Deutsche Skatbank – Erfahrungen und Bewertungen von Kunden

von aktualisiert am: 16.11.2018

Erfahrungen mit der Deutsche Skatbank

Erfahrungen zur Deutsche Skatbank.

Bewertung aus Erfahrungen mit 4 SternenAktuell liegt der Redaktion 1 Bericht als Erfahrung zur Deutsche Skatbank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 4 Sternen (max:4, min:4) bewertet.



gute EmpfehlungDeutsche Skatbank Erfahrungsbericht #1   von  am


4

faire Bank - Trumpfkonto mit guten Konditionen


In Zeiten wie diesen, wo die Banken an der Gebührenschraube drehen (ob notwendig oder nicht, lassen wir mal dahingestellt) ist es wohltuend zu erfahren, daß es noch einzelne Ausreißer gibt, die wirtschaften können, ohne den Kunden übermäßig zur Kasse bitten zu müssen.

Dazu gehört nach meinem Dafürhalten auch die Deutsche Skatbank mit ihrem Trumpfkonto.

Als Zweigniederlassung der VR-Bank Altenburger Land eG profitiert sie vom umfassenden Geldautomaten-Angebot der Volks- und Raiffeisenbanken.

Das Trumpfkonto ist ein ab 500 Euro Habenumsatz im Monat kostenfrei, unter 500 Euro pro Monat werden 5 Euro fällig. Der Soll- und Überziehungszins liegt bei sagenhaften 4,18 %. Gratulation dazu. Die haben als eine der ganz wenigen Banken in Deutschland den Schuß gehört. Oder anders gefragt: Warum halten es nicht mehr Banken so? Weil die Verlockung einfach zu groß ist, hier den Kunden Zusatzgelder aus der Tasche zu ziehen.

Die EZB hat ja die Zinserträge praktisch eingefroren. Somit sind auch Überziehungszinssätze oberhalb von 6 oder 7 Prozent nicht mehr gerechtfertigt. Eine Raiffeisenbank im südöstlichen Oberbayern verlangt hier über 13 % p.a.!

Vor kurzem habe ich ja gehört, daß ein Sprecher des Sparkassenverbundes sich dahingehend geäußert hat, daß sich die Kunden generell, auch diejenigen der Direktbanken, auf neue Kosten bzw. steigende Gebühren bei vorhandenen Leistungen einstellen müssen. Wortlaut: Sie gehen ja auch nicht zum Friseur und lassen sich ihre Haare kostenlos schneiden..... Nun gut. Der Friseur verdient halt auch nicht 4.700 Euro brutto wie z.B. mein Schwager bei der Raiffeisenbank.... Diese "Kostenstruktur" muß natürlich aufrechterhalten werden. Wo kämen wir denn da hin?

Mit Sozialneid hat das nichts zu tun. Sondern einfach damit, daß gerade die Banken mit ihren Cum-Ex-Geschäften den Steuerzahler prellten und prellen und die allermeisten derjenigen, die damals für die Lehman-Krise sorgten, bis heute nicht zur Verantwortung gezogen wurden.

Ab November 2018 ist übrigens jede Bank einmal jährlich verpflichtet, den Kunden eine Übersicht der Girokonto-Kosten zukommen zu lassen. Das unterstützt die Wechselbereitschaft der Kunden, die z.Zt. noch eher schwach ausgeprägt ist. Da kann man dann wirklich mal sehen, wie die Banken zulangen.

Manche verlangen für die Einzahlung von Münzgeld Gebühren, andere kassieren bei Mastercard/Visa ordentlich ab usw.

Die Mastercard kostet bei der Skatbank ab einem monatlichen Eingang von 1.000 Euro als Lohn/Gehalt/Rente nichts. Das gleiche kann man auch erreichen, wenn man dort dauerhaft ein Guthaben von 5.000 Euro hält. Sonst fallen noch relativ humane 20 Euro pro Jahr an. Die Ersatzkarte kostet bei Bedarf genau soviel.

Ich plädiere stark für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kosten und Leistung. Da scheint mit die Dt. Skatbank gut positioniert zu sein. In diversen Tests liegt sie ja auch stets meist vorne unter den besten .

Ich behalte die Bank auf jedem Fall auf dem Schirm. Man weiß ja nie, was den Banken noch alles einfällt und ein Wechsel ist oft schneller vonnöten, als angedacht.

Vier Sterne von mir - gute Webseite, Telefon-Nummern des Kundenservice gleich auf der Startseite, wie es sich gehört, ebenso das Preis- und Leistungsverzeichnis und einiges andere mehr. Diese Bank will nicht verschleiern, sondern informieren.

Mir gefällt das. Aber leider sind nicht alle VR-Banken bzw. PSD-Banken von ähnlich vorbildlichen Charakter.



Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (981) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich