnliches geschehen ist, wurde mir der Dispo-Kredit von heute auf morgen gestrichen. Auf Nachfrage hieß es nur, dass keine regelmäßigen Einzahlungen in Form eines Dauerauftrages o.ä. von einem einzelnen auf das Konto eingingen. Im Laufe des Gespräches wurde mir aber klar, dass es Geschäftskunden sind, die die Bank nicht mag. "Tut uns leid, aber unsere AGBs ändern sich alle 3-4 Monate und wir können bei Ihnen keine Ausnahme machen" hieß es nur.
Fazit: Ich bezahle gerne für ein Konto, wenn die Bank kundenorientiert arbeitet, seriös und ehrlich ist und Sicherheit bietet. All das vermisse ich leider bei der Consorsbank - und bin jetzt dann Kunde bei der Postbank.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #18   von  am


1

Depot - DAB - Consors


Seit der Zwangsumsiedelung von der DAB ist alles schlechter, Gebühren teurer, unübersichtlicher Internetauftritt. Daher haben wir uns entschieden, die Bank zu wechseln. Geht aber nicht so einfach. Die komplette Übertragung läuft seit über einem halben Jahr. Consors überträgt keine vollständigen Tradingdaten, das Geld wird auch nicht komplett übertragen. Inzwischen geht es nur noch über einen Anwalt und den Ombudsmann. So geht man mit Neu-Altkunden um. Aus unserer Sicht kann man von Consors nur die Finger lassen!



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #17   von  am


2

Jahressteuerbescheinigung nicht erhalten


Grundsätzlich zufrieden, aber Service mies!

Jahressteuerbescheinigung wird nur per Post versendet. Wenn diese nicht ankommt, muss eine Verlustmeldung eingereicht werden sowie ca. 10 EUR für eine Zweitbescheinigung gezahlt werden - auch wenn man nicht zu verantworten hat, dass die Bescheinigung nicht per Post angekommen ist.
Hinweise, dass andere Banken das mittlerweile, auch aufgrund von Gesetzesänderungen, deutlich kundenfreundlicher handhaben, scheinen die Consorsbank nicht zu interessieren und man beharrt auf die Verlustmeldung sowie Gebühr für Zweitbescheinigung. Online will man sie nicht zugänglich machen und konnte am Telefon hierfür keine Gründe nennen.

Kundenfreundlichkeit und Service ist bei anderen Banken definitiv besser.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #16   von  am


1

Absolut mieser Kundenservice.


Ich bin leider von der DAB zu Consors umgesiedelt worden.

Seither habe ich nur Ärger mit dieser Bank. Eine unübersichtliche Onlineseite und ein vollkommen inkompetenter, uninteressierter Kundendienst. Man erhält Textbausteine an den Kopf geworfen, die wenig Interesse an einer sachlichen, kundenfreundlichen Klärung zu tun haben. Entgegenkommen ist ein Fremdwort für diese Bank. Derzeit habe ich Ärger wegen der Jahressteuerbescheinigung 2016, die ich nicht erhalten habe. Reger EMAIL-Verkehr , kein Interesse an einer kundenfreundlichen Lösung. So ein Verhalten habe ich noch bei einer Bank erlebt.Und ich habe seit vielen Jahren Konten bei 7 weiteren Banken.

Bei der DAB war ich zufriedener König Kunde, Consors gibt durch seinen unfassbar schlechten Kundenservice deutlich zu verstehen, dass es ihnen lieber wäre, dass ich mein Konto und das Depot doch bitteschön auflösen soll. Was ich nun auch tun werde. So eine Bank brauche ich nicht.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #15   von  am


1

Jahressteuerbescheinigung zu spät


Die Consorsbank ist absolut nicht zu empfehlen. Am 30.05.2017 habe ich noch keine korrekte Jahressteuerbescheinigung erhalten, obwohl Banken zur Abgabe verpflichtet sind. Ich bin zur Steuererklärung verpflichtet und muss diese am 31.05. abgeben. Ich habe die Bank mehrmals - mindestens fünf Mal - aufgefordert, die Bescheinigung zu schicken. Es gab immer nur vorgefertigte, nichtssagende Antworten. So etwas habe ich noch bei keiner anderen Bank erlebt. Unfassbar schlechter Service.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #14   von  am


1

Girokonto - Dispo gestrichen (Gewerbetreibender)


Vor einigen Jahren eröffnete ich als Gewerbe treibender ein Konto bei der DAB Bank. Nach einiger Zeit erhielt ich eine Dispolinie in Höhe von 4.400 Euro. In 2016 ging die DAB in der Consors auf. "Für Sie ändert sich nichts", lautete das entsprechende Schreiben.

Die Dispolinie wurde teilweise, temporär in Anspruch genommen. Auf das Konto gingen monatlich über 3000 Euro im Schnitt ein.

Eines Morgens stellt ich auf einmal fest, dass der Dispo gestrichen wurde. Ohne Vorankündigung, ohne Begründung.

Man stelle sich einmal vor, ich hätte an diesem Tag einen größeren Einkauf getätigt, einen Vertrag geschlossen und könnte auf einmal nicht zahlen. Hier hätten also auch rechtliche Probleme auftauchen können.

Natürlich ging ich von einem Irrtum aus, da Einnahmen stimmten, keinerlei Rückbuchungen seit Kontoeröffnung erfolgten und sowohl Schufa Score, wie Bürgel und Creditreform einwandfrei sind.

Consors war am Telefon schwammig. Ich hätte keine regelmäßigen Zahlungseingänge. Nun, klar, es kommen, wie bei Gewerbetreibenden üblich, unterschiedliche Beträge. Aber wie gesagt: Im Schnitt über 3000 Euro monatliche Eingänge.

Consors blieb schwammig. Auf meine schriftliche Anfrage kam die weiter schriftliche Antwort, dass irgend etwas wohl nicht gestimmt hätte. Also keine regelmäßigen Eingänge, negative Merkmale usw. .

Neben der sehr fragwürdigen sofortigen Streichung des Dispos ist man also nicht bereit eine klare Aussage zu treffen.

Man sagte, ich solle einen Dauerauftrag einrichten. Jetzt wollte ich es einmal probieren. Welche Höhe war meine Frage: Mind. 1000 Euro.

Jetzt wollte ich es einmal wissen. Also richtete ich einen Dauerauftrag in Höhe von 1.200 Euro ein. Sendete den Nachweis als Screenshot und meldete mich wie gewünscht, als das Geld auf dem Konto einging.

Nun kam die Antwort (schriftlich), dass es sich um eine normale Überweisung handeln würde. Der angehängte Nachweis usw. wurden nicht akzeptiert.

Eine Anfrage per EMail wurde völlig am Thema vorbei beantwortet. Daher gehe ich hier nicht näher darauf ein, da die Sachbearbeiterin schlicht den Inhalt nicht gelesen hat.


Zusammenfassung:

Zuverlässige Geschäftsbeziehung nicht möglich, da die Consors ohne Vorankündigung (!) völlig willkürlich agiert.

Problemaufbereitung nicht möglich, da sich Consors auch nach mehrfachem Nachfragen weigert, konkrete Gründe zu benennen.


Ich denke das man solche Praktiken getrost als unseriös betrachten darf. So kann ich akzeptieren wenn sich Bedingungen ändern, wenn dies angekündigt wird und wenn man z.B. Gewerbetreibende nicht will.

Aber die Machenschaften der Consors müssen so offen gelegt werden und Konsequenzen nach sich ziehen.





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #13   von  am


1

Probleme bei Beantragung der Kinderkonten


Zur Consors Bank hatten wir bisher eine On/Off-Beziehung.

Die Bank arbeitet nach Vorgaben, die für ihre Kunden nicht nachvollziehbar sind und in unserem Falle als Schikane zu werten ist.

Wir beabsichtigten, für unsere zwei Kinder Tagesgeldkonten mit dem damaligen Zinssatz von 1 % zu eröffnen. Wir sendeten die Geburtsurkunden und Kontoeröffnungsanträge zu und gingen als Elternteile davon aus, daß wir als Kunden kein Postidentifikationsverfahren einleiten müssen. Bei den anderen Banken ist das so.

Falsch gedacht. Obwohl bei diesem Verfahren der Personalausweis vorne und hinten abfotografiert wird (ist neu, seit ca. 1 Jahr!) und sogar teilweise noch Kopien des Ausweises miteingereicht wurden, verlangte die Consors von uns 4 x (in Worten VIERI MAL), daß wir unsere Unterschriften und das Postid.verfahren jeweils neu durchziehen.

Wir wissen nicht, ob die glauben, daß wir hier Geldwäsche o.ä. betreiben wollen, daß Sie uns derart mit Mißtrauen überziehen.

Offenbar passten ihnen unsere originalen Unterschriften nicht.
Wir unterschrieben wie auf den Ausweisen. Zweimal passte ihnen meine Unterschrift nicht, zweimal passte die von meiner Frau nicht! Im Zweifelsfall würden wir Consors empfehlen, Graphologen hinzuzuziehen, um nicht ständig ihre Kunden zu verprellen.

Den gleichen Fall hatten wir von ca. 2 1/2 Jahren dort schon mal!

Es kann aber nicht sein, daß wir als bestehende Kunden viermal zur Post latschen dürfen, um unsere Unterschriften nachzuweisen. Das ist es uns nicht wert und wir haben diese an Gängelung grenzende Praxis ad acta gelegt und dort keine Konten eröffnet. Gleichzeitig auch unsere bestehenden Depots und Girokonto gekündigt und verlagert.

Die Hotline sagte uns noch: Es ist unumgänglich, daß Sie uns ihre Original-Unterschrift nachweisen. Und zwar so wie auf dem Ausweis. Weil wir ja viermal was völlig anderes taten......

Unfaßbar eigentlich.

Der Zinssatz von 1 % galt natürlich wieder nur für Neukunden und war auf 4 Monate befristet.

Die Consors tut nach außen hin großzügig, fixiert ihre Aktionen aber nur auf Neukunden und ist im Detail kundenunfreundlich und kleinlich bis hin zur Schikane.

Die gehen anscheinend davon aus, daß die Kunden alles in Kauf nehmen, um ihre zeitlich befristeten Aktionen wahrzunehmen. Weil andere Banken nichts gleichwertiges bieten.

Da täuschen Sie sich aber. Gut, man muß lange suchen. Es gibt aber schon Alternativen.

Nie mehr wieder die Consors. Wir sind geheilt.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #12   von  am


1

Ärger mit dem Dispo


Ich bin von der Postbank zur Consorsbank gewechselt und seit September 2016 dabei. Ich habe dort mein Girokonto direkt ohne nachzufragen mit Dispo von 500 Euro bekommen und ein Depot. Zunächst lief alles problemlos mit dem Wechseln der Bank, dem Service am Telefon und dem Depo. Als Student ist man über ein kostenloses Konto froh und ich fing sogar mit einem ETF-Sparplan an.

Nun zu meinen negativen Erfahrungen:
Mein Dispo war fast ausgeschöpft, da ich im Dez. 2016 umgezogen bin und ein Umzug nicht gerade günstig ist mit der Kaution. Darum wollte ich mein Dispo von 500 Euro auf 1.000 Euro erhöhen und rief die Hotline dazu an. Zunächst ging alles reibungslos und der Hotline-Mitarbeiter versprach mir eine Antwort bis spätestens am nächsten Tag in meinen Onlinepostfach zu geben. Nach 3-4 Stunden loggte ich mich wieder online ein um mal nachzusehen.

Bisher keine Nachricht aber ich stellte fest, dass sie mein Dispo komplett gekündigt haben. Nach telefonischer Nachfrage kam nur raus, dass sie das dürfen und mir keine Lösung anboten. Am nächsten Tag hatte ich auf eine Nachricht gehofft auf die Änderung meines Dispos und eine Frist, bis wann ich den Dispo ausgleichen muss. Frecherweise musste ich feststellen, dass sie mir 70 Cent Porto für die Mahnung abgebucht hatten, ich aber immer noch keine Benachrichtigung über die Änderung meines Dispos erhalten habe. Ich hätte ja verstehen können, dass Sie mir die Erhöhung des Dispos ablehnen als Student aber ihn direkt komplett streichen, obwohl bisher alle Rechnungen usw. bedient wurden. Zudem wurde mir der Dispo von vorn herein eingeräumt, obwohl das Girokonto zu Beginn noch nicht mein Hauptkonto(Gehaltskonto) war.

Zum Glück habe ich noch genug Erspartes und kann den Dispo direkt ausgleichen, schade ist nur, dass ich meinen gut laufenden ETF-Sparlan auflösen musste. Nach dem alles erledigt ist werde ich mein Konto bei der Consorsbank umgehend kündigen. Andere Menschen, die nicht so ein finanziellen Spielraum haben, können durch soetwas schnell Probleme bekommen.

Positiv:
- Onlinebanking
- keine Gebühren
- Visakarte, mit der man überall gebührenfrei Geld abheben kann
- Service (solang man kein Problem mit der Bank hat)
- Depot

Negativ:
- kann nirgends Bargeld einzahlen
- Verrechnungscheck müssen per Post zugeschickt werden
- vergeben keine eigenen Kredite und leiten an SWK-Bank weiter
- SWK-Bank lockt mit sehr niedrigen Zinsen, leitet aber später zu einer anderen Bank weiter
- siehe mein beschriebener Fall



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #11   von  am


1

DAB Kunde nach Consorsübernahme ohne Dispo


Nach Übernahme der DAB wurde Kontokorrent angeboten. Der bei der DAB bestehende wurde jedoch ohne jeglichen Hinweis einfach auf 0 gesetzt. Auf Anfrage die banale Antwort, man könne gem. DAB diesen "anpassen".

Als Freiberufler völlig inakzeptabel um nicht zu sagen existenzbedrohend.
Auslandsüberweisung auf mein Konto dauerte 15 Tage, keine Erklärung oder Entschuldigung hierzu. Sonst erfolgt diese innerhalb eines Tages. Auch dies unglaublich!
Kündige nun.

Banken als Existzenz-Vernichter, herzliches Dankeschön an die Consors! Vergebe NULL Sterne



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #10   von  am


1

Konto gesperrt


Unglaublich aber wahr: Consors hält wegen nicht aktueller Stammdaten seit Wochen das Konto gesperrt. Obwohl meine Frau nie Online Banking gemacht hat, was man bei einer Auswertung der Logfiles unschwer erkennen kann, geht die Bank davon aus, dass man die Stammdaten elektronisch aktualisieren kann.
Nachdem das Problem von unserer Seite (sic!) erkannt wurde, hat die Bank ein Formular gesendet, welches meine Frau postwendend ausgefüllt und zurückgesendet hat. Dennoch ist das Konto immer noch gesperrt.
Die Doppelmoral ist, dass man Geschäfte mir Consors (=Brokerage) auch im gesperrten Modus tätigen kann, in- und externe Überweisungen aber nicht.

Die durchschnittliche Antwort der E-Mail-Hotline beträgt 2-3 Tage, die Wartezeit im Callcenter über 30 min.

Fazit: Dieser Bank sollte man kein Geld anvertrauen! Man kommt nicht an sein Geld!!



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #9   von  am


1

DAB Kunde unzufrieden nach Übernahme durch Consorsbank


Ich bin bitter enttäuscht und sehr unzufrieden. Ich war DAB Kunde und ich war sehr zufrieden. Seit der Übernahme durch die Consorsbank wurde zwar behauptet, es bleibt alles beim Alten, aber es stimmt nicht.

1. Kundenservice ist sehr lahm und unvorbereitet, um eine richtige Antwort zu geben.

2. Kreditkarte (Visa Gold) ist keine echte Kreditkarte, sondern ein DEBIT Karte, die man z.B. in einer Tankstelle auch als Debit-Karte benutzen kann. Wenn man im Ausland ein Fahrzeug, Boot oder sonstiges Mieten will, wird diese Kreditkarte nicht akzeptiert.

3. Die Visa Kreditkarte von Consorsbank wird als ganz normale EC-Karte akzeptiert und für jede Bezahlung müssen sie Ihren Pin eingeben.

4. Ein Dispo wurde gewährt, jedoch wird dieser, wenn man ihn in Anspruch nehmen will, verweigert.

5. Kunden, die keinen Profit für die Bank bringen, werden systematisch gekündigt.


6. Kunden, die nur ein niedriges Einkommen nachweisen können, werden als sehr schlecht bewertet (unabhängig von Schufa).


Ich habe alle meine Arbeitskollegen überzeugt, bei der DAB Bank ein Konto zu eröffnen. Ich bin sehr enttäuscht, dass die DAB-Bank uns, bzw. mich in Stich gelassen hat. Mein Option und endgültige Entscheidung ist es, bald eine geeignete Bank zu finden und der Consorsbank zu kündigen.


Mein Fazit: Wer sein Geld in Aktien investieren will und ein einfaches Gratiskonto sucht, ist bei der richtigen Bank.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #8   von  am


1

Girokonto - Doppelbuchungen mit Kreditkarte


Ich kann nur vor der Bank Consorsbank warnen. Aus irgendeinen Grund bekommt die Consorsbank es nicht hin, Beträge sauber zu verbuchen. Bei Zahlungen mit der der Kreditkarte kommt es immer wieder zu Doppelbuchungen. Nur der traurige Witz ist, das eine Buchung sauber abgerechnet wird, die 2. Buchung, die als inaktive geführt wird. Solange diese nicht gelöscht wird, blockiert sie den Betrag.

So das man blöd an der Kasse steht und nicht bezahlen kann, auch wenn ein Guthaben vorhanden ist. Im Dezember wurden durch diese Aktion mir 650 Euro gesperrt. Die Consorsbank hat mal wieder nicht mitbekommen, das nur einmal die 650 Euro ausgeführt worden und nicht zweimal. So das ich in diesem Moment ohne Geld da stand.

Der Vorschlag war, man könne ja am Dispo was machen, damit ich wieder flüssig bin. Knapp 90 Minuten später bekam ich einen Anruf, das die inaktive Buchung gelöscht wäre und ich wieder ans Geld kann.

Sowas ist unmöglich.





Kontoantrag


Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #7   von  am


2

Streit um Kontoführungsgebühren


Vor eeewigen Jahren habe ich ein Konto bei der Consorsbank (damals noch: Cortal Consors) als Tagesgeldkonto eröffnet, seinerzeit mit sehr guten Zinsen.

Nachdem die Zinsen (und auch mein Spargeld) weniger wurden, beliess ich dieses Konto (bzw. mehrere, denn man erhält auch automatisch ein sog. Verrechnungskonto und Depot dazu) auf Null. Nach vier Jahren(!) kam ein Kontoauszug und Mahnung, da Kontoführungsgebühren berechnet wurden, ohne dass ich davon Kenntnis bekommen hätte.

Die Reklamation zog sich über einige Ping-Pong-Argumentationsschreiben hin, letzten Endes wurden die Konten aber ausgeglichen, sprich die Sollstände ausgebucht. Wem also ebensolche abenteuerlichen Kosten belastet wurden, dem rate ich: standhaft bleiben, Kosten bestreiten und bei den ganz alten Sachen auch die Einrede der Verjährung vorbringen?.

Eine Bekannte hatte sich dort ein Konto mit damals guten 1,4% Jahreszins geholt, aber sobald das eine Jahr rum ist, lohnt es sich nicht mehr, wie so oft...

Fazit: Muss nicht unbedingt sein, der Kundenservcice ist zwar nett, aber nett ist nicht alles, vor allem wenn die Entscheidungen eher kundenunfreundlich sind :(



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #6   von  am


1

Girokonto - Dispo mehrfach gesperrt


Ich habe mein Girokonto auf die Consors übertragen und das bitter bereut!

Die Bank sperrte bereits zum zweiten Mal meinen Dispokredit obwohl er noch nie in Anspruch genommen wurde und immer ein 4stelliger Betrag auf dem Konto war. Ich habe keine Erklärung hierfür erhalten, da diese nicht am Telefon erfolgen kann. Einen dringend erbetenen Rückruf habe ich noch auch nicht erhalten.

Die Bank erledigt die Kundengeschäfte nach reinen Automatismen. eine tatsächliche Betreuung erfolgt nicht. Ich werde definitiv mein Konto kündigen.





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #5   von  am


1

Girokonto - Giro gekündigt


Ich habe das Consors Girokonto eröffnet und ein Jahr lang benutzt.
Zwischenzeitlich habe ich alle meine Lastschriften auf dieses Konto umgestellt.

Das Konto war praktisch, da man wirklich fast an jedem Geldautomaten kostenlos Geld abheben konnte. Dann kam die Enttäuschung. Mir wurde aus heiterem Himmel gekündigt.

Auf Anfrage, aus welchem Grund wurde mir "Wir sind nicht verpflichtet, ihnen einen Grund zu nennen, wir müssen auch keinen Grund haben, sie zu kündigen!" gesagt. Im Nachhinein musste ich alle meine Lastschriften erneut umstellen.

Meine Erfahrung als Zweitkonto zum Geld abheben oder für den Urlaub empfehlenswert. Da jedoch immer das Risiko besteht, gekündigt zu werden, habe ich es bereut, dieses Konto zu meinem Hauptkonto umzustellen und würde es keinem empfehlen.

Ich hatte dieses Konto 3 weiteren Freunden empfohlen, welche ihre Konten ebenfalls auflösen werden. Als Bankkunde möchte man zuverlässige Banken als Partner.





Kontoantrag


Konto ist gutConsorsbank Erfahrungsbericht #4   von  am


2

als Bestandskunden uninteressant für Bank


Wir waren als vierköpfige Famiie jahrelang Kunden dieser Bank. Früher hieß sie mal Cortal Consors, auch bekannt mit dem Slogan "Hello Bank".

Ebenso wie die comdirect oder die 1822 direct fährt diese Bank in regelmäßigen Abständen Prämienaktionen. Derzeit zum Beispiel: 2 % Tagesgeldzinsen bis 20.000,-- €, wenn sie min. 6000,-- € Wert an Wertpapieren übertragen usw.

Seit einiger Zeit gewährt sie diese Fang- und Köderprämien mitunter auch für Bestandskunden.

Das ist aber noch nicht lange so.

Als wir dort noch Kunden waren, galten diese Aktionen auschließlich für Neukunden. Bestandskunden waren davon gänzlich ausgeschlossen. Vor allem beim Tagesgeld wurde man mit mickrigsten Zinsen abgespeist. Zwischenzeitlich ist das aber fast egal, weil nirgends mehr gut verzinst wird. Und auch dann meist nur für 4 Monate (siehe laufendes Wüstenrot-Angebot)

Das war auch der Grund, warum wir damals alle Konten kündigten. Wir fühlten uns schlichtweg hintenangestellt und der Eindruck täuschte nicht, daß der Bank Bestandskunden wurscht waren (man hatte sie ja schon!) und nur der Neukunde wirklich zählte.

2012 hatte ich im Rahmen einer Girokonto-Aktion mit Gehaltseingang 50,-- € Prämie kassiert. Dieses Angebot besteht heute noch und auch die 10-Cent-Gutschrift pro Kartenzahlung gibt es noch. Das Angebot gilt aber nur für das ERSTE Girokonto dort. Wer jetzt meint, wieder das Gehalt dorthin zu verlagern, wird leer ausgehen. Die Bank hat ein gutes Gedächtnis......

Außerdem hatten wir dort Tagesgeldkonten und Depots für mich und meine Frau sowie für unsere beiden minderjährigen Kinder. Die Bank war damals eine der wenigen, die auch für Minderjährige Angebote hatte.

Vor der Depot-/Girokontoeröffnung muß man zwingend das Postident-Verfahren oder jetzt auch neu das Video-Ident-Verfahren durchführen. Dazu geht man in die Postfiliale und lässt sich legitimieren. Der Angestellte sendet die Unterlagen kostenfrei an den Anbieter und kurz darauf erhält man die Bestätigung der Kontoeröffnung mit Passwort für den Onlinezugang. Bei Minderjährigen ist zusätzlich entweder das Original oder eine Kopie der Geburtsurkunde einzureichen.

Die Homepage ist schlüssig und nachvollziehbar zu navigieren und sehr gut aufgebaut. Wir hatten damit keinerlei Probleme. Auch die Verknüpfung der Konten zu meinen minderjährigen Töchtern klappte problemlos. ETF- oder Fondskäufe sind m.E. relativ einfach abzuwickeln und die Ordergebühren im Rahmen des üblichen. Vergleiche unter den Onlinebrokern helfen aber sparen.

Mich hat damals die Sprunghaftigkeit der Bank genervt. Die Tagesgeldsätze waren nie vorne dabei und sanken trotzdem stetig. Mit der Teleofon-Hotline bin ich gut klargekommen. Gut errreichbar, bemüht um den Kunden, aber auch rigoros, wenn man z.B. Neukundenangebote für sich als Bestandskunde einforderte. Das ist jetzt vielleicht anders.

Wenn ich hier so schreibe, drängt sich der Gedanke auf, es doch noch einmal mit der Consors zu versuchen.

Fazit: Die Bank hat sich vielleicht gebessert. Was aber von mir derzeit nicht nachvollziehbar ist. Aber offenbar hat sie erkannt, daß auch Bestandskunden wie Neukunden behandelt werden wollen. Ein guter Ansatz.

Ich würde der Consors-Bank die Note 2,5 geben. Tendenz Richtung zwei.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #3   von  am


1

Girokonto - Enttäuscht


Die Consorsbank, man könne sagen das Ende meines Unternehmens.
Der Telefonbot ist sehr freundlich und legt mitten in der Session auf, wie auch immer, vielen Dank dafür. Die Mitarbeiter wissen teilweise nicht was sie sagen.
Im Livechat:"Sie können Ihre Tan im Telefonsupport freischalten."
Am Telefon:"Sie können Ihre Tan nicht am Telefonsupport freischalten."

Das beste an der Consorsbank ist der "Ausloggen" Button.

Desweiteren sperrt die Consorsbank, man könne annehmen so wie sie lustig sind, mein Konto. Ich hab keine Zeit jeden Monat mein Konto wieder freizuschalten, meine Kunden haben auch keine Zeit ewig auf ihr Geld zu warten. Das war das letzte mal das ich bei der Consorsbank war, ich werde mir aufgrund der negativen Leistungen einen neuen Anbieter suchen!





Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #2   von  am


1

Helpdesk überfordet


Ich bin seit über 10 Jahren Kunde bei der Consorsbank. Nun hatte ich den Fall einer Quellensteuererstattung und mußte dem überforderten Helpdesk in nervenaufreibenden e-Mail Ping-Pongs den Unterschied zwischen nationaler und ausländischer Quellensteuer erklären. Immer wieder versuchte man, mich für dumm zu verkaufen.

Nun wollte ich das erste Mal überhaupt meinen 5-stelligen Überziehungsrahmen um einen niedrigen, 2 stelligen Betrag in Anspruch nehmen. Ergebnis: Auftrag nicht ausgeführt, 2 Euro 95 (!), Benachrichtigungsgebühr dafür dass man eine elektronische Benachrichtigung -gleich eines Kontoauszugs- in mein Archiv stellt. Dazu widersprüchliche, endlose Erklärungen.



Kontoantrag


Konto wenig empfehlenswertConsorsbank Erfahrungsbericht #1   von  am


1

Depot - Consors Depot - 100€ nicht erhalten


Cortal Consors hatte mir zur Depoteröffnung ein Startkapital von 100 € versprochen. Nach Kontoabschluss wollten die Mitarbeiter davon nichts wissen. Ich habe nur wenig Vertrauen zu dieser Bank.



BrokervergleichTestbericht Consors Trader »




Bewertung Consorsbank.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Achtung, erst nach ihrer Email-Bestätigung erfolgt eine Freischaltung.


  • Erwünscht sind sachlich formulierte Berichte. Berichte mit Kommentaren wie "Drecksbank" haben keine Chance auf Veröffentlichung.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern. Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (2097) weitere Erfahrungen und Berichte!

©2020  | Impressum | Datenschutz | Über uns

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »