Erfahrungen mit dem ADAC

von aktualisiert am: 20.03.2017

Erfahrungen zur ADAC.

Bewertung 3 SterneADAC wurde mit ∅ 3.2 (max:5) bewertet. 5 Meinungen.






sehr positive KundenmeinungADAC Erfahrungsbericht #4   von Thomas Heger am 20.02.2016


5

zum Kreditkarte - Prepaid Kreditkarte im USA Urlaub


Das unbekannte Wesen der Prepaid Kreditkarte....

Im Oktober 2015 gingen unsere Reisevorbereitungen für den New York Urlaub in die heiße Phase. Da wir schon seit Jahren Mitglied beim ADAC sind schlossen wir dort kurzerhand eine Auslandskrankenversicherung ab. (Ein absolutes must have in den USA) Mehr oder weniger zufällig wurde ich darauf aufmerksam das in Kooperation mit der LBB auch Prepaid Kreditkarten angeboten werden.

Natürlich, und dass möchte ich betonen - verfügen sowohl meine Frau als auch ich über "scharf" Mastercards der Deutsche Bank mit ausreichendem Kreditrahmen. Aber wir dachten trotzdem über eine "Fall back" Lösung für den Fall der Fälle nach. Bargeld war uns zu unsicher, Traveler Checks, naja etwas zu unsicher. Also kurzerhand eine Karte mit Zusatzkarte beantragt und mit einem etwas größeren 4 stelligen Betrag aufgeladen.

Die damit gemachten Erfahrungen waren absolut großartig. Volle Flexibilität. Wirklich überall, selbst an den Getränkeautomaten am NY Airport JFK oder im Hotel wurden die Karten akzeptiert. Ob auf dem Time Sqaure, dem One World Trade Center Souvenir Store, beim Ticketkauf im Madison Square Garden, im Restaurant, überall wurde die Karte(n) akzeptiert. Volle Übersicht über die Reisekasse dank 24h Online Zugang oder Telefonischer Hotline. Mitarbeiter immer freundlich und kompetent. Was ich etwas schade finde ist die Tatsache dass Bar Verfügungen im Ausland zwar kostenfrei sind, Transaktionen jedoch mit einer Auslandsgebühr prozentual geltend gemacht werden. Aber okay, everbody want´s to live und bei all diesen Vorteil zu verschmerzen. Ich kann die Karte somit bedingungslos weiter empfehlen!  (verfasst am: )

Kreditkarte eröffnenKonditionen




Konto ist gutADAC Erfahrungsbericht #3   von Georg R. am 02.08.2015


3

ADAC auf gutem Weg


Aufgrund des veröffentlichten Skandas hat der ADAC derzeit schwer zu kämpfen. Allerdings sollte man das ganze nicht an Einzelpersonen festmachen, sondern den Verein als gesamtes sehen.

Ich bin dort seit 1991 Mitglied, meine Frau seit 2001 und meine beiden minderjährigen Kinder seit 2013. Wir zahlen zusammen einen ermäßigten Beitrag von 57,-- € pro Jahr. Abgebucht wird stets zum 01. August d.J. Wir haben noch keine ADAC-Plus-Mitgliedschaft, die ein bißchen teurer ist und vor allem für die Auslandsreisenden gedacht ist. Da sind wir noch am Überlegen.

Monatlich geht uns die ADAC-Zeitschrift motorwelt zu. Der Eindruck täucht nicht, daß sie vor dem Skandal umfangreicher und vor allem mit weniger Werbung versehen war. Auto-, Reifentests usw. werden nur angeschnitten. Meist wird auf die Homepage verwiesen. Dort kann man sich nach Freischaltung mit seinem Kennwort und der Kundenummer einloggen.

Natürlich sind Autotests vorhanden, bei meinen Kaufentscheidungen waren sie aber bisher nicht relevant, weil unsere Fahrzeuge schlichtweg nicht getestet wurden.

Bisher mußten wir den ADAC erst 1x in Anspruch nehmen. Die Batterie versagte bei meinem Mazda und wir haben das Glück, daß der ADAC-Partner nur wenige km entfernt seine Werkstatt hat. Innerhalb von 10 Minuten war er vor Ort. Das nenne ich eine Klasseleistung. Allerdings war auch keine Hauptreisezeit und gerade eben kein Abschleppdienst zu leisten. Dann hätte es sicher länger gedauert.

Wir haben uns mehrmals bei unserer ca. 15 km entfernt liegenden Geschäftsstelle beraten lassen. Für anstehende Reisen bekommt man als Mitglied kostenlose Tourensets, wird über Mautstraßen informiert, über Sehenswürdigkeiten und kann zumTeil auch die "Pickerl" vor Ort etwas günstiger erwerben. Die Mitarbeiter sind stets freundlich, kompetent und gehen wirlich auf die Wünsche sein. Kein Zeitstress o.ä. Teils berichten Sie auch von persönlichen Erfahrungen am Reiseziel.

Der ADAC ist sehr kinderorientiert. Unsere beiden Töchter werden jedes Jahr zum Geburtstag angeschrieben und können sichbei der örtlichen ADAC-Geschäftsstelle entweder Playmobil-Figuren oder ein Malbuch abholen. Nichts Großartiges, aber immerhin.

Fazit: Der ADAC muß sicherlich noch seine "Leichen" im Keller aufarbeiten. Ist aber auf einem sehr guten Weg und als Unterstützung für die Autofahrer unseres Erachtens unverzichtbar. Wer soll einen denn sonst bei Krankeheit aus dem Urlaub heimfliegen? (verfasst am: )

eröffnenKonditionen




Konto ist gutADAC Erfahrungsbericht #2   von  am 01.08.2013


3

Sparplan momentan nicht interessant


Ich habe etwa ein Jahr nach der Geburt meines Sohnes, im Oktober 2007 das ADAC Führerscheinsparen bei der Deutschen Bank mit 4,6% Verzinsung bei 14 Jahren Laufzeit abgeschlossen. Die gesamte Abwicklung war problemlos, die Geschenkbox war ok aber nicht wirklich ausschlaggebend für die Wahl. 14 Jahre war die Mindestlaufzeit für den Höchstzinsatz von 4,6%. Damit bin ich mehr als zufrieden, deshalb 5 Sterne für diesen Vertrag von 2007.

Heute suchte ich erneut nach einem guten Sparvertrag für unser künftiges Patenkind aber zu den derzeitigen Zinsen ist das uninteressant. Da kann man genausogut auf dem Tagesgeldkonto sparen (zur Zeit 1,4%). Bei den aktuellen Angeboten des ADAC Führerscheinsparen gibt es auch nur 1,5% bei Laufzeiten von 10 bis 16 Jahre. Für 1,7% ist die Mindestlaufzeit 17 Jahre. Ich werde unter 3% Verzinsung keinen Sparvertrag abschließen und das Geld bis zum Anstieg der Zinsen auf dem Tagesgeldkonto parken, denn der niedrige Zinssatz wäre für die gesamte Laufzeit fest während auf dem Tagesgeldkonto der Zins angepasst wird (und viel weiter runter geht wohl nicht mehr).

Nach heutigem Stand würde ich keine 3 Sterne geben, das einzig Positive ist die regelmäßige Abbuchung, so dass man das Geld nicht für etwas anderes wieder abholen kann (wie beim Tagesgeldkonto). (verfasst am: )

eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungADAC Erfahrungsbericht #1   von Alexander Diedler am 20.02.2013


4

Schade, keine Sonderzahlungen möglich


Wir haben das Führerscheinsparen vor 5 Jahren mit einer Laufzeit von 16 Jahren abgeschlossen. Der Prozess über das Onlineportal des ADAC sowie die anschließende Abwicklung über die Deutsche Dank liefern sehr reibungslos ohne große bürokratische Hürden. Allerdings ist es sehr schade,das keine Sonderzahlungen möglich sind. Inzwischen finde ich die Konditionen heute (2013) unattraktiv mit knapp 1% im Vergleich zu unseren Konditionen mit 4,5% vor 5 Jahren. Da gibt es inzwischen bessere Banksparpläne. (verfasst am: )




Konto wenig empfehlenswertADAC Erfahrungsbericht #1   von Gieri am 07.06.2016


1

ADAC Kreditkarte = zu teuer!


Die ADAC Kreditkarte ist viel zu teuer. Es gibt zig Anbieter die mehr Vorteile haben und "nichts" kosten, z.B. Barclay.

Zudem werden Wuchergebühren für erneute Zusendung von Abrechnungsbelegen verlangt! 5,- EUR pro Beleg!!!... für eine PDF Datei die dort ja auch 10 Jahre lang archiviert werden muss. Von Service keine Spur.

Habe die Karte und den ADAC Vertrag gleich mit gekündigt... die beste Entscheidung seit langem und man spart eine Menge Geld.

ADAC Kreditkarte = nie wieder! (verfasst am: )




Hinweise zu ihren Erfahrungsberichten

Bewertung ADAC

Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigene Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Ihr Bericht sollte einen echten Mehrwert für unsere Leser bieten!


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Pro Tag kann von einem Leser nur ein Bericht angenommen werden!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Anleger interessieren sich nur für ihre persönliche Meinung.
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte.







  AGB zustimmen

AGB: Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzklausel). Mit Zustimmung zu den AGBs erlauben Sie uns, ihre E-Mail Adresse elektronisch zu speichern. Amazon, das Amazon-Logo und Amazon.de sind eingetragene Marken von Amazon Europe Holding Technologies SCS und Tochtergesellschaften.

Abmeldung: Sie können diesen Service jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihr Adresse austragen.












Lesen Sie (541) weitere Erfahrungen und Berichte!



TagesgeldFestgeld Vergleich


   

Top