Erfahrungen und Berichte zum Onvista Wertpapierdepot

von aktualisiert am: 13.12.2018

Erfahrungen mit der Onvista (Comdirect Bank AG)

Erfahrungen zur Onvista (Comdirect Bank AG).

Bewertung aus Erfahrungen mit 4 SternenAktuell liegen der Redaktion 4 Berichte und Erfahrungen zur Onvista (Comdirect Bank AG) vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 4.3 Sternen (max:5, min:3) bewertet.



gute EmpfehlungOnvista (Comdirect Bank AG) Erfahrungsbericht #4   von  am


4

Depot - Depotwechsel zu Onvista ja oder nein?


Es ist immer wieder erstaunlich, wer sich bei den Banken mit wem einlässt. Seit ca. April 2017 gehört nun die OnVista Bank offiziell zur comdirect bank AG. Da geht es darum, Synergien zu nutzen. Die comdirect ist wiederum seit 1994 die Onlinetochter der Commerzbank. Die ja von der Cum-Cum-Affäre um Steuertricks bei den Dividendenpapieren Ende letzten Jahres in den Schlagzeilen war. Zur Zeit ist es aber still geworden... Was aber nichts heißen muß.

Bei der OnVista hat sich zumindest beim Onlineauftritt wenig geändert. Die User-Kennung ist ebenso wie das Passwort über die Onlinetastatur einzugeben. Falls die Browser-Cookies vom letzten Login nicht mehr vorhanden sind, erhält man einen Sicherheitscode an die hinterlegte Telefonnummer gesendet.

Die Onvista hat nach wie vor niedrige Ordergebühren. Zur Zeit läuft die Aktion "5 Euro Oderprovision dauerhaft". Wie auch bei der Consors gibt es eine sog. "Watchlist". Dort kann man seine favorisierten ETF oder Fonds speichern und ggf. bei günstigen Kursen zugreifen.

Mir geht es hier jedoch hauptsächlich um den Depotübertrag zur OnVista-Bank mit dem markanten Titel "move on" - mach weiter.
Oder lass es.

Seit ich das verfolge, gibt es 100 Euro für den Depotübertrag und weitere 50 Euro, wenn das Depot, von dem die Wertpapiere übertragen werden, dort geschlossen wird. Bisher ging das ab einem Volumen von 8.000 Euro. Nun hat die Bank diese Grenze neu definiert und vom 03.04.18 bis einschl. 30.06.18 ist der Übertrag erst ab einer Summe von 20.000 Euro Ordervolumen möglich und für mindestens 12 Monate dort zu halten (in Wertpapierform oder als Guthaben auf dem Verrechnungskonto). Außerdem gilt die Aktion nur für Bestandskunden.

Diesmal gilt die Aktion allerdings für alle Wertpapiere d.h. auch ETF und Aktien werden prämiert. Das war m.W. nach bei der bisherigen Regelung noch anders. Es zählten nur Fondsüberträge.

Jetzt, wo ich das so schreibe, bin ich selbst am überlegen, ob ich nicht noch "wechselwillige" Wertpapiere auftreiben kann.
Die Hürde mit 20.000 Euro ist aber eher abschreckend und die Prämierung mit 100 Euro nicht gerade außergewöhnlich. Und
ein Depot bei einer Bank zu kündigen, mit der ich bisher gut klarkam, wird zwar mit 50 Euro bezuschusst, ist es aber den Aufwand wert? Siehe oben - Bindefrist anschließend 12 Monate!

Ich habe mich entschieden: Ich bleibe bei meiner Depotbank. Es kommen sicher wieder lohnendere Angebote.

Aber vier Sterne gibts trotzdem. Die Onvista ist schon okay. Und das kann ich wirklich nur noch von ganz ganz wenigen Banken behaupten.





Depot beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungOnvista (Comdirect Bank AG) Erfahrungsbericht #3   von  am


5

Depot - Webtrading mit vielen Möglichkeiten


Die üblichen Tan- Verfahren sind nicht vorhanden, sondern es erfolgt die Registrierung meines PC. Das ermöglicht ein sehr schnelles Handeln. Bei der Depoteröffnung gebe ich meine mobile Rufnummer an. Diese wird für spätere Sicherheitsabfragen benötigt.

Überweisungen vom Verrechnungskonto bei der onvista bank werden grundsätzlich zugunsten des hinterlegten Referenzkontos vorgenommen. Das Referenzkonto kann ausschließlich durch schriftliche Anzeige gegenüber der onvista bank geändert werden.

Beim Kundenlogin empfehle ich zur Sicherheit die Eingabe des Passworts per Mausklick über die eingeblendete virtuelle Tastatur. Damit wird eine Erfassung der Tastatureingaben durch Schadsoftware deutlich erschwert.

Beim Webtrading wähle ich aus einer Fülle von Servicemodulen, die ich selbst zusammenstellen und mit der Auftragsmaske verknüpfen kann. So werde ich immer exakt mit den Informationen und Tools versorgt, die individuell für mich wichtig sind, z.B.:

- Kontinuierlicher Einblick in die Postbox
- Online-Überweisungen
- Verwaltung von Sparplänen
- Orderbuch
- Depotübersicht Wertpapiere
- Kontoübersicht und verfügbarer Betrag

Eine schnelle Reaktion auf Marktbewegungen ermöglicht:
- die Anzeige von Realtime-Kursen (Emittenten, Frankfurt Zertifikate, Tradegate Exchange, Börse Stuttgart).
- das unmittelbare Handelsgeschäft in Echtzeit
- die Einrichtung einer Watchlist

Unmittelbar auf der Website handele ich direkt über
Xetra, Tradegate Exchange, Quotrix, Eurex und die deutschen Regionalbörsen
Nasdaq, NYSE und Amex.

Sowohl technologisch, als auch das Design und die Funktionalitäten sind einfach große Klasse!

Fünf Desktops stehen zur Verfügung, die ich individuell mit unterschiedlichen Modulen ausstatten kann. Der fünfte Desktop ?Desktop Mobile? ist die mobile Ansicht für Smartphone, welches auch komfortabel über das Desktop -PC und Laptop verwalten werden kann.

Mit dem Steuer-Tool behalte ich den Überblick über meinen Freistellungsauftrag und die Verlusttöpfe.

Die Daten weiterer Banken komfortabel ergänzen und verwalten.

Über das Nachrichten-Modul kann ich direkt mit der onvista bank kommunizieren.

Die Nachrichtenübermittlung erfolgt in beide Richtungen verschlüsselt.

Bei Fragen erreichte ich bisher einen sehr freundlichen Kundenservice auch telefonisch.


Der Empfehlung der onvista Bank bin ich gefolgt und habe völlig kostenlos die Software Rapport von der Firma Trusteer, eine Tochtergesellschaft von IBM, installiert. Diese bietet einen zusätzlichen Schutz für den Browser. Sie installiert sich als Erweiterungsmodul im Browser und überwacht die ausgetauschten Daten und ist im Normalfall kompatibel zum bestehenden Virenscanner und Ihrer Firewall. Rapport analysiert und schützt Online-Transaktion in Echtzeit. Durch dieses Verfahren können speziell angepasste Bank Trojaner sehr schnell erkannt und an der Ausführung von Schadcode gehindert werden.





Depot beantragenKonditionen




Konto ist gutOnvista (Comdirect Bank AG) Erfahrungsbericht #2   von  am


3

Depot - 


Da ich wieder verstärkt in ETF und Aktien investieren möchte, habe ich mich auf die Suche nach einem günstigen Onlinebroker gemacht. Wichtig war mir das Angebot an ETF, eine günstige Gebührenstruktur und eventuell laufende Sonder- und Werbeaktionen. Da fielen schon einige durchs Raster.

Für den langfristigen Vermögensaufbau sind Investitionen in ETF, Aktien, Fonds unausweichlich.

Hängen geblieben bin ich letztendlich bei der Onvista Bank. Die kenne ich schon lange, habe sie in den letzten Jahren allerdings aus dem Blickfeld verloren, weil viele andere Broker gute bis sehr gute Bedingungen offerierten. Das hat sich gerade im letzten Jahr leider verschlechtert und fast alle schraubten kräftig an ihrer Gebührenstruktur.

Ende November 2017 führte ich nun das Postdient-Verfahren durch. Damals hieß es: es wird ca. 3 Wochen dauern, bis wir ihr Depot eröffnen können. Am 18.12.17 erhielt ich dann einen Brief, daß die Kontoeröffnung bisher nicht durchgeführt werden konnte, weil die Unterschrift vom Personalausweis nicht mit denen der Kontoeröffnungsunterlagen übereinstimmte. Das löste jetzt nicht gerade Begeisterung aus. Und seitdem warte ich nun auf die Bestätigung der Kontoeröffnung. Meine telefonische Nachfrage beantwortete man mir so: Wir sind vom Andrang völlig überrascht worden und kämpfen uns momentan durch das Dickicht der eingehenden Unterlagen. Wir bedauern, daß es derzeit so lange dauert....

Tipp: Vielleicht mal das Personal aufstocken?

Es gibt nicht mehr allzu viele Banken, die kostenlose Konten und Depots anbieten. Die Onvista gehört dazu. Das Einrichten von Fonds- und ETF-Sparplänen ist möglich. Zur Auswahl stehen das Freebuy-Depot und das 5-Euro-Festpreis-Depot. Es gab auch mal ein Trade-Depot, das aber jetzt offenbar nicht mehr angeboten wird.

Ich habe mich für das Festpreis-Depot entschieden, weil für mich ausschlaggebend war, daß ich als Neukunde dauerhaft und unabhängig (wie die Bank schreibt) Wertpapiere aller Art an deutschen Börsen handeln kann. Zuzüglich der pauschalierten Handelsgebühr von 1,50 Euro. Und genau diese sollte man nicht aus den Augen verlieren. Weil es andere Banken wie z.B. die Netbank gibt, die hier schon mal 4,95 Euro verlangen. Da kann auch der eigentlich günstige Ordersatz von 5,95 Euro nicht darüberhinwegtäuschen, daß hier durch die Hintertür abkassiert wird.

In der engeren Auswahl war auch noch Flatex, die aber Negativzinsen von 0,4 % für Guthaben auf dem Verrechnungskonto einziehen. Diese Unverschämtheit ist dort im Oktober 2017 eingeführt worden. Leider ist es bei der Onvista nicht möglich, Minderjährigen-Depots einzurichten. Früher war das möglich. Flatex hingegen bietet dies nach wie vor an.

Mit ein Grund war auch die schon seit langem offerierte Möglichkeit, zu Onvista gegen eine Prämie von 150 Euro Wertpapiere zu verlagern.

Allerdings muß man jetzt schon ein wenig aufpassen. Die genannte Prämie setzt sich zusammen aus 100 Euro für den Übertrag von mindestens 8.000 Euro Depotvolumen und zusätzlich 50 Euro für das Schließen des Depots bei der bisherigen Bank. Die wollen also, daß man sich nun voll und ganz auf die Onvista ausrichtet.

Und wie schon gesagt: Die Aktion gilt nur noch für Neukunden! Das war auch schon mal anders. Auch Bestandskunden profitieren bisher davon. Und weiterhin nur für Übertragungen von Fonds, NICHT für ETF und Aktien! Übertragungen von der ebase GmbH, der Commerzbank und der comdirect AG sind ebenfalls ausgeschlossen. Das schränkt natürlich schon erheblich ein.

Schuld ist die Marktkonzentration, weil viele Institute im Verbund agieren. Das Depot ist mindestens 12 Monate aufrechtzuerhalten. Entweder als bestücktes Wertpapierdepot oder mit dem entsprechendem Guthaben.

Kombiniert werden könnte das mit der Freundschaftswerbung. Ich hätte das gerne gemacht. Der Link ist aber schon seit einiger Zeit stillgelegt. Offenbar hat die Bank hier wegen des Andrangs reagieren müssen. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, die Bedingungen vorher gut durchzulesen. Mir ist heute einiges aufgefallen, was ich im letzten November so nicht auf der Liste hatte. Haben die ihre Bedingungen geändert? Mir kommt es so vor, weil ich einiges ganz anders in Erinnerung hatte.

Jetzt muß ich mal gucken, was mir die Onvista bestätigt. Falls das dieses Jahr noch etwas wird.... Ein Späßchen am Rande.... Zwischenzeitlich bin ich nicht mehr zu 100% überzeugt, ob das für mich der richtige Schritt war.

Ich werde mich erneut umsehen. Mal schauen, was der Markt darüberhinaus hergibt.





Depot beantragenKonditionen




sehr positive KundenmeinungOnvista (Comdirect Bank AG) Erfahrungsbericht #1   von  am


5

Depot - FreeBuy-Depot und Festpreis-Depot


Als ein großer Fan von der comdirect Bank bin ich auf eine Marke dieses Anbieters aufmerksam geworden.

Die übliche Eröffnungsprozedere verläuft selbstverständlich reibungslos.

Es gibt derzeit zwei Neukundenaktionen:

1.) Festpreis-Depot

Das Preismodell ermöglicht den Handel (Kaufen/Verkaufen) aller Wertpapiere an allen deutschen Handelsplätzen für nur 5 Euro Orderprovision unabhängig vom Handelsvolumen (zzgl. 1,50 Euro pauschalierte Handelsplatzgebühr, im Börsenhandel ggf. zzgl. Börsengebühren/ Maklercourtage). Mit dem Festpreis-Depot habe ich die Möglichkeit Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen, Zertifikate und Optionsscheine zu handeln sowie Futures und Optionen.

Kostenlose Depot-/Kontoführung

Limits kostenlos online erteilen, löschen und ändern

Kostenlose Sparplanausführung

21 Emittenten im außerbörslichen Direkthandel

Taggleiche Teilausführungen an den Börsenplätzen Xetra und Frankfurt sind kostenfrei



Oder die Alternative, für die ich mich nicht entschieden habe:

2.) FreeBuy-Depot

Im Modell FreeBuy Cash erhalten Sie FreeBuys auf Basis des durchschnittlichen Guthabens auf Ihrem Verrechnungskonto.

Neukunden erhalten als Willkommens-Geschenk 2 FreeBuys.


Die Willkommens-FreeBuys sind nur im Monat der Depot-Eröffnung gültig.

- Wertpapiere mit FreeBuys dauerhaft ohne Orderprovision kaufen

- Profitieren Sie von weiteren Freikäufen jeden Monat

- Limits kostenlos online einrichten, ändern, löschen

- Verkäufe zu günstigen 5,99 Euro + 0,23 % vom Ordervolumens, max. 39 Euro



MEIN FAZIT:

Ich freue mich aufs Trading. Die anfallenden Kosten sind wohl am Markt derzeit unschlagbar. Mittlerweile bin ich ein großer Freund vom Xetra- Handel geworden und begrenze nun die Gebühren auf schlanke 6,50 Euro pro Order.





Depot beantragenKonditionen




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1035) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich