Erfahrungen mit der NIBC Bank

von aktualisiert am: 20.03.2017

 

Erfahrungen zur NIBC Direct.

Bewertung aus Erfahrungen mit 4 SternenNIBC Direct wurde mit ∅ 4.3 (max:5) bewertet. 12 Meinungen.






Konto ist gutNIBC Erfahrungsbericht #12   von Meier am 12.01.2017


3

Probleme mit dem Freistellungsauftrag


Die Zinsentwicklung nimmt bedenkliche Auswüchse an und die Enteignung des Sparers in Deutschland zugunsten der südlichen, hochverschuldeten Länder geht unvermindert weiter.

NIBC, eine holländische Onlinebank, stach stets durch höhere Zinsen heraus. Das hat sich geändert. Bei Laufzeiten von 5 bis 10 Jahren gibt es gerade einmal 1 %!

Würde ich nicht machen, wenn die Zinsen steigen, hängt man am niedrigen Zins fest.

Ein großes Manko der Bank: Sie ist seit 7 Monaten (könnte auch länger sein, ich weiß es seit diesem Zeitpunkt) nicht in der Lage, ihr technisches Problem beim Ausfüllen des Freistellungsauftrags am Bildschirm in den Griff zu bekommen.

Jeder kann den Antrag online ausfüllen, dann kommt es zur Eingabe der SMS-TAN und anschl. erhält man dann die Fehlermeldung, das die TAN nicht verarbeitet werden kann.

Kein Hinweis auf der Homepage, daß Freistellungsaufträge nur per FAX, Post oder e-mail eingereicht werden können.Und auch per FAX hat es bei mir nicht geklappt. Habe es mehrmals versucht, sogar um kurz nach Mitternacht: immer belegt!

Die neuen Freistellungsaufträge für 2017 habe ich nun per Post gesendet. Ein Unding seitens der NIBC, daß man den Kunden hier nicht per PopUP o.ä. aufmerksam macht, daß online Freisstellungsaufträge nicht angenommen werden können. Und dieser Fehler existiert seit mehr als einem halben Jahr!!!!

Ich für meinen Teil habe gemeint, es wäre eine Fehleingabe der TAN und versuchte es immer wieder und scheiterte natürlich dann auch immer mit der gleichen Fehlermeldung.

Eine gute Bank mit Fehlern im Detail.

Nur drei Sterne wegen der Niedrigstzinsen und dem Dilemma bei der Freistellung der Kapitalertäge.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gutNIBC Erfahrungsbericht #11   von Rosa am 10.10.2016


3

keine Neuanlage, vielleicht legen wir bei der ING-DiBa an


Die NIBC war bisher einer meiner Favoriten, wenn es um Tagesgeld oder Festgeldanlagen ging.

Die Niedrigzinspolitik des Herrn Draghi raubt einen jedoch völlig die Lust am Sparen. Wir hatten im Jahr 2014 Festgeld zu 1,65 % Zinsen (2 Jahre) und 1,90 % Zinsen (3 Jahre) angelegt. Diese Anlagen laufen demnächst aus und wir erhalten momentan bei der NIBC für 2 Jahre (0,90 %) und für 3 Jahre (1,00 %).

Das ist schon sehr enttäuschend und stellt unseres Erachtens eine kalte Enteignung des deutschen Sparers zugunsten der Schuldenländer dar.

Wir stehen jetzt sozusagen auf dem Schlauch, weil wir zu den niedrigen Zinsen nicht weiter bei der NIBC anlegen wollen und uns andererseits wirkliche Alternativen fehlen.

Die NIBC zeichnet seit Jahren das Tagesgeld runter. Erst kürzlich erneut gesenkt von 0,80 % auf dann 0,60 % und vor 14 Tagen nochmals auf 0,50 %. Und das ohne ersichtlichen Grund, weil nicht einmal die EZB bei ihren Beschlüssen irgendetwas in diese Richtung angekündigt hatte.

Mal schauen, ob wir vielleicht bei der ING-Diba einsteigen. Die gewähren immerhin 1 % für 4 Monate bei einer Weiterempfehlung.

Es ist schon ein Drama mit dem Vermögen. Ich verstehe die Leute, wenn sie nicht mehr sparen, sondern ihr Geld ausgeben. Aber auf Dauer kann das nicht gutgehen. Hier sei nur die Altersvorsorge genannt, die auf tönernen Füßen steht und niemand wirklich ernsthafte Lösungen in der Tasche hat.

Nur drei Sterne wegen der Zinssenkungen und den winzigen Festgeldzinsen.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungNIBC Erfahrungsbericht #10   von Klaus Dieter Manfeld am 20.02.2016


4

Bericht zum NIBC Kombigeld


Es ist äußerst bedauerlich, um nicht zu sagen, geradezu eine schleichende Enteigung, was sich der Staat und die Banken bei den Zinsen erlauben.

Fürs Alter vorzusorgen, ist mit einer einigermassen hinnehmbaren Verzinsung fast nicht mehr möglich.

Um mir wenigstens die Flexibiliät zu erhalten, habe ich bei der NIBC das Kombigeld abgeschlossen. Vergleichbares konnte nich nirgendwo finden.

Das Kombigeld ist ein Zwitter aus Tages- und Festgeld und es ist gewährleistet, daß bis zu
50 % der Anlage zur freien Verfügung stehen. Mindestens 5.000,--Euro muß jeder aber zur Verfügung haben, um dieses Angebot nutzen zu können.

Vor drei Jahren dachte ich noch, mit den Zinsen kann es kaum noch bergab gehen. So kann man sich täuschen. Schon erschreckend, wie der Markt aufgestellt ist. Und es ist anzunehmen, daß es noch weiter runter geht.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungNIBC Erfahrungsbericht #9   von Theres Bremssattel am 30.01.2016


5

Zinsen über dem Marktdurchschnitt


Auf Empfehlung einer Freundin betrat ich für mich Neuland, indem ich online Konten bei der NIBC direct eröffnete.

Meine Skepsis gegenüber den Onlinebanken hat zumindest diese Bank widerlegt. Von vorne bis hinten passt bisher alles.

Die Konditionen sind über dem Marktdurchschnitt oder zumindest auf der Höhe der aktuellen Zinslage. Fürs Tagesgeld gibt es aktuell 0,80 %. Besonders interessant finde ich das sog. Kombigeld, eine Mischung aus Tages- und Festgeldanlage. Bis zu 50 % der Anlagesumme sind dabei frei verfügbar. Der Zinssatz ist allerdings ein wenig niedriger als bei den herkömmlichen Festgeldanlagen. In der Form bieten das nicht viele Banken.an. Schon gar keine Filialbanken.

Möglich wäre auch, dort ein Depot einzurichten.
Aktuell läuft eine Depotübertragsaktion mit 100,-- € bzw. 150,-- € Prämie bei Wertpapierüberträgen bis 29. Februar 2016.

Entgegen meiner voreingenommenen Meinung hinsichtlich der Erreichbarkeit der Bank war ich positivst überrascht. Keine Warteschleife, überaus freundliche, kompetente Mitarbeiter mit Gespür für ihre Kunden. Das hätte ich so nicht erwartet.

Für mich steht fest: Mit den mickrigen Zinsen der Filialbanken werde ich mich zukünftig nicht mehr abspeisen lassen. Ich werde mich nun mehr dem Onlinebanking widmen und im Worldwideweb nach Möglichkeiten der Geldanlage suchen. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungNIBC Erfahrungsbericht #8   von Dirk Z. am 29.10.2015


5

Angebot im Rahmen der Weltsparwochen genutzt


Ich habe am 12.10.2015 ein Festgeldkonto mit einer Laufzeit von 9 Monaten bei NIBC Direct eröffnet. Die Verzinsung des Festgeldkontos beträgt aufgrund der Weltsparwochen von NIBC Direct und des damit verbundenen Aktionszinssatzes 1,4% p.a..

Mit der Eröffnung des NIBC Festgeldkontos erfolgt automatisch die Eröffnung eines NIBC Tagesgeldkontos, das sowohl der Gutschrift von Zinsen des Festgeldkontos dient als auch eine individuelle Anlage von Tagesgeld zum aktuellen Zinssatz von 0,9% p.a. ermöglicht.
Drei Tage nach der persönlichen Identifikation in Form eines Postidents in einer Filiale der Deutschen Post erhielt ich die Kontoeröffnungsunterlagen inklusive der Onlinezugangsdaten von NIBC Direct.

Das Onlinebanking wirkt relativ übersichtlich. Die Sicherheit des NIBC Onlinebankings entspricht den aktuellen Standards.

Insgesamt kann ich nach meinen bisherigen Erfahrungen NIBC Direct für Festgeldanlagen bis maximal 100000,00 Euro durchaus weiterempfehlen, da die Einlagensicherung bis zu diesem Betrag in vollem Umfang gewährleistet ist. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungNIBC Erfahrungsbericht #7   von Amelie Feinschliff am 21.10.2015


5

faire Bank über Marktniveau


Wer in der heutigen Zeit Zinserträge über der Inflationsrate erzielen möchte, muß selbst aktiv werden. Keine Bank vor Ort bietet auch nur annähernd die Konditionen von Onlineanbietern.

Ich grase immer wieder mal das Internet ab und bin auf das Angebot der NIBC gestossen. Für 9 Monate Festgeld gibt es dort 1,4 % Zinsen.

In meinem Bekanntenkreis habe ich mich umgehört und es gibt sogar welche, die Gelder bei dieser Bank angelegt haben.Sie loben die marktgerechten Zinsen, den fairen Umgang mit dem Kunden (vor Zinssenkungen wird man rechtzeiig informiert, um evtl. noch den höheren Zinssatz für Festgeld mitnehmen zu können), der Telefonsupport ist ebenfalls ausgezeichnet.
Die Einlagensicherung steht auf sicheren Füßen und die Anlage erfolgt in Euro. Negatives gibt es offenbar nicht!

Die Geldanlage gestaltet sich einfach per Postidentverfahren und per SMS bekommt man die Tan zur Überweisung zugesendet. Sicher und leicht nachzuvollziehen.

Die anderen Angebote liegen ebenfalls mindestens auf Marktniveau, wenn nicht sogar darüber. Ein Depot könnte man ebenfalls eröffnen. Der Tagesgeldzinsatz liegt bei z.Zt. ordentlichen 0,90 %. Im Vergleich zu anderen Anbietern geradezu "happig"!

Am meisten überrascht hat mich, daß es auch für Kinder und Jugendliche gut verzinste Angebote wie z.B. das Kombigeld gibt. Bei Bedarf kann man sich einen Teil auszahlen lassen, der andere bleibt angelegt. Der Zinssatz ist wegen diesen Vorteil aber etwas niedriger als beim Festgeld.

Für mich ist diese Bank ein Glücksgriff. Dort passt meiner Meinung nach ziemlich alles. Die Homepage ist übersichtlich aufgebaut und gestaltet, was man sucht, findet man schnell.

Ausgezeichnet! 5 Sterne!  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungNIBC Erfahrungsbericht #6   von Anja am 11.09.2015


4

Kulanz nach Zinssenkung


NIBC Direct Jugend-Festgeld-Konto auch für Babys!

Auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage für unseren unter 1-jährigen Nachwuchs, die langfristig mehr Zinsen als ein konventionelles Sparbuch einbringen sollte, wurde wir beim sog. Jugend.Kapital.Konto der NIBC Direct in Verbindung mit einem Jugend.Zins.Konto fündig, dem kostenlosen zwingend verbundenen Jugend-Tagesgeld-Konto, das als Verrechnungskonto für die Festgeldanlage dient.

Die Beantragung Anfang August 2015 erfolgte leider erst kurz nach der Anpassung der 2,15% Zinsen p.a. beim längsten Anlagehorizont von 10 Jahren auf immer noch moderate 1,95% Festzins per 29.07.2015 für einen Festgeldbetrag ab mindestens 1.000 EUR. Online war dies in wenigen Minuten erledigt, die Masken einfach selbsterklärend, wenn auch eine Vorausfüllfunktion für die identische Anschrift des 2. gesetzlichen Vertreters ein wenig Tipparbeit gespart hätte.

Wichtig: besonders sicherheitsbewusste Kunden können statt dem kostenlosen mobileTAN-Verfahren (mTAN) im Beantragsprozess eine sog. NIBCard für das smartTAN-verfahren auswählen, die aber leider mit 11€ je Karte (auch nochmals später bei Erneuerungen fällig!) zzgl. Kosten für ein selbst zu bestellendes smartTAN plus-Lesegerät zu Buche schlägt. Wir haben uns daher der Kosten und Einfachheit halber mit zwei Mobilfunknummern(!) jeweils für das mTAN-verfahren entscheiden müssen.

Es kann auch nur EIN (deutsches) Referenzkonto für mögliche Rücküberweisungen angegeben werden, bei unverheirateten Lebenspartnern ohne Gemeinschaftskonto relativ kritisch anzusehen, da bei Uneinigkeiten zwar ohnehin von Onlinebanking auf postalische Kontoführung mit Unterschrift beider erziehungsberechtigter Elternteile umgestellt würde, aber eine Angabe zweier möglicher Referenzkonten - für jeden Partner eines auf seinen Namen - hier wünschenswerter gewesen wäre.

Zudem waren wir sehr erstaunt, dass (19!) Seiten Kontoantrag inkl. PostIdent-Coupon und Freistellungsauftrag, die bei erstmaliger Beantragung in Papierform zwingend nötig sind, ausgedruckt werden mussten - rechtliche Grundlagen hin oder her - hier wäre weniger Papier besser gewesen!

Zum PostIdent müssen sich beide Eltern legitimieren und eine Kopie der Geburtsurkunde dem mehrfach zu unterzeichnenden Unterlagenstapel beifügen - vorbildlich, denn andere Anbieter verlangen hier eine kostenpflichtige Beglaubigung oder gar das Abenteuer des Originalversandes.

Trotz schneller Onlinebestätigung des Antragseinganges empfanden wir die Wartezeit bis zum Eintreffen der Kontounterlagen per Post mit 7 Tagen Wartezeit relativ lange für eine Direktbank mit deutscher Niederlassung, dafür kam alles an einem Tag an, neben zwei "Willkommensbriefen" auch die sog. NIBCodes, also die (jeweilige) Benutzerkennung und die mTAN-Freischaltcodes, insgesamt also 6(!) Briefe - hier wäre die getrennte Versendung (1 Tag verzögert) der Sicherheit wegen wünschenswert gewesen, auch wenn damit insgesamt alles noch länger gedauert hätte. Immerhin konnte die Erstanmeldung und mTAN-Freischaltung somit recht zügig und für uns problemlos nach Erhalt der Unterlagen erfolgen.

Etwas verwirrend ist jedoch, dass der vereinbarte Erstanlagebetrag auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden muss und dann erst automatisch umgebucht wird, was allerdings tagesgenau funktionierte, sobald die mindestens 1.000 EUR eingegangen waren. Erstaunlich war jedoch, dass noch bevor das Geld eingangen war, bis 14 Tage seit o.g. Zinsänderungstermin der alte (bessere) Zinssatz von 2,15% p.a. für 10 Jahre theoretisch auswählbar gewesen wäre, wurde jedoch am Tag der Umbuchung bereits nicht mehr angeboten - eigentlich ein Extra-Vorteil für Bestandskunden.

Auf meine Online-Anfrage hin erhielt ich zwar keine Antwort, ob die 2,15% p.a auch für unser Kind noch rückwirkend infrage käme, war aber sehr positiv überrascht, dass ein Änderungsstorno mit Valuta des ursprünglichen Umbuchungsdatum und dem besseren Zinssatz vorgenommen wurde, super!

Schön auch, dass von einem x-beliebigen Girokonto - z.B. auch von Großeltern - auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden kann und so nach der Festgeld-Erstanlage der vernünftige Tagesgeldzinssatz (wie beim Erwachsenenkonto) vom ersten Euro an berechnet und jährlich gutgeschrieben wird.

Fazit: Für Eltern, die für ihre eigenen minderjährigen Kinder etwas Aufwand und Geduld im Rahmen des Eröffnungsprozesses beweisen, aufgrund der "guten" Zinsen und bisher kulanten wie schnellen Reaktion der Bank bei einer bis 100.000 EUR abgesicherte Geldanlage für Fest- und Tagesgeld als Alternative für ein klassisches Sparbuch fast konkurrenzlos!

 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungNIBC Erfahrungsbericht #5   von Georg R. am 27.07.2015


4

Gesamtpaket passt


Die NIBC-Bank glänzt durch eine unkomplizierte Abwicklung und einen guten Kundenservice. Die Mitarbeiter sind gut erreichbar (keine allzu lange Warteschleife), kompetend und geben sich Mühe, den Anrufer zufriedenzustellen.

Die Tagesgeld- und Kontoeröffnungen sind online schlüssig und schnell durchführbar. Selbst für Minderjährige ist es möglich, dort Tagesgeldkonten bzw. Depots einzurichten. Vorher muß man sich als Elternteile per Postident-Verfahren legitimieren und eine Kopie der Geburtsurkunde einreichen.

Die Überweisungen gehen flott per TAN-Verfahren aufs Handy. Meist sind sie dem Gegenkonto schon nach ca. 4 bis 5 Stunden am GLEICHEN TAG gutgeschrieben. Das ist meine Erfahrung, kann natürlich bei jedem etwas anders sein.

Bei den Tagesgeldkonditionen liegt die Bank derzeit mit 1,0 % unter den Top Ten. NIBC geht hier eher in Trippleschritten vor und senkt die Zinsen bisher nicht so abrupt wie zum Beispiel jetzt die VTB, die von 1,0 % auf 0,5 % reduzierte. Vorher waren es bei der NIBC im übrigen 1,05 %.

Bei den Tagesgeldanlagen werden die Zinsen immer erst zum 30.12. d. J. gutgeschrieben.
Somit entfällt der Zinseszinseffekt. Bei anderen Banken werden die Zinsen monatlich oder quartalsweise gutgeschrieben. Allerdings ist dann auch oft der Zinssatz weitaus niedriger.

Die Festgeldangebote würde ich als durchschnittlich verzinst bezeichnen. Leider hat auch hier die NIBC die Sätze in den letzten Monaten nach unten angepasst. Immerhin erhält jeder bestehende Kunde ca. 3 bis 4 Wochen Zeit, sich noch die alten Konditionen zu sichern. Über den Reiter "Angebote" kann dann die entsprechende Festgeldlaufzeit ausgewählt werden.

Fast eine Ausnahmestellung hat die NIBC beim Kombigeld (Kombination aus Festgeld und Tagesgeld). 50 % des Anlagebetrags kann jederzeit vorzeitig abgehoben werden. Ein Mindestanlagebetrag von 5000,-- € ist einzuhalten. Es gibt nur wenige Banken, die Vergleichbares anbieten. Allerdings gilt dieses Angebot nicht für Minderjährige.

Zur Zeit läuft eine Depotübertragsaktion mit 50,-- € Prämie bei Übertrag von 5.000,-- € Depotwert bzw. 100,-- € Prämie bei 10.000,-- € Depotwert. Der Übertrag muß bis 31. August 2015 geschehen sein und die Prämie erhält man dann im 3. Quartal 15 auf das VR-Konto gutgeschrieben.

Die Gebühren für die Fondskäufe sind mit 9,90 € pro Transaktion teuerer als zum Beispiel bei der Aktionärsbank (5,90 €) oder 1822 direkt (4,95 €)

Wir sind mit der NIBC sehr zufrieden. Das Gesamtpaket passt unter den derzeitigen Marktbedingungen.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungNIBC Erfahrungsbericht #4   von Annemarie am 09.03.2015


5

bei Kombigeld keine Mindestanlage erforderlich


Mein Ehemann und ich sind seit 2011 Festgeldkunden bei der NIBC Direktbank. Sie hat einen guten Telefonservice und es geht auch alles online!
Zu erwähnen ist noch, dass dort die Festgeldanlage ab einem Betreg von 1000€ möglich ist und es es sehr viele unterschiedl. Laufzeiten gibt.

Es ist auch noch das Kombigeld interessant, da hier keine Mindestanlage von 5000€ erforderlich ist.
Man ist sehr flexibel, da die Hälfte von diesem Betrag, also 2.500€ mit dem Festgeldzinssatz für mind. 2 Jahre Laufzeit genauso wie die restl. 2500€ verzinst wird. Man kann aber den Betrag von 2500€ vorher oder einen geringeren Betrag ohne Zinsverlust auszahlen lassen.

Da die Bank in Deutschland ihr 6-jähriges Bestehen feiert, ist die Mindestanlage für Fest- und Kombigeld nur 600€ insgesamt bis 13.03.2015. Auch ist es bei dieser Bank gut, das man, vorausgesetzt die E-Mail Adresse wurde mitgeteilt, an die Fälligkeit des Fest- u. Kombigeldes ca. 1 Woche vorher per Mail erinnert wird! So kann man dann weiter entscheiden, was mit dem Geld passiert.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungNIBC Erfahrungsbericht #3   von ak am 11.10.2014


4.5

NIBC ist fair zu Bestandskunden


Bei NIBC bin ich seit einigen Monaten Kunde, da sie im Vergleich relativ gute Festgeldzinsen bieten.

NIBC hat den Sitz in den Niederlanden, gehört also der niederländischen Einlagensicherung an, die ja als sehr sicher gilt. Einziger Nachteil könnte sein, dass man, wenn die Einlagensicherung denn mal nötig wird, seine Ansprüche eventuell nicht in Deutsch durchsetzen kann.

Die Kontoeröffnung lief wie üblich bei online-Banken mit PostIdent ab, was auch alles problemlos geklappt hat.

Mit der Kontoeröffnung gibt man auch ein Referenzkonto an (=Girokonto bei einer beliebigen Bank), über das alle Auszahlungen laufen. Für alle Aufträge wird SMS-Tan genutzt, diese Kombination bietet auf jeden Fall eine sehr hohe Sicherheit. Es wird automatisch ein Tagesgeldkonto (Mehr.Zins.Konto) eingerichtet, das als Verrechnungskonto genutzt wird. Über dieses laufen auch alle Ein- und Auszahlungen.

Das online-banking funktioniert einwandfrei, manche könnten es als etwas unübersichtlich empfinden, ich habe mich aber immer schnell zurecht gefunden. Man kann einen Alias einrichten, wodurch man beim Login nicht immer eine lange Nummer eintippen muss. Ist ja eine praktische Sache, die immer mehr Banken anbieten.

Freistellungsaufträge kann man leider nur mittels pdf-Formular beantragen, da sind andere Banken weiter, viele bieten das direkt über den online-banking-Bereich an.

Für das Festgeld stehen sehr flexible Laufzeiten von 3 Monaten bis 10 Jahren zur Verfügung. Zusätzlich bietet NIBC ein Kombiprodukt aus Festgeld und Tagesgeld an (Kombigeld), bei dem man bis 50% des angelegten Festgeldes jederzeit abheben kann, für viele sicher ein interessantes Angebot. Natürlich sind die Zinsen auch etwas niedriger (aber wirklich nur minimal, meist 0,1-0,2%) als beim klassischen Festgeld.

Auch sehr positiv: Bei Zinssenkungen für das Festgeld haben Bestandskunden die Möglichkeit, für ca. 2 Wochen noch die alten Zinsen für Neuanlagen zu erhalten – eine sehr faire und leider seltene Regelung.

Insgesamt habe ich bisher wirklich super Erfahrungen gemacht nur am online-banking könnte man vielleicht noch etwas arbeiten, dafür einen halben Punkt Abzug.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive KundenmeinungNIBC Erfahrungsbericht #2   von FRJ am 02.06.2014


4.5

Kombifestgeld ist sinnvoll


Ich nutze seit einigen Jahren Tagesgeld- und Festgeld bei der NIBC und bin mit dem Gesamtpaket durchaus zufrieden. Ein Erfahrungs-Überblick:

Leistungen: Die Angebote der NIBC lagen in den letzten Jahren im Vergleich mit anderen Anbietern zumeist im oberen Bereich. Positiv fällt zudem ins Gewicht, dass bei Zinssenkungen Bestandskunden für eine gewisse Übergangsfrist die Möglichkeit haben, die alten Konditionen noch etwas länger nutzen zu können.

Bei mehrjährigen Festgeld werden die Zinsen auf das Festgeldkonto hinzugebucht und nicht auf das Tagesgeldkonto ausgeschüttet. Das kann positiv sein, wenn das bestehende Festgeldkonto einen höhren Zinssatz aufweist, als für neues Festgeld möglich wäre. Aber auch negativ, wenn man die Zinserträge anderweitig verwenden möchte. Ob eine Ausschüttung der Zinserträge auf das NIBC Tagesgeldkonto optional auf Antrag möglich ist, müsste erfragt werden.

Interessant ist die Möglichkeit des Kombigelds: Zu einem etwas niedrigeren Zinsatz als eine Festgeldanlage über den gleichen Zeitraum werden 50% des Anlagebetrags als Festgeld, die anderen 50% als eine Art Tagesgeldkonto zu erhöhten Zinsen angelegt – dies bedeutet erhöhte Flexibilität bei vergleichsweise hohen Zinsen.

Handhabung und Service: Bei Festgeldanlagen wird automatisch ein Tagesgeldkonto eröffnet, was ich positiv bewerte: Von hier aus können unproblematisch neues Festgeldanlagen getätigt werden, ohne dass das bei Anmeldung notwendige Post-ID-Verfahren wiederholt werden müsste.

Der Online-Bereich ist von Design und Funktionalität her nicht auf dem modernsten Stand, aber funktional gehalten, nach kurzer Orientierung ist er gut nutzbar. Ein TAN-Verfahren per SMS sichert die Transfers ab.

Eine Steuerbescheinigung wird automatisch per Post versandt.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute EmpfehlungNIBC Erfahrungsbericht #1   von Markus am 13.05.2014


4

NIBC Direct Erfahrung zum Festgeld


Dieser Bericht bezieht sich auf das Festgeld und Tagesgeld der NIBC Direct.

Auf der Suche nach einem guten Festgeldangebot bin ich auf die NIBC Direct gestossen. Die niederländische Bank bietet über die Seite www.nibcdirect.de Festgeld, Tagesgeld und Depot für deutsche Kunden an. Die Seite ist in deutscher Sprache, allerdings ist es keine deutsche Bank. Daher gilt zwar die niederländische Einlagensicherung in Höhe von 100.000€, aber nicht die erweiterte deutsche Sicherung. Für mich war das ausreichend.

Die Kontoeröffnung lief wie auch bei anderen Direktbanken. Ich habe die Unterlagen online ausgefüllt, ausgedruckt und mit dem Postident-Verfahren an die Bank geschickt. Die Kontoeröffnung für das obligatorische Tageesgeldkonto wurde schnell und problemlos innerhalb weniger Tage durchgeführt. Bei der Eröffnung lag der Zinssatz bei 1,25% und wurde kürzlich auf 1,15% gesenkt, was immer noch im oberen Bereich liegt.

Die Festgelderöffnung lief dann über das Online-Banking. Ich musste etwas suchen, bis ich den Antrag unter der Überschrift "Angebote" fand. Danach war die Festgeld-Eröffnung aber problemlos. Die Anlagesumme wurde direkt vom Tagesgeldkonto übernommen. Es sind alle Laufzeiten bis zu 10 Jahren möglich, sogar tagesgenau. Die Zinssätze (zumindest für die längeren Laufzeiten) sind wiederum im oberen Bereich. Allerdings wurden auch diese Zinssatze kürzlich gesenkt. Dabei gab es eine Besonderheit, die ich von anderen Banken nicht kannte: Bestandskunden können nach einer Zinssenkung noch einige Zeit (zwei Wochen?) die alten, besseren Konditionen nutzen. Ich habe das genutzt, um nochmal eine Summe als Festgeld anzulegen. Das finde ich sehr gut, denn sonst werden ja meist die Neukunden bevorzugt.

Positiv und Negativ:
+ Schnelle, unkomplizierte Kontoeröffnung
+ Gute Zinssätze
+ Sonderkonditionen für Bestandskunden bei Zinssenkungen
- "Nur" niederländische Einlagensicherung
- Etwas unübersichtliches Online-Banking (man findet sich aber zurecht).

Insgesamt 4 von 5 Sternen. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihren Erfahrungsberichten

Bewertung NIBC Direct

Helfen Sie Anlegern mit Ihren Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigene Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Ihr Bericht sollte einen echten Mehrwert für unsere Leser bieten!


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Pro Tag kann von einem Leser nur ein Bericht angenommen werden!
  • Benennen Sie das Konto, da sich zu einer Bank mehrere Konten bewertet lassen.
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Anleger interessieren sich nur für ihre persönliche Meinung.
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte.







  AGB zustimmen

AGB: Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzklausel). Mit Zustimmung zu den AGBs erlauben Sie uns, Sie per E-Mail bei Zinserhöhungen über unseren Newsletter zu infomieren. Aus diesem Grund speichern wir ihre E-Mail Adresse elektronisch. Amazon, das Amazon-Logo und Amazon.de sind eingetragene Marken von Amazon Europe Holding Technologies SCS und Tochtergesellschaften.

Abmeldung: Sie können diesen Service jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihr Adresse austragen.












Lesen Sie (536) weitere Erfahrungen und Berichte!



TagesgeldFestgeld Vergleich


   

Top