Depotwechsel Prämie 10/2020, Depotübertrag, Sonderzinsen im Vergleich

von aktualisiert am:

Depotwechsel Angebote
Depotwechsel mit Prämien
und hohen Zinsen

Aktuell sind die Sparer in Deutschland aufgrund niedriger Sparzinsen bestraft und suchen nach alternativen Anlageformen. Eine interessante Möglichkeit, einen Bonus oder höhere Tagesgeldzinsen zu erhalten, sind die Depotwechsel Prämien und Angebote zum Depotübertrag der Onlinebroker.

Wertpapiere, egal ob Dax-Aktien, ETF’s oder sonstige Fonds performen nach dem Festhalten der EZB an der Nullzinspolitik gut und die Broker verdienen kräftig mit Ordergebühren. Vielleicht zu kräftig? Sollten Sie schon an der Börse aktiv sein, jedoch aufgrund hoher Ordergebühren, Negativzinsen auf dem Orderkonto (Flatex) oder auf Grund von Depotgebühren (Postbank) den Broker wechseln wollen, kommt ein Depotübertrag bzw. Wechsel infrage.

 
"Wo gibt es 2020 Prämien, Sonderzinsen, Bonus bei Depoteröffnung / Depotwechsel?"
 

Depotwechsel Prämien bei Depotübertrag von Aktien und Fonds - Vergleich 28.10.2020


bis 5.000 € Prämie

Targobank Depot mit Prämie
min. 7.000 €Order ab 8,90 €
Depotwechsel Targobank (Aktien und Fonds)

Beim Wahl des PLUS-Depots erhalten Sie eine Prämie von 0,75 % bezogen auf die Kurswerte aller übertragenen Wertpapiere. Beim Klassik-Depot erhalten Sie die Prämie nur bezogen auf die Kurswerte der übertragenen Investmentsfonds. Für beide Depotvarianten ist der max. mögliche Prämienbezug bei 5.000 Euro gedeckelt. Die Aktion ist nicht zeitlich befristet, gilt auch für Bestandskunden und schliesst nur Wertpapiere aus, die sich in den letzten 12 Monaten schon einmal auf dem Targobankdepot befunden haben.Unser Test zum Targobank Depot»zum DepotErfahrungen zum Targobank Depot
bis 500 € Prämie

maxblue Depotwechsel
Fonds + AktienOrder ab 8,90 €
Depotwechsel Maxblue

Min. 5.000 Euro des Depotvolumens von anderer Bank auf maxblue Depot (Direktbanktochter der Deutschen Bank) übertragen, sichert Prämie von 0,5 % des übertragenen Depotvolumens (maximal 500 Euro). Haltefrist für Aktien oder Fonds (beides kann übertragen werden) beträgt 1 Jahr.

zum DepotUnser Test zum Maxblue Depot»Erfahrungen zum MAXBLUE Depot lesen
bis 7.500 € Prämie

Deutsche Bank Depotwechsel
Fonds + AktienOrder ab 8,90 €
Depotwechsel Deutsche Bank

Für den Übertrag von Depotvolumen von mindestens 10.000 Euro auf ein Depot bei der Deutschen Bank bis 31.12.2020 bekommen Sie eine attraktive Vergütung von 0,5 % des Volumens, maximal 7.500 Euro pro Kunde (unterliegt dem Steuerabzug). Der Depotwechsel mit Prämie lässt sich nur in einer Filiale der Deutschen Bank auslösen.

zum Depot
bis 4.000 € Prämie

Fondssupermarkt
FondsOrder variabel
Bei Fonds-Super-Markt.de, einer Fondsvermittlung der INFOS AG, läuft bis 31.12.2020 eine neue Depotübertragsaktion. Wechseln Sie das Fondsdepot bis zu diesem Termin, winken hohe Prämien bezogen auf das übertragene Fondsvolumen. Zudem ist die Depotführung bei den depotführenden Partnerbanken (z.B. bei Fondsdepot Bank, comdirect, FIL Fondsbank, Augsburger Aktienbank, DWS) kostenlos. Für den Prämienerhalt ist eine Haltefrist der übertragenen Fonds über min. 24 Monate Bedingung. Dabei erfolgt die Prämienzahlung zu 50 % schon nach einem Jahr Haltezeit. Nicht prämienberechtigt sind ETFs, DEKA Investments und Union Investment Fonds sowie Immobilienfonds.

Ab 10.000 EUR Übertragswert beträgt die Prämie 100 EUR, ab 25.000 EUR 250 EUR, ab 50.000 EUR beträgt die Prämie 500 EUR, ab 100.000 Euro 1.000 Euro, ab 200.000 EUR beträgt die Prämie 2.000 EUR und ab 400.000 Euro übertragenem Fondsvolumen 4.000 Euro.

zum Depot
10 Freetrades

Consors Depot
min. 10.000 €Order ab 3,95 € (12 Monate)
Depotwechsel Consors (Aktien + Fonds)

Für Neukunden (6 Monate kein Depot oder Konto) gibt es seit 02.06.2020 keine Prämie mehr. Zuvor gab es je nach übertragenem Volumen bis zu 1.000 Euro Prämie. Aktuell honoriert die Bank den Umzug des Depots zu Consors nur noch mit 10 Freetrades für den Börsenplatz Tradegate. Der Wertpapierübertrag hat innerhalb der ersten 3 Monate nach Depoteröffnung zu erfolgen.

Unser Test zum Consors Depot»zum DepotErfahrungen zum Consors Depot lesen


Depotwechsel / Depotübertrag mit hohen Tagesgeldzinsen bei Depotübertrag Vergleich 28.10.2020


1,60 % p.a. auf Festgeld

Consors Depot
min. 5.000 €1,50 % Ausgabeaufschlag
Die Consorsbank ermöglicht es, Fondsanlage und Festgeldanlage zu kombinieren. Konkret müssen Kunden ein Trader-Depot eröffnen und mindestens 5.000 Euro investieren. Damit sichern Sie sich den attraktiven Festgeldzinssatz von 1,60 % für die Dauer von einem Jahr. Die Verzinsung liegt deutlich über den derzeit besten Festgeldern mit Laufzeit 1 Jahr. Die Aktion nennt sich "Festgeld & Fonds ". Der Anlagebetrag wird dabei jeweils zur Hälfte geteilt. 50 % des eingesetzten Geldbetrages können in Festgeld und 50 % in Aktionsfonds investiert werden. Der Anlagebetrag zzgl. der Zinsen wird Ihrem Verrechnungskonto nach Ende der Laufzeit gutgeschrieben. Von der Aktion sind Sparpläne ausgeschossen. Die Investition muss in einen oder mehrere Aktionsfonds erfolgen, die min. 12 Monate zu halten sind. Ein vorzeitiger Verkauf führt zum Verlust des Bonuszinssatzes für die Festgeldkomponente. Zu den Kosten. Die Festgeldanlage erfolgt gebührenfrei. Beim Kauf eines der 6 angebotenen Aktienfonds fällt ein um 50 % ermäßigter Ausgabeaufschlag von 1,50 % an.

Unser Test zum Consors Trader Depot»zum Depot
1,00 % auf Tagesgeld

Targobank Depot
min. 7.000 €Order ab 8,90 €
12 Monate lang ist nach dem Depotwechsel eine Tagesgeldverzinsung mit 1,00 % garantiert. Zusätzlich gibt es 10 Free-Trades. Die Tagesgeldanlage ist durch die Höhe des Depotübertrags begrenzt und kann max. 40.000 Euro betragen. Mindestens sind 7.000 Euro zu übertragen. Es gilt eine Haltezeit von 1 Jahr. Die Aktion für Neukunden (36 Monate kein Depot bei der TARGOBANK) ist unbefristet.

Unser Test zum Targobank Depot»zum DepotErfahrungen zum Targobank Depot
1,00 % auf Festgeld 6 Monate

Merkur Bank Depot
min. 25.000 €Order ab 8,90 €
Rendite Plus nennt die Merkur Bank die für Neu- und Bestandskunden mögliche Anlage von Festgeld für 6 Monate mit 1,00 % Zinsen in Kombination mit Neuanlagen auf dem Depot. Bedingung ist der Kauf oder Übertrag von Wertpapieren in einem Gesamtwert von mindestens 25.000 Euro. Diese Aufstockungs- und Depotübertragssumme, minimal 25.000 maximal 500.000 Euro, können die Kunden fest für 6 Monate mit guten 1,00 % Zinsen anlegen. Die Wertpapieranlage für die Summe, die Sie fest anlegen möchten, muss innerhalb von 30 Tagen vor Festgeldstart im Depot erfolgen. Depotgebühren fallen bei der Merkur Bank nicht an. Die Orderkosten belaufen sich pauschal auf 25 Euro pro Order zzgl. der üblichen Börsenspesen. Das gilt für alle Wertpapiere an allen deutschen Börsen sowie beim Handel über Tradegate und Quotrix.


zum Depot
2,00 % auf Festgeld 6 Monate

Deutsche Bank Depot
min. 5.000 €Order ab 8,90 €
Bei der Deutschen Bank lassen sich 2 % Prozent Zinsen für eine Festgeldanlage erzielen. Gekoppelt ist diese Aktion, die sich Kombi-Angebot nennt, an eine Investition des Kunden in Investmentfonds. Der Gesamtbetrag des Kunden wird dabei 50:50 geteilt. Die eine Hälfte kommt auf das Festgeldkonto und wird für 6 Monate mit 2,00 % verzinst. Die andere Hälfte des Kaitals muss der Kunde in einen Investmentsfonds investieren. Mindestanlage für diese Aktion beträgt 5.000 Euro. Bei dem Fonds lässt sich zwischen einem defensiven Multi-Asset-Fonds (Risikoklasse 2 von 7) und einem ausgewogenen Multi-Asset-Fonds (Risikoklasse 3 von 7) wählen. Das Kombi-Angebot lässt sich nicht online, sondern nur im Rahmen eines Filialtermins abschließen.


zum Depot


Prämien für Neukunden bei Depoteröffnung (ohne Depotwechsel bzw. Depotübertrag) Stand: 28.10.2020


max. 500 €

Oskar ETF Sparplan
ETF0,8 - 1 % p.a. Gebühr
Sehr gutes ETF-Sparplan Angebot für die ganze Familie. Durch einen Robo-Advisor erfolgt die Zusammenstellung des Portfolios - Rebalancing inbegriffen. Kenntnisse im Bereich Fonds sind nicht erforderlich.

Für Einzahlungen genau am 30.10.2020 pflanzt die Firma im Rahmen des Plant-For-The-Planet Projektes für jede eingezahlte 100 Euro einen Baum. Hier lässt sich also der Umweltgedanke mit dem ETF-Sparen verbinden. Zahlt der Sparer z. B. 10.000 Euro ein, werden für ihn kostenlos 100 Bäume gepflanzt und seinem Baumzähler gutgeschrieben. Maximal sind pro Kunde 500 Euro Prämie möglich!

zu Oskarweitere Details zum Angebot »
100 € GS

1822 Depot
Aktien + Fonds4,95 € für 3 Monate
Neukunden erhalten bei Eröffnung bis 29.10.2020 im ersten Monat 10 Free Trades und für die beiden folgenden Monate einen Rabatt auf die Orderprovision in Höhe von 50 %. Für Neuanträge mit Eröffnung bis 29.10.2020 besteht zudem die Möglichkeit, sich 50 Euro Prämie in Form eines Amazon Gutscheines bei der 1822Direkt zu sichern. Bedingung sind mind. 2 Wertpapierkäufe (außerhalb der Freeetrades) mit einem Gegenwert von jeweils mindestens 500 Euro bis 31.01.2021. Sparplanorders sind von der Aktion ausgenommen. Teilausführungen einer Order werden nicht separat gewertet, sondern gelten als eine Order.

zum Depot
50 € Prämie

WeltSparen ETF
ETF / Indexfonds0,49 % p.a.
WeltInvest nennt der Zinsbroker WeltSparen sein ETF-Angebot an global diversifizierten ETFs (Exchange Traded Funds), aus denen der Kunde je nach Risikolevel wählen kann. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 2.000 Euro. Dabei ist Vanguard der Fondsanbieter und die DAB, die zur BNP Pariabas gehört, die depotführende Bank. Eine Depotführungegebühr fällt nicht an, wohl aber eine Jahresgebühr für den Erwerb von Fondsanteilen.

Die Prämie für das erste WeltInvest-Portfolio richtet sich nach der Höhe der Ersteinlagesumme. Seit 01.06.2020 gilt: 5.000 Euro - 9.999 Euro = 5 Euro Prämie, 10.000 Euro - 39.999 Euro = 10 Euro Prämie, 40.000 Euro - 74.999 Euro = 25 Euro Prämie, 75.000 Euro und mehr = 50 Euro Prämie. Bedingung für den Prämienerhalt ist eine Haltefrist von 6 Monaten.

zum DepotUnser Test zu WeltSparen »»Erfahrungen WeltInvest


Vergünstigungen für Neukunden bei Depoteröffnung (ohne Depotübertrag) Stand: 28.10.2020


Order ab 3,99€

sbroker Depot
Aktien + Fonds3,99 € für 6 Monate
Eröffnen Neukunden ein Depot, handeln diese 6 Monate lang in unbegrenzter Anzahk für nur 3,99 Euro Orderprovision pro Order. Bei einer Wertpapiertransaktion im Quartal oder einem Vermögensbestand von 10.000 Euro sowie einem Depotbestand größer 0 Euro am Quartalsende entfällt die Depotgebühr.

zum DepotErfahrungen zum sBroker lesen
Order ab 2,90€

ING DiBa Depot
Aktien + Fonds2,90 €(6 Monate)
Neukunden des Direkt-Depots haben die Möglichkeit, für nur nur 2,90 Euro Flat pro Order 6 Monate lang zu handeln. Das gilt für Käufe und Verkäufe über die Börse oder im Direkthandel. Die Standardgebühren bei der ING betragen 4,90 Euro + 0,25 %. Die Aktion gilt für alle, die in den letzten 12 Monaten kein Direkt-Depot bei der ING geführt haben.
zum Depot
Erfahrungen ING Direkt Depot
Order ab 3,90€

comdirect Depot
Aktien und FondsOrder zu 3,90 €
Depotneukunden (Bedingung: sechs Monate kein Depot bei der comdirect) handeln für 12 Monate zum Vorteilspreis von nur 3,90 Euro pro Order an allen deutschen Börsenplätzen und profitieren von der kostenlosen Depotführung in den ersten 3 Jahren.

zum DepotUnser Test zum comdirect Depot» »Erfahrungen Comdirect Depot
Order ab 3,95€

consors Depot
Aktien + Fonds3,95 € für 12 Monate
3,95 Euro pro Trade für 12 Monate ab Depoteröffnung für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten kein Konto bei der BNP Paribas geführt haben. Der Sonderpreis gilt für Ordervolumen bis 20.000 Euro. Darüber handeln Sie ab 9,95 Euro.

zum DepotErfahrungen zum Consors Depot
ETF Sparplan ab 0,49 €

DKB Depot
Aktien + Fondsab 10 €
Beim DKB Broker gibt es 2020 eine ETF-Sparplanaktion. Wählen Sie aus 119 ETFs der Partner Vanguard, Amundi und Lyxor, so reduziert sich das Ausführungsentgelt auf 0,49 Euro. Der Einstieg ist ab 50 Euro im Monat möglich.

zum DepotUnser Test zum DKB Broker»
Erfahrungen DKB Broker


Broker mit Juniordepots und Angeboten für junge Leute und Minderjährige.


ohne Ordergebühren

Consors Young Trader
Young Trader Zero Konto ist ein Angebot für Kunden zwischen 18 und 25 Jahren. Die jungen Kunden handeln vom 18. bis zum 25. Geburtstag 2 Jahre lang ohne das Ordergebühren anfallen. Depotgebühren fallen bei der Consorsbank ebenfalls nicht an. Limitänderungen sind auch kostenlos. Das Angebot gilt nur für Neukunden, die 6 Monate kein Konto oder Depot bei Consorsbank oder DAB geführt haben. Erfreulich, dass zum Paket für junge Leute auch zwei 45-minütige persönliche Beratungsgespräche zählen. Die Bank zeigt hier Verantwortung und weist die jungen Trader auf Risiken und Gefahren beim Wertpapierhandel hin - prima.
zum Young Trader Zeroweitere Details zum Angebot »
20 € Prämie

Consors Sparplan
Ein neues Produkt bei der Consorsbank ist der Sparplan. Laufzeit, Sparrate und Integration als Aktien- oder ETF Sparplan kann der Kunde selbst festlegen. Monatliche Sparraten sind ab 25 Euro möglich. 20 Euro Prämie gibt es, wenn 12 Monate ohne Unterbrechung angespart wird. Die gekauften Fondsanteile dürfen mindestens 12 Monate nicht verkauft oder extern übertragen werden. Der Sparplan lässt sich auch für Minderjährige eröffnen und bietet eine gute Möglichkeit, mit kleinen Beträgen zu sparen und die gute Performance am Aktienmarkt abseits von Sparkonto & Co. zu nutzen.

zum SparplanUnser Test zum Consorsbank Depot»»

Fazit: Ein Depotwechsel ohne Gläubigerwechsel mit neuem Depotinhaber ist einfacher als gedacht. Der Aufwand ist durch die automatisierte Übernahme von Wertpapieren durch den neuen Broker minimal. Niedrigere Ordergebühren sind der Hauptbeweggrund, warum Kunden den Anbieter wechseln. Gerade bei Vieltradern rechnet sich da jeder Cent. Depotgebühren sollten der Vergangenheit angehören, sind jedoch immer noch zu finden. Oft sind indestvolumen / Quartal (z.B. sBroker, comdirect) zu traden, sonst fällt die Depotgebühr an. Auch hier heißt es, Konditionen genau vergleichen! Warum sich den Wechsel nicht durch Sonderzinsen oder hohe Prämien noch lukrativer gestalten? Achten Sie jedoch auf die Bedingungen. Sonderzinsen werden z.B nur bis zum angegebenen Maximalbetrag garantiert und Boni sind oft mit einer Haltefrist des Übernahmevolumens von min. 1 Jahr verbunden.

FAQ: Ist ein Depotübertrag kompliziert und entstehen Kosten?

Ein Depotübertrag ist fast immer kostenlos. Der neue Broker bietet ihnen einen Depotwechselservice an. Erster Schritt ist die Eröffnung eines neuen Aktiendepots. Sofern gewollt, erteilen Sie anschliessend der neuen Depotbank eine Vollmacht, ihre Aktien, Fonds und sonstigen Wertpapiere zu übernehmen. Ausgeschlossen davon sind geschlossene Fonds und Papiere ohne Börsennotierung. Auch Depots aus den Ländern USA, Kanada, Grossbritannien und Irland können z.B. bei der ING nicht übertragen werden. Die Schließung des Altdepots können Sie per Formular beim neuen Broker ebenbfalls in Auftrag geben.

Praktisch wird eine Wertpapiertransfer zwischen verschiedenen Brokern, auch einfache Käufe oder Verkäufe, in Deutschland über die Firma Clearstream als Zentralverwahrer abgewickelt. Als Anleger bekommen Sie von diesem Vorgang jedoch nichts mit.


Vorgangsweise per Formular:
  • Sie erhalten vom neuen Broker ein Forumlar, in dem Sie neben persönlichen Daten die Depotnummer und Kontonummer bei der bisher depotführenden Bank einzutragen haben.
  • Sie beauftragen die neue Bank, alle Wertpapierbestände oder nur ausgewählt WKN zu übertragen. Dazu füllen Sie eine Liste aus.
  • Auflösung der Depotverbindung bei der bisherigen Bank ja/nein beauftragen.

Automatisierter Depotwechselservice - wie funktioniert das?

Das Ausfüllen von Formularen ist immer lästig. Diese Lücke haben Dienstleister wie FinReach erkannt und bieten im Auftrag der Bank (z.B. DKB Broker) einen automatisierten Depotübertrag von Wertpapieren an. In diesem Fall brauchen Sie keine Formulare auszufüllen. Sie halten sie Zugangsdaten zur Depotverbindung Ihrer bisherigen Bank bereit und können mit diesem Onlineservice Depotwerte, Freistellungsaufträge und Risikoeinstufung zum neuen Broker transferieren.

Sollten Sie ihr altes Depot selbst übertragen, fordert der neue Broker die Kündigungsbestätigung der Fremdbank, sofern die Schliessung des Altdepots eine Bedingung zum Erhalt einer Prämie ist.

FAQ: Was ist steuerlich zu beachten?

Steuerrechtlich ist darauf zu achten, dass Kaufdatum und Kaufkurs unbedingt mit in das neue Depot übernommen werden. Diese Anschaffungsdaten sind für die steuerliche Betrachtung zum Datum des späteren Verkaufes sehr wichtig.

Da es sich bei einem Depotübertrag von ihrem Altdepot zur neuen Bank nicht um einen Gläubigerwechsel mit neuem Depotinhaber handelt, gilt der Depotwechsel nicht als Verkauf. Es fällt zu diesem Zeitpunkt keine Abgeltungssteuer an. Anders, wenn Sie einen Übertrag auf ein Depot eines Dritten (Gläubigerwechsel) vornehmen. Hier gilt der Depotwechsel als Veräußerung. Es ist Abgeltungssteuer abzuführen. Bei einer Schenkung an Dritte ist die Erbschaftssteuer (Freibeträge sind möglich) ein Thema.

FAQ: Ordergebühren beachten!

Die Boni bzw. Vergünstigungen bei einem Depotübetrag sind unterschiedlich. Oft wird das Tagesgeldkonto bei der neuen depotführenden Bank für Sie überdurchschnittlich hoch verzinst. Eine Zinsgarantie ist inbegriffen. Alternativ kommt es zur Gutschrift einer Prämie wie beim maxblue Depotwechsel. Da es im Interesse des neuen Brokers ist, dass Sie den Handel mit Fonds, Zertifikaten und Aktien zukünftig nur bei diese durchführen, belohnt dieser die Schließung des alten Depots oft mit einem extra Bonus.

Es kann sich also lohnen, einen Depotwechsel vorzunehmen. Vergessen Sie dabei nicht die Ordergebühren und Depotgebühren der unterschiedlichen Anbieter zu vergleichen. Was nützen Ihnen 100 Euro Prämie, wenn Ihnen zukünftig doppelt so hohe Ordergebühren berechnet werden. Flatrate, Staffelung nach Ordervolumen, Befristung oder Rückerstattung ab einem gewissen Orderaufkommen. Beim Vergleich müssen Sie ins Detail gehen. Maklercourtage oder das Börsenplatzentgelt kommen zur Tradinggebühr noch hinzu und sind auch von Bank zu Bank unterschiedlich hoch.

Broker Vergleich - Depotkosten und Orderkosten im Test.

Limitsetzung, Orderänderung, -streichung, Zusatzkosten (Börsenplatzabhängige Entgelte, Courtagen, fremde Spesen...), Sonderregelungen, kurzzeitige Vergünstigungen, Viel-Trader-Rabatte, usw. sind nicht im Depotvergleich enthalten und im Vorfeld individuell zu prüfen. Der Vergleich zeigt lediglich eine vereinfachte Form und listet nur Depotgebühren und grundsätzliche Orderkosten.

Depot-
führung p.a.
Grund-
gebühr
Order-
provision
Min. Max.

Modell:
Aktien, ETFs und Derivate ohne Orderprovisionen handeln, für die Abwicklung fällt nur eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro an. Mehr als 300 ETFs und 1.000 Aktien dauerhaft kostenfrei besparbar!
Depotgebühr:
0,00 % p.a. vom Bestand
Ordergebühren:
0,00 EUR + 1 Euro Fremdspesen

Modell:
Im FreeBuy-Preismodell kaufen Sie Wertpapiere an deutschen Handelsplätzen mit FreeBuys ohne Orderprovision. Die Anzahl der Freebuys ist abhängig vom durchschnittlichen Guthabens auf dem Verrechnungskonto. Jeder Neukunde erhält 2 Free Buys. Verkäufe und Käufe ohne FreeBuys werden mit untenstehenden Gebühren abgerechnet. Strafzinsen von 0,50 % pro Jahr - also Negativzinsen für Guthaben > 250.000 Euro auf dem Verrechnungskonto ab 2020.
Depotgebühr:
keine
Ordergebühren:
Grundgebühr 0,00 Euro + 0,23 % Provision, Min: 5,99 Euro, Max: 39,00 Euro

Depotgebühr:
keine
Ordergebühren:
Grundgebühr 0,00 Euro + 0,25 % Provision, Min: 8,90 Euro, Max: 49,90 Euro

Depotgebühr:
keine
Ordergebühren:
Grundgebühr 4,90 Euro + 0,25 % Provision, Min: 4,90 Euro, Max: 69,90 Euro

Depotgebühr:
23,40 Euro im Jahr -- jedoch für Neukunden 3 Jahre kostenlos, danach kostenlos, wenn ein kostenloses Girokonto eröffnet wurde oder bei mindestens zwei Trades pro Quartal
Ordergebühren:
Grundgebühr 4,90 Euro + 0,25 % Provision, Min: 9,90 Euro, Max: 59,90 Euro

Modell:
Wie der Name Flatex schon sagt, handelt es sich um einen Festpreis eine Flatrate von 5,90 Euro für einen Trade im Inland. Jedoch fallen bei flatex Strafzinsen von 0,50 % pro Jahr - also Negativzinsen für alle Guthaben auf dem Verrechnungskonto an.
Depotgebühr:
0,10 % p.a. vom Bestand
Ordergebühren:
5,90 EUR + Fremdspesen

Depotgebühr:
keine
Ordergebühren bis 20.000 €:
Grundgebühr 3,95 Euro + 0,25 % Provision, Min: 9,95 Euro, Max: 69,00 Euro

Depotgebühr:
30,00 Euro im Jahr, kostenlos ab 50.000 Euro Depotvolumen und Nutzung des OnlinePostfachs
Ordergebühren:
Grundgebühr 0,00 Euro + 0,25 % Provision, Min: 8,90 Euro, Max: 34,90 Euro

Depotgebühr:
47,99 Euro im Jahr, kostenlos ab 10.000 Euro Depotvolumen und 1 Order / Quartal
Ordergebühren:
Grundgebühr 4,99 Euro + 0,25 % Provision, Min: 8,99 Euro, Max: 54,90 Euro

Depotgebühr:
0,175 % vom Depotvolumen (min 19,80 Euro), kostenlos bei 1 Order / Quartal
Ordergebühren:
Grundgebühr 2,90 Euro + 0,25 % Provision, Min: 9,90 Euro, Max: unbegrenzt

Depotgebühr:
23,40 Euro im Jahr, kostenlos ab 10.000 Euro Depotvolumen oder 2 Orders / Quartal oder bei Führen eines VW Bank Girokontos
Ordergebühren:
Staffelpreise
bis 2.500 €
9,95 €
bis 5.000 €
14,95 €
bis 10.000 €
29,95 €
bis 15.000 €
39,95 €
bis 50.000 €
49,95 €
über 50.000 €
59,95 €

Depotgebühr:
kostenlos, ab einem Guthaben von über 100.000 Euro auf dem Anlagekonto wird ein variables Verwahrentgelt von 0,5 % p.a. erhoben
Ordergebühren:
Staffelpreise
bis 1.200 €
9,95 €
bis 2.600 €
17,95 €
bis 5.200 €
29,95 €
bis 12.500 €
39,95 €
bis 25.000 €
54,95 €
über 25.000 €
69,95 €

 
  
  
  
 

Erfahrungen mit Depots und Brokern?

Es kann sinnvoll sein, mehrere Depots zu unterhalten. Ein Broker bietet z.B. eine attraktive Prämie, die Ordergebühren sind jedoch zu hoch. Aus diesem Grund lassen Sie ihre Käufe und Verkäufe bei einem kostengünstigen Broker ausführen. Wir zeigen Ihnen, wie leicht ein Depotwechsel funktioniert und was für Prämien möglich sind. Lesen Sie Erfahrungen zu Depots und Wechsel-Angeboten. Gern können Sie unserer Redaktion ihre Erfahrungen zu ihrem Broker mitteilen und damit unseren Lesern helfen, ein geeignetes Aktiendepot zu finden.


 

Tests, Erfahrungen und Kundenmeinungen zu Brokern, Depots und zum Depotübertrag mit Prämie



 
Oskar SparplanOskar SparplanTest »Bewertung aus Erfahrungen mit 4 SternenBerichte (11)
Quirin Privatbank AGQuirin Privatbank AGTest »Bewertung 3 SterneBerichte (5)
netbanknetbankBewertung 3 SterneBerichte (1)
Wüstenrot Bausparkasse AGWüstenrot Bausparkasse AGBewertung 3 SterneBerichte (3)
TargobankTargobankTest »Bewertung 3 SterneBerichte (6)
DEGIRO BV (LPE Capital)DEGIRO BV (LPE Capital)Bewertung 3 SterneBerichte (2)
S Broker AG & Co. KGS Broker AG & Co. KGBewertung 3 SterneBerichte (4)
Finvesto (eBASE)Finvesto (eBASE)Test »Bewertung 3 SterneBerichte (12)
CommerzbankCommerzbankBewertung 3 SterneBerichte (10)
comdirectcomdirectTest »Bewertung 3 SterneBerichte (7)
First Investment BankWeltInvestBewertung 3 SterneBerichte (4)
DKBDKBTest »Bewertung 2 SterneBerichte (10)
Maxblue (Deutsche Bank)Maxblue (Deutsche Bank)Test »Bewertung 2 SterneBerichte (14)
Flatex (FinTech Group Bank AG)Flatex (FinTech Group Bank AG)Test »Bewertung 2 SterneBerichte (4)
ConsorsbankConsorsbankTest »Bewertung 2 SterneBerichte (22)
Onvista (Comdirect Bank AG)Onvista (Comdirect Bank AG)Bewertung 2 SterneBerichte (16)
Merkur BankMerkur BankBewertung 2 SterneBerichte (1)
PostbankPostbankBewertung 2 SterneBerichte (3)
1822direkt1822direktBewertung 2 SterneBerichte (1)
INGINGBewertung 2 SterneBerichte (7)
NIBC DirectNIBC DirectBewertung 2 SterneBerichte (3)
LYNX B.V. Germany BranchLYNX B.V. Germany BranchBewertung 1 SternBerichte (1)
Volkswagen BankVolkswagen BankBewertung 1 SternBerichte (1)


 

DepotBewertung 3 Sterne

Erfahrungen zu Aktiendepots, Fondsdepots und zum Depotwechsel bzw. Depotübertrag. Welche Meinung haben die Kunden?

Aktuell liegen 153 Berichte und Erfahrungen zu Aktiendepots vor. Die Broker wurden im Durchschnitt mit ∅ 2.5 Sternen (max:5, min:1) bewertet.



©2020  | Impressum | Datenschutz | Über uns

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »