Erfahrungen net-m privatbank 1891

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der net-m Privatbank

Erfahrungen zur net-m Privatbank. Welche Meinung haben die Kunden?

Bewertung 3 SterneAktuell liegen der Redaktion 9 Berichte und Erfahrungen zur net-m Privatbank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3.3 Sternen (max:5, min:1) bewertet. Im Folgenden die prozentualen Anteile der positiven, neutralen und negativen Bewertungen auf Basis von Sternchen.
positiv
44%
neutral
33%
negativ
22%


Zu viele negative Bewertungen? Leider schreiben Kunden oft nur zu Problemen und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen Bericht zu verfassen. Helfen Sie anderen dabei, eine gute Entscheidung zu treffen! Hier können Sie ca. 80 Banken bewerten.

Konto ist gutnet-m Erfahrungsbericht #9   von  am


3

Licht und Schatten


Mir ist diese Bank schon einmal vor einigen Jahren aufgefallen, als sie per Squeeze out den Ausschluss von Minderheitsaktionären durch den Mehrheitsaktionär bekannt gab. Seitdem hatte ich sie nicht mehr so auf dem Schirm. Zwischenzeitlich firmiert sie offenbar unter Privatbank 1891. Die Bank bietet nur Tages- und Festgeldanlagen an. Girokonten zwar auch, aber eben nur als Geschäftskonten.

Immer mehr Onlinebanken versuchen, sich als Hausbank zu etablieren (wie z.B. die ING). Bankfilialen gibt es derzeit noch gute 30.000, die in einigen Jahren noch merklich weniger werden. Die Vort-Ort-Banken schließen immer mehr Filialen, weil viele ihre Bankgeschäfte schlichtweg bequem zu Hause erledigen. Ich gehe davon aus, daß sich bald auch Banken vom Markt verabschieden, die nicht breit genug aufgestellt sind.

Die Privatbank 1891 bietet gerade mal 0,30 % Zinsen bis 100.000 ? bei quartalsweiser Zinszahlung. Die Bank listet weitere "Vorteile" auf:

- kostenfrei Kontoführung

- keine Mindestlaufzeit (täglich verfügbar)

- Guthabenverzinsung ab dem ersten Euro

- kostenfreie Ein- und Auszahlungen auf das Referenzkonto

- sichere Anlage durch Einlagensicherung

Oder anders ausgedrückt: Wer nichts großartiges zu bieten hat, muß das Selbstverständliche als außergewöhnlich herausstellen.

Beim Festgeld (NUR für Neukunden) gibt`s derzeit folgende Konditionen:

90 Tage 0,56 %
180 Tage 0,57 %
270 Tage 0,61 %
360 Tage 0,75 %


Auch hier wieder die Vorteile:

- Zinssatz garantiert für die gesamte Laufzeit (bei Festgeld eigentlich selbstverständlich!)

- kostenfreie Kontoführung

- sichere Anlage durch Einlagensicherung

- bereits ab 1.000 Euro möglich.

Die Zinszahlung erfolgt am Ende der Laufzeit.

Gibt es Gründe, weshalb die Banken diese Selbstverständlichkeiten so explizit herausstellen? Wollen Sie auch für solche Angebote bald Gebühren einführen? Sozusagen, weil das Geld eh schon hinten und vorne nicht mehr langt? Und wer bietet sich da am besten an: Natürlich der Kunde. Aber der ist zwischenzeitlich auch schon sehr wief geworden. Man lernt ja dazu, wenn man schon seit über 10 Jahren auf seine bis dahin so gute Verzinsung verzichten muß. Was tut man nicht alles, um zu Lasten des Deutschen anderer Länder ihre Schulden zu finanzieren? Schließlich sind wir ja solidarisch bis zur vollkommenen Verblödung.

Bevor ich komplett vom Thema abkomme, hätte ich noch einen riesigen Vorschlag, den beispielsweise ein Herr Söder vor einigen Jahren schon mal groß publiziert hat: Die Freibeträge erhöhen von 801 Euro (Ledige) bzw. 1602 Euro (Verheiratete). Vielleicht auf das Doppelte für Ledige und Verheiratete? Das wäre mal ein Entgegenkommen gegenüber dem geschröpften Sparer, für den sich auch durchaus mal die Banken einsetzen könnten. Damit dem Dummerchen zukünftig vielleicht ein bißchen mehr gespartes Geld bleibt. Und vielleicht bringt`s dann auch die Vergraulten wieder zurück, die ihre Heimat inzwischen bei den Grünen und anderswo gefunden haben. Es ist aber schon zu viel verlangt, überhaupt auf die Idee zu kommen, dem Sparer etwas zurückzuzahlen. Schließlich steigen die Steuern auch Jahr für Jahr, obwohl die Regierung mit ihrer unsäglichen "Kalte-Progresssons-Abmilderung" stets das Gegenteil propagiert.

Seit Jahren sprudeln die Geldquellen. Vor allem im letzten Jahr auch. Wenn es jedoch darum geht, mal etwas für den Sparer zu tun, muß man die Verantwortlichen an den Löffeln heranziehen nach dem Motto: Schau mal, wie deine Kasse gefüllt ist! Wäre es nicht mal an der Zeit, auch diejenigen wieder zu beglücken, die dafür gesorgt haben? Der Privatbank 1891 gebe ich drei Punkte. Wenn sich eine Bank schon nur auf Tages- und Festgeld für Privatkunden festlegt, muß nach meiner Vorstellung mehr kommen. Das ist schon sehr dünn an Zinssätzen und Bankprodukten, das dieses Institut serviert.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertnet-m Erfahrungsbericht #8   von  am


1

unfreundlich an der Hotline


Leider sehr unhöfliche (sogar unverschämte Kundenbetreuung).

Angerufen am 14.1.2019 um ca. 14.00. Die Dame hat einfach aufgelegt!!!!! Für eine Bankmitarbeiterin, egal um welche Angelegenheit es geht,...sorry !!! Einfach unprofessionell. Für eine Privat Bank, die als solche Reklame im Internet(versucht!!) zu machen.. ist das sehr, sehr, sehr schlecht.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertnet-m Erfahrungsbericht #7   von  am


1

wieder gekündigt


Kontoeröffnung funktioniert getriggert über Santos schnell, danach erlebt man servicefreie Wüste und wenig kooperative Telefonmitarbeiter und nicht funktionierendes Post Ident. EC Karten werden nicht zugestellt, Bevollmächtigungen erreichen angeblich nicht die Bank, obwohl in drei verschiedenen Postagenturen aufgegeben, teils per Einschreiben. Nur Ärger und Chaos, unmögliche Verhaltensweisen und Aussagen am Telefon wie "Mit der Post hatten wir noch NIE Probleme". Als virtuelles Konto ggf. schön, ansonsten im Alltag unbrauchbar der ganze Auftritt. Trauriges amrseeliges Erlebnis. Daher auch gleich wieder gekündigt.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto ist gutnet-m Erfahrungsbericht #6   von  am


3

Sonderzins genutzt


Angelockt durch den überdurchschnittlich hohen Zinssatz von 1,25% habe ich im November 2015 dort ein Tagesgeldkonto eröffnet, das Tageslimit liess sich einfach per eMail (PDF-Anhang) hochsetzen.

Das Hochsetzen brauche ich auch, weil ich das Konto Ende Februar wieder kündigen werde, dann ist der Sonderzins abgelaufen und 0,55% mir deutlich zu wenig sind, da woanders bereits 1,0% (ohne Neukundenanlockzinssatz) geboten werden.

Schade, das Banking lief gewohnt funktionell, die eigene Änderungmöglichkeit des Referenzkontos ist klasse - aber dermassen wenig Zinsen in einer eh schon bescheidenen Zeit muss ich dann doch nicht haben.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto ist gutnet-m Erfahrungsbericht #5   von  am


2

unfreundlich


Die Konditionen sind auf den ersten Blick ganz o.k. Die Anlage des Tagesgeldkontos gab auch zunächst keinen Anlass für Klagen. Dennoch bin ich - auch als erklärte Online-Banking-Kundin - mit der Betreuung nicht zufrieden. Es nützt keinem, wenn das Produkt an sich ok ist, aber die Mitarbeiter unfreundlich bis frech werden. Da tröstet es, dass ich Ausweichmöglichkeiten habe.



KontoantragTestbericht lesen»




sehr positive Kundenmeinungnet-m Erfahrungsbericht #4   von  am


5

lohnende Kontoeröffnung


Im November 2015 habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Net-M Privatbank 1801 eröffnet, um die aktuell relativ hohen Tagesgeldzinsen ab zugreifen. Die Kontenführungsgebühren (0 Euro) sowie das Online-Formular sind sehr übersichtlich gehalten, wird ein Feld vergessen, muss man jedoch suchen, welches nicht ausgefüllt wurde. Auf der zweiten Seite wird noch einmal eine pdf mit zusätzlichen Gebühren verlinkt - hier steht (ein vorheriger Kommentator hat angemerkt, dass man die Kontoauszüge rechtzeitig abrufen muss, da sie sonst per Post versendet werden), dass der Postversand der Kontoauszüge 1,45 Euro kostet.

Ich habe mir vorgenommen, darauf regelmäßig zu achten. Schon eine Seite weiter kann der Antrag heruntergeladen werden, den ich am Mittwoch mit dem PostIdent abgesendet habe. Diesen habe ich auch per Email sofort noch einmal zugesendet bekommen. Soweit alles schnell und klar. Am Freitag habe ich dann schon meine Zugangsdaten für das Online Banking im Briefkasten gehabt, SMS für die TAN Freischaltung auf mein Handy bekommen und der Startbetrag wurde abgebucht.

Im Schreiben steht auch, dass man den Postkorb erst aktivieren muss, indem man die Zustellart von papierhaft auf Postkorb ändert. Dies ging bei mir leider nicht, es stand schon auf Postkorb. Trotz der Abbuchung konnte ich noch kein Guthaben in der Finanzübersicht entdecken. Am Montag darauf war das Startguthaben dann auf dem Konto. Das Online Panel ist ansonsten übersichtlich, dasselbe wie z.B. bei der Sberbank und Renault Direkt. Alles in allem eine wirklich schnelle, übersichtliche, unkomplizierte und lohnende Kontoeröffnung.



KontoantragTestbericht lesen»




sehr positive Kundenmeinungnet-m Erfahrungsbericht #3   von  am


5

bisher sehr zufrieden


Hallo,

nach langer Prüfung der Tagesgeldkonten im Internet und ewigen hin und her habe ich mich für die net-m Privatbank mit dem Tagesgeldkonto entschieden, weil alles korrekt und gut klang.

Die Zinsen lagen bei 2 Prozent also mit das höchste zu der Zeit -Anfang Januar- und seitdem bin ich Kunde und hatte noch keinerlei Schwierigkeiten und das die Zinsen quartalsweise ausgeschüttet werden finde ich am besten. Außerdem wurden die 2% auf 30.06. verlängert, super.

Vorher war ich bei der Bank of Scotland, aber da dort die Zinsen plötzlich so rasch fielen, dachte ich mir gucke ich mal was es sonst so gibt.

Auch wenn die net-m eine Bank ist die ich vorher nicht kannte, ist das ja kein Grund der dagegen spricht und wenn man prüft, Rezensionen liest und probiert kann nicht soviel passieren und im Notfall kündigt man das net-m Konto und gut ist. Ich bin wie gesagt bisher glücklich.



KontoantragTestbericht lesen»




sehr positive Kundenmeinungnet-m Erfahrungsbericht #2   von  am


5

Tagesgeld-Hopping überflüssig


Ich kann mich dem positiven Bericht von "Deutscher Steuerzahler" nur anschließen.
Bereits nach zwei Tagen war das Tagesgeldkonto vollständig nutzbar.

Wer das PostIdent-Verfahren scheut oder es nicht mehr nutzen darf, kann das Konto im Einzelfall auch persönlich in der Geschäftsstelle am Odeonsplatz in München eröffnen (Telefonisch vorher anmelden!). Ich sehe einen großen Vorteil darin, dass es sich hier um eine deutsche Bank handelt, die man auch persönlich aufsuchen kann (wohne in München), und keine lettische o.ä.

Die Net-M ist jedoch "nur" der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken angeschlossen, d.h. es sind nur Einlagen bis 100.000€ gesichert. Bei einigen anderen Tagesgeldkonten ist dies zwar auch nicht anders, trotzdem sollte man bei größeren Beträgen lieber vorsichtig sein.

Der Aufbau des OnlineBankings ähnelt dem der VR-Banken, da Net-M dieselbe Software verwendet. Wahrscheinlich sind deshalb einige Bereiche (noch) nicht funktional.

Überweisungen sind bis jetzt ohne Probleme oder größere Zeitverzögerungen gebucht worden. Im Online-Banking lässt sich bequem ein Freistellungsauftrag einrichten (Bestätigung per mTAN).

Wenn man den Erhalt der Kontoauszüge im Postkorb (online) nicht innerhalb von 4 Wochen bestätigt, so wird ein "kostenpflichtiger Zwangsauszug" zugestellt (laut Kundenstammvertrag). Die Kosten hierfür konnte ich bis jetzt noch nicht finden, man sollte diesbezüglich achtsam sein.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Net-M beim Zinssatz nicht zwischen Neukunden und Bestandskunden unterscheidet. So macht es (je nach dem, wie der Zinssatz nach dem 31.03.13 sein wird) eventuell das Tagesgeld-Hopping überflüssig. Nach Aussagen eines Beraters ist sogar nach der momentanen Zinsgarantie eine weitere (ob zu niedrigerem Zinssatz ist mir nicht bekannt) geplant.

Eine Banking-App ist ebenfalls in Arbeit (auf der Website angekündigt). Da das Unternehmen u.a. auf Mobile Payment spezialisiert ist, bin ich auf die Umsetzung gespannt.



KontoantragTestbericht lesen»




sehr positive Kundenmeinungnet-m Erfahrungsbericht #1   von  am


5

Problemlose Kontoeröffnung


Die Net-M bietet zur Zeit die besten Tagesgeldzinsen.
Die Kontoeröffnung ging schnell. Am 9.1. angemeldet, das zum download angebotenen pdf ausgedruckt (Vorsicht: über 30 Seiten, für die Kontoeröffnung muss man nur 3 davon ausdrucken). und zur Post für das Postident-Verfahren gegangen.

Am 10.1. kam eine Sms auf die Mobilnummer, dass diese für das M-Tan-Verfahren freigeschaltet ist und am 11.1. lag der Brief mit den Zugangsdaten im Briefkasten, noch händisch original unterschrieben-nicht faksimiliert !

Ein wirklich zügige Kontoeröffnung, der große Run scheint erst noch zu kommen.

Vorteil der net-m Privatbank: Die deutsche (nicht holländische oder britische) Einlagensicherung, also im Fall der Pleite keine Probleme mit ausländischer Einlagensicherung!

Das online-Banking wirkt aufgeräumt und scheint auf dem Volksbanken-System aufzusetzen, mir ist ein paar Mal das Volksbanklogo begegnet. Das Einloggen erfolgt über eine selber zu vergebende 5-Stellige Pin und das m-Tan verfahren. Sicherheitsfragen sind nicht vorgesehen.

Einige Menüpunkte sind noch nicht funktional und könnten bedeuten, dass noch weitere Konten und Funktionen in Planung sind.

Kontakt zum Kundenservice hatte ich nicht, im Kontaktfeld im Onlinebanking ist ein persönlicher Ansprechpartner benannt, was im Vergleich zu anderen Direktbanken ein außerordentlicher Service ist.

Die erste Überweisung habe ich heute auf den Weg gebracht. Bisher also keine Probleme bei der Kontoeröffnung.



KontoantragTestbericht lesen»




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Erwünscht sind sachlich formulierte Berichte, sowohl negatives wie auch positives Feedback. Nur so entsteht eine objektive Bewertung für die jeweilige Bank.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1629) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich
©2019  | Impressum | Datenschutz | Über uns

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »