Ostsächsische Sparkasse Dresden – Preise und Gebühren für Girokonto und Spareinlagen

von aktualisiert am:

Ostsächsische Sparkasse DresdenMit 600.000 Kunden, 12 Mrd. Euro Bilanzsumme und 10,63 Milliarden Euro Kundeneinlagen im Jahr 2018 gehört die Ostsächsische Sparkasse Dresden zu einer der größten innerhalb der Sparkassen-Gruppe. Mit über 100 Filialen ist die Sparkasse in Ostsachsen z.B. in Städten wie Dresden, Kamenz, Freital, Heidenau, Pirna, Bad Schandau und Sebnitz aber auch im ländlichen Raum (fahrbare Filialen) stark vertreten und damit das bekannteste Kreditinstitut der Region. Ob Finanzierung, Geldanlage, Versicherung oder Brokerage. Für alle Finanzthemen gibt es entsprechende Produkte und Leistungsangebote der Sparkasse. Im Grenzgebiet zu Tschechien und Polen unterhalten viele Ausländer Euro-Konten bei der Sparkasse. Aus diesem Grund „verstehen“ sowohl Webseite als auch Geldautomaten tschechisch und polnisch.

In den letzten 20 Jahren sind Bedeutung und Größe durch einige Zusammenschlüsse gewachsen. So sind z.B. die Sparkassen Pirna-Freital und die Sparkasse Weißeritzkreis Freital unter dem Dach der Ostsächsischen Sparkasse Dresden verschmolzen. Abseits des Finanzgeschäfts ist die Bank ein wichtiger und gern gesehener Sponsor im Bereich Sport und Kultur.

Kontakt zur Bank

Ostsächsische Sparkasse DresdenE-Mail: e-mail@ostsaechsische-sparkasse-dresden.de
Güntzplatz 5Homepage: www.ostsaechsische-sparkasse-dresden.de/
1307 DresdenBLZ (Bankleitzahl): 850 503 00
Telefon: 0351 455-0BIC / SWIFT: OSDDDE81XXX

 

Preise und Gebühren für Girokonten bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Leider dreht die Bank verstärkt an der Gebührenschraube und läuft Gefahr, gerade junge Kunden an Direktbanken wie comdirect, DKB oder N26 zu verlieren. Die Kontomodelle (premium, comfort, online, individual) sind unserer Meinung nach Mogelpackungen und zu teuer. Es gibt kein gebührenfreies Girokonto für Erwachsene. Das augenscheinlich günstigste Giro mit 2,90 Euro / Monat Kontoführungsgebühr ist das saxx individual. Für welche Zielgruppe soll das Konto sich eignen? Jede das Konto belastende Onlinebuchung schlägt mit weiteren 0,49 Euro Gebühren zu Buche. Viele weitere Vorgänge kosten extra, so z.B. die Verwaltung von Daueraufträgen und die Nutzung des Kontoauszugdruckers.

Die Ostsächsische Sparkasse erhöht die Gebühren zum 01.05.2020 deutlich (neue Preise – siehe Tabelle).

Vergleich saxx Girokonten (Auszug aus Gebührentabelle 05/2020)

premiumcomfortonlineindividual
Gebühren12,90 € / Monat9,30 € / Monat3,90 € / Monat2,90 € / Monat
Ein- und Auszahlungen am Schalterfreifrei2,99 €1,99 €
Onlineüberweisungkostenloskostenloskostenlos0,19 €
Gutschrift / Lastschriftkostenloskostenloskostenlos0,49 €
Dauerauftrag einrichten am SB-Terminalkostenloskostenlos1,49 €0,99 €
Sparkassencardkostenloskostenloskostenlos1,25 € / Monat
Kreditkarte Classickostenlos3,00 € / Monat3,00 € / Monat3,00 € / Monat
Kontoauszugdruckerkostenloskostenlos1,49 €0,49 €

Girocard und Kreditkarte – Preise und Gebühren

Neben der obligatorischen und als Erstkarte kostenfreien Sparkassen-Card (Ausnahme Kontomodell „individual“) mit Geldladefunktion und Wunsch-Pin kann wahlweise eine Visa- oder Mastercard® bestellt werden. Anders als bei vielen Onlinebanken sind die Kreditkarten nicht kostenlos. Erfreulich, dass eine Rückverrechnung auf den Umsatz gibt. Zum Umsatz zählen keine Bargeldabhebungen. Gestaffelt je nach monatlichem Kreditkartenumsatz können so bei der GoldCard bis 144 Euro im Jahr und bei der ClassicCard bis 120 Euro im Jahr an Rückvergütung anfallen.

Mit Gold, Classic und Basis gibt es verschiedene Tarife, wobei Basis eine Prepaid Kreditkarte ist, die auch an Schüler ab 14 Jahren für 1,50 Euro / Monat, bei Volljährigkeit zu 3,00 € / Monat ausgegeben wird. Bei der GoldCard sind diverse Versicherungen enthalten. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob ihm das wert ist. Leider auch zu hohe Gebühren beim Kreditkarteneinsatz im Nicht-EU-Ausland. 2,00 % Prozent des ausgezahlten Betrages – mindestens jedoch 7,50 Euro berechnet die Sparkasse bei Bargeldabhebungen mit Visa- oder Mastercard®. 1 % Auslandseinsatzentgelt beim Bezahlen mit der Kreditkarte sind ok. Wer häufig in den USA oder in Asien unterwegs ist, für den wird sich die GoldCard lohnen, bei der keine Gebühr beim Geld abheben in Fremdwährung anfällt.

Die Ostsächsische Sparkasse erhöht die Kartenpreise und Gebühren zum 01.05.2020 deutlich (neue Preise – siehe Tabelle)

Folgende Preise gelten nur in Verbindung mit einem Girokonto bei der Ostsächischen Sparkasse.

GoldCardClassicCardBasisCard (Prepaid)
KartentypChargeChargePrepaid
Jahresgebühr87,00 € / Jahr36,00 € / Jahr36,00 € / Jahr
mögliche Rückvergütung144 € / Jahr120 € / Jahr
Auslandseinsatzentgelt1,00 %1,00 %1,00 %
Bargeld Nicht-EU-Auslandkostenfrei2,00 % (min 7,50€)2,00 % (min 7,50 €)

Onlinebanking

Hier gibt es für jeden Sicherheitsanspruch und jede gewünschte Anwendungsart eine gute Lösung. Alternativ zum Online-Banking mit chipTAN Verfahren mithilfe Tan-Generator (Preis stolze 23,90 Euro), kann das SMS-Tan-Verfahren Verwendung finden. Neuerdings steht das push-Tan Sicherungsverfahren optional zur Verfügung. Wer seine Überweisungen vom iPad oder Smartphone mit der kostenlosen Sparkasse App ausführt, startet eine zweite sichere App namens S-pushTAN-App und kann auftragsbezogen eine Tan generieren. Die Variante ist gerade für App-Nutzer mit iPad komfortabler, da nicht extra noch das Handy für die SMS-Tan benötigt wird. Zudem ist das Verfahren als sicherer einzustufen.

Für die entsprechenden Sicherungsverfahren müssen sich Kunden der Ostsächsischen Sparkasse Dresden anmelden.

Kontostandswecker
Diese Funktion ist per Email kostenlos (SMS 0,09 Euro, Push 0,05 Euro) und informiert die Kunden auf Wunsch und nach Freischaltung 3x täglich über neue Kontobewegungen oder anstehende Lastschriften bzw. über das Unterschreiten oder Überschreiten eines Kontostandes.

Echtzeitüberweisungen

Im Gegensatz zur Gebührenentwicklung gibt es auch erfreuliche Funktionen, die den Einsatz des Girokontos erweitern. Seit Juli 2018 sind Echtzeitüberweisungen möglich. Damit lassen sich Beträge bis 15.000 Euro in Sekundenschnelle zu einer anderen Bank transferieren. Bedingung, die das Geld empfangende Bank muss den Standard ebenfalls unterstützen. N26 oder DKB können Echtzeitüberweisungen z.B. empfangen. Allerdings wäre die Sparkasse nicht die Sparkasse, wenn das kostenlos wäre. Pro Echtzeitüberweisung fallen 0,49 Euro Gebühren an.

Apple Pay

Ebenfalls positiv sind die Entwicklungen im Bereich Mobile Payment. Seit Ende 2019 unterstützt die Ostsächsische Sparkasse Apple-Pay. Nach Freischalten der Funktion lässt sich die Mastercard in der S-App (aktuellste Version) oder in der Apple Wallet App für den Service registrieren. Im Einzelhandel und online können Sie jetzt per App mit dem Handy ohne Kreditkarte bezahlen.

Fazit: Leider kein gebührenfreies Girokonto bei der Ostsächsischen Sparkasse. Ein Mindestgeldeingang wie bei Deutscher Bank oder Postbank Giro würde wenigstens Normalverdiener von den Kontoführungsgebühren entlasten. Zudem eine Vielzahl von Extrakosten z.B. für Echtzeitüberweisungen, beleghafte Vorgänge und die Nutzung des Kontoauszugdruckers.

Positiv ist der moderate Dispozinssatz mit 100 Euro Dispofreigrenze. Des Weiteren stehen ca. 25.000 Geldautomaten der Sparkassen-Finanzgruppe kostenfrei zur Verfügung. Super, dass die NFC-Technologie, bei der über Girogo an Supermarktkassen Kleinbeträge ohne Pin-Eingabe oder Unterschrift beglichen werden können, kostenlos mit der Sparkassencard möglich ist.

Fair finden wir, dass die Sparkasse Dresden auf einen erhöhten Zinssatz für Überziehungen des Disporahmens verzichtet. Damit sind die Höhe der Dispozinsen und Überziehungszinsen wie z.B. auch bei DKB oder 1822direkt identisch.
 
Girokonto Vergleichzur Sparkasse

Münzgeld abgeben, Automat oder am Schalter?

Ladengeschäfte oder Restaurants sind oft Kunden der lokalen Sparkasse, weil vor Ort die einzige Möglichkeit besteht, das anfallende Bargeld einzuzahlen. Bei DKB Cash, ING Giro oder Wüstenrot Top Giro ist das fast gar nicht möglich. Einzahlungsautomaten sind bei der ostsächsischen Sparkasse z.b. in Bad Schandau vorhanden, doch was mit dem Münzgeld? Am Schalter wurde folgende Aussage gemacht: „Die Münzeinzahler wurden abgeschafft, da zu viel Falschgeld und auch Fremdkörper in die Automaten gelangen.“ Bleibt nur noch die Abgabe am Schalter. Es gibt eine Art Tüte, in der das Münzgeld eigesammelt wird. Die Abgabe und anschließende Zählung einer Tüte mit wahrscheinlich manueller Echtheitskontrolle kostet 5 Euro, egal wie viel Geld abgegeben wird. Eine Ausnahme bilden die SAXX-Konten für Kinder und Jugendliche. Das Geld aus dem Sparschwein nehmen die Angestellten kostenlos entgegen, sofern es sich nicht um Unmengen handelt.

Blue Code – Bezahlen mit dem Handy – wie geht das?

In Kooperation mit dem Konsum Dresden setzt die Sparkasse seit 2016 Blue Code als mögliche unkomplizierte und sichere Bezahlmethode ein. Voraussetzung ist das Herunterladen und Aktivieren der Blue Code App. Anders als beim PayWave (z.B. über das ING-DiBa Girokonto, bei dem über eine Funkverbindung in vielen Supermärkten bis zum Warenwert von 25 Euro bezahlt werden kann, funktioniert Blue Code (ursprünglich aus Österreich) per Barcode und ist nicht von der Summe auf 25 Euro begrenzt.

Auf dem Display der Konsum-Kasse erscheint nach dem Kassieren ein Barcode, den Kunden mithilfe der App und der Handycam scannen und schon ist die Zahlung erfolgt. Der Barcode ist jeweils nur wenige Minuten gültig. Bezahlen mit Blue Code ist nach Registrierung auch für nicht Sparkassen-Kunden möglich. Das Verfahren sichert eine gewisse Anonymität gegenüber dem Händler, der nicht weiß, wer den Einkauf getätigt hat.

Sparkassen-Einkaufswelt – Cashback online und vor Ort

Die Sparkassen-Einkaufswelt ist ein Cashbackprogramm für das sie sich kostenlos registrieren können. Nach Anmeldung im Portal sind beim Onlineshoppen und Bezahlen mit der Girocard Rabatte bei 600 teilnehmenden Internetshops und einigen Geschäften vor Ort möglich. Das Prinzip ist ähnlich dem City- und Onlinecashback bei der DKB. Schade, dass bei Amazon, Deutschlands Onlineshop Nr. 1 keine Rabatte möglich sind.

Wie kann ich das Girokonto bei der Ostsächsischen Sparkasse kündigen?

Wir haben uns nach knapp 20 Jahren entschieden, das Girokonto bei der Sparkasse zu kündigen und zum 1822Mobile zu wechseln. Der Grund sind die Gebühren. 3,90 Euro pro Monat summieren sich zu fast 50 Euro im Jahr. Das muss nicht sein. Sie können das Konto schriftlich kündigen, besser ist es jedoch, gleich in die Filiale zu gehen. Warum? Sie ersparen sich so diverse telefonische Rückfragen nach dem warum? und können sichergehen, dass keine Umstände die Kündigung verhindern.

Was sie bei einer Kündigung beachten sollten.
Nutzen Sie zuerst den Kontowechselservice der neuen Bank, um ihre Zahlungspartner zu informieren. Auch Daueraufträge lassen sich so zum neuen Girokonto umziehen. Dieser Service muss per Gesetz von jeder Bank angeboten werden. Der Vorgang kann einige Wochen dauern. Warten Sie min. 3 Wochen und nutzen Sie das neue Giro parallel. Bringen Sie ihr saxx Girokonto auf Kontotand 0 Euro. Sollten Sie einen Minusstand auf dem Konto haben, unbedingt ausgleichen. Gehen Sie erst dann zum Kündigungstermin in die Sparkasse. Bringen Sie dazu am besten Ausweis und alle Karten, die Sie zum Giro erhalten haben, mit. Diese werden noch in der Filiale entwertet und vernichtet.

Warum zur 1822Direkt?
Der Grund ist die Gebührenfreiheit für Kontoführung, VISA und Sparkassencard. Letzteres hat die Entscheidung zwischen ING Girokonto, DKB Cash und 1822Mobile zugunsten der Sparkassentochter ausgemacht. Wir können so weiterhin in der örtlichen Sparkasse kostenfrei per Sparkassencard Geld abheben. Das Einzahlen ist allerdings jetzt nicht mehr gebührenfrei, nutzen wir jedoch selten.

saxx life für Junge Leute bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden

Hier ist die Bank gut aufgestellt. Sicher eine kluge Strategie, Kinder, Schüler und junge Leute mit speziell zugeschnittenen Angeboten bei Sparkonto und Girokonto (saxx life) zu überzeugen. Es sind die Kunden von morgen und im Zeitalter von Direktbanken ist die frühe Kundenbindung deren Chance.

saxx life Plus – das Girokonto für Junge Leute

Ob als Kinderkonto, Jugendkonto für Minderjährige oder für Studenten und Auszubildende bis max. 29 Jahre (life plus) ist das Konto mit kleinen Einschränkungen gebührenfrei. Das Highlight waren bis 30.04.2020 1,00 % p.a. Zinsen bis zum Anlagebetrag von 1.000 Euro, eine hohe Verzinsung in Zeiten niedriger Leitzinsen. Am 01.05.2020 kürzt die Sparkasse auch hier auf niedrige 0,25 % p.a. Zinsen. Leider gilt der Zinssatz nur bis 1.000 Euro Guthaben. Darüber gilt der Standardzins der Bank – aktuell 0,001 %.

saxx life Kinderkonto bis zu 6 Jahren

Wie bei allen Minderjährigenkonten nehmen die Erziehungsberechtigten die Kontoeröffnung in der Filiale vor. Am besten sie erscheinen zu dritt und bringen eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes mit. Für das unter Vollmacht der Eltern geführte Konto gibt es noch keine Girocard, jedoch eine Kundenkarte mit der ein Elternteil am Automaten Geld einzahlen und Auszüge abholen kann. Aufgrund der ab 01.05.2020 niedrigen 0,25 % p.a. Zinsen bis 1.000 Euro eignet sich das Konto nur begrenzt als erstes Sparkonto für Kinder Wir empfehlen hier eher ETF-Sparmodelle wie Quirion oder Oskar mit deutlich besserer Rendite.

saxx life Schülerkonto für 6 bis 13 Jährige

Das Guthabenkonto mit wiederum 0,25 % Zinsen und kann nicht überzogen werden. Wichtig, denn für diesen Altersbereich gibt es bereits eine eigene Sparkassen-Kundenkarte über die der Bargeldbezug nach Zustimmung durch die Eltern möglich ist.

Konto für Jugendliche 14-18 Jahre

Etwas mehr Eigenständigkeit ist beim saxx life der Ostsächsischen Sparkasse für Jugendliche in diesem Altersbereich möglich. Das Girokonto für Kinder kommt mit Sparkassen-Card und Prepaid Kreditkarte. Damit können die Jugendlichen selbst Geld abheben.

Konto für Jugendliche über 18 Jahre

Die guten Zinsen bleiben, doch es fallen Gebühren für beleghafte Überweisungen und Kontoauszüge an.

Fazit: Vergleichen wird das Jugendkonto saxx life mit anderen Girokonten für Kinder, kann das Konto mithalten. Prepaid Visa und Geldkarte ab 14 überzeugen. Als Sparkonto ist das saxx life mit nur noch 0,25 % Verzinsung bis 1.000 Euro Sparsumme nicht mehr zu empfehlen. Wir empfehlen attraktive ETF-Sparmodelle wie Quirion oder Oskar mit deutlich besserer Rendite.

Sparen bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, lohnt das?

Zinsen im ÜberblickDie Sparanlagen sind überhaupt nicht attraktiv. Ob Goldenes Sparkassenbuch, Festgeld oder Zuwachssparen. Die Bank unterbietet sich selbst mit teils 0,001 % und niedrigsten niedrigen Sparzinsen

ZinsAktiv Tagesgeldkonto Sparkasse Dresden

Tagesgeld wird Stand 05/2020 nicht mehr angeboten.

Festzinssparen Ostsächsische Sparkasse mit 2.500 Euro Mindestanlage:

Laufzeit6 Monate1 Jahr2 Jahre
Zinsen0,001 % p.a.0,001 % p.a.0,001 % p.a.

Konditionen Sparkassenbuch:

  • 0,001 % p.a.

Wie bei einem Sparbuch üblich, können nur bis zu 2.000 Euro innerhalb eines Kalendermonats abgehoben werden. Für höhere Beträge ist eine Kündigung erforderlich, sonst drohen Vorschusszinsen.

Das die Kunden dennoch der Sparkasse Dresden ihr Geld anvertrauen beweisen die auf 10,63 Milliarden Euro gestiegenen Kundeneinlagen des Instituts im Jahr 2018. Ein Grund für den Zuwachs ist das Vertrauen in das Sicherheitskonzept. Das Geld auf der Sparkasse ist besser geschützt als bei anderen Banken – so die Aussage vieler Kunden. Nicht ganz zu unrecht. Denn sollte eine lokale Sparkasse in Schwierigkeiten geraten, sind die Guthaben über den Sparkassenverbund zu 100 % abgesichert.

Zur Zinsentwicklung:
Leider wurden die Zinsen bei Tagesgeld, Sparkassenbuch und Festgeld immer weiter gesenkt. Damit sind die Sparprodukte de facto nicht mehr existent. Eine Festgeldanlage über 1 Jahr mit 0,001 % Zinsen ist alles andere als attraktiv. Da gibt es im Bereich Festgeld 1 Jahr deutlich bessere Angebote.

Anlegerschutz – ist das Geld bei der Sparkasse Dresden sicher?

Ein großes Plus und für einige Anleger ein Argument trotz niedriger Zinsen bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden Geld anzulegen, ist der unbegrenzte Anlegerschutz über das Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe. Für den Fall, eine regionale Sparkasse käme in Schwierigkeiten, würde der Haftungsverbund dafür geradestehen. Zu diesem System haben Anleger berechtigterweise mehr Vertrauen als zu nationalen Sicherungssystemen vieler EU-Banken. Dort darf angezweifelt werden, ob im Falle einer Bankenpleite die Ansprüche der Sparer zu 100% befriedigt werden können.

Schwere Schäden durch die Hochwasser an der Elbe

Filiale bad Schandau der Sparkasse beim Hochwasser 2013 
Im Bild die Filiale Bad Schandau im Juni 2013.
 
Sowohl 2002 als auch 2013 war die Bank vom Elbe-Hochwasser betroffen und musste zahlreiche Filialen im Elbtal vollständig neu sanieren und modernisieren. Wie aufwendig die Schadenbeseitigung und der jetzt einem neuen möglichen Hochwasser angepasste technische Umbau ist, sieht man daran, dass in Bad Schandau erst seit Sommer 2014 der volle Filialservice wieder zur Verfügung steht. Um dennoch ihren Kunden einen, wenn auch eingeschränkten Service, zur Verfügung zu stellen, tourten bis dahin fünf zu fahrbaren Filialen umgebaute LKW bzw. Busse durch die Landkreise. Heute wird damit vor allem der ländliche Raum abdeckt, wo so manche Filiale geschlossen wurde.

Erfahrungen mit der SparkasseBewertung 5 Sterne

Erfahrungen zur Sparkasse. Welche Meinung haben die Kunden?

Aktuell liegen 2 Berichte und Erfahrungen zur Sparkasse vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 4.5 Sternen (max:5, min:4) bewertet.
positiv
100%
Lesen Sie alle Erfahrungen zur Sparkasse.



©2020  | Impressum | Datenschutz | Über uns

Startseite »
Tagesgeld Vergleich »
Festgeld Vergleich »
Sparkonto Kinder »
Erfahrungen »