HYPOdirekt.at Tagesgeld – Zinsen und Konditionen

von aktualisiert am: 27.09.2017

HYPOat TagesgeldkontoDie deutschen Sparer haben in Betracht der niedrigen Sparzinsen schon längst den Fokus auf ganz Europa gerichtet. Die Plattformen WeltSparen, Savedo und Zinspilot erfahren regen Zuspruch. Bei der österreichischen Hypo Landesbank Voralberg können Sie jedoch direkt ohne Umweg über einen Marktplatz als deutscher Bürger Geld auf dem HYPOdirekt.at Tagesgeldkonto anlegen.

Aktuell: hypodirekt.at, die Online-Marke der Hypo Vorarlberg wurde zum 16.08.2017 in die Dachmarke Hypo Vorarlberg integriert – ist also nicht mehr separat in der Vermarktung. Sparanlagen wie Tagesgeld und Festgeld sind direkt bei der Hypo Vorarlberg abzuschliessen.

Was ist beim hypodirekt Tagesgeld-Konto zu beachten?

Der nominale Zinssatz von 0,13% gilt für alle Kunden und ist nicht garantiert. Anlagen sind bis zur Höhe von 500.000 Euro möglich. Die Gutschrift der Zinsen erfolgt einmal im Jahr. Das Geld ist täglich verfügbar – keine Einschränkungen wie z.B. beim FIMBank Flexgeld24 oder den Rabobank Sparkonten. Als Inhaber eines auf ihren Namen lautenden Girokontos und Hauptwohnsitz in Deutschland, Österreich, Liechtenstein oder der Schweiz haben Sie die Möglichkeit, das HYPOdirekt.at Konto zu eröffnen.

Wie sicher ist das Tagesgeld bei der HYPOdirekt?

Dem österreichischen Einlagensicherungssystem vertrauen die deutschen Sparer und haben nicht wie bei Angeboten aus Malta (FIMBank) oder Lettland Bedenken, ihr Geld nie wieder zu sehen. Bei der HYPOdirekt sind die Kundeneinlagen bis 100.000 Euro (200.00€ Gemeinschaftskonto) nach EU-Richtlinie über den Einlagensicherungsfonds der Hypo-Haftungs-Gesellschaft m.b.H. geschützt. Zu diesem Thema empfehlen wir unseren Artikel zur österreichischen Einlagensicherung.

Die Hypo Landesbank Vorarlberg, über deren Onlineplattform HYPOdirekt.at das Tagesgeld angeboten wird, gehört zu 76% dem Land Vorarlberg und zählt zu den erfolgreichsten österreichischen Regionalbanken mit einigen Filialen. Die Bank ist als solide und sicherheitsorientiert einzustufen. Das zeigt sich beim Rating von Standard & Poors (S&P). Das aktuelle Rating (Oktober 2015) stuft die Bank mit A- langfristig und A-2 kurzfristig ein. Eine Bewertung, von der vielen Banken, z.B. die österreichischen Ableger russischen Banken wie VTB und Sberbank weit entfernt sind.

  • keine Mindestanlage, keine Kontoführungsgebühren, auch als Gemeinschaftskonto
  • gute Ratings von S&P, Moodys, Hypo Landesbank Vorarlberg gehört mehrheitlich dem Bundesland – ist als sicher einzustufen
  • 0,13% auf Tagesgeldanlagen bis 500.000€
  • Zinszahlungen nur jährlich ohne Zinseszinseffekt, Abzug von Quellensteuer bei Anlage von Deutschland aus
  • keine Option zur Tagesgeldanlage für Kinder, kein Sparplan möglich

Antrag Tagesgeld
letzte Aktualisierung: 27.09.2017

Wie können Sie das Konto eröffnen?

Im Gegensatz zum sonst üblichen Postident oder Videoident füllen Sie nur den Onlineantrag für das Tagesgeldkonto aus und schicken diesen zusammen mit einer Kopie des Reisepasses (deutsche Sparer) oder Personalausweises an die hypodirekt.at. Nach Freischaltung durch die Hypo können Sie von ihrem Referenzkonto Geld überweisen. Über den Onlinezugang, das Hypo-Internet-Banking, in dem Transaktionen über das M-TAN Verfahren (Handy Nr. notwendig) abgesichert sind, sehen Sie Eingang und Verzinsung. Auf dem Konto lässt sich bequem weiter sparen, denn im Gegensatz zu vielen deutschen Banken sind weitere Einzahlungen nicht nur vom Referenzkonto, sondern von beliebigen Girokonten möglich. Die Rücküberweisung sprich Verfügung ist nur zugunsten des eigenen Girokontos möglich.

Leider kann kein Sparplan angelegt werden. Für regelmäßiges Sparen bleibt nur der Weg, selbst einen Dauerauftrag mit monatlichen Abbuchungen zugunsten des HYPO.at Tagesgeldkontos einzurichten.

Das Sparen bleibt nicht auf ein Tagesgeldkonto pro Person oder die Kontogemeinschaft beschränkt. Ohne erneute Legitimierung lassen sich mehrere Konten anlegen. Die Gesamtsparsumme darf jedoch 500.000 Euro nicht übersteigen.

Kontakt und Hotline HYPODirekt.at

Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank AG E-Mail: info@hypovbg.at
Hypo-Passage 1 Homepage: www.hypodirekt.at
A-6900 Bregenz
Hotline: +43 (0)50 414-4321 (Mo.-Fr. 8.00-18.00 Uhr) BIC: HYPVAT2B
Fazit: Wie schon im Sparzinsen Vergleich für Österreich erläutert, ist der Sprachgebrauch in der österreichischen Finanzwelt etwas anders. So wird das Land des Kontoinhabers als „Devisendomizil“ bezeichnet. Die Fakten betrachtend handelt es sich um ein solides und sicheres Tagesgeldangebot für Geldanlagen bis 500.000 Euro.

Negativ für deutsche Anleger ist der hohe Quellensteuerabzug, da das Einlagegeschäft nicht über eine Deutschland Filiale, sondern nach österreichischem Recht erfolgt. Mit einer Steuerbescheinigung lässt sich die abgeführte Quellensteuer jedoch im Rahmen der Einkommenssteuerveranlagung anrechnen. Schade, es gibt keine explizite Möglichkeit das Konto als Sparkonto für Kinder anzulegen.
 Erfahrungen 

Abgeltungssteuer / Quellensteuer?

Wie immer sind die Zinserträge im Herkunftsland des Kontoinhabers (maßgebend ist der Wohnsitz) steuerpflichtig. Eröffnet ein Österreicher das Tagesgeldkonto bei der HYPOdirekt.at erfolgt jährlich der Abzug von 25% Kapitalertragssteuer direkt durch die Bank. Deutsche Sparer können keinen Freistellungsauftrag einreichen. Die HYPOdirekt.at behält Quellensteuer in Höhe von 35% ein, die den Zinsertrag stark mindert. Sie müssen die gezahlte Steuer auf Zinsen im Rahmen ihrer deutschen Einkommenssteuererklärung selbst deklarieren. Eine Anrechnung bzw. Verrechnung ist möglich.

   

Top