Postbank Sparcard – Sparkonto mit Bargeldbezug

von aktualisiert am: 01.01.2017

Postbank Sparcard mit BargeldverfügungenDie aufgrund ihres Filialnetzes servicefreundliche und kundennahe Postbank bietet Alternativen zum klassischen Sparbuch oder Sparkonto, die Postbank SparCard. Mit der SparCard lässt sich an den Geldautomaten der Postbank Bargeld gebührenfrei abheben. Zudem sind 10 Abhebungen an Visa-Automaten im Ausland kostenfrei, sodass die Sparcard auch im Urlaub zum Einsatz kommen kann.

SparcardDirekt, SparCard Rendite plus, SparCard Rendite plus direkt

2016 macht es die Postbank leider wieder kompliziert. Es gibt mittlerweile 3 verschiedene Sparcards. Lange war nur die SparcardDirekt (ehemals Sparcard 3000) im Umlauf. Dies ist mit 0,01% zum Auslaufmodell degradiert, kann jedoch nicht in eine SparCard Rendite plus getauscht werden. Also Guthaben abheben und eine Rendite plus beantragen. Kontoführungsgebühren fallen bei der Nutzung der Sparcards nicht an. Unsere Meinung nach ist das Angebot von 3 Sparcards verwirrend. Wir haben dennoch einige Unterschiede herausgefunden.

SparcardDirekt SparCard Rendite plus direkt SparCard Rendite plus
Zinsen 0,01% 0,01% bis 100.000 Euro 0,05% bis 100.000 Euro
Zinsen 0,01% 0,01% ab 100.000 Euro 0,01% ab 100.000 Euro
Ersteinlage online Lastschrift Lastschrift
Bareinzahlung bar nicht möglich, unbar über Giro nicht möglich, unbar über Giro

 
Achtung! Die 0,01% bei der Sparcard Rendite plus für Guthaben über 100.000 Euro kommen einem Strafzins gleich, denn die Absenkung gilt für das gesamte Guthaben, nicht nur für die Summe über 100.000 Euro.

Einzige Vorteile der SparcardDirekt: Der Zinssatz von aktuell 0,01% Prozent ist nicht auf eine Anlagehöhe begrenzt wie es bei den RenditePlus Cards der Fall ist. Die SparcardDirekt wird auch von der Norisbank, die sich wie die Postbank im Besitz der Deutschen Bank befindet, angeboten. Die Konditionen der Noris-Sparcard-direkt sind mit 0,10% etwas besser. Im Gegensatz zum Postbank Tagesgeldkonto als Option zum Girokonto ist die Sparcard ohne Bedingungen gebührenfrei.

Beträge über 2.000€ nur mit Kündigungsfrist

Kunden könnenmonatlich anmeldefrei nur über 2.000 Euro verfügt werden. Sollen von der Postbank Sparcard höhere Beträge abgehoben werden, ist zu kündigen und eine 3-monatige Kündigungsfrist einzuhalten. Bei einem klassischen Sparkonto, zu dem die Sparcards zählen, ist das so üblich und der Unterschied zum täglich verfügbaren Tagesgeld – siehe Artikel Unterschiede Tagesgeld- und Sparkonto.

Postbank Sparcards – aktuelle Konditionen

  • 10 Auslandsabhebungen mit Sparcard sind kostenfrei, ab 11 Abhebung 5,50 Euro pro Abhebung
  • Kostenlos Bargeld an Postbank-Geldautomaten, Kontoführung gebührenfrei
  • Sparcards lassen sich auch für Kinder ab 7 Jahren eröffnen
  • nur 2.000 € / Monat ohne Kündigung frei verfügbar
  • 0,01% – 0,05% Zinsen ab dem ersten Euro

zur Postbank
letzte Aktualisierung: 01.01.2017

Zinsentwicklung Postbank SparCard Direkt

Leider bietet der Chart zur Zinsentwicklung einen traurigen Anblick. Bei kaum einem anderen Sparkonto gab es in letzter Zeit so massive Zinssenkungen. Gerade die Anpassungen 2014 von 0,40% auf 0,20% und seit 08.06.2015 auf 0,01% liegen unter dem Durchschnitt bei den Tagesgeldzinsen, und liefern keine Argumente für die SparCard Direkt. Die Kunden sollen auf die neue Sparcard RenditePlus orientiert werden.

Damit liegt das Angebot unter dem Durchschnitt aus ca. 80 Sparangeboten, wie das zweite Diagramm zur Zinsentwicklung zeigt.

Onlinebanking für die Sparcard?

Der Service nennt sich SparCard-Banking. Damit ist es möglich, direkt online von der Card z.B. auf das Girokonto umzubuchen. Bedingung dafür ist allerdings ein Girokonto bei der Postbank bei dessen Beantragung der Onlinezugang mit den möglichen Sicherungsverfahren iTAN, mTAN oder HBCI eingerichtet wird.

Kontakt zur Bank

Deutsche Postbank AG E-Mail: direkt@postbank.de
Friedrich-Ebert-Allee 114 – 126 Homepage: www.postbank.de
53113 Bonn BLZ (Bankleitzahl): 500 100 60
Tel.: +49 (0)228 920 – 0 BIC / SWIFT: PBNKDEFFXXX
Fazit: Die Sparzinsen von 0,01% – 0,05% p.a. sind sehr niedrig. Die SparcardDirect hat nur noch als Zusatzkarte zum Tagesgeldkonto eine Berechtigung. Die Möglichkeit, einfach per Barabhebung aus dem Sparguthaben verfügen zu können ist der einzige Vorteil. Normalerweise ist erst eine Überweisung auf ein Girokonto notwendig. Die RenditePlus Cards sind transparente Bankprodukte ohne versteckte Kontobedingungen und Klauseln, werden jedoch ihrem Namen als „Spar“-Card mit max. 0,05% Zinsen nicht gerecht.

Erfahrungen 

Alternativen zur Sparcard

Auch die RenidtePlus Cards können beim Zinsniveau nicht mit den Top Tagesgeld Sparkonten wie dem MoneYou oder dem VTB Online Sparbuch mithalten. Ist die Möglichkeit der Bargeldabhebung von einem verzinsten Konto für Sie wichtig, lohnt es sich das DKB Cash Konto genauer zu betrachten. Neben 0,40% Zinsen sind über das Kreditkartenkonto weltweit kostenlose Bargeldverfügungen möglich. Ebenfalls einen niedrigen Zinsertrag bietet das Postbank Giro Plus aus dem eigenen Haus. Auf dem optional erhältlichen Tagesgeldkonto werden 0,01% Zinsen gutgeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Erfahrungen zur Bank.

Bewertung 2 SternePostbank wurde mit ∅ 1.9 (max:4) bewertet. 25 Votes.

Lesen Sie alle Meinungen zur Postbank.




   

Nach oben ↑