Erfahrungen und Meinungen zur GLS Bank Girokonto

von aktualisiert am: 19.10.2018

Erfahrungen mit der GLS Gemeinschaftsbank eG

Erfahrungen zur GLS Gemeinschaftsbank eG.

Bewertung 1 SternAktuell liegt der Redaktion 1 Bericht als Erfahrung zur GLS Gemeinschaftsbank eG vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 1 Sternen (max:1, min:1) bewertet.



Konto wenig empfehlenswertGLS Gemeinschaftsbank eG Erfahrungsbericht #1   von  am


1

Einstieg in elitäre Gruppe durch Gebührenwucher "abgesichert"


Die Entwicklungen im Bankensektor verfolge ich seit der Lehman-Krise, die im übrigen jetzt noch auswirkend zu spüren ist,
(auch wenn sich viele mit den niedrigen Zinsen arangiert haben..) aus vielerlei Gründen mit großem Interesse.

So bin ich kürzlich aus Zufall über die GLS Gemeinschaftsbank gestolpert und habe mir deren Angebot genauer angesehen.

Um dort überhaupt "reinzukommen" sind als Grundvorausetzung mindestens 5 Genossenschafts-Anteile a 100 Euro zu zeichnen. Die Kündigungsfrist beträgt 5 Jahre (!!). Diese Zeichnung ist offenbar notwendig, um überhaupt GLS-Angebote wahrnehmen zu können. Zwar erhält man jährlich durch Beschluss der GLS-Generalversammlung eine Dividende von 1 - 3 %: Die Hürden für eine Mitgliedschaft sind jedoch im Vergleich zu anderen Genossenschaftsbanken wie den PSD- oder Sparda-Banken unnötig hoch und lassen mich rätseln, warum die Bank solche, sagen wir mal, Barrikaden aufbaut.

Für mich ist eine solche Hürde nicht nachvollziehbar und auch nicht wuppbar. Und somit fühle ich mich gleich anfangs irgendwie ausgegrenzt und kann meine guten Absichten sofort wieder ad acta legen. Als Genossenschaftsbank leistet sie sich hier eine Themaverfehlung. Welche Note darauf steht, weiß jeder aus schulischer Erfahrung.

Das Tagesgeldkonto wird mit 0,00 % (!!) verzinst. Weshalb ein solches bei diesem "Zinssatz" überhaupt noch angeboten wird, entzieht sich meiner Kenntnis und ruft nur noch Kopfschütteln hervor. Ich habe deshalb auch davon abgesehen, weitere Sparangebote durchzuleuchten.

Eigentlich reicht es mir jetzt schon.

Das GLS-Privatgirokonto glänzt ebenfalls nicht durch gerade verbraucherfreundliche Gebühren. Als "GLS-Beitrag" sind 5,00 Euro monatlich zu leisten und zusätzlich noch 3,80 Euro Kontoführungsgebühr. Zumindest ist dann gestattet, bei Raiffeisen- und Volksbanken sowie Sparda-Banken gebührenfrei Geld abzuheben.

Das GLS-Starterkonto für 14 bis 17jährige ist kostenfrei zu führen und die Geldabhebungen bei oben angeführten Partnerinstituten ist ebenfalls gebührenfrei.

Wer wie ich als Photovoltaik-Betreiber und -eigner stets aufgeschlossen gegenüber Nachhaltigkeit und erneuerbaren Energien ist, muß von diesem Angebot einfach enttäuscht sein. Ich kann für mich keine Argumente finden, dort Kunde zu werden.

Weil der Einstieg in diese elitäre Gruppe durch Gebührenwucher "abgesichert" ist und sich die weiters angebotenen Bankprodukte auch nicht vom Mainstream abheben. Darüber kann ich mich nur wundern, nicht ärgern.

Wer nach dem Motto "Du kommst da nicht so ohne weiteres rein" agiert, begrenzt seine Kundenanzahl wahrscheinlich auf eine überschaubare Menge.

Es ist einfach nur schade, daß sich die GLS-Bank hier offenbar keinerlei Mühe gibt, Kunden zu gewinnen, also mainstreammäßig unterwegs zu sein. Allgemein akzeptable Angebote sehen definitiv anders aus.

Wahrscheinlich steckt dahinter eine Strategie und Philosophie. Die ich aber nicht teilen kann.

Werde mir mal die Umweltbank und die Evangelische Bank als Alternativen ansehen.



Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (941) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich