DKB – Erfahrungen / Bewertungen zum Girokonto. Ist die Bank zu empfehlen? Hotline nicht zu erreichen?

von aktualisiert am:

Erfahrungen mit der DKB

Erfahrungen zur DKB.

Bewertung 2 SterneAktuell liegen der Redaktion 13 Berichte und Erfahrungen zur DKB zum Aktivkundenstatus vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 2.2 Sternen (max:5, min:1) bewertet.



Zu viele negative Bewertungen? Leider schreiben Kunden oft nur zu Problemen und lassen ihrem Ärger freien Lauf. Um eine objektive Bewertung zu erhalten, bitten wir Sie, auch wenn Sie zufrieden sind, einen kleinen Bericht zu verfassen!

alle(13)positiv (4)negativ (9)AktivkundenTAN/PSD2schreiben

Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #13   von  am


1

Aktivkunde - Aktivkundenstatus


Leider kündige ich nach 13 Jahren heute sofort nach dem letzten Jahr meine Mitgliedschaft. Die DKB Bank hat mich nach einer fälschlichen Abbuchung von fremden im Stich gelassen, nicht zurückgebucht, ebenfalls wurde mir gerade am Telefon gesagt das ich kein Aktivkunde mehr bin und daher auch die Erstattungen für den Urlaub jetzt ausbleiben werden (1,75 % Auslandseinsatz)

So ist das anscheinend, wenn man es als Unternehmen nicht mehr nötig hat, glücklicherweise gibts ja auch Alternativen, die sich auch weiterhin um Ihre Kunden kümmern...



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #12   von  am


1

Aktivkunde - zahle lieber lieber Kontogebühren.


Seit einer Weile nutze ich das Angebot der DKB, angelockt durch kostenlose Kontoführung und Kreditkarte. Lief auch ganz gut, bis vor kurzem die Geschäftsbedingungen geändert wurden. Ohne Vorwarnung muss ein Geldeingang von mind. 700 Euro eingehen, um als "Aktivkunde" zu gelten. Das übersteige ich leicht, als Freiberufler kann es jedoch mal einen Monat weniger werden. So passiert, bumm, auf einmal völlig andere Gebühren und Kontoführungsbedingungen.
Das war das erste mal dass ich den Service kontaktieren wollte und - heilige **. Das ist der miserabelste Service, den man sich vorstellen kann. 20 Minuten Warteschleife, dann wird aufgrund hoher Wartezeiten ein Rückruf angeboten. Kommt keiner. Also Email. 4 Tage keine Antwort. Wieder Anruf, 20 Minuten Wartezeit, kein Rückruf nach 6 Stunden Wartezeit. Also entscheide ich zu warten, nach 30 Minuten Warteschleife wird der Anruf einfach beendet. An verschiedenen Tagen zu verschiedenen Tageszeiten. Weiß nicht was ich da sagen soll. Die größte Frechheit die ich bisher erlebt habe. Konto wird gekündigt, da zahle ich lieber Kontogebühren.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #11   von  am


1

Aktivkunde - Aktivkundenstatus weg


Ich war lange Zeit zufriedener Kunde, doch kürzlich hat mich die DKB mit ihrem sogenannten "Service" sehr enttäuscht. Nur auf Basis eines Geldeinganges, der einen Tag zu früh (!) erfolgte, wurde der Aktivkundenstatus entzogen und ich hatte teure Gebühren für den Einsatz der Karte im Ausland. Etwas Kulanz dürfte hier schon drin sein - andere können das erheblich besser!



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #10   von  am


1

Aktivkunde - Zum Aktivkundenstatus


Schummel mit dem Aktivkundenstatus

Vor einigen Jahren habe ich noch bei meinen Freunden für die DBK geworben. Das ist nun vorbei!
Erster Negativpunkt war die Einführung des Zwei-Klassen-Systems. Man mag über den Aktivkundenstatus denken wie mach möchte. Nun geht das Gehalt zur DKB. Aber die Bank versucht es mit allen Tricks den Bonusstatus auszuhebeln. Bei regelmäßigem Geldeingang wird der Buchungstag einfach mal um ein paar Tage in die Zukunft geschoben und schon ist der Aktivkundenstatuzs futsch. Das ist mir nun schon zum zweiten mal passiert und Freunden auch. Also es wird Zeit endlich zu kündigen!



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto ist gutDKB Cash Erfahrungsbericht #9   von  am


2

Aktivkunde - kein Vertrauen mehr zur DKB


Die DKB hat ein Problem. Ich frage mich, wie es dazu kommen konnte? IT-Umstellung oder drastische Einsparungen bei Support und Service? Fakt ist, die Bank ist kaum zu erreichen und lässt die Kunden mit ihrem Problemen allein. Ich habe die Berichte lange verfolgt und hatte privat bis vor einer Woche ca. 75.000 Euro bei der DKB liegen. Damit habe ich vor allem Fonds und Aktien gekauft und auch wieder verkauft. Die Ordergebühren sind niedrig und die Leistungen beim Girokonto sind überragend gut. Keine Kontoführungsgebühr, kostenlose Girocard und VISA, 0,2 % Sparzinsen und als Aktivkunde viele Vergünstigungen z.B. kein Auslandseinsatzentgelt. Apple Pay ist für 2019 angekündigt. Mit der nicht ganz zeitgemäßen Banking App konnte ich leben, Push-Nachrichten gehen seit einigen Monaten. Soweit alles gut.

Bis vor einer Woche hat auch das Banking gut funktioniert. Doch immer mehr beschlich mich ein schlechtes Gefühl, 75.000 Euro bei einer Bank zu haben, die nicht zu erreichen ist. Die vielen Berichte der Kunden sprechen eine deutliche Sprache. Also habe ich meine Fonds verkauft und das Geld abgezogen. Mein Vertrauen ist weg. Kann das die DKB gewollt haben? Ich war kein Problemkunde und habe der Bank etliche Hundert Euro pro Jahr an Gebühren beim Nutzen von DKB Broker eingespielt. Irgendetwas läuft da grundlegend schief. Ich hoffe, die Bank bekommt die Kurve - doch ich bin erstmal weg.

Noch ein Fakt, der mich bestärkt hat. Wohlweislich erst nach dem ich das Geld abgezogen hatte, habe ich das TAN-verfahren von iTAN auf Chip-TAN umgestellt, wollte verhindern, dass die DKB das iTAN, wie angekündigt, auch für Bestandskunden abschafft. Im Onlinebanking konnte ich das alles problemlos umstellen und musste anschliessen mit einer iTAN den Vorgang legitimieren. Auch die erste Chip-TAN Transaktion war erfolgreich. Dann war der Account zu und ich werde jetzt aufgefordert, mich bei der Hotline zu melden. Das werde ich nicht machen bzw. ich habe keine Lust, 2 h in der Warteschleife zu hängen. DKB ist für mich erstmal Geschichte, bin privat mit dem N26 sehr zufrieden.

Hätte die Bank Stil und Interesse an ihren Kunden würde sie ein Statement abgeben nach dem Motto. Wir haben Probleme bei Hotline und Support und technisch z.B. beim TAN2GO aus diesen oder jenen Gründen. Es tut uns leid - wir arbeiten daran - leider Fehlanzeige - wirklich ganz mies.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #8   von  am


1

Aktivkunde - DKB zeigt keinerlei Entgegenkommen


Ich habe bei der DKB nun seit 3 Jahren ein Girokonto hatte in den letzten Jahren glücklicherweise nie Probleme mit dieser Bank.

Jedoch schraubt die DKB nach und nach ihre Leistungen zurück, mit welchen Sie so viel Werbung macht. Überall auf der Welt kostenlos abheben! Schön wärs! Um dies zu erreichen müssen einige Dinge beachtet werden. Der Automat vor Ort darf keine Gebühren erheben, denn diese werden mittlerweile nicht mehr erstattet. Außerdem muss man als Aktivkunde geführt werden. Dieser Status erfordert einen monatlichen Geldeingang. Fällt dieser jedoch aufgrund von Sonntagen und Feiertagen auf den 30. des Vormonats und anschließend auf den 1. des Folgemonats, wird dieser Status des Aktivkunden automatisch gelöscht.

In diesen Fällen zeigt die DKB keinerlei entgegenkommen. Im Großen und Ganzen ist dies eines der Beispiele bei denen die DKB ihre Kunden undurchsichtig, unfreundlich und oft auf einfach mal gar nicht behandelt. Deswegen definitiv abzuraten von der DKB.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #7   von  am


1

Aktivkunde - unfreundlicher Kundenservice


Als ich vor ca. 5 Jahren Kunde wurde, habe ich die Bank noch jedem empfohlen. Seitdem ging es kontinuierlich bergab, und auch wenn ich dank Aktivkundenstatus nach wie vor viele Vorteile genieße, würde ich die Bank niemandem mehr empfehlen.

Ich habe selten einen so schlechten, prinzipiell selten erreichbaren, und außerordenlich unfreundlichen Kundenservice erlebt. Darüber hinaus scheinen die Mitarbeiter an der Hotline teil mit einfachsten Fragestellung überfordert.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




sehr positive KundenmeinungDKB Cash Erfahrungsbericht #6   von  am


5

Aktivkunde - Erstattung Auslandseinsatzentgelt


Wer wie ich oft im Internet in Dollar einkauft, weiß die Erstattung des Auslandseinsatzentgeltes echt zu schätzen. Das funktioniert bei der DKB super. Ich bezahlte mit der Kreditkarte in Dollar und mir werden erst die 1,75% vom Warenwert als Wechselkursgebühr abgezogen. Das ist auf der Kreditkartenabrechnung klar zu sehen. Im Rahmen der Kreditkartenabrechnung am 22./23. eines Monats erfolgt dann die Erstattung des Auslandseinsatzentgeltes als Gutschrift auf dem Girokonto. Klicke ich im Onlinebanking auf das Aktivkundensymbol, sehe ich bei "Vorteile von Aktivkunden" meine gesamte Erstattung und da ist einiges zusammen gekommen.

Meines Wissens, ist das DKB Cash Giro das derzeit einzige kostenlose Giro, beim dem ich das Auslandseinsatzentgeltes zurück erhalte. Dafür großes Lob. Ich bin zufriedener DKB-Kunde.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #5   von  am


1

Aktivkunde - ACHTUNG: Falle beim Aktivkundenstatus


Ich bin lange zufriedener Kunde bei der DKB gewesen nur leider wurde mit dem neuen Aktivkundenstatus in kurzer Zeit deutlich, welche Rolle man als Kunde hat.

Ich zahle per Dauerauftrag monatlich 1000 Euro, also deutlich mehr als für den Aktivkundenstatus notwendig ein. Als Datum habe ich den 30. eines Monats gewählt. Da nun der 30. eines Monats auch auf das Wochenende fallen kann, habe ich durch den Dauerauftrag am 30. am 1. und 31. November die Zahlungseingänge bei der DKB über je 1000 Euro verzeichnet und dafür im Dezember nicht. Die DKB wertet dies nicht als "monatlich". Es müsse ein Zahlungseingang je Kalendermonat eingehen. Dies ist jedoch nicht deutlich publiziert und irreführend.

Über den Wechsel vom Aktivkundenstatus zurück zum Nicht-Aktivkundenstatus wird ebenso wenig aktiv informiert. Hierzu ist ein Login notwendig.

Ich war nun mit der Karte im Ausland, hätte 40 Euro an Gebühren als Aktivkunde erstattet bekommen sollen und die DKB lässt mich auf den Kosten sitzen und verweist auf den nicht vorhandenen "Aktivkundenstatus".

Ob ich nun mit einem Anwalt Recht bekäme, dass die genaue Auslegung irreführend sei, weiß ich nicht und ich habe nicht die Zeit für das Verfahren, aber es zeigt, dass hier die Rahmenbedingungen bewusst undeutlich formuliert sind, um jeden Gewinn mitnehmen zu können.

Wenn man den Dauerauftrag auf den 14. eines Monats setzt, kann es ebenso passieren, dass man mal am 14. und mal am 17. eines Monats überweist. Ist das Intervall von 33 Tagen dann nicht mehr monatlich?

Ich werde mein Konto kündigen und neben den weiteren bekannten und häufig genannten Verschlechterungen werde ich von nun an jedem Freund und Bekannten davon abraten. Schade.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




gute EmpfehlungDKB Cash Erfahrungsbericht #4   von  am


4

Aktivkunde - keine Kulanz in Bezug auf Aktivkundenstatus - dennoch gute Bank


Ich hatte die Bedingungen für den Aktivkundenstatus, sprich über 700 Euro für den September und Oktober eingezahlt. Und für den November blieb ich leider einige Euro unter der 700 Euro Grenze.

Da ich aber im September und Oktober mehr als 700 Euro eingezahlt hatte, waren die 2.100 Euro über 3 Monate erfüllt. Hinzu kam, dass ich im November 1.500 Euro von meinem Girokonto direkt auf das DKB-VISA-Konto eingezahlt habe und dann ca. 200 Euro vom DKB-VISA-Konto auf das DKB-Cash-Konto noch im November umgebucht habe (aber dies zählt wohl nicht, da das Geld auf dem DKB-Cash-Konto direkt von außen kommen muss laut DKB). Hier habe ich halt den Fehler gemacht, dass ich die 1.500 Euro von der Volksbank nicht zuerst auf das DKB-Cash-Konto überwiesen habe und dann erst zum DKB-Visa-Konto. Für mich aus der Sicht des Kunde habe ich aber zu DKB im November deutlich mehr überwiesen als die geforderten 700 Euro, wenn man DKB-Cash und DKB-VISA zusammen nimmt.


Ich dachte, ich hätte die Bedingungen mit über 2.100 Euro über 3 Monate erfüllt. So hieß es einmal. Leider Fehlanzeige. Da ich mich im Dezember 2017 im USA-Urlaub befunden habe und dort fleißig die Kreditkarte eingesetzt habe, sind mir nun Auslandseinsatzentgelte (ca. 25 Euro) entstanden, welche mir die DKB nicht erstatten möchte, da ich ja ab 01.12.2017 kein Aktivkunde mehr bin.

In erster Linie bin ich sauer auf die DKB. Ich hatte nämlich mit der DKB über meine Situation gesprochen und war dann unterm Strich sehr verärgert über die DKB, dass sie mir aus Kulanz auch nicht das Auslandseinsatzentgelt erstattet.


Und zu guter Letzt ging es ja auch nur noch um 33 Euro im November weswegen ich jetzt ab Dezember für die nächsten Monate kein Aktivkunde mehr bin. Hier hätte man ruhig mal kulant sein können seitens der DKB, zumal man ja sieht, dass ich Aktivkunde bleiben möchte, ich aber leider nicht 100% konform gemäß der Richtlinien agiert habe.

Ich war so sauer, dass ich eigentlich kündigen wollte. Aber derzeit kenne ich keine andere Bank (ich bin auch noch Kunde bei comdirect und ING-DiBa), die beim Einsatz einer kostenlosen Kreditkarte im EU-Ausland auch kein Auslandseinsatzentgelt erhebt. So bleibt mir jetzt erstmal nichts übrig, als die sehr konsequente Gangart der DKB hinzunehmen und nun darauf zu achten, dass ich wirklich jeden Monat 700 Euro auf das DKB-Cash-Konto einzahle, um dann ab März 2018 weder Aktivkunde zu werden.


Das ist eine andere Sache, aber bei der Erweiterung des Kreditrahmens für das DKB-VISA-Konto ist die DKB auch sehr konsequent. Ich habe die Konten bei der DKB schon seit über 12 Jahren und damals als Student einen Kreditrahmen von 500 Euro eingeräumt bekommen. Heutzutage wird dieser auch nicht erweitert, solange ich das DKB-Cash-Konto nicht zu meinem Gehaltskonto mache. Ich solle entsprechend Guthaben auf mein DKB-VISA-Konto buchen, falls ich mehr als 500 Euro pro Monat zur Verfügung haben möchte. Dies ist im Prinzip auch nicht schlimm, kann man ja so handhaben mit dem zusätzlichen Guthaben. Aber insgesamt bleibt festzuhalten, dass die DKB mittlerweile recht konsequent agiert. Das war meines Erachtens nicht immer so. Die angebotenen Produkte sind aber immer noch sehr gut, zumindest gilt das für DKB-Cash und DKB-Visa.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




gute EmpfehlungDKB Cash Erfahrungsbericht #3   von  am


4

Aktivkunde - bis auf Banking-App sehr zufrieden mit der Bank


Ich nutze das DKB Cash seit 3 Jahren privat und bin sehr zufrieden. Eine Bank, die mich nicht mit Werbung zupflastert, finde ich schon mal toll. Als Aktivkunde gibt es an den Leistungen nichts auszusetzen. Ich zahle keinen Euro für Kontoführung, Auszüge, VISA und Girocard. Das Onlinebanking funktioniert zuverlässig.

Ich nutze als Bestandskunde noch die iTAN Liste, um Überweisungen freizugeben.

Die Banking App habe ich mir angesehen. Hier sind Fidor, Consors und DiBa deutlich weiter. Die DKB App unterstützt keine Push-Mitteilungen für Kontostand oder Umsatzmeldungen und kein Multibanking. Auch ist das Zwei-Wege Verfahren TAN2GO ist etwas kompliziert. Bei der ING-DiBa App kann ich mit Touch-ID super schnell eine Überweisung freigeben. Da mir die DKB App nicht zusagt, nutze ich Outbank und habe dort meine gesamten Konten im Überblick.

Bis auf die App habe ich am Girokonto bei der DKB nichts auszusetzen. OK, Dispolimit und Kreditkartenlimit liegen trotz hohem Kontostand immer noch bei nur 500 Euro aber hier habe ich auch noch nicht persönlich bei der Bank um Erhöhung gebeten. Mit der Funktion im Onlinebanking der DKB wird eine Erhöhung immer abgelehnt, warum auch immer.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Konto wenig empfehlenswertDKB Cash Erfahrungsbericht #2   von  am


1

Aktivkunde - Thema Aktivkundenstatus


Thema Aktivkundenstatus sichern mit einem monatlichem Geldeingang von 700 Euro ab Dezember 2017 !

Das der Geldeingang von 700 Euro monatlich schon mindestens 3 Monate früher, also schon seit September 2017 erfolgen muss, ist neu auf der DKB Webseite !

Zufälligerweise habe ich mit zuletzt am 28. Oktober 2017 telefonisch beim DKB Service erkundigt, welche Anforderungen erfüllt werden müssen, um den Aktivkundestatus zu behalten !

Ich wollte unter anderem wissen, ob der Zahlungseingang auf dem VISA Konto ausreicht, da ich auf diesem Sparkonto regelmäßig einzahle !? Nein, die Zahlung muss auf dem Girokonto eingehen.

Von einem Zahlungseingang der 700 Euro bereits ab September war da ebenfalls keine Rede.

Entweder habe ich als Gesprächspartner eine unqualifizierte Aushilfskraft erwischt oder die DKB hat diese Regelung erst nachträglich erfunden.

Auf der damaligen DKB Webseite und in meinem Ausdruck der Bedingungen zum Aktivkundenstatus ist diese Forderung noch nicht zu finden !

Darum geht bei der DKB Hotline beim Stichwort "Aktivkunde" auf keiner mehr ans Telefon, Leider sind alle Mitarbeiter im Gespräch.

Entweder hat die DKB hier nachträglich diese Forderung hinzugefügt oder sind alle betroffenen jetzt "Passivkunden" Analphabeten ??



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




sehr positive KundenmeinungDKB Cash Erfahrungsbericht #1   von  am


5

Aktivkunde - seit 3 Jahren nie Probleme


Ich habe mir das DKB Cash Konto 2013 für eine USA-Reise angelegt. Inbegriffen sind ein Online-Girokonto und eine VISA Kreditkarte, auf die man Geld vom Girokonto "draufladen" kann - alles vollkommen kostenlos. Die Kreditkarte nutze ich seitdem regelmäßig für Auslandsreisen (USA, EU, Thailand) und hatte nie Probleme. Insbesondere handelt es sich um eine vollwertige Kreditkarte und eben keine (!) sog. "Prepaid-Kreditkarte", die beispielsweise von Car Rental Services mitunter nicht akzeptiert wird. Auch hier aber alles kein Problem mit der DKB Karte, solange man natürlich für ausreichend Guthaben gesorgt hat. Einziger kleiner Kostenpunkt sind die 1,75%, die für den Auslandseinsatz mit fremder Währung abgezogen werden. Seit dem 1. Dezember 2016 gilt dies wohl für Bezahlungen UND das Geldabheben. Als Bestandskunde bin ich allerdings automatisch für ein Jahr "Aktivkunde" und muss diese Kosten erstmal nicht tragen. Außerdem fallen z. B. in den USA und Thailand Kosten für die Nutzung der Geldautomaten seitens der Banken an (zwischen 3 und 5 Euro), die von der DKB nicht (mehr) erstattet werden. Aber meiner Meinung nach sind das eben die Spielregeln und bei meinem zuletzt sechswöchigen Thailand-Aufenthalt hat mich das in Summe etwa 30 Euro zusätzlich gekostet, was ich absolut vertretbar finde.

Alles in allem kann ich das DKB Cash Konto auch mit der neuen Regelung (Vorteile für Aktivkunden) uneingeschränkt empfehlen. Ich werde ab sofort sogar meine sämtlichen Bankgeschäfte über das DKB Girokonto laufen lassen und die VISA Karte zum Geldabheben in Deutschland nutzen. Hier gibt es allerdings auch eine neue Regelung, dass mindestens 50 Euro abgehoben werden müssen, was mich aber auch nicht stört. Dafür bekommt man schließlich die Freiheit, an (fast) jedem Automaten abheben zu können.
In den mittlerweile drei Jahren hatte ich nie Probleme, es wird einem nichts aufgedrängt und versteckte Kosten gab es auch zu keinem Zeitpunkt. Den Kundenservice kann ich allerdings nicht bewerten, da ich ihn bislang nicht benötigt habe.



Konto eröffnenGirokonto Vergleich




Hinweise zu ihrem Erfahrungsbericht.


Helfen Sie Anlegern und Bankkunden mit Ihren fairen Rezensionen und Kommentaren! Wir behalten uns vor, offensichtlich nicht auf eigenen Erfahrungen beruhende wenig aussagekräftige Berichte nicht zu veröffentlichen.


  • Bitte schreiben Sie mindestens 200-500 Wörter, sachlich, objektiv und informativ!
  • Vermeiden Sie Wiederholungen von auf sparkonto.org schon genannten Fakten und Konditionen!
  • Ausdrücklich erwünscht sind sachlich formulierte kritische Berichte und natürlich positives Feedback.






  Datenschutzvereinbarung zustimmen

Datenschutzvereinbarung: Wie gehen wir mit ihren Daten um? Lesen Sie dazu die Datenschutzklausel. Mit der Zustimmung erlauben Sie uns, ihre Daten elektronisch zu speichern.

Widerruf: Sie können die Veröffentlichung ihrer Berichte jederzeit widerrufen, indem Sie den Abmelde-Link anklicken und ihre Email-Adresse austragen. Wir löschen dann alle unter dieser Adresse von Ihnen veröffentlichen Berichte.






Lesen Sie (1519) weitere Erfahrungen und Berichte!



Tagesgeld VergleichFestgeld Vergleich
©2019  | Impressum | Datenschutz

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »