1822direkt Erfahrungen und Berichte von Kunden

von aktualisiert am: 29.11.2016

Erfahrungen zur 1822direkt.

Bewertung aus Erfahrungen mit 3.5 Sternen1822direkt wurde mit ∅ 3.5 (max:5) bewertet. 15 Meinungen.




nur Erfahrungen mit 1822Direkt Girokonto

Konto ist gut1822direkt Erfahrungsbericht #11   von Georg R. am 29.07.2015


3

Unflexibilität bei Kundenanliegen


Die 1822 direkt ist einer der größeren Onlineplayer. Die Palette reicht vom Girokonto über die Baufinanzierung, Depots bis hin zum Ratenkredit.

Und sie ist eine der Banken mit den meisten Prämienangeboten am Markt.

Im Dezember 2014 erlag ich dem Lockangebot 100,-- € Aktiverungsprämie bei 2 Käufen zu je min. 500,-- € an Fondsanteilen, auch ETF`s. Die Kontoführung ist bei Fondsbestand kostenlos. Vor lauter Kleingedrucktem ist mir das offenbar entgangen.

Sehr nervig ist das Anmeldeprozedere bei der Telefonhotline. Dort wird die Kundennummer per Tastaturangabe abgefragt und auch das Telefonkennwort und erst dann bemüht sich jemand PERSÖNLICH um einen. Vor Abschluß des Depots wurde ich explizit darauf aufmerksam gemacht, daß diese Prämien nur gezahlt werden, wenn der Kunde langfristig und aktiv das Konto nutzt. Die Bank behält sich vor, diese eventuell nicht zu zahlen. Also: Alles Auslegungssache und birgt damit ein gewisses Risiko.

Nachdem ich den Depotwert und die einzelnen Positonen auf das Depot meiner minderjährigen Tochter verlagerte, war ich erstaunt, daß zum 30.06.2015 7,50 € Depotführungsgebühr für 3 Monate(Monat 2,50 €) verlangt wurden. Das heißt jetzt nicht, daß ich das Depot auflösen wollte, Es war eben nur kein Bestand darauf und schon griff die Bank zu. Zu dem Zeitpunkt im April 2015 gings mit dem Dax rapide runter und ich wollte vorerst nicht mehr einsteigen.

Trotz meiner Bitte um Kulanz bestand die Bank darauf, daß ich diese 7,50 € zu zahlen habe. Sie verwiesen mich auf die Bedingungen, die ich doch gelesen habe...... Jeder, der sich mit Bankgeschäften ein wenig auskennt, weiß, das gerade die AGB`s das allerletzte ist, was man als Bankkunde ausführlich ließt.

Ich war sehr enttäuscht, auch deshalb, weil meine Frau und meine beiden minderjährigen Kinder dort ebenfalls Kunden sind. Ich entschloß mich deshalb, daß Depot wieder aufzulösen.

Zu erwähnen ist auch, daß zum Beispiel die Freistellungsaufträge für Minderjährige nicht online einsehbar sind. Also kopieren und zuhause hinterlegen!!

Mit ein wenig mehr Fingerspitzengefühl und Entgegenkommen hätte die 1822 das ganze retten können. Nun bin ich bei der Aktionärsbank, Dort kostet die Order 5,90 €.

Die Ordergebühren sind sehr human (4,95 €/Order) und im Vergleich zu den anderen Onlinebanken ganz vorne dabei.

Nachdem ich die Käufe getätigt hatte, erhielt ich im vierten Monat nach Kontoeröffnung die Prämie. Das ging nicht von selbst, sondern ich mußte nachhaken.

Grundsätzlich kann ich jedem nur empfehlen, sich vorher schriftlich bei einer Bank zu erkundigen, ob man überhaupt bei Abschluß eines bestimmten Produkts in den Genuss der Prämie kommt. Vor allem dann, wenn jemand dort schon einmal Kunde war.

Bei der 1822 direkt muß man als Neukunde allerdings schon aufpassen, welches Bankprodukt man abschließen möchte. Es gibt aus eigener Erfahrung die Prämien beim Girokonto nur für das ERSTE eröffnete Girokonto. Wer dort schon einmal eines hatte, und sei es vor Jahren gewesen, geht leer aus!

Insgesamt gesehen ist die 1822 direkt ein Gemischtwarenladen. Die Aktionsangebote können nicht verdecken, daß vor allem der Durchwahlprozess am Telefon und die Unflexibilität bei Kundenanliegen oft zu wünschen übrig lassen.

Das Gegenbeispiel dazu ist die Comdirect, Dort passt von A-Z einfach alles.

Insgesamt gesehen eine durchschnittliche 3! Mehr nicht.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gut1822direkt Erfahrungsbericht #10   von Georg R. am 26.07.2015


3

nicht kundenorientiert


Die 1822 direkt warb vor einiger Zeit mit einer Aktivitätsprämie von 100,-- € bei min. zwei Käufen von Aktienfonds oder ETF`s. Diese Gelegenheit nutzte ich und eröffnet dort ein Depot.

Für die beiden Käufe fielen jeweils sehr geringe Geführen von 4,95 € an. Die Depotführung ist bei Depotbestand pro Quartal kostenfrei.

Die Aktiviätsprämie erhielt ich im 4. Monat nach Eröffnung auf das Verrrechnungskonto überwiesen.

Als ich die gekauften Fondanteile auf ein anderes Depot verlagerte, langte die 1822 direkt im Anschlußquartal gleich zu und berechnete mir pro Monat 2,50 € Gebühr. Am 30.06.15 hatte ich dann 7,50 € zu berappen.

Diese Vorgehensweise ist m.E. unangemessen und ein Abstrafen des Kunden. Zuerst den Kunden mit hohen Prämien locken, dem Kunden dann in Telefonaten mitteilt, daß wir als 1822 nur an diejenigen die Prämien zahlen, die langfristig denken, die Bedingungen exakt erfüllen und auch bei uns bleiben, ist noch nachvollziehbar. Ihn aber gleich nach drei Monaten ohne Fondsbestand mit Geführen zur Kasse zu bitten, ist hinsichtlich der Kundenbindung kontraproduktiv.
Da der Aktienmarkt derzeit einer gewissen Sprunghaftigkeit wegen der Griechenland-Krise unterliegt, hielt ich mich mit Investitionen in den Markt zurück.

Die Bank ließ sich auch auf keine Kulanzregelung ein. Sie bestand darauf, daß ich die
7,50 € Gebühren zu tragen habe.

Natürlich könnte man jetzt sagen: Selbst schuld.

Meine Erfahrungen mit anderen Banken zeigen mir aber, daß man hier durchaus Handlungsspielraum hat. Hier möchte ich die comdirect ausdrücklich loben, mit der meine vierköpfige Familie bestens zurechtkommen.

Die 1822 hat sich durch diese Vorgehensweise unsere Zuneigung verscherzt und wir habe unsere vier Depots mitsamt Girokonten verlagert und unsere Bankverbindungen aufgelöst.

Es gibt leider immer wieder Banken, die ihre Vorgaben strikt umsetzen und wenig bis gar nicht auf den Kunden eingehen. Dauerhaft wird aber nur der gewinnen, der sich am Kunden orientiert.

Hier sollte ich sich die 1822direkt ein Beispiel an der comdirect oder der Sparda-Bank München nehmen. Beide überaus kundenorientiert ausgelegte Institute. Dort passt von der Erreichbarkeit, vom Kundenservice bis hin zu den Gebühren alles.

Nochmals werden wir bei der 1822 keine Konten eröffnen.

Es ist zwar nichts wirklich gravierendes vorgefallen. Mit ein bißchem mehr Willen und Fingerspitzengefühl hätte die Bank aber vier Kunden behalten können.

Fazit: Kleine Ursache, große Wirkung.

 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute Empfehlung1822direkt Erfahrungsbericht #9   von Daniel am 06.01.2015


4

zum Girokonto - Empfehlung für Frankfurter


Ich bin mittlerweile ein paar Monate Kunde bei der 1822direkt, führe dort ein (kostenloses) Gehaltskonto. Da ich auch bei anderen Banken z.T. sehr lange Kunde bin/war, denke ich, dass ich einen guten Überblick über die Bankenlandschaft (online) gewinnen konnte.

Mein Eindruck bislang: Die 1822Direkt ist eine durchaus empfehlenswerte Alternative, vor allem für diejenigen, die in Frankfurt eine Bank suchen, bei der sie die Vorteile der Online-Direktbanken mit denen eines traditionellen Hausbank verbinden wollen. Dies ist v.a. auf Einzahlungen von Bargeld bezogen: Die Einzahlung ist bei allen Sparkassenfilialen der Frankfurter Sparkasse möglich, ein manchmal nicht zu unterschätzender Vorteil gegenüber. anderen, nur online agierenden Banken.

Klar sollte allerdings auch sein: Einfach in die Sparkasse gehen, und wie ein normaler Sparkassen-Kunde behandelt werden, funktionert eher selten - dann muss man auch "echter" und damit meist auch zahlender (Kontoführtunggebühr) Sparkassenkunde sein. Wer darauf verzichten kann, hat hier in Frankfurt eine recht angenehme Alternative.

Zum Banking: Das Online-Banking Portal ist übersichtlich gestaltet und unterscheidet sich nicht groß von anderen Banken, ich verwende dort das SMS-TAN Verfahren (auch nicht 100%ig sicher, ich weiß). Die Funktionen halten sich in dem Rahmen, den man erwarten kann - Besonderheiten, wie etwa Cashback-System (etwa bei der DKB) sucht man vergebens.

Zur Erreichbarkeit: Gerade als Direktbank ist eine hohe Erreichbarkeit wichtig. Hier sehe ich bei der 1822direkt noch etwas Nachholbedarf. Allerdings konnte man mir bei allen Fragen und Problemen letztendlich immer kompetent weiterhelfen, insofern ist das für mich auch in Ordnung.

Alles in allem ist die 1822direct eine m.E. durchaus empfehlenswerte, günstige Bank mit "halbem" Filialgeschäft. Für die volle Punktzahl fehlt aber das Besondere und auch die Erreichbarkeit könnte an manchen Tagen besser sein. Dafür entschädigt (vielleicht) aber die fast immer verfügbare Konto-Eröffnungsprämie.

Meine Bewertung: 4/5 Punkten

 (verfasst am: )

Girokonto eröffnenKonditionen Girokonto




gute Erfahrungen1822direkt Erfahrungsbericht #8   von M. Bar am 12.12.2014


3.5

jede Woche Werbung


Am 27.Juni 2014 habe ich online ein Tagegeldkonto bei der 1822direkt eröffnet. Hierzu musste ich den dreiseitigen Antrag ausfüllen und zusammen mit dem Postident per Post einsenden (lassen). Um Infos über das Konto zu erhalten (ich dachte an Kontoauszüge und Status der Eröffnung), habe ich nichts Böses ahnend selbstverständlich auch meine Email-Adresse angegeben, immerhin ist es eine Online-Bank. Der Hinweis, dass nach erfolgter Kontoeröffnung der Verwendung der Email widersprochen werden kann, steht genau darunter.

Am 04. Juli habe ich auch eine Bestätigung erhalten, dass ich weitere Unterlagen per Post erhalte. Hier trudelten dann wenige Tage später nacheinander die Zugangsdaten ein, die man genau lesen sollte - denn die Online-Kennung besteht aus Kundennummer und der Personenkennung (A). Auch eine klassische Tan-Liste habe ich erhalten.

Am 17. Juli habe ich morgens einen Erstbetrag überwiesen, der am 18. Juli verbucht war. Auch Rücküberweisungen gehen innerhalb eines Tages.

Online erwartet einen ein übersichtliches Portal, das einen mit der Postbox und einer Kontoübersicht begrüßt. Aktuelle Kontoauszüge werden fett angezeigt und können sogleich herunter geladen werden. Die Schrift ist relativ klein und alles etwas „altbacken“, jedoch sind alle Funktionen zu finden. Etwas störend ist, dass hier auch sämtliche Depot-Unterseiten aufgelistet sind, selbst wenn man kein Depot dort hat.

Auch HBCI ist möglich, sodass man einen tagaktuellen Überblick hat, jedoch habe ich häufiger mal für kurze Zeit Fehlermeldungen beim Abruf.

Werbe-Email der 1822 nerven
Ich würde so einige Sternchen verschenken, wäre da nicht der Punkt mit der Email, die ich ja nun angeben sollte. In diesem halben Jahr haben mich über 50!!! …ich nenne sie mal Spam-Emails… von der 1822Direkt erreicht. Nur so als Beispiel der letzten Tage: am 10.12., am 5.12., am 4.12., am 3.12., immer wieder dieselben „nur bis 31.*aktueller Monat*.: 100€, wenn Sie dies und das abschließen“ Emails. Inzwischen habe ich den Abbestellen-Link geklickt und verzichte lieber auf Kontoinformationen.

Per Post habe ich diese Infos selbstverständlich auch noch einige Male erhalten. Zählen kann ich nicht mehr, denn sie sind ungelesen ins Altpapier gewandert.

Nach Zinsgarantie zu anderer Bank gewechselt
Bis heute habe ich alles Geld wieder runtergebucht, da der Neukundenzins nur von kurzer Dauer (4 Monate) war und er nun nicht mehr lohnend ist. Ich überlege auch, das Konto komplett zu kündigen, da ich an dem weiteren Angebot der 1822direkt nicht interessiert bin. Allerdings erhält man die Zinsgutschrift erst Ende des Jahres. Rückblickend würde ich dieses Konto nicht noch einmal eröffnen.

+ trotz schriftlichen Antrags schnelle Kontoeröffnung
+ übersichtliches Online-Portal
+ schnelle Überweisungen in beide Richtungen
+ HBCI-Unterstützung
+ klassische Tan-Liste - es gibt auch noch Leute ohne Handy.
+ umfangreiches Angebot (Depot, Girokonto…)

- Top-Zinsen nur für Neukunden von kurzer Dauer
- durchschnittlich zwei Werbeemails pro Woche!!!!
- Zinsgutschrift erst Ende des Jahres (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung1822direkt Erfahrungsbericht #7   von Beate K. am 25.11.2014


5

zum Girokonto - Alternative zur Sparkasse


Seit 2 Jahren führen wir nun unser Haupt-Girokonto (GiroSkyline) bei der 1822direkt und sind sehr zufrieden. Bewogen hatte uns dazu, dass unsere Sparkasse die Gebühren erhöhte. Da ich aber nahezu ausschließlich online-banking nutze, suchte ich eine Alternative. Besonders Entscheidungskriterium war für mich der kostenlose Bargeldservice im Sparkassennetz. Da Geldautomaten der Sparkasse ziemlich verbreitet sind, bekomme ich mit der EC-Karte einfach und kostenlos Bargeld. Die Kontoführung ist ebenfalls kostenlos. Ein paar mal musste ich telefonisch Kontakt mit der Hotline aufnehmen. Jedes mal habe ich direkt einen Mitarbeiter erreicht, der mir freundlich und kompetent helfen konnte. Eingereichte Verrechnungsschecks werden innerhalb von 1-2 Tagen nach Erhalt dem Konto gutgeschrieben. Überweisungen werden zügig ausgeführt, man hat die Möglichkeit Terminüberweisungen einzurichten, damit Rechnungen pünktlich bezahlt werden. Das online-banking Menu ist einfach und übersichtlich gestaltet. Wir haben bisher nur beste Erfahrungen gemacht und können somit das Girokonto der 1822direkt uneingeschränkt empfehlen. (verfasst am: )

Girokonto eröffnenKonditionen Girokonto




sehr positive Kundenmeinung1822direkt Erfahrungsbericht #6   von Carsten Bäumer am 08.11.2014


5

Tagesgeld-Neukunden trotz Giro


Da ich schon seit einigen Jahren ein Girokonto bei der 1822direkt besitze und erfreulicherweise immer öfter ein bisschen Geld am Ende des Monats übrig bleibt, habe ich dort vor ungefähr 1 - 2 Monaten ein Tagesgeldkonto eröffnet. So kann das Geld für mich "arbeiten" und ich habe im Falle des Falles doch jederzeit die Möglichkeit über alles zu verfügen.

Zwar gilt der Zins von 1,3% nur bis 25000 Euro, aber für meine Notgroschen reicht dieser Rahmen vollkommen aus. Laut n-tv gilt die 1822direkt auch als "Beste Tagesgeldbank". Hier meine Erfahrungen:

Meine erste positive Erfahrung war der telefonische Kontakt. Der Topzins von 1,3% gilt nämlich (laut Werbung) nur für Neukunden. Jetzt war meine Frage, ob ich (weil bestehender Girokonto-Kunde) auch noch als "Tagesgeld-Neukunde" zähle. Laut Kundenberater ist es tatsächlich so, dass man auch als Girokonto-Bestandskunde immer noch als Tagesgeld-Neukunde zählt. Optimal!

Die Anlage habe ich dann online in 5 Minuten erledigt. Da ich schon Kunde bei 1822direkt war, entfiel bei mir das PostIdent-Verfahren bei der Post für die Legitimation.

Wenige Tage später war das Tagesgeldkonto und der neu erstellte Freistellungsauftrag in meinem Onlinebanking-Bereich sichtbar und ich konnte damit arbeiten.

Die Überweisungen von Girokonto auf Tagesgeldkonto (und rückwärts) erfolgen quasi in Echtzeit. So blitzschnell lob ich mir das!

Um die Sicherheit meines Geldes mach ich mir auch keine Sorgen, da die 1822direkt der Frankfurter Sparkasse gehört. Sollte es also mal zu Liquiditätsschwierigkeiten kommen, haften alle Sparkassen und Landesbanken gemeinsam. Zumindest wurde es mir so am Telefon erklärt ;)

Von meiner Seite aus gibt es 5 Sterne für Angebot, Service und Sicherheit!

Anmerkung der Redaktion: Wir weisen darauf hin, dass nach der Zinsgarantie, die aktuell bis zum 01.02.2015 gilt, der Standardzins für das Tagesgeldkonto gilt. Als Bestandskunde erhalten Sie momentan 0,70%.

 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung1822direkt Erfahrungsbericht #5   von Familie aus Rheinland-Pfalz am 10.07.2014


5

Geld ist bei Sparkasse sicher


Seit 2008 sind wir Kunde bei der 1822 Direkt. Die Erföffnung ging reibungslos, Fragen wurden und werden stets zu unserer vollsten Zufriendenheit beantwortet. Die Zinsen für das dort geparkte Sparguthaben sind zwar mit aktuell 0,70 % für Bestandskunden eher durchschnittlich, aber für uns zählt die große Mutter, die Frankfurter Sparkasse.

Dies bietet uns die erforderliche Sicherheit auch nachts im Schlaf zu wissen, dass unser Geld sicher ist.

Wir haben in der Zwischenzeit für unsere Kinder je ein Kindertagesgeldkonto erföffnet. Die Verwaltung erfolgt sehr komfortabel über unseren bestehenden Onlinebankingzugang. Wir haben bereits unserer Familie, Freunden und Verwandten die 1822 ans Herz gelegt und tun dies hiermit zweifelsfrei auch der gesamten Leserschaft dieser Seite.

Für uns ist und bleibt die 1822 absolut sicher, fair und äußerst kundenfreundlich. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung1822direkt Erfahrungsbericht #4   von M&M S. am 18.10.2013


4.5

Transaktions-Autorisierung mit QR-TAN


Mein Haupt-Tagesgeldkonto führe ich seit 2006 bei der 1822direkt.

Im aktuellen Marktumfeld muss man natürlich schauen wo man bleibt und so habe auch ich bei der einen oder anderen Bank ein Konto. Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass die Konditionen langfristig gesehen immer Top sind.

Die telefonische Kundenbetreuung ist immer sehr freundlich und kompetent. Hier habe ich nichts auszusetzen. Sieben Tage die Woche von 07:00 bis 22:00 Uhr kann man jemand persönlich unter einer „normalen“ Rufnummer erreichen. Keine Sonderrufnummern. Der Rückrufservice innerhalb von 30 Minuten klappt ausgezeichnet.

Positiv finde ich auch, dass Kundenfeedback ernst genommen wird. So werden Anregungen, vermutlich nach Prüfung der Umsetzbarkeit und Usability umgesetzt.

Sehr gut finde ich die Banking App der 1822direkt. Mit dieser kann ich sogar meine anderen Konten verwalten, und das kostenlos.

Als zusätzliche Legitimationsmöglichkeit (anstatt iTAN oder mTAN) bietet die 1822direkt eine QR-TAN App an. Mit dieser kann ich mit meinem Smartphone meine Aufträge autorisieren bzw. legitimieren.


Also ich kann mich nicht beklagen und somit habe die 1822direkt auch meiner Familie empfohlen. Top!

Demnächst steht eine Baufinanzierung an. Mal sehen, ob mich auch hier die 1822direkt überzeugen kann. Wir werden sehen.  (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




gute Empfehlung1822direkt Erfahrungsbericht #3   von W. Thiel am 18.03.2013


4

Sparkasse - Sicherheit


Seit nunmehr knapp 4 Jahren habe ich ein Paket aus Girokonto, Tagesgeldkonto und Depot. Zunächst hatte ich wegen eines hohen Zinsangebots und einer Prämie das Tagesgeld eröffnet, bin dann aber wegen der guten Erfahrung komplett umgezogen. Außerdem gibt es bei meinem Arbeitgeber im Kantinenbereich einen Sparkassengeldautomaten, so muß ich nie mehr in der Stadt anhalten.
Die 1822 ist mir von den Direktbanken die sympathischste. Sie hat eine vertrauenswürdige Muttergesellschaft im Rücken und einen guten, übersichtlichen Internetauftritt. Damit man keine Gebühren zahlen muß, braucht man zwar einen Geldeingang aufs Girokonto, aber der ist nicht mit einer bestimmten Höhe festgelegt, wie das bei anderen Geldinstituten war oder noch ist. Und da ich gern alles aus einer Hand habe, geht sowieso mein Gehalt dort ein. Das ist allerdings der einzige Kritikpunkt. Damit man dabei bleibt und sich nicht doch wieder einen anderen Anbieter für Tagesgeld sucht, müßten die Zinsen für Bestandskunden fairerweise angehoben werden. Ich hatte dann allerdings mein Tagesgeld teilweise in Festgeld umgewandelt und teilweise Aktien aus dem Dax gekauft. Das soll keine Anlageempfehlung sein, aber ich hatte den Aufsprung auf den Goldzug zur Vermögenssicherung verpasst und hoffe, dass im Ernstfall ein (natürlich geringer) Anteil an einem Konzern auch ein Anteil an einem Konzern bleibt, sofern dieser überlebt. In dem 1822 Depot ist mir dann als erstes aufgefallen, dass man beim Direkthandel mehrere Anbieter zur Verfügung hat, was ich so nicht kannte.
Ich würde also sagen, dass ich die 1822 als Komplettpaket empfehlen kann, allein für Tagesgeld ist sie aber wegen des begrenzten Neukundenangebots nicht die erste Wahl. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung1822direkt Erfahrungsbericht #2   von Edgar F. am 16.01.2013


5

Sparpan beim Zinscash möglich


Nachdem ich schon 10 Wochen ein Girokonto bei der 1822direkt besaß, habe ich Ende 2012 das Tagesgeldkonto ZinsCash eröffnet, welches derzeit mit 1,85 % Zinsen bis Juni 2013 im oberen Bereich der Tagesgeldzinsen liegt. Das Postidentverfahren musste nicht erneut durchlaufen werden.

Alles ging völlig reibungslos - Antrag online ausgefüllt, ausgedruckt und 11 Tage später wurde per Postbox und per Brief die Eröffnung des Kontos mitgeteilt.

Hervorragend ist, dass das gleiche benutzerfreundliche OnlineBanking-Programm genutzt wird, welches man schon für das Girokonto benutzt. Keine neuen Passwörter oder andere Hindernisse. Im onlineBanking kann man sein Konto anwählen. Über Auswahlmenü kann man zwischen Umsätze, Übertrag oder Einzug Referenzkonto und Sparplan wählen.

Der Einzug des Erstbetrages laut Antragstellung klappte fehlerlos.

Der Service der 1822direkt ist wirklich sehr gut. Die Bank kann ich sowohl im Giro- als auch im Tagesgeldbereich guten Gewissens weiterempfehlen. (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung1822direkt Erfahrungsbericht #1   von Kathrin am 30.12.2012


5

zum Girokonto - Demo Version des Giro überzeugte


Ich habe vor 2 Monaten ein Girokonto bei der 1822direkt eröffnet. Zuvor habe ich mich telefonisch nach einigen Details des Online-Bankings erkundigt. Die Beratung war freundlich, informativ und ich wurde auf die Demoversion des Online-Bankings aufmerksam gemacht. Damit konnte ich mir Layout und Funktionen zuvor ansehen.

Ich habe die Eröffnung online vorgenommen, die Anträge ausgedurckt und gemeinsam mit den PostIdent-Unterlagen an die Bank geschickt. Besser gesagt, die Post hat das versandkostenfrei für uns erledigt.

Die Eröffnung ging schnell und unkompliziert. Innerhalb von knapp 2 Wochen waren alle Unterlagen wie Sparkassencard, Pins, iTan-Listen vorhanden. Mit dabei ist eine Art Checkheft und vorbereitete Aufkleber für die Benachrichtigungen bzgl. des Kontowechsels. Sehr komfortabel gestaltet!

Hervorragend funktioniert die App auf dem iPhone.

Derzeit gibt es beim Tagesgeld 1,85 % Zinsen und unter bestimmten Voraussetzungen 25 Euro Gutschrift. Wir werden dieses Angebot ebenfalls nutzen.

Wir haben vor Kontoeröffnung verschiedene Details bei mehreren Online-Banken überprüft. 1822direkt hat uns in allen Punkten überzeugt, besonders hervorzuheben sind die vielen verfügbaren Sparkassenautomaten. Viele von ihnen ermöglichen eine Geldstückelung von 5 Euro.

Das Online-Banking ist mit das Übersichtlichste was wir kennen. Überweisungen lassen sich auf 2 Arten speichern, als Empfängerspeicherung und als komplette Überweisungsspeicherung. Eigene Namen können vergeben werden. Die Liste ist endlos, man muss nicht mehrere Seiten anklicken (wie bei anderen unkomfortabelen Bankprogrammen).

Wir können das Girokonto uneingeschränkt weiterempfehlen. (verfasst am: )

Girokonto eröffnenKonditionen Girokonto




Konto wenig empfehlenswert1822direkt Erfahrungsbericht #4   von Niklas am 13.11.2016


1

zum Girokonto - 18 Jahre alt - Kontoeröffnung verweigert


Mir, als 18 jährigen Azubi wurde die Kontoeröffnung auf Guthabenbasis verweigert. Auf Nachfrage wurde mir keine informative Auskunft für den Grund der Ablehnung genannt.
Lediglich verwiesen die Damen und Herren auf "das intern angewendete Prüfsystem".
Leider kann ich diese Bank aufgrund meiner Erfahrungen nicht weiterempfehlen!
 (verfasst am: )




Konto ist gut1822direkt Erfahrungsbericht #3   von Maik am 17.02.2016


2

Bargeldeinzahlung bei Frankurter Sparkasse kompliziert.


Vor einiger Zeit gab es mal wieder eine gutze Neukundenwerbung bei der 1822 direkt, einer Tochter der Frankfurter Sparkasse.

Nachdem ich zuerst nur ein Tagesgeldkonto eröffnet hatte, erweiterte ich es zum Girokonto. Da man auch ein zweites Girokonto dort eröffnen kann, wollte ich dort ein Haushaltskonto mit meinem Freund, der dort auch Kunde ist, als Bevollmächtigtem eröffnen ? der Kundenservice antwortete schnell und schickte das nötige Formular.

Leider wies niemand darauf hin, dass eine Bevollmächtigung nur für die komplette Kundenverbindung gültig ist und NICHT nur für ein einzalnes Konto, auch wenn dies selbst bei der Reklamation nochmals vom offensichtlich unwissenden Callcenterr-Mitarbeiter so bestätigt wurde ? schade, aber solche eine Inkompetenz in Bankfragen geht gar nicht...

Auch Vorsicht, wenn man das Girokonto zum Monatsende eröffnet und dann in dem Monat noch keinen Zahlungseingang hat ? dann kostet dieses Konto nämlich Gebühren, worauf aber nur mit kleinem Sternchentext ?hingewiesen? wird :(

Die Konditionen für Neukunden klingen immer gut (sind sie auch mehr oder weniger), für Bestandskunden sind sie aber nur ein schlechter Witz :(

Das Onlinebanking ist übersichtlich, allerdings sucht mal eher lange nach seineer IBAN/BIC ? das haben andere deutlich einfacher gelöst ? und die papierne TAN-Liste gibt?s heutzutage auch (woanders zumindest) als kostenfreie(!) mTAN.

Eine Einzahlung auf das Tagesgeldkonto ist theoretisch bei Filialen der Fraspa möglich, gestaltet sich aber in der Praxis ebenso als eher kompliziert ? man hat ja keine Bankkarte o.ä., also muss man erst zum Schalter und erhält dort eine Einzahlungskarte, oder man kann am Schalter einzahlen ? dort wird manchmal versucht, Gebühren einzufordern, was jedoch nicht rechtens ist.

Schade, aber so 'macht' man keine zufriedenen Kunden ? und tschüss! (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto ist gut1822direkt Erfahrungsbericht #2   von tim am 06.01.2015


2

Webemails nerven


Am 27.Juni 2014 habe ich online ein Tagegeldkonto bei der 1822Direkt eröffnet. Hierzu musste ich den dreiseitigen Antrag ausfüllen und zusammen mit dem Postident per Post einsenden (lassen). Um Infos über das Konto zu erhalten (ich dachte an Kontoauszüge und Status der Eröffnung), habe ich nichts Böses ahnend selbstverständlich auch meine Email-Adresse angegeben, immerhin ist es eine Online-Bank. Der Hinweis, dass nach erfolgter Kontoeröffnung der Verwendung der Email widersprochen werden kann, steht genau darunter.

Am 04. Juli habe ich auch eine Bestätigung erhalten, dass ich weitere Unterlagen per Post erhalte. Hier trudelten dann wenige Tage später nacheinander die Zugangsdaten ein, die man genau lesen sollte - denn die Online-Kennung besteht aus Kundennummer und der Personenkennung (A). Auch eine klassische Tan-Liste habe ich erhalten.

Am 17. Juli habe ich morgens einen Erstbetrag überwiesen, der am 18. Juli verbucht war. Auch Rücküberweisungen gehen innerhalb eines Tages.

Online erwartet einen ein übersichtliches Portal, das einen mit der Postbox und einer Kontoübersicht begrüßt. Aktuelle Kontoauszüge werden fett angezeigt und können sogleich herunter geladen werden. Die Schrift ist relativ klein und alles etwas „altbacken“, jedoch sind alle Funktionen zu finden. Etwas störend ist, dass hier auch sämtliche Depot-Unterseiten aufgelistet sind, selbst wenn man kein Depot dort hat.

Auch HBCI ist möglich, sodass man einen tagaktuellen Überblick hat, jedoch habe ich häufiger mal für kurze Zeit Fehlermeldungen beim Abruf.

Werbe-Email der 1822Direkt nerven

Ich würde so einige Sternchen verschenken, wäre da nicht der Punkt mit der Email, die ich ja nun angeben sollte. In diesem halben Jahr haben mich über 50!!! …ich nenne sie mal Spam-Emails… erreicht. Nur so als Beispiel der letzten Tage: am 10.12., am 5.12., am 4.12., am 3.12., immer wieder dieselben „nur bis 31.*aktueller Monat*.: 100€, wenn Sie dies und das abschließen“ Emails. Inzwischen habe ich den Abbestellen-Link geklickt und verzichte lieber auf Kontoinformationen.

Per Post habe ich diese Infos selbstverständlich auch noch einige Male erhalten. Zählen kann ich nicht mehr, denn sie sind ungelesen ins Altpapier gewandert.



Nach Zinsgarantie zu anderer Bank gewechselt.

Bis heute habe ich alles Geld wieder runtergebucht, da der Neukundenzins nur von kurzer Dauer (4 Monate) war und er nun nicht mehr lohnend ist. Ich überlege auch, das Konto komplett zu kündigen, da ich an dem weiteren Angebot der nicht interessiert bin. Allerdings erhält man die Zinsgutschrift erst Ende des Jahres. Rückblickend würde ich dieses Konto nicht noch einmal eröffnen.

+ trotz schriftlichen Antrags schnelle Kontoeröffnung
+ übersichtliches Online-Portal
+ schnelle Überweisungen in beide Richtungen
+ HBCI-Unterstützung
+ klassische Tan-Liste - es gibt auch noch Leute ohne Handy.
+ umfangreiches Angebot (Depot, Girokonto…)

- Top-Zinsen nur für Neukunden von kurzer Dauer
- durchschnittlich zwei Werbeemails pro Woche!!!!
- Zinsgutschrift erst Ende des Jahres (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Konto wenig empfehlenswert1822direkt Erfahrungsbericht #1   von G.F. am 28.02.2014


1

Nie wieder 1822Direkt


Kündigung nach nur 6 Monaten...

Im Oktober 2013 entschied ich mich, ein Girokonto bei der 1822Direkt zu eröffnen da ich mit meinem alten Anbieter nicht zufrieden war.

Die Unterlagen wurden mir zügig geschickt und die Bedienung des Onlineportals ist sehr gut verständlich.
Über die Hotline ist immer ein Betreuer zu erreichen, der/die einfache Fragen beantworten kann/darf.

Allerdings erhielt ich im Ende Februar 2014 eine Kündigung ohne Angaben von Gründen oder einen Kontakt an dem ich mich wenden könnte zum Zwecke einer Aufklärung.
Dazu sollten Sie wissen, dass ich ein überdurchschnittlich gutes Gehlat habe,keine Negativeinträge bei der SCHUFA vorhanden sind und mein Konto stets ausgeglichen ist.

Ich habe mich schriftlich und telefonisch and die 1822Direkt gewendet. Ein direkter Kontakt zu Verantwortlichen wird verneint, eine Begründung habe ic hbis zum heutigen Tage nicht erhalten.

Zudem ist das Konto nicht kostenlos.Es ist mit versteckten Kosten gespickt. Diese wurden mir nun berechnet.

FAZIT:
Diese Bank ist definitiv nicht zu empfehlen. Ich rate dazu eine Bank aufzusuchen wo nicht erzählt wird, dass transparent gearbeitet wird sondern das den Tatsachen entspricht.

Suchen sie sich lieber gleich eine seriöse Bank sonst stehen SIe am Ende alleine da.
 (verfasst am: )

Konto eröffnenKonditionen




Hinweise zu ihren Erfahrungsberichten

Bewertung 1822direkt

Helfen Sie Anlegern mit Ihren Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigene Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen. Ihr Text muß einen echten Mehrwert für unsere Leser bieten!

  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Pro Tag kann von einem Leser nur ein Bericht angenommen werden!
  • Benennen Sie das Konto, da sich zu einer Bank mehrere Konten bewertet lassen.
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Anleger interessieren sich nur für ihre persönliche Meinung.
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte.

  AGB zustimmen

AGB: Uns bekannt gewordene persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzklausel). Mit Zustimmung zu den AGBs erlauben Sie uns, Sie per E-Mail bei Zinserhöhungen über unseren Newsletter zu infomieren. Aus diesem Grund speichern wir ihre E-Mail Adresse elektronisch.
Amazon, das Amazon-Logo und Amazon.de sind eingetragene Marken von Amazon Europe Holding Technologies SCS und Tochtergesellschaften.


Abmeldung: Sie können diesen Service jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihr Adresse austragen.







Lesen Sie (530) weitere Erfahrungen und Berichte!



TagesgeldFestgeld Vergleich


   

Nach oben ↑