Cronbank / Bankeninfo / Zinsen Tagesgeld und Festgeld

von aktualisiert am:

Logo Cronbank TagesgeldDie seit 01.01.1998 börsennotierte Cronbank AG zählt 107 Mitarbeiter und betreut ca. 27.000 Kunden. Die laut Jahresabschluss per 31.12.2021 bilanzierten Eigenmittel der Bank (nach Gewinnverwendung) betragen 114,6 Mio. Euro

Die Neuproduktion im Kreditgeschäft beträgt 402,6 Mio. Euro. Der Planwert wurde um 17,8 Prozent überschritten. Unter Berücksichtigung der Gewinnverwendung und Kapitalerhöhung betragen die Eigenmittel 114,6 Mio. Euro, dies entspricht einer Gesamtkapitalquote von 15,1 Prozent. Das Geschäftsvolumen beträgt zum 31. Dezember 2021 1.344,6 Mio. Euro (+ 16,4 Prozent). Das Betriebsergebnis vor Bewertung ist um 34,7 Prozent auf 16,2 Mio. Euro gestiegen. Der Bestand der Kredite an Kunden erhöhte sich um 11,0 Prozent auf 883,8 Mio. Euro. Die Bank sieht sich als Finanzpartner von Verbundgruppen und Systemzentralen sowie mittelständischer Unternehmen bietet jedoch ihre Einlagenprodukte wie das für eine deutsche Bank gut verzinste Festgeld und ein Online-Girokonto sowie Finanzierungen und Versicherungen (als Makler) auch für Privatpersonen an.

Neben dem zur Zeit zinslosem Tagesgeld kann der Kunden ein Sparbuch anlegen und erhält gestaffelt nach Einlagenhöhe bis zu 0,10 % p.a. Zinsen. Deutlich attraktiver sind die Festgelder, die schon ab einer Mindesteinlagensumme von 1.000 Euro für Laufzeiten von wenigen Monaten bis zu max. 10 Jahren abgeschlossen werden können. Ein solides Sparangebot für eine Bank mit sehr hoher Absicherung der Spareinlagen durch die zusätzliche Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken. Leider lassen sich die Festgelder nicht mit Inhaberschaft für minderjährige Kinder als Sparanlage unter Vollmacht der gesetzlichen Vertreter abschließen.


 

Festgeld CRONBANK AG

Die CRONBANK AG bietet für Privatkunden ein Festgeldkonto ab einer Mindestanlage von 1.000 € an. Bis zu 3,20 % p.a. Zinsen sind bei Laufzeiten zwischen 1 Jahr und 10 Jahren möglich. Es lassen sich max. 1.000.000 € anlegen.

  • schon ab 1.000 Euro Mindestanlage verfügbar
  • Laufzeiten von wenigen Tagen bis 10 Jahre
Rendite berechnen

Anlagebetrag:

Anlagedauer:  



Zinsertrag: 600,00 €

Festgeldzinsen 18.07.2024

1 Jahr
3,00 % p.a.
2 Jahre
3,20 % p.a.
3 Jahre
3,10 % p.a.
4 Jahre
3,05 % p.a.
5 Jahre
2,75 % p.a.
6 Jahre
2,75 % p.a.
7 Jahre
2,75 % p.a.
8 Jahre
2,75 % p.a.
10 Jahre
2,90 % p.a.

Antrag
 

Festgeld Cronbank Festgeld

Einlagenhöhe
1.000 € - 1.000.000 €
Zinsgutschrift
zum Laufzeitende auf Referenzkonto
Zinskapitalisierung
nein, kein Zinseszinseffekt
Vorfrist Kündigung
nicht möglich
für Kinder
Keine Inhaberschaft für Kinder.
Gemeinschaftskto.
ja, ist möglich
Risikocheck 2024
 
Einlagensicherung
100.000 € Entschädigungseinrichtung deutscher Banken
Einlagensicherung
5 Mio. EUR  Fonds des Bundesverbands Deutscher Banken
Bonität Deutschland
höchste Bonität 
 
 

Steuern:
Die Zinserträge von deutschen Privatanlegern sind kapitalertragssteuerpflichtig und unterliegen zudem dem Solidaritätszuschlag (+ggf. Kirchensteuer). Der Abzug von Abgeltungssteuer + Soli vom Zinsertrag lässt sich per Freistellungsauftrag freistellen.
 


 
 
  

CRONBANK AG Einlagensicherung. Wie sicher ist die Geldanlage?

Eine der wichtigsten Fragen bei der Geldanlage ist die Einlagensicherung. Kundeneinlagen bei der CRONBANK AG sind zweistufig abgesichert. Guthaben von Kunden bis zur Höhe von 5 Mio. EUR Anlegerschutz je Kunde sind über den Landessicherungsfonds nach EU-Regelung geschützt. Sichert die Bank zusätzlich auch die Kundengelder über 100.000 Euro ab, so greifen im Insolvenzfall freiwillige Sicherungssysteme wie der Fonds des Bundesverbandes Deutscher Banken, deren Mitglied die CRONBANK AG ist. In unserer Zusammenstellung zu den Sicherungsgrenzen erfahren Sie mehr zum Thema Anlegerschutz und können sich über die genauen Modalitäten im Fall einer Entschädigung informieren.

gesetzliche Einlagensicherung Deutschland


max. 100.000 € / Kunde über Entschädigungseinrichtung deutscher Banken


erweiterte Einlagensicherung


max. 5 Mio. EUR / Kunde über Fonds des Bundesverbands Deutscher Banken


 

Ratings CRONBANK AG bei Moody's, S&P und Fitch

Ratings der bekannten Agenturen wie Moodys, Fitch oder Standard & Poors sind eine Hilfe, die Kreditwürdigkeit, Stabilität und Wirtschaftlichkeit einer Bank einzuschätzen. Dabei erfolgen durch die jeweilige Ratingagentur kurz- und langfristige Einstufungen der Bonität anhand einer Skala.


Bankenrating: Für die CRONBANK AG liegt kein Rating bei Moody's, S&P und Fitch vor. Informieren Sie sich anhand von Internetrecherchen und Berichten und bewerten Sie die Geschäftszahlen. Sie selbst sind für ihre Geldanlagen verantwortlich und sollten sich ein Urteil darüber bilden, wie sicher oder riskant eine Geldanlage bei der CRONBANK AG ist.



 

Landesrating Deutschland

Die Kapitalausstattung einiger Landessicherungsfonds ist im Fall der Pleite einer größeren Bank für die komplette Entschädigung der Anleger nicht ausreichend. Die nächste Institution ist der Staat, der die Anleger bei der Entschädigung unterstützt. Aus diesem Grund ist es für die Risikoanalyse sinnvoll, das Landesrating bei Moodys, Fitch oder Standard & Poors zu überprüfen. Weitere Informationen zur Risikoanalyse mithilfe von Ratings.


Länderrating für Deutschland  Aaa höchste Bonität 


 

Kontakt zur CRONBANK AG:



 
©2024  | Impressum | Datenschutz | Über uns
Startseite »
Tagesgeld »
Festgeld »
Depot »
Kreditkarte »
Erfahrungen »
Ratgeber »