Erfahrungen mit der Ferratum Bank. Wie bewerten Kunden die Bankprodukte wie Kredit, Giro und Geldanlagen?

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der Ferratum BankBewertung 3 Sterne

Erfahrungen zur Ferratum Bank. Welche Meinung haben die Kunden?

Aktuell liegen 6 Berichte und Erfahrungen zur Ferratum Bank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3.3 Sternen (max:5, min:1) bewertet.
positiv
67%
negativ
33%


Zu viele negative Bewertungen? Kunden schreiben oft nur bei negativen Erfahrungen. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen Bericht zu verfassen. Helfen Sie anderen dabei, eine gute Entscheidung zu treffen!

Ferratum Bank

Jetzt bewerten »andere Bank bewerten
 

sehr positive KundenmeinungFerratum Bank Erfahrungsbericht #6   von  am


5

Girokonto - schnelle Überweisungen und Gutschriften


Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht! Schnelle Überweisung bei Abbuchung! Schnelle Gutschrift bei Einzahlung!





KontoantragTestbericht lesen»




sehr positive KundenmeinungFerratum Bank Erfahrungsbericht #5   von  am


5

bisher nur positiv


Ich bin bereits über 2 Jahre bei der Ferratum Bank und nur positives berichten. Auch telefonische Rückfragen sind möglich und die Mitarbeiter sehr kompetent und helfen weiter.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertFerratum Bank Erfahrungsbericht #4   von  am


1

Problem mit Rücküberweisung


Die Eröffnung vor einigen Jahren verlief problemlos und auch die regelmäßigen Einzahlungen liefen einwandfrei. Mein Ärger begann nachdem ich einen größeren Betrag auf mein Referenzkonto überweisen wollte. Nichts ging mehr und ich konnte nicht über mein Geld verfügen. Nach wochenlangem Versuch habe ich das Konto gekündigt und ein paar bange Wochen später hatte ich tatsächlich sogar mein Geld zurück. Leider mit Zinsverlust.



KontoantragTestbericht lesen»




Konto wenig empfehlenswertFerratum Bank Erfahrungsbericht #3   von  am


1

EINFRIEREN MEINES GELDES ÜBER 5 WOCHEN !!!


Das Desaster mit dieser Bank fing an, als ich am 21.11.19 einen hohen 4-stelligen Betrag von meinem Deutschen Bankkonto auf mein Ferratum-Bankkonto überwies. Kurz darauf überwies ich den Großteil an einen Bekannten.
Am 25.11.19 erkundigte ich mich sowohl telefonisch als auch schriftlich über den Verbleib, da das Geld auf dem Konto meines Bekannten noch nicht angekommen ist.
Am 26.11. erbat ich den Überweisungsnachweis, weil ich vom telefonischen Support im Unklaren gelassen wurde. Der avisierte Rückruf erfolgte nicht!
Am 27.11. erhielt ich eine schriftliche Anfrage für den Nachweis der Zahlungen, die ich auch tatgleich zusandte.
Am 28.11. versandte ich einen niedrigen 4-stelligen Betrag von meinem Ferratum-Konto an ein Konto einer Deutschen Bank, welches ebenfalls nicht ankommen sollte.
Am 29.11. erfolgte erst die Weitergabe meiner Infos vom 27.11. an die Fachabteilung zur Prüfung. Daraufhin rief ich erneut beim deutschsprachigen Support an, um mich über den Grund für das Zurückhalten der beiden erfolgten, jedoch nicht an die Adressaten transferierten Beträge zu erkundigen. Es würde noch in der Fachabteilung geprüft und ich bekäme baldmöglich eine Antwort.
Vom 30.11.-06.12. rief ich regelmäßig beim deutsch- sowie englischsprachigen Support an - immer mit der selben Antwort, dass ich mich gedulden möge, bis die Fachabteilung die Unterlagen geprüft hätte.
Am 10.12. wieder ein neuer Anruf von mir beim deutschsprachigen Support, die mich mittlerweile schon beim Namen kannten und nicht mehr jedes Mal wieder die Sicherheitsfragen gestellt haben. Taggleich erhielt ich eine E-Mail des Supports mit der Aufforderung, eine E-Mail an den Support zu senden, dass ich bestätige, mein Konto ausschließlich für private Zwecke zu nutzen. Dies tat ich auch am selben Nachmittag.
12.12.: Aufgrund mangelnder Reaktion seitens Ferratum Bank rief ich wieder an, selbe Antwort mit der Fachabteilung. Ich schrieb einen Beschwerde-Brief und sandte diesen an frage@ferratumbank.de, klar und trotzdem noch nett formuliert.
13.12.: telefonische Nachfrage, warum noch keine Reaktion auf meine E-Mail erfolgte - angeblich kam meine E-Mail vom Vortag nicht an sodass ich diese noch einmal schickte. Danach rief ich den Support an, um mir den Erhalt meiner E-Mail bestätigen zu lassen. Auch erhielt ich eine automatische Antwort, dass meine E-Mail an die Fachabteilung weitergeleitet wurde.
16.12.: Mein erneuter Anruf beim Support ergab das selbe Ergebnis: Es liegt noch bei der Fachabteilung vor. Meine Reaktion fiel entsprechend aus, da ich mir das nicht länger bieten lassen wollte. Allerdings bekräftigte ich immer wieder, dass es nicht gegen sie als Mitarbeiter ginge, sondern der nicht nachvollziehbare, mangelnde Aufklärungswille der Ferratumbank.
17.12.: Auf mehrfache telefonische Anfrage beim Support der Ferratumbank erhielt ich die Information, dass mein Konto (ohne Begründung) gelöscht würde und mir mein "eingefrorenes" Geld sowie mein Restguthaben auf meinem Bankkonto auf ein von mir zu benennendes Konto überwiesen werde - bis spätestens 18.12.2019!
18.12.: Ich schrieb als Bestätigung des Telefonates vom Vortag eine E-Mail mit der Nennung des Support-Mitarbeiters, der mir die Infos gab. Ebenso bat ich um schriftliche Bestätigung des Sachverhaltes und der erfolgten Überweisung durch die Ferratumbank.
Mein mehrfacher Anruf beim deutschsprachigen Support brachte mich immer in die Endlosschleife und nach wenigen Minuten wurde ich aus der Leitung geworfen. Daran rief ich den englischsprachigen Support an, der mich an deren deutschsprachigen Kollegen intern weiterleiteten. Ergebnis: Rauswurf aus der Leitung!
19.12.: Auf meine E-Mail mit Forderungen der taggleichen Überweisung meines Geldes erfolgte keine Reaktion! Alles Andere hätte mich mich bei dieser Bank mit meinen Erfahrungen auch sehr gewundert...
20.12.: Telefonisches Nachfassen mündete in der Endlosschleife und nicht Erreichbarkeit des Supports.
23.12.: Endlich habe ich den deutschsprachigen Support wieder an die Leitung bekommen. Angeblich sie meine E-Mail nicht angekommen oder wurde nicht gelesen, woraufhin sich der Support für das Versehen entschuldigte. Die Überweisung würde nun am selben Tag veranlasst werden.
27.12.: Mein gesamtes Kontoguthaben war endlich vollständig auf mein deutsches Bankkonto überwiesen.

EMPFEHLUNG AN POTENTIELLE BANKKUNDEN: Bitte diese Bank MEIDEN, da ich kein Einzelfall bin, und parallel zu meinem Konto in meinem Bekanntenkreis mindestens 4 weitere Konten OHNE Begründung und vorheriger Ankündigung seitens der Ferratumbank gekündigt wurden.



KontoantragTestbericht lesen»




gute EmpfehlungFerratum Bank Erfahrungsbericht #2   von  am


4

gutes Gefühl


Am 10.03.2018 eröffnete ich ein Tagesgeldkonto bei der Ferratum Bank. Der Grund dafür waren die über einen relativ langen Zeitraum konstanten guten Zinsen und eine Zinsgarantie von 6 Monaten. Leider hatte ich Pech und gerade in den Tagen der Eröffnung wurde der Zinssatz von 0,8% auf 0,6% abgesenkt. Damit konnte ich aber leben.

Nun aber zur Eröffnung selbst. Die Ferratum Bank bietet online 2 unterschiedliche Seiten zur Kontoeröffnung an ( www.ferratumbank.com und www.ferratumbank.de ). Die erste Variante führt zu einer kompletten Kontoverbindung mit Girokonto, Kreditkarte, Geldanlage u.s.w. und wird von einer App gesteuert und ist für das Smartphone gedacht. Man sollte sich im Vorfeld mit dem Kundendienst der nur für diese Variante zuständig ist ( sofort erreichbar ) in Verbindung setzen und sich erkundigen, welches Betriebssystem und welche Version dafür notwendig sind. Die Identifizierung muss dann direkt online durchgeführt werden und führt zur direkten Kontoeröffnung. Da ich nur ein Tagesgeldkonto eröffnen wollte, habe ich die 2. Eröffnungsvariante gewählt. Auf der Seite www.ferratumbank.de den Punkt " Jetzt Konto eröffnen" anklicken. Es erfolgt die Abfrage der persönlichen Daten die sich auf Wesentliche beschränken. Achtung ! Das spätere Onlinebanking erfolgt ebenfalls über diese Schaltfläche. Nachdem die Daten geprüft sind, wird ein Antrag zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt.

Die Identifizierung erfolgt per Postident und trotzdem wird eine Ausweiskopie in Farbe verlangt ! Wer Fragen hat kann den Kundendienst (gut erreichbar ) in Anspruch nehmen, der aber nur für diese Variante aussagefähig ist. Die Kontodaten werden per Post übermittelt und sind nach ca. 1 Woche vollständig. Der Zahlungsverkehr erfolgt über ein persönlich festgelegtes Referenzkonto. Die ganze Eröffnung macht einen durchdachten Eindruck, wie man es von vielen Banken kennt. Probeüberweisungen von 5? sind möglich, man sollte aber darauf achten, dass als Verwendungszweck als "erstes" die Referenznummer = Kontonummer eingetragen wird. Mit dem ersten Geldeingang erfolgt die Kennzeichnung der Zinskonditionen und der Beginn der Zinsgarantie. Insgesamt habe ich ein gutes Gefühl und dafür ein eindeutiges " Positiv".



KontoantragTestbericht lesen»




gute EmpfehlungFerratum Bank Erfahrungsbericht #1   von  am


4

Kredit - Erfahrungen mit dem Mikrokredit der Ferratum Bank


Um einen kurzfristigen finanziellen Engpass zu überbrücken, greife ich hin und wieder auf sog. Mikrokredite zurück. Einer der Anbieter nennt sich Xpresskredit und gehört zur Ferratum Bank.

Alle für den Kreditnehmer relevanten Daten wie Zinssatz, Mindest- und Maximal-Laufzeit, Ratenoptionen, Gesamtbetrag und einiges andere mehr sind auf den ersten Blick ersichtlich. Die Bafin wacht darüber, ob sich die Kreditinstitute an die Vorgaben halten. Bei Xpresskredit sieht es gut aus. Die halten sich offensichtlich daran.

Im Gegensatz zu der verbreiteten Meinung kam ich als Bestandskunde nicht an vergünstigte Konditionen oder höhere Kreditbeträge. Von wegen Bestandskunden profitieren. Der Maximalbetrag wurde mir von 600 Euro auf 200 Euro runterreguliert. Dafür hätte ich mir per befristeten Onlinegutschein die Zinsen für den Zeitraum von 31 Tagen sparen können.

Die Beantragung klappte wie bei meinen ersten Anträgen anfangs problemlos. Obwohl bei den vorherigen reibungslos verlaufenden Beantragungen und Auszahlungen die eingescannten Ausweiskopien bezogen auf die e-mail-Adresse vorliegen hätten müssen, wurde beim letzten Antrag erneut darum gebeten. Also scannte ich diese am Schluß per verify-U ein. Zu meiner großer Verwunderung passte es aber dieses Mal nicht. Formatfehler! Komisch. Alle anderen Banken übernahmen meine Ausweiskopien bisher ohne Murren. Nicht so Xpresskredit. Ich versuchte das Format anzupassen: Brachte nichts. Auch vorher haperte es schon mit dem Gutschein KEINE ZINSEN. Auch den wollte das System so nicht auf Anhieb registrieren.

Der gut gemeinte, aber in meinem Fall wirkungslose Onlinechat brachte mich auch nicht weiter. Die Dame konnte zwar meinen Antrag einsehen, aber nicht den angewendeten Gutschein. Zum Formatfehler konnte sie gar nichts sagen. Sie meinte, ich sollte es erneut von vorne versuchen. Sie würde meinen Antrag löschen.

Da hatte ich aber schon die Segel gestrichen. Gescheitert ist es letztendlich an der niedrigeren Kreditsumme als gewünscht, am Formatfehler bei der Ausweisübernahme und am nicht übernommenen Gutschein KEINE ZINSEN.

Der Aufwand war mir dann zu hoch. Hinzu kam, daß ich ja eigentlich 600 Euro beantragen wollte und mir nur 200 Euro genehmigt werden sollten.

So eine Beantragung muß einfach von sich aus laufen......

Alle anderen Banken hatten mein Ausweisformat bisher akzeptiert.

Xpresskredit machte mich noch dreimal per email auf die fehlenden verify-U aufmerksam. Da hatte ich aber schon genug und mir alternativ das Geld besorgt.

So praktisch die Online-Identifizierung ist, so nachteilig ist es in diesen Fällen, daß Xpresskredit hier keine Postfilialen-Legitimation anbietet. Bei mir klappte es einfach nicht. Die Zinsen sind mit derzeit 10,36 % aber recht happig.

Wenn ich die ersten Beantragungen als Grundlage sehe, gibt`s ein sehr gut. Bei der letzten war allerdings irgendwie der Wurm drin und meine Ausdauer reichte nicht, um das schlußendlich erfolgreich durchzuziehen. Es kann durchaus sein, daß mein Unvermögen bei der Eingabe mit Schuld daran war, daß aus dem Kleinkredit nichts wurde. Jedoch kann auch das zugrunde legende EDV-System seine Tücken haben und die Zeitersparnis löst sich in Luft auf.

Anzumerken ist noch, daß es sich hier um einen schufafreien Kredit handelt. D.h. Bürger mit negativer Schufa haben hier die Möglichkeit, finanzielle Engpässe zu überbrücken. Aufpassen muß man bei der Option Expressüberweisung, die mir weiteren Kosten verbunden sind. Dafür sind Sondertilgungen kostenfrei und jederzeit möglich und weitere Gebühren fallen in der Regel nicht an.

Bei meinen früheren Beantragungen klappte alles prima. Die Auszahlung erfolgte schnell und die Abbuchung inkl. Zinsen nach 31 bzw. 62 Tagen vom Referenzkonto erfolgte punktgenau.

Deshalb vergebe ich vier Sterne. Weil das Angebot gut gemeint und mein Fall eher nicht die Regel ist.



KreditvergleichTestbericht lesen»




Bewertung Ferratum Bank.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Achtung, erst nach ihrer Email-Bestätigung erfolgt eine Freischaltung.


  • Erwünscht sind sachlich formulierte Berichte. Berichte mit Kommentaren wie "Drecksbank" haben keine Chance auf Veröffentlichung.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern. Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (2428) weitere Erfahrungen und Berichte!

©2020  | Impressum | Datenschutz | Über uns

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »