Erfahrungen und Bewertungen zur Postbank (Girokonto, Tagesgeld, Depot)

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der Postbank

Erfahrungen zur Postbank (Depot).

Bewertung 3 SterneAktuell liegt der Redaktion 1 Bericht als Erfahrung zur Postbank für das Depot vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3 Sternen (max:3, min:3) bewertet.



Zu viele negative Bewertungen? Leider schreiben Kunden oft nur zu Problemen und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen kleinen Bericht zu verfassen!

alle(1)positiv (1)negativ (0)Girokontoschreiben

Konto ist gutDB Privat- und Firmenkundenbank AG (Postbank) Erfahrungsbericht #1   von  am


3

Depot - Postbank Classic Depot


Bereits 2010 eröffne ich bei der Postbank ein Girokonto und Depot. Die Versprechungen wollte ich gerne testen.

- Niedrige Orderpreise und Depotgebühren, kostenfreier Wechselservice
- Praktisch: Clever investieren durch Analyse Ihrer Vermögensstruktur
- Vielfältig: Große Auswahl an Wertpapier-Produkten
- Digital: Komfortables Depot-Management dank Postbank Online-Brokerage

Wie bei anderen Anbietern ist es ganz einfach das Depot zu eröffnen: Online Antrag ausfüllen, auf den Button „Online abschließen“ und folgende Auftragsunterlagen ausdrucken:

- persönlichen Auftrag zur Konto-/Depoteröffnung
- die Angaben gemäß Wertpapierhandelsgesetz
- gegebenenfalls den Freistellungsauftrag (separater Auftrag)

Um die Identität nachzuweisen in ein Postbank Finanzcenter oder eine Filiale der Deutschen Post gehen. Postident-Coupon, Personalausweis oder Reisepass und alle ausgedruckten Unterlagen für die Postbank (unterschrieben und in einem verschlossenen Umschlag) mitbringen.

Wenig später erhalte ich per Post das Begrüßungspaket fürs Postbank Depot. Kurz darauf folgen die persönlichen Geheimzahlen für das Telefon- und Online-Brokerage.
Um die Prämie zu erhalten, ist die Nachrichtenbox zu aktivieren. Dazu melde ich mich mit meiner Kontonummer und der PIN an. Unter Service wähle ich den Menüpunkt „Versandart ändern“. Dort klicke ich auf „Online in die Nachrichtenbox“ und bestätigen Ihre Auswahl mit dem Button „OK“.

Alles easy und reibungslos machbar! Die gesamte Darstellungsstruktur ist gut und übersichtlich.

Nicht wirklich günstig sind die Kosten der Depotverwaltung: pro Quartal 2,46 Euro (erst ab durchschnittlichem Depotvolumen von 50.000 Euro frei).

Transaktionsgebühren in Euro erscheinen auf den ersten Blick sehr preiswert:
bis 1.200 = 7,95
bis 2.600 = 9,95
bis 5.200 = 14,95
bis 10.000 = 19,95
bis 25.000 = 29,95
über 25.000 = 39,95

Die Transaktionspreise verstehen sich zzgl. Courtage, fremder Spesen, Clearing-Gebühren für inländische Wertpapiere und Porto. Weiterhin behalten wir uns vor, hierin nicht enthaltene Positionen nach Aufwand zu berechnen.

VORSICHT:
Es kann zu Teilausführungen kommen. Hierdurch entstehen mehrfache Transaktionskosten!
Für ein Limit bei Nichtausführung oder bei Orderänderung/-streichung entstehen ebenfalls Kosten! Mir wurde das erst bei meinen Aktivitäten bewusst. Bei den Konkurrenten gibt es solche Überraschungen nicht. Dort ist das all inclusive.

Immer mal wieder versagt das gelobte Postbank Online-Brokerage und ich greife notgedrungen zum Telefon, um meine Order aufzugeben. Wieder ist alle Aufmerksamkeit erforderlich, damit die daraus resultierenden Zusatzkosten nicht entstehen.


MEIN FAZIT:

Ich freue mich über eine neue Erfahrung, kündige die Geschäftsbeziehung und wechsle zum Top-Anbieter comdirect. Die halten sogar, was sie versprechen.

Wiederholt tauchen interessante Angebote im Rahmen einer Happy Hour der Post Bank auf, sowohl für Depot Neukunden als auch Bestandskunden. Selbstverständlich lasse ich mir diese per Newsletter online zustellen. So kam es, dass ich in den Jahren 2012, 2013, 2014 und 2016 liebend gerne alle Nachteile in Kauf nahm und parkte einfach Wertpapiere, die ich ohnehin nicht verkaufen will. Aktuell habe ich die höchstmögliche Wechselprämie nach einer nur 6-monatigen Haltedauer zum 30.06.2017 einkassiert.

Und nun? Ist doch klar: der nächste Anbieter hat mich schon wieder mit tollen Konditionen verführt und ich konnte nicht widerstehen!





Depot beantragenGirokonto Vergleich




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1519) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich
©2019  | Impressum | Datenschutz

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »