Bank of Scotland Tagesgeldkonto / Zinsen / Eröffnung 0,50 % p.a.

von aktualisiert am:

Die Bank of Scotland gilt als Inbegriff einer Direktanlagebank und ist aufgrund der oft attraktiven Verzinsung ihrer Tagesgeld- und Festgeldkonten in Deutschland sehr beliebt. Momentan gibt es bei der Bank of Scotland (Lloyds Bank GmbH), die auch eine Filiale in Berlin betreibt, mit 0,50 % p.a. für Neuanlagen auf dem Tagesgeldkonto ein attraktives Angebot, welches wir im Folgenden genauer vorstellen. Bei den derzeit niedrigen Sparzinsen eines der renditestärksten Angebote.

Sonderzinsaktion 0,50 % bei der Bank of Scotland – wie funktioniert das genau?

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um von den 0,50 % p.a. Zinsen auf dem Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland profitieren zu können? Es handelt sich nicht um eine Neukundenkampagne. Der Sonderzins gilt für alle Neuanlagen (Fresh Money) egal, ob Neu- oder Bestandskunde.

Wie setzt sich der Zinssatz zusammen?
Die 0,50 % p. a. setzten sich aus dem derzeitigen für bestehende Einlagen geltenden Basiszinssatz von 0,1 % p. a. und einem Bonuszins von 0,40 % p. a. zusammen.

Gibt es eine Zinsgarantie?

Die Verzinsung gilt in einer 3-monatigen Bonuszinsphase, die sich von 15.12.2020 bis einschließlich 15.03.2021 erstreckt.

Ansparphase und Bonuszinsphase

Verzinst wird der Gesamtsaldo der sich am Ende der Ansparphase vom 02.11.2020 bis einschließlich 14.12.2020 auf dem Tagesgeldkonto befindet. Höchstsumme am Stichtag 14.12.2020 sind 500.000 Euro. Sie können täglich und frei über das Guthaben verfügen.

Tagesgeldkonto Zinsen und Anlagebedingungen

  • 0,50 % p. a. Zinsen auf den Tagesgeldsaldo am Stichtag 14.12.2020
  • Zinsgarantie über 3 Monate 15.12.2020 – 15.03.2020
  • keine versteckten Bedingungen und Mindestanlagen, für Neukunden und Freh-Money der Bestandskunden
  • Hohe technische Sicherheitsstandards beim Banking, ständige Verfügbarkeit
  • bestehende Einlage sind mit 0,10 % p. a. verzinst
  • Einlagensicherung auf 100.000€ je Kunde begrenzt (EDB)

Antrag Tagesgeld
letzte Aktualisierung: 13.11.2020

Zinsentwicklung Tagesgeldkonto Bank of Scotland

Die Zinskurve verläuft proportional zur allgemeinen Entwicklung. Ein gutes Zeichen dafür, dass die BOS eine faire und kontinuierliche Zinspolitik betreibt, auf die sich Tagesgeldkunden verlassen können. Leider setzte sich dieser Trend nicht fort. Die vielen Bestandskunden der Bank of Scotland hatten am 07.08.2014 mit Zinseinbußen zu rechnen. Der Tagesgeldzinssatz sank am 02.02.2016 auf 0,30 % und sinkt am 05.04.2016 abermals auf dann 0,10 %. Erfreulich die Neukundenaktion beginnend am 03.11.2020, die Kunden im 3-monatigen Bonuszeitraum 0,50 % sichert.
 

Testsiege und Auszeichnungen.

Die Stiftung Warentest prüft und bewertet auch Finanzprodukte über Finanztest. Das Tagesgeld der Bank of Scotland war jahrelang bei den Zinsen Spitze. Auch heute mit niedrigeren Sparzinsen handelt es sich um ein faires Konto. Die Zinsen sind synchron mit den Leitzinsen gefallen. Stiftung Warentest sagt berechtigterweise „dauerhaft gut“.

Kontakt zur Bank of Scotland

Lloyds Bank GmbH Niederlassung BerlinE-Mail: kundenservice@bankofscotland.de
Karl-Liebknecht-Straße 5Homepage: www.bankofscotland.de
10178 BerlinBLZ (Bankleitzahl): 502 205 00
Tel.: 030 280 4 280BIC / SWIFT: BOFSDEF1XXX
Fazit: Endlich wieder eine Chance für BOS-Kunden, zu einem annehmbaren Zinssatz Geld anzulegen. Erfreulich, dass die 0,50 % Zinsen auf alle neuen Einlagen und nicht nur für das Neukundengschäft gelten. Die von uns beschriebene Bonuszinsaktion mit Anspar- und Bonuszinsphase ist nicht unüblich und wurde so ähnlich mehrmals von der PSA Bank angeboten. Bei der PSA gab es jedoch eine Beschränkung der maximalen Anlagesumme. Bei der Bank of Scotland sind Einlagen bis 500.000 Euro im Rahmen der Bonusaktion möglich. Mit dem Bank of Scotland Tagesgeld Sparkonto haben viele Kunden positive Erfahrungen gemacht. Die Beantragung erfolgt online über das sehr sichere mTAN Verfahren. Zur Aktivierung ist ein Handy oder SMS fähiges Telefon notwendig.

Antrag TagesgeldErfahrungen

Anlegerschutz beim Tagesgeld der Bank of Scotland.

Ein Hinweis zur Einlagensicherung und dem Anlegerschutz. Die Lloyds Bank GmbH als Inhaber der Marke Bank of Scotland ist der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB), Burgstraße 28, 10117 Berlin, angeschlossen. Dadurch sind Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 EUR pro Kunde geschützt. Für Normalsparer stellt das kein Risiko dar. Die Bank genießt in D großes Vertrauen, was zahlreiche Tests belegen. Das Rating der Bank bei den einschlägigen Agenturen ist ebenfalls im Empfehlungsbereich. So ratet Moodys‘ mit Aa3 – was einer sicheren Anlage mit zu vernachlässigenden Ausfallrisiko gleichkommt.

Warum so beliebt?

Ein Grund für die Beliebtheit der Bank war lange Zeit das faire Verhalten gegenüber allen Kunden. Banken wie z.B. Volkswagen Bank, ING oder Consorsbank lockten oft mit besseren Konditionen, die jedoch nur für Neukunden und nur für einen festgelegten Anlagezeitraum galten. Die Bank of Scotland verfolgte bisher eine andere Strategie, welche mit einer hohen Kundenzufriedenheit belohnt wurde. Das belegen zahlreiche Tests und Auszeichnungen.

Keine Startgutschrift – jedoch Werbeprämie.

Empfehlen Sie als Kunde das Tagesgeldkonto einem Bekannten oder Freund, erhalten Sie 20 Euro Werbeprämie. Bedingung: Der Bekannte eröffnet das Konto und zahlt eine Mindesteinlage von 1.000 Euro innerhalb von vier Wochen nach Kontoeröffnung ein.

Die Kontoeröffnung bei der Bank of Scotland Schritt für Schritt:

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland oder Festgeldkonto zu eröffnen? Gerade weil es sich um eine schottische Bank handelt, sind einige Interessenten unsicher. Wir haben den Ablauf getestet und dokumentiert.

Folgende Grundvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Volljährigkeit des Antragstellers
  • gültiges Girokonto als Referenzkonto für das Tagesgeldkonto
  • gültige E-Mail Adresse
  • Mobiltelefonnummer für Security mTAN

1. Auf der Homepage der Bank of Scotland kann das Konto online beantragt werden. Dazu sind einige Angaben zur Person wie Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail und die Bankverbindung des Referenzkontos (Giro) einzutragen.

2. Neben den Kontounterlagen erhalten Sie einen PostIdent Coupon für das PostIdent-Verfahren. Mit diesem, den Antragsunterlagen und ihrem gültigen Personalausweis müssen Sie eine Postfiliale aufsuchen, die ihre Identität feststellt. Das ist ein ganz normaler Vorgang und gilt für jede Kontoeröffnung. Die Post schickt die Unterlagen anschließend zur Bank of Scotland.

3. Gehen die Unterlagen bei der Bank ein so erhalten Sie eine Bestätigungsmail und die Bank of Scotland überweist Ihnen einen Cent Betrag auf ihr Girokonto.

4. Zur Aktivierung sind es jetzt nur noch wenige Schritte. Sie geben den Benutzernamen, den sie bei der Beantragung gewählt haben, ein und erhalten eine mTAN auf ihr Handy geschickt. Diese ist nur 5 Minuten lang gültig.

5. Nach Eingabe der mTAN wird der Betrag abgefragt den die BOS auf ihr Girokonto überwiesen hat. Stimmen beide Angaben ist ihr Tagesgeldkonto entsperrt und aktiviert.

Der ganze Vorgang ist von der Menüführung sehr übersichtlich, klar verständlich, zudem durch die mTAN sehr sicher und absolut nicht manipulierbar.

Fazit: Die Kontoeröffnung bei der Bank of Scotland ist einfach und durch Giro Legitimation und mTAN sehr sicher. Hier finden Sie allgemeine Informationen und die wichtigsten Schritte bei der Eröffnung eines Sparkontos.

Bank of Scotland Festgeld als Alternative?

Das Bank of Scotland Festgeld wird aufgrund des momentan niedrigen Zinsniveaus von der Bank nicht mehr angeboten!

Für Sparer, welche eine Zeit auf den Anlagebetrag verzichten können, war das Festgeld der BOS eine gute Alternative bzw. Ergänzung zum täglich verfügbaren Tagesgeld. Interessant war das Angebot auch für Kleinsparer, da es entgegen vieler Festgeldangebote der Konkurrenz keine Mindestanlage erforderte. Als Basis für das Festgeldkonto war ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.

Das Festgeldkonto hat die BOS vor einigen Jahren aus dem Programm genommen, leider.

Wenn Sie ein Festgeldkonto der Bank of Scotland eröffnen wollen, müssen Sie zuerst ein BOS Tagesgeldkonto eröffnen. Dieses dient als Referenzkonto für ihr Festgeldkonto. Da auch das Tagesgeldkonto kostenlos und gebührenfrei ist, haben Sie beide Anlagekonten zur Verfügung und können sich für Festgeld oder Tagesgeld Sparen entscheiden.

Erfahrungen mit der Bank of ScotlandBewertung 3 Sterne

Erfahrungen zur Bank of Scotland. Welche Meinung haben die Kunden?

Aktuell liegen 37 Berichte und Erfahrungen zur Bank of Scotland vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3.4 Sternen (max:5, min:1) bewertet.
positiv
59%
neutral
19%
negativ
22%
Lesen Sie alle Erfahrungen zur Bank of Scotland.



©2020  | Impressum | Datenschutz | Über uns
Startseite »
Tagesgeld »
Festgeld »
Depot »
Kreditkarte »
Erfahrungen »
Ratgeber »