Erfahrungen und Berichte zur DAB bank

von aktualisiert am: 13.12.2018

Erfahrungen DABDie DAB wurde von der BNP Paribas, zu der auch die Consorsbank gehört, übernommen. Die DAB Produkte Girokonto, Tagesgeld- und Depot wurden durch Consorsbank Produkte ersetzt.

 

Erfahrungen zur DAB.

Bewertung 3 SterneAktuell liegen der Redaktion 14 Berichte und Erfahrungen DAB (jetzt Consorsbank) vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 2.9 Sternen (max:5, min:1) bewertet.



Konto wenig empfehlenswert Erfahrungsbericht #14   von  am


1

Problem mit der Unterschrift


Leider absolut unzufrieden mit der meiner Meinung nach enormen Inkompetenz und dem Desinteresse dieser Bank! Weil sich eine Unterschrift leicht geändert haben soll kann die Bank nun überbahupt nichts mehr für einen machen! Ich habe alle Zugangsdaten, etc. Selbst mit der Bankkarte kann ich rund um die Uhr noch Geld abheben, man verweigert dem Kontoinhaber aber nun Geldüberweisungen. Selbst die Kontokündigung wird verweigert! Unglaublich, nie wieder DAB! Das können andere Banken, PSD, netank, etc. viel besser!!




Konto wenig empfehlenswert Erfahrungsbericht #13   von  am


1

Giro ohne Dispo als Unternehmer


Ich bin selbstständig, mit eigener IT Firma und wohne im Eigenheim. Um nicht nur von einer Bank abhängig zu sein, wollte ich im Februar 2016 bei der DAB Bank ein Konto eröffnen. Nach kurzer Zeit erhielt ich ein Schreiben, dass ich nicht kreditwürdig sei und nur ein Girokonto ohne Dispolimit erhalten können. Seltsamerweise habe ich von meiner Hausbank 2 goldene Kreditkarten, sowie Kreditlinie ohne Bürgschaften im 6-stelligen Bereich.

Da ich eine Verwechslung vermutete versuchte ich telefonisch Kontakt mit einem kompetenten Berater zu erhalten. Nach Erläuterung des Sachverhaltes wurde ich nach mehrmaligem Verbinden an einen freundlichen Herren weitergereicht. Auf meine Anfrage wie denn das Ergebnis zu Stande gekommen sein entstand folgendes Gespräch. Bankmitarbeiter: "Wir können sie nicht einschätzen, da sie der Schufa nicht bekannt sind." Meine Antwort: "Ich dachte es wäre gut, wenn man bei der Schufa nicht bekannt ist, da dort doch wohl überwiegend negative Dinge gespeichert würden." Bankmitarbeiter: "Ja, aber man könne mich nicht einschätzen und ich solle doch einfach, das Konto ohne Dispo/Kreditkarte nehmen und nach einer Beobachtungszeit könne man immer noch wechseln ..."

Fazit: Ein weitere Mitbewerber, der sich auf Kosten der Allgemeinheit versucht zu bereichern. Den Hausbanken überlässt man die Arbeit während man versucht risikofrei den Rahm abzuschöpfen. Ein typisches Produkt unsere Zeit! Gehört für mich zu den Dingen die die Welt nicht braucht.



Konditionen




Konto wenig empfehlenswert Erfahrungsbericht #12   von  am


1

Gebühren für Zahlungsunregelmäßigkeiten


Meine Frau hat vor einiger zeit ein Onlinekonto bei der DAB-Bank eröffnet, jedoch nicht eine einzige Leistung in Anspruch genommen. Alle unterlagen, die die DAB-Bank zusandte, liegen unberührt im Aktenordner meiner Frau.

Nun hat die DAB-Bank meiner Frau das Konto gekündigt und verlangt 108 Euro mit der Begründung es wären Zahlungsunregelmäßigkeiten aufgetreten, obwohl meine Frau niemals das DAB-Bank-Konto nutzte, nicht ein einziges Mal.




gute Empfehlung Erfahrungsbericht #11   von  am


4

Rundes DAB-Gesamtpaket


Heute möchte ein paar meiner langjährigen Erfahrungen zur hier noch eher wenig beachteten DAB-Bank kundtun.

Zunächst kam ich bereits 2004 über die Vermögensverwaltung Driver & Bengsch (dem mittlerweile insolventen späteren Wertpapierhandelshaus Accesstio) zur DAB Bank AG.

Als eine der ältesten und für mich seriösesten Direktbanken ohne Depotgebühren - meine anfängliche Konstellation der schnelle gekündigten Vermögensverwaltung mal ausgenommen - wird man auch als B2C/Privatkunde gut behandelt.

Depotkontoführung einschließlich verrechnungskonto mit Trades ab 4,95 Euro, vielen rabattierten Fonds mit deutlich reduzierten Ausgabeaufschlägen, Rohstoff- und Devisenhandel etc. lassen kaum Wünsche übrig, auch bei exotischeren Produkten.

Generell hat sich die Bank sonst auch bei Fehlern in der steuerlichen Abrechnung einzelner Depotposten unabhängig vom Verschulden stets kulant gezeigt, Ansprechpartner am Telefon sind kompetente und überzeugte Banker. Die E-Mail-Antworten erhält man i.d.R. innerhalb 48h uns sind fast nie unindividuelle Textbausteine, sondern gehen direkt auf's Anliegen ein.

Selbst nach Übernahme der Hypovereinsbank-Tochter durch die BNP Paribas ist die DAB-Bank an sich nicht mehr in der Cash-Group, übernimmt aber anstandslos alle ggf. anfallenden Kosten bei der Geldabhebung bei allen ehemaligen Partnerbanken. Neben der DAB Girocard gibt es die kostenfreie DAB MasterCard Classic hinzu, für die nur bei Banken ohne Signet (Fremdbanken/Automatenbetreiber mit eigenen Gebühren) dann - vorher aber angezeigte - Gebühren verursacht, sonst gibt's Bargeld weltweit kostenlos. Bei Bezahlung mit der MasterCard außerhalb der Eurozone fallen allerdings 1,5% Auslandsgebühr an.

Die 7,5% Dispozins (für bei Bonität auch ohne Gehaltsnachweis mind. 500 Euro) sind top, 50 Euro Starguthaben locken aktuell als Aktivierungsprämie für die Nutzung als Gehaltskonto. Nach 3 aufeinanderfolgende Gehaltseingängen mit mindestens 800 Euro innerhalb der ersten 6 Monate nach Kontoeröffnung wird diese gutgeschrieben. Allerdings nur für Neukunden (nicht 12 Monate bei der DAB) - leider nicht für mich mit bestehendem Depot!

Kostenloses Geldabheben bei Shell- und OMV-Tankstellen sowie REWE- und Penny-Märkten runden das Angebot ab, der Dispozins für für Selbstständige und Freiberufler (aktuell von 10,50 % p. a.) geht auch in Ordnung, wenn es einen denn überhaupt betrifft.
Ein Haken ist aber die fehlende Möglichkeit außerhalb München/Landsbergs Bargeld einzuzahlen - dass kann z.B. die ING DiBa besser!

Das Tagesgeldangebot hat mich nie besonders gereizt bei aktuell 0,6% bis zu 25.000 Euro für Neukunden und danach wie für mich als Bestandskunden lediglich eher durchschnittliche 0,20% Standardzins trotz quartalsweiser Zinszahlung mit Zinseszinseffekt. Hier gibt es aktuell deutlich bessere Angebote am Markt.

Generell sind Konto- und Depotführung kostenlos und sicher, da die DAB Mitglied im EDB und Bundesverband Deutscher Banken ist. Neben besonderen Wünschen, die im Preis-Leitungsverzeichnis aufgeführt sind, werden lediglich Porto für die gewünschte oder vorgeschriebene Versendung von sonst online im DAB-Postfach abgelegte Dokumente berechnet, obwohl man i.d.R. für das Abrufen ausreichend Zeit hat und die abgelegten Dokumente NIE automatisch gelöscht und bleiben in der Kontenvertragslaufzeit erhalten!

Positiv auch: die DAB erstellt als eine der letzten Direktbanken bei entsprechenden Zinserträgen oder auf Wunsch wegen der Günstigerprüfung neben der gesetzlich vorgeschriebenen Steuerbescheinigungen auch die für die Übersicht bessere Erträgnisaufstellung (noch) kostenlos (online) zur Verfügung. Konten- und Depotübersicht sind generell sehr detailliert dargestellt, das Angebot riesig bis zu umfangreichen Reporting- und Vermögensentwicklungfunktionen, die i.d.R. ebenso kostenfrei sind. Lediglich das "Gesamtvermögen" als riesige Zahl auf dem Bildschrim beim Login (mit Identifier und Passwort) stört mich optisch etwas.

Fazit:

Empfehlenswerte gute online Allroundbank, die (fast) alles aus einer Hand bietet mit vielen kostenfreien Leistungen, sicherer Geldanlage (bis auf eigene Wertpapier-Spekulationen) mit schneller oft kulanter Reaktion bei Anfragen über alle Kanäle.



Konditionen




Konto wenig empfehlenswert Erfahrungsbericht #10   von  am


1

unfreundlicher Support


Die DAB-Bank nennt sich die Anders-Bank. Das kann ich so bestätigen, nämlich anders schlecht.

Es gibt Banken wie die DKB, die Postbank oder auch die DAB-Bank, die bis heute nicht verstanden haben, daß nicht die Werbeaktionen zählen, sondern die Kundenzufriedenheit.

Bei der DAB ist der Kundenservice eine Zumutung. Als sehr nervig empfinde ich immer, wenn Banken verlangen, Telefon-PINs usw. bereitzuhalten und selbst nicht in der Lage sind, mein Konto herauszufinden. Das Durchwählen durch alle Menüs ist auch nicht mehr zeitgemäß. Der herablassende Ton (wenn sie anrufen, sollten sie alle nötigen Unterlagen bereithalten) ist ebenfalls völlig unangebracht.

Wer verdient denn dort sein Geld? Nicht ich! Sie sind nicht in der Lage, mein Konto ohne diese Daten herauszufinden. So habe ich das bisher nirgends erlebt.

Mein Girokonto habe ich wieder aufgelöst. Weil die Bank nichts bietet, was andere nicht auch können.

Die Werbeaktion mit 50,-- € Startguthaben mit 3 aufeinanderfolgenden Gehaltseingängen innerhalb der ersten 6 Monate lockt vielleicht einige an. Jedoch sollte man dringend beachten, ob man dort nicht schon Kunde war. Ich würde mir das schriftlich bestätigen lassen. Ich kenne zwei Fälle, wo die Bank knallhart die Prämien abgelehnt hat, weil diejenigen dort bereits einmal Konten hatten. Die DAB kennt keine Kulanz. Das unterscheidet sie auch im negativen Sinne zur comdirect. Mit der ich
beste Erfahrungen sammeln konnte.

Die DAB sucht offenbar ihre Kunden gezielt aus. Wer durchs Raster fällt, hat dann auch nichts zu erwarten.

Die Dispozinsen betragen anständige 7,5 % für Angestellte und Pensionäre, für Selbständige 10,50 %. Zumindest hier liegen sie auf der Höhe der Zeit.

Trotzdem: Keine Empfehlung. Es fehlt an Sensibilität und Einfühlvermögen gegenüber dem Kunden. Kunden zu halten ist einfacher, als neue zu werben. Deshalb sind auch Bestandskunden oft die D....... Weil sie von Neukundenaktionen eben nicht profitieren.

Nein danke, diese Onlinebank braucht niemand.



Konditionen




Konto wenig empfehlenswert Erfahrungsbericht #9   von  am


1

Ohne Telefon PIN keine Beratung


FAZIT: Kundenservice kann wegen eigener Bürokratie nicht weiterhelfen.

Ich bin seit 10 Jahren Kunde bei der DAB und habe bisher vielleicht 3x den Kundenservice benötigt. Meine Online Login Daten kenne ich auswendig. Gestern Abend bekomme ich jedoch eine M-TAN für eine Überweisung die ich nicht ausgelöst habe was mich natürlich besorgt. Im Konto kann ich allerdings nichts auffälliges entdecken, also rufe ich intuitiv den Kundenservice an.

Die Hotline möchte nun meine Telefon PIN wissen, welche ich natürlich nicht auswendig kenne. Ich lasse mich an einen Betreuer durchstellen. Mein Identifier wird nicht akzeptiert. Man sagt man könne mich alternativ nur postalisch beraten und mir hier nicht weiterhelfen! Ich frage mich: WAS MACHEN DIE BEI DER DAB WENN MEIN GELD WEG IST? Kann man mir dann auch nur postalisch weiter helfen? Was soll das???



Konditionen




gute Empfehlung Erfahrungsbericht #8   von  am


4

Depot - DAB - Depotkonto durch Toleranzgrenze im Minus


Ich führe ein Depot bei der DAB Bank aufgrund der mehr als guten Kostenstruktur sowie dem großen Angebot an Sparplänen. Speziell werden einige ETF-Sparpläne angeboten (u. a. comstage, dbxtrackers), für die derzeit keine Ordergebühren erhoben werden. Teilweise werden auch die branchenüblichen Lockvogel-Tagesgeldangebote offeriert (mit begrenzter Laufzeit und Anlagehöhe), wenn man sein Depot zur DAB überträgt. Das mag beim derzeitigen Zinstief den ein oder anderen locken.

Die Eröffnung via Online-Formular und anschließendem Post-Ident klappte problemlos und zeitnah (ca. 10 Tage im Januar 2013).

Die Anmeldung im Online Banking erfolgt ohne Chip-Tan oder Tan-Generator über eine Zugangsnummer und einen individuell festlegbaren "Identifier". Zusätzlich erfordern einige Transaktionen eine PIN - u.a. wird diese auch bei Telefonanfragen vom Sprach-Computer-Dialogsystem abgefragt.

Die Oberfläche der DAB Webseute könnte strukturierter sein und die Fonds/Sparplansuche sowie Wertpapieranzeige ist nicht zeitgemäß umgesetzt: teilweise öffnet sich ein Popup-Window, die Kosten der Sparpläne sind nicht über eine Suche zu ermitteln (man muss man sich umständlich durch eine Liste aufklappbarer Seitenelemente hangeln).

Die Anzeige der Vermögenübersicht mit Tortendiagramm beim Start ist hingegen optisch gut umgesetzt. Die Menüs/Tabs sind zu verschachtelt - aber irgendwie kommt man ans Ziel. Ein Experte für Usability und ein Relaunch (siehe Diba, DKB) wäre aber empfehlenswert...

*** Soweit so gut! ***

Ich habe u. a. einen ETF-Sparplan, für den monatlich 150 EUR von meinem Girokonto abgebucht werden. Normalerweise wurden für diese 150 EUR problemlos Anteile gekauft (kostenlose Ausführung). Sparplan bucht zum Monatsanfang den Anlagebetrag ab und wenig später werden für diese 150 EUR Anteile gekauft. Beispiel: Kurs 35,617 Anlagebetrag 150 Anteile: 150/35,617=4,2114...

Bislang klappte das problemlos.

Plötzlich wurden allerdings Anteile im Wert von 154,50 EUR gekauft (4,3378). Offensichtlich klappt das mit den Grundrechenarten und dem Runden nicht mehr...

Auf Anfrage bestätigte mir die DAB, dass für die Ausführung plötzlich (?) eine "Toleranzgrenze" vorgesehen ist:

"Für die Ausführung der Sparpläne ist eine Toleranzgrenze festgelegt, falls sich der Kurswert des Wertpapieres verändert? Für Investmentfonds liegt die Toleranz bei einem Betrag von maximal Euro 5,00. D.h. bei einem Sparplanbetrag von 150,00 EUR greift die Ausführung bis zu einem Betrag von 155,00 EUR"

Normalerweise - wie bisher - stehen 150 EUR zur Verfügung und es werden zum Zeitpunkt der Ausführung und dem aktuellen Kurswert Anteile im Wert von 150 EUR gekauft. Steht der Kurs hoch bekommt man weniger Anteile, steht er niedrig bekommt man mehr. Aber die Ordererteilung liegt immer noch bei max. 150 EUR, nicht 145 EUR, nicht 155 EUR und schon gar nicht bei 154,50 EUR.

Das daraus entstehende Problem:

Der Sparplan bucht weiterhin monatlich 150 EUR ab. Kauft die DAB nun mehr Anteile entgegen der Order des Kunden rutscht Depotkonto ins Minus und man muss Verzugszinsen zahlen! Das führt einen Sparplan ad absurdum, weil man nun nach jeder Ausführung als Kunde prüfen muss, ob mehr Anteile gekauft wurden. Demnach könnte man die Anteile auch gleich selbst kaufen oder muss immer Geld auf dem Depotkonto vorhalten um die Differenzen zu kompensieren.

Außerdem habe ich als Kunde der Bank auch nur die Vollmacht mit meiner Order erteilt, Wertpapieranteile im Wert von 150 EUR zu kaufen sowie den fälligen Betrag vorab abzubuchen. Von einer Toleranzgrenze ist zudem nirgends etwas zu lesen, noch wurde diese Änderung bekannt gegeben.

Es mag zwar für den Kauf ganzer Anteile und von Aktien eine nette Option sein, aber beim Konzept eines Sparplans führt es dazu, dass der Kunde unfreiwillig das Konto überzieht, der Sparplanbetrag jeden Monat variiert und die Erteilung eines Betrages X durch den Kunden ignoriert wird.

Ich hoffe solche tollen Ideen werden künftig vorab kommuniziert und der Kunde bekommt die Möglichkeit die Toleranzgrenze individuell festzulegen oder diesen Automatismus auf 0 zu setzen.

Ich weiß dass Produktmanager immer wieder neue (fatal gute) Ideen produzieren müssen um ihre individuellen Ziele zu erreichen - oder Consors wirft schon seinen Schatten voraus? Aber ich hoffe, dass das eine Ausnahme bleibt.

Übrigens: Der nette Herr der DAB in München an der Telefonhotline wollte mich belehren, dass aufgrund der günstigen Konditionen der DAB ja nicht für jeden Kunden individuell eine Toleranzgrenze festgelegt werden könne. Nur auf meine Frage, warum plötzlich mehr Anteile als gewünscht gekauft werden, obwohl das bislang nicht so war, wollte er nicht beantworten. Aber er leite meinen Einwand gerne an die zuständige Fachabteilung weiter, die werden sich dann per Mail mit mir in Kontakt setzen... Ach ja, "die meisten Kunden seien glücklich" über diese (neue?) Option... schön wäre es wenn die DAB dann den Differenzbetrag auch automatisiert einziehen würde, damit es zu keiner Kontoüberziehung kommt!





Depot beantragenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung Erfahrungsbericht #7   von  am


5

Girokonto - DAB Giro als Geschäftskonto


Das Angebot der Banken für kostenlose Girokonten ist inzwischen fast schon als reichlich zu bezeichnen. Der Teufel steckt aber leider oft im Detail. So sind die meisten Banken nur auf Privatkunden mit einem entsprechenden Einkommen aus.

Ich als Selbstständiger wollte jedoch ein kostenloses Girokonto für mein kleines Unternehmen. Hier sieht es schon sehr mager aus. Die meisten Banken schließen in Ihren AGB eine geschäftliche Nutzung ausdrücklich aus. Andere Banken, wie z. B. die meist hochgelobte DKB begrenzen ihr "DKB Business" nur für bestimmte Branchen, wie z. B. Notare oder Rechtsanwälte. Bei anderen Branchen wird knallhart abgelehnt.

Nicht so die DAB Bank, bei denen es ausdrücklich heißt, dass das Girokonto unter bestimmten Voraussetzungen auch von allen Freiberuflern und Selbstständigen genutzt werden darf. Eine Voraussetzung ist z. B., dass das Girokonto auf eine natürliche Person lauten muss und nicht z. B. auf den Namen der Firma.

In meinem Fall passt dieses Konto perfekt. Ich kann von einem kostenlosen Geschäftskonto profitieren und spare mir so ca. 180 Euro pro Jahr, die ich bei meiner Hausbank früher bezahlen musste.

Die Anlage erfolgt wie üblich bei Direktbanken. Onlineformular ausfüllen, Dokumente ausdrucken, PostIdent und anschließend bekommt man die Zugangsdaten zugeschickt. Alles innerhalb von einer Woche erledigt.

Meine Vorteile

+ ein kostenloses Girokonto, unabhängig von einem Zahlungseingang
+ 50 Euro Startguthaben
+ Kostenloses Giro- und Kreditkarte (Mastercard Classig)
+ Sofort ein Kreditrahmen nach Kontoeröffnung von 500 Euro
+ Netter, kompetenter Kontakt am Telefon (Hotline)

Meine Nachteile

- Bareinzahlungen nur in der DAB Bank in München möglich
- Keine Outbank Unterstützung (Smartphone) Dafür aber tolle eigene DAB-App!
- Höherer Dispozins für Geschäftskunden als für Privatkunden (+3%)

Alles in allem kann ich die DAB Bank sehr empfehlen. Der Service bei Fragen ist telefonisch sehr schnell und bemüht. Das Onlinebanking funktioniert zuverlässig.







Girokonto eröffnenKonditionen




Konto ist gut Erfahrungsbericht #6   von  am


2

Unterlagen nicht erhalten


Die DABbank lockt im Internet mit günstigen Konditionen und Tagesgeldzinsen. Ich versuche seit 6 Wochen hieran teilzuhaben und habe auch die Kreditkarte mit Partnerkarte bestellt.

Nach einer Woche bekam ich die DAB Girokarte; leider fehlen mir bis heute die Zugangsdaten zu meinem neuen Onlinekonto. Die Kreditkarte kam nun nach 6 Wochen, aber auch hier fehlt bisher die PIN. Die Partnerkarte ist noch nicht da! Die Bank reagiert bisher auch nicht auf meine Faxe mit der Aufforderungen zur Zusendung meiner Zugangsdaten (Ich habe hierfür natürlich das DAB Formular verwendet) - bin mal gespannt wann ich die erhalte.

Wer also Wochen bzw. Monate Zeit hat, kann das DAB Angebot anfordern - Geduld ist hier angesagt.



Konditionen




sehr positive Kundenmeinung Erfahrungsbericht #5   von  am


5

gute Zinsen mit Neukundenaktionen


DAB hat in letzter Zeit immer mal wieder Aktionen angeboten, bei denen man als Neukunde gute Tagesgeldzinsen oder mit Depotwechsel sogar noch einen Bonus bekommt.

Im April 2013 habe ich das damalige Angebot für Neukunden genutzt (1,85 % aufs Tagesgeld, 6 Monate, damals in der Spitzengruppe).

Kontoeröffnung wie üblich per PostIdent lief schnell und problemlos, der höhere Zins wurde auch schriftlich bestätigt (leider ohne genauen Endtermin). Das online-banking ist komfortabel, man kann alles online einrichten, auch Freistellungsaufträge, bestätigt wird per SMS-TAN.

Nach dem Ende des Neukundenzinses liegt der Zins mit 0,90 % immer noch im oberen Bereich, aber leider nicht mehr in der Spitzengruppe. Die Löschung des Kontos wurde rasch bestätigt.

Da ich kein Problem mit dem Tagesgeldhopping habe und das m.E. auch kein großer Aufwand ist, nutze ich solche Angebote gerne und 6 Monate 1,85 % waren beim damaligen Zinsniveau auch ein schönes Angebot. Nach Ablauf der Frist sollte man aber auch kündigen, damit man bei einer der nächsten Neukundenaktionen wieder als Neukunde gilt. Solange man ein Konto hat, gilt man - wie bei allen Banken - als Bestandskunde, auch wenn man das letzte Mal vor Jahren Geld dort hatte.

Ob der Aufwand lohnt, wenn man das Angebot mit Depotwechsel nutzen will, muss jeder selbst entscheiden. Wenn man die Bedingungen erfüllt (Depotvolumen von mind. 5000 €) und die Maximalsumme, für die der hohe Tagesgeldzins gewährt wird (aktuell 3,5 % für max. 25.000 €) anlegen kann und will, bekommt in 6 Monaten immerhin 437,50 € Zinsen, bei 1,4 % (die man sonst im Moment bekommt), wären es im gleichen Zeitraum nur 175 €, ergibt immerhin 262,50 € Gewinn, dafür kann man sicher auch den etwas höheren Aufwand betreiben.



Konditionen




gute Empfehlung Erfahrungsbericht #4   von  am


4

Depot - DAB - Tipps zum Depotwechsel


DAB Tagesgeld für Neukunden: 2,5% (+1%) Zinsen für 6 Monate bei Depotwechsel

Die DAB Bank bietet Neukunden bei Depotwechsel 2,5% Zinsen für 6 Monate für einen Betrag bis 25.000€. Dazu müssen Wertpapiere im Wert von mindestens 5.000€ übertragen werden. Wer sein altes Depot komplett schließt, bekommt sogar 3,5% Zinsen. Das Angebot gilt noch bis 30. Juni 2013.

Kontoeröffnung und Online-Banking:
Die Kontoeröffnung läuft wie bei anderen Direktbanken über das PostIdent-Verfahren. Bei mir ging das schnell und reibungslos. Das Online-Banking funktioniert gut und ist übersichtlich. Überweisungen zum Tagesgeldkonto oder auf das Referenzkonto wurden immer innerhalb eines Banktages durchgeführt.

Einlagensicherung:
Als Bank mit Sitz in Deutschland unterliegt die DAB Bank der deutschen Einlagensicherung bis 100.000€. Die DAB Bank ist außerdem Mitglied im freiwilligen Sicherungsfonds, so dass auch höhere Betrage geschützt sind.

Besonderheiten:
Eine Besonderheit ist der Zeitraum der Sonderverzinsung. Diese gilt nämlich für die zwei Quartale nach der Kontoeröffnung. Also bei Kontoeröffnung am 31.05.2013 erst ab dem 1.7.2013. Daher sollte man das Geld nicht zu früh auf das Tagesgeldkonto überweisen. Außerdem muss das Depotvolumen zu jedem Quartalsende mindestens 5.000€ betragen, ansonsten verfällt die Sonderverzinsung.

Tipp:
Bei der DAB Bank zählt jeder als Neukunde, der die letzten 12 Monate kein Konto/Depot hatte. Also nach Ablauf der 6 Monate kündigen und 12 Monate später wieder von den Neukundenangebot profitieren. Bei mir hat das schon zweimal ohne Probleme geklappt.


Alternativen:
Cortal Consors hat ebenfalls ein attraktives Tagesgeldangebot für Neukunden bei Depotwechsel.

Wer kein Depot hat oder wem der Aufwand des Depotwechsels zu hoch ist, sollte sich das Tagesgeldangebot der Bank of Scotland anschauen.

Fazit:
Vergleichsweise hohe Zinsen bei Depotwechsel, allerdings nur für 6 Monate und 25.000€. Empfehlenswert für alle, die deutsche Einlagensicherung haben wollen und etwas Aufwand beim Wechsel nicht scheuen.





Depot beantragenKonditionen




Konto ist gut Erfahrungsbericht #3   von  am


2

Lohnt sich nicht!


Mein Fazit zum aktuellen Lockangebot der DAB Bank – Depotauflösung = 3,5% aufs Tagesgeld

Die Suche nach der bestmöglichen Verzinsung bei der heutigen Entwicklung der Finanzmärkte kann mitunter schwierig und abenteuerlich sein. Wer über den Tellerrand des normalen Tagesgeldkontos hinaus schaut, bemerkt oft sogenannte Kombinationsprodukte aus teils kostenpflichtigen Depotabschlüssen welche auch noch an bestimmte Voraussetzungen oder Verpflichtungen gebunden sind, diese werden dann mit einem völlig marktfremden Zins aufs Tagesgeld vergütet.

Bestes Beispiel ist das aktuelle Angebot der DAB Bank, bei Übertrag eines Depotwertes von mindestens 5.000.- EUR und der gleichzeitigen Löschung des alten Depots wird ein Tagesgeldkonto mit einem Zinssatz von 3,5 % p.a. eröffnet, allerdings nur bis zu einer Einlage von 75.000.- EUR.
Auf den ersten Blick ein scheinbar tolles Angebot – nimmt man sich aber etwas Zeit und verrechnet die entstehenden Kosten mit dem erzielten Zinsertrag und vergleicht dies mit den aktuell angebotenen normalen Tagesgeldkonten bemerkt man keine sonderlich große Differenz. Beachten sollte man auch die kleingedruckten Konditionen der DAB, so ist der Zinssatz von 3,5 % nur über einen bestimmten Zeitraum gültig (1/2 Jahr), danach wird an den marktüblichen Wert angepasst.

Meiner Meinung nach lohnt sich der Aufwand des Depotübertrages somit kaum, beachtet man schließlich die aktuellen Topwerte der Konkurrenz wie z.B. Moneyou oder Rabo Direct – hat sich das Thema DAB Bank schnell erledigt.



Konditionen




sehr positive Kundenmeinung Erfahrungsbericht #2   von  am


5

Girokonto - Giro hat die niedrigsten Dispozinsen


Girokonto der DAB

Freunde hatten mich vor längerem auf die DAB aufmerkam gemacht, denn ich hatte mich immer über die hohen Dispo-Zinsen bei meiner Filialbank geärgert. Nun wird es fast ein Jahr, dass ich Kunde der DAB bin und ich muss sagen, ich habe es noch keine Minute bereut!!!

Die damalige Kontoeröffnung war völlig problemlos; am PC Kontoantrag ausgefüllt, alle Unterlagen gedruckt und unterschrieben und dann damit zur Post um sich über PostIdent-Verfahren auszuweisen. Nach einer reichlichen Woche hatte ich dann die Bestätigung der Bank und weite Begrüßungsunterlagen per Post erhalten. Die Zugangsdaten kamen nur 1-2-Tage später. Alles sauber mit schnellem Service, kann nicht meckern.

Wie gesagt mit dem Giro bin ich sehr zufrieden. Mit nur 7,5 % Dispo-Zinsen habe ich so meinen bisherigen Dispo-Zinssatz fast halbiert. Das spart mir eine menge Kohle, denn zum Monatsende nutze ich den Dispo-Kredit recht häufig.
Zusätzlich muss ich noch die Guthabenverzinsung auf dem Giro-Konto loben, ist zwar "nur" ein halbes Prozent, aber wenn ich das mit den heute allgemein üblich Guthabenzinsen (Tagesgeld, Festgeld etc.) vergleiche kann ich nicht meckern.
Zudem bietet mit die DAB neben einen kostenfreien girocard (EC-Karte) auch eine kostenfreie Kreditkarte (master Card). Mit beiden kann ich weltweit kostenlos Geld abheben. Mit der girocard daheim an allen Automaten der Cashgroup, mit der Mastercard im Ausland.

Also ich bin rundum zufrieden, die online-Führung des Kontos ist einfach und übersichtlich sowie mit m-TAN-Verfahren per SMS m.E. auch sicher.
Die DAB bietet ein Girokonto zu dem es kaum etwas vergleichbares gibt (Guthabenzinsen, niedriger Dispozins, Kostenfreiheit)!!!





Girokonto eröffnenKonditionen




sehr positive Kundenmeinung Erfahrungsbericht #1   von  am


5

Depot - DAB Depot - 3% Zinsen bei Depotwechsel


3 % (+0,5 %) Zinsen für Neukunden

Durch Internet-Suche habe ich das aktuelle Angebot der DAB Bank gefunden. Für mich als Neukunden hat die DAB ein Tagesgeld zu 3% p.a. bei einer maximalen Summe von 75.000 Euro geboten. Dieser Zins ist eine halbes Jahr garantiert. Natürlich gibt es Bedingungen (leider!):

- Übertragung von Wertpapieren von 5000 € mindestens

- Wenn darüber hinaus das alte Depot geschlossen wird, gibt die Bank noch 0,5 % Zinsaufschlag

Da der garantierte Zinslauf genau 2 volle Quartale läuft, bei mir ab dem 01.04. habe ich nach Konto- und Depoteröffnung noch etwas Zeit zu entscheiden, ob ich ein altes Depot schließen lasse.

Nach Kontoeröffnung auf der DAB-Homepage trafen die Eröffnungsunterlagen innerhalb weniger Tage bei mir ein. Alles sehr verständlich und übersichtlich! Die Legitmation erfolgt über das PostIdent-Verfahren. Wenige Tage später trafen meine Unterlagen und Zugangsdaten ein.

Die DAB wickelt den Online-Zugang zu Konto und Depot über das mTAN-Verfahren ab. Ist überhaupt kein Problem, zudem schneller und sicherer als andere derartige Methoden. Bislang bin ich mit meiner Tagesgeldanlage bei der DAB zufrieden.

Über telefonischen Service der Bank kann ich nicht berichten, den brauchte ich noch nicht in Anspruch nehmen.





Depot beantragenKonditionen




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1035) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich