Bargeld mit der DKB Girocard – wie funktioniert Cash im Shop?

von aktualisiert am: 14.02.2017

Bei einer Direktbank wie der DKB, mit wenigen Filialen und begrenztem Automatennetz, ist das gebührenfreie Abheben von Bargeld mit der Girocard nicht immer einfach zu organisieren. Seit September 2016 haben sich die Möglichkeiten bei der DKB deutlich verbessert. Die neue Funktion nennt die Bank „Cash im Shop“. Wie vielen bekannt, lässt sich mit der DKB VISA an fast allen Geldautomaten in Deutschland Bargeld kostenfrei abheben. Viele Kunden bevorzugen jedoch die Girocard für ihre Bargeldbesorgung und nutzen die VISA nur zum Onlineshopping.

Bisherige Bargeldmöglichkeiten mit der DKB Girocard:

  • Kostenlos Bargeld mit der DKB Girocard bei Shell Tankstellen.
  • Kostenlos Bargeld u.a. bei REWE, Penny, Netto, Toom ab Einkaufswert von 20 Euro
  • Heben Sie mit der DKB Girocard an Fremdautomaten Geld ab, fallen 1,00% vom verfügten Betrag, mind. 10,00 Euro bzw. das Entgelt des Automatenbetreibers Gebühren an.

Wie funktioniert Cash im Shop und warum ist es ein guter Service?

Die neue Funktion ist nur für die Girocard, nicht die Kreditkarte verfügbar. Die Auszahlung von Bargeld aus dem Guthaben des DKB Cash Kontos lässt sich bequem zu Hause vorbereiten. Auszahlungen sind u.a. bei Real, Penny, Rewe, dm Drogeriemärkten, Telekom Shops
und diversen anderen Shops, die auf der Webseite der DKB einzusehen sind, möglich.

Schritt für Schritt:

  1. Beim Finanzstatus im Onlinebanking der DKB gibt es die neue Funktion „cash im Shop“ rechts im Menü. Die Bargeldoption ist durch ein Bargeldsymbol gekennzeichnet.
  2. DKB Bargeld über cash im Shop

  3. Zur Auszahlung lassen sich Beträge zwischen 50 und 300 Euro vorwählen.
  4. Der Auszahlungswunsch ist durch eine iTAN zu legitimieren. Im Anschluss wird der Barcode erstellt und kann als pdf-Datei gedruckt werden.

DKB cash im Shop Bargeldbeleg

Alternativ zum ausgedruckten Barcode können sie die Auszahlung auch mit der DKB Banking App. vorbereiten und können den Barcode im Supermarkt vom Smartphone durch das Kassenpersonal scannen lassen. Solange die Auszahlung nicht erfolgt ist, kann der Code beliebig gedruckt werden.

An der Supermarktkasse.

Sie teilen an der Kasse ihren Auszahlungswunsch mit und zeigen den Barcode vor. Nach dem Scan erfolgt die Auszahlung unter Ausdruck eines Bons als Beleg. Der neue DKB-Service erfolgt in Kooperation mit barzahlen.de einem Finanzdienstleister, der sich auf Payment-Services spezialisiert hat. Über barzahlen.de können z.B. auch Bareinzahlungen zum Begleichen von Rechnungen erfolgen. Das jedoch nur bei ausgewählten Firmen.

DKB Banking – Buchungen bei Cash in Shop

Nach erfolgter Auszahlung verschwindet der Barcode-Beleg im Onlinebanking und kann nicht noch mal verwendet werden. Auszahlungen sind mehrfach am Tag möglich. Sofort nach Erstellen eines Barcodes erfolgt die Abbuchungen vom DKB Girokonto mit Empfänger barzahlen.de zugunsten der Greensill Bank AG. Tauschen Sie den Barcode nicht innerhalb von 24h im Geschäft gegen Bargeld, erfolgt die Stornobuchung diesmal zugunsten ihres DKB Kontos.

Das Beste beim neuen Cash im Shop ist die Tatsache, dass kein Mindesteinkauf erfolgen muss. Sie können also direkt und ausschließlich zum Geld abheben zu einer der 6.000 Partner im Einzelhandel gehen. Die DKB erweitert mit Cash im Shop die Möglichkeiten, kostenlos an Bargeld zu gelangen. Die eingeschränkte Bargeldversorgung ist immer noch der Hauptgrund, warum viele Kunden ihr Konto bei der Sparkasse oder Volksbank haben und hohe Gebühren zahlen. Die neue Funktion eröffnet auch die Möglichkeit, Familienmitglieder zum „Geld holen“ ins Geschäft zu schicken. Es ist weder die DKB-Girocard noch eine PIN, nur der Barcode für den Vorgang erforderlich.

Schade, dass Einzahlungen nicht ebenfalls am Supermarkt erfolgen können. Das Prinzip mit dem Barcode ist praktikabel und könnte ebenfalls zum Einsatz kommen.

Antrag DKB Cash 

   

Top