BIGBANK Festgeld Sparkonto

von aktualisiert am: 05.01.2017

Bigbank Festgeld LogoFür konventionell eingestellte Anleger mutet der beworbene Zinssatz per anno von bis zu 1,95% (10 Jahren Laufzeit) in Anbetracht der niedrigen Leitzinsen hoch an. Doch die Annahme trügt. Die estnische Bigbank (schwedischer Investor) ist seit 2009 auf dem Markt und hat sich mit dem transparenten Festgeldkonto inzwischen einen Namen gemacht, gilt als durchaus seriöse Geschäfts- und Anlagebank. Die Bank verfügt nicht über eine Investment-Banking-Sparte. Riskante Geschäfte werden demnach nicht getätigt.

Zum Zinsmodell beim Festgeldkonto:
Der Zinssatz wird über einen Zinsrechner aus Anlagesumme und Laufzeit gebildet. Beim Intervall der Zinszahlung kann zwischen jährlich und dem Laufzeitende der Sparanlage gewählt werden. Das Festgeld über 1 Monat ist der kürzeste angebotene Zeitraum. Festgeld über 1 Jahr ist der am häufigsten gewählte Zeitraum. Die maximale Anlagedauer beträgt 10 Jahre. Entscheiden sich Kunden nach Ablauf ihres Festgeldzeitraumes zur erneuten Anlage, wird das von der Bank mit einem 0,1% Aufschlag auf die dann gültigen Festgeldzinssätze honoriert.

Die aktuellen Zinsen des Festgeldkontos in Chart und Tabelle:

Laufzeit Zinsen p.a. (Zinszahlung zum Laufzeitende)
1 Jahr 0,90%
2 Jahre 1,00%
3 Jahre 1,10%
4 Jahre 1,20%
5 Jahre 1,30%
10 Jahre 1,95%

 
Die Kunden der BIGBANK können zwischen jährlicher Zinszahlung oder einer einmaligen Zinsgutschrift am Ende der Laufzeit (Kapitalisierung) wählen. Bei Abschluß des Festgeldvetrages mit einmaliger Zinsgutschrift am Ende des Festgeldzeitraumes sind die Zinsen augrund des Zinseszinseffektes ca. 0,05% höher.

 

  • Festgeldzinsen bis 1,95% bei 10 Jahren Anlage
  • niedrige Mindesteinlage von 1.000 Euro kommt Kleinsparern entgegen
  • Einlagensicherheit bis 100.000 Euro über estnischen Sicherungsfonds
  • keine Kinderkonto Option als Konto für Minderjährige

Konto eröffnen
Stand: 05.01.2017

Erfolgt ein Abzug von Quellensteuer

Die Bank ist als Kreditinstitut für grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert. Aus diesen Gurnd und in den Festgeld AGB nachlesbar, erfolgt kein Quellensteuerabzug. Die Zinserträge müssen Anleger aus Deutschland in der Anlage KAP der Einkommensteuererklärung selbst deklarieren. Ein Freistellungsauftrag lässt sich bei der BIGBANK nicht einreichen.

Ist das Geld bei der BIGBANK sicher?

Ein Hinweis zur Einlagensicherung. Das Festgeld bei der BIGBANK ist bis zu Anlagesumme von 100.000 Euro über den estnischen Einlagensicherungsfond abgesichert. Für Sparanlagen bis zu dieser Höhe damit 100% sicher. Estland ist seit 2004 in der EU und muss die EU-Richlinie zum Anlegerschutz umsetzen.

Wir hatten das BIGBANK Festgeldsparkonto bei Deutschland Start in unseren Vergleich aufgenommen. Das Konto mit im Vergleich zu deutschen Anbietern hohen Festgeldzinsen gehört in jede Übersicht. Die estnische Bank ist seit 2009 auf dem deutschen Markt aktiv und sammelt das Geld der Anleger in Deutschland. Mit den Einlagen der deutschen und österreichischen Sparer finanziert die BIGBANK im Baltikum sowie in Finnland die Vergabe von Verbraucherkrediten an Privatkunden. In Estland gibt es die BIGBANK schon 18 Jahre.

Kontakt zur Bank

BIGBANK AS E-Mail: kundenservice@bigbank.de
Rüütli 23 Homepage: www.bigbank.de/
Tartu 51006 (Estland) BLZ (IBAN): EE27 1010 1020 3258 1003
Tel.: 0180 31 301 31 (max. 42 Cent) BIC / SWIFT: BIGKEE2TXXX
Fazit: Ein Festgeldkonto mit hohen Sparzinsen im Vergleich, höher als beim Festgeld der Bank of Scotland. Für Kunden die mindestens 1.000 Euro sparen möchten und mit der Beschränkung auf 100.000 Euro Sicherungssumme leben können, ist die BIGBANK aus Estland eine Alternative mit Sparpotential. Die Kontoeröffnung erfolgt wie auch bei deutschen Banken nach Legitimation durch das Postident-Verfahren.
   

Nach oben ↑