Merkur Bank Sparkonto, Tagesgeld, Festgeld, Depot

von aktualisiert am: 07.01.2019

Merkur Bank Sparkonto und Tagesgeld

Die Merkur Bank startete vor über 50 Jahren als kleines privates Bankhaus in München. Heute ist die Bank mit Filialen in Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen (z. B. in Weimar und Jena) vertreten. Erst seit 2009 sind die attraktiven Bankprodukte der Merkur Bank auch bundesweit per Internet verfügbar.

Tagesgeldkonto Classic und Plus bei der Merkur Bank

Das Tagesgeld Classic ist gebührenfrei und wird automatisch für Depotkunden als Verrechnungskonto eröffnet. Leider fallen aktuell keine Zinsen an.

  • Gebührenfrei und einfach online zu eröffnen
  • deutsche Einlagensicherung über Bundesverband mit 21,98 Mio. Sicherungsgrenze pro Kunde (2019)
  • Zinsgutschrift erfolgt jedes Quartal mit kleinem Zinseszinseffekt.
  • 0,00% Zinsen ab 0,01 Euro Anlage
Neben dem Tagesgeld Classic, seit 01.01.2017 ohne Zinsertrag, gibt es auch eine Plus Variante. Führen Sie ihr Aktiendepot bei der Merkur Bank und wählen Sie als Verrechnungskonto das Tagesgeldkonto Plus, erfolgt die Tagesgeldverzinsung bis 200.000 Euro mit 0,65 %. Der Haken sind die Kontoführungsgebühren von 149 Euro im Jahr, die Depotkunden mit Entscheidung für das Plus Konto im ersten Jahr erlassen werden.

  • 0,65% Zinsen bis zur Guthabensumme von 200.000 Euro
  • deutsche Einlagensicherung über Bundesverband mit 21,98 Mio. Euro Sicherungsgrenze pro Kunde (2019)
  • Kontoführungsgebühr 149 Euro im Jahr

Testsiege und Bewertungen für die Konten

bestes Tagesgeld Testsiege für die Merkur Bank
Die MERKUR BANK ist erneut Preisträger beim Großen Preis des Mittelstandes und erhält die Auszeichnung Premier-Bank des Jahres.

Im jährlichen Tagesgeld-Vergleich des Nachrichtensenders n-tv und der FMH Finanzberatung wird das Tagesgeldkonto der Münchner Privatbank erneut als Top-Tagesgeld ausgezeichnet.

Kontakt zur Bank

MERKUR BANK KGaAE-Mail: info@merkur-bank.de
Bayerstraße 33Homepage: www.merkur-bank.de
80335 MünchenBLZ (Bankleitzahl): 701 308 00
Hotline: 089 / 599 98 – 0BIC / SWIFT: GENODEF1M06

 

Sparkonto Plus bei der Merkur Bank (keine Neuanlagen)

Wir haben uns im Bereich der Geldanlage das Sparkonto als solide Geldanlage für eine genauere Betrachtung herausgesucht. Das Merkur Bank Sparkonto hat neben der üblichen 2.000 Euro / Monat Verfügungsbeschränkung eine Besonderheit. Der Zinssatz ist jedem Kunden 3 Monate lang garantiert. Es gibt also keine Überraschungen. Die Bank teilt Zinssenkungen mit dieser Vorlauffrist mit. Im Negativfall genug Zeit, das gesamte Sparguthaben zu kündigen. Gerade in Zeiten ständig sinkender Leitzinsen eine zusätzliche Sicherheit. Als Voraussetzung für die Geldanlage auf dem Sparkonto ist ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.

Benötigen Sie vor der dreimonatigen Kündigungsfrist Geld vom Sparkonto, ist das unter Zahlung von 0,125 % Vorschusszinsen möglich. Das Sparkonto hat identische Konditionen für Alt- und Neukunden – ist kein Lockangebot, wie das Consorsbank Tagesgeld oder das ING-DiBa Tagesgeldkonto, bei denen Bestandskunden nach einigen Monaten mit Mini-Zinsen abgespeist werden.

Leider sind seit 01.03.2018 keine Neuanlagen mehr möglich.

  • 0,35 % Zinsen bis 1 Mio. Euro Anlagevolumen
  • 3 Monate Zinsgarantie bzw. Meldefrist für alle Kunden.
  • Flexible Ein- und Auszahlungen bis zur Maximalanlage von 1 Mio. Euro.
  • Deutsche Einlagensicherung mit 21,98 Mio. € Sicherungsgrenze pro Kunde (2019).
  • Über 2.000 Euro / Monat nur mit vorheriger Kündigung (3 Monatsfrist) verfügbar.

Festgeld und Festgeldplus bei der Merkur Bank

Das „normale“ Festgeldkonto nennt sich „Classic“ und bietet Zinsen, die im Marktumfeld als gut einzuordnen sind. Die Mindestanlagesumme beträgt 10.000 Euro.

Konditionen Festgeld Classic:

LaufzeitZinsen
1 Jahr0,40 %
2 Jahre0,50 %
3 Jahre0,60 %
4 Jahre0,65 %
5 Jahre0,70 %

 

Festgeld Comfort
Für den Sparer etwas verwirrend, gibt es mit dem Festgeld Comfort noch ein Sonderzinsangebot, bei dem Anlagen über 6 Monate mit 0,50 % p.a. verzinst wurden. Das gilt für die feste Anlagesumme von 25.000 Euro.

Fazit: Insgesamt finden wir das Produktangebot gerade im Festgeldbereich etwas verwirrend. Es gibt mit Classic, Plus, Comfort und Extra einfach zu viele Modelle. Solide Zinsen gibt es für Guthaben auf dem Sparkonto mit hier transparenten und fairen Anlagebedingungen. Hervorzuheben der deutsche Anlegerschutz (21,98 Mio. Euro Einlagensicherungsgrenze 2019).

Für Nutzer des Depots (ohne Depotgebühren) bieten sich mit Tagesgeld Plus und dem Wechsel- und Aufstockungsangebot Festzins Plus in Zeiten niedriger Sparzinsen interessante Möglichkeiten, dennoch einige Euro an Guthabenzinsen zu erhalten.

letzte Aktualisierung: 07.01.2019

zur Merkur BankErfahrungen 

Anlegerschutz – ist das Geld bei der Merkur Bank sicher?

2014 gab es Gerüchte und Unstimmigkeiten in Bezug auf die Fibank und die portugiesische Banco Espirito Santo (heute novo banco) sowie 2018 den Entzug der Bankenlizenz für die Verso Bank. Nichts wünschen sich private Sparer mehr als die geldanlage in Händen einer stabilen deutschen Bank zuweissen. Das belegt auch das Einlagenplus bei den Sparkassen trotz niedriger Zinsen.

Das solide Geschäftsmodell verbunden mit dem Bemühen, das Eigenkapital ständig zu erhöhen und die Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken mit einer aktuellen Sicherungssumme von 21,98 Mio. Euro je Kunden (2019) sprechen für die Merkur.

Merkur Bank als börsennotiertes Unternehmen.

Die MERKUR Bank ging 1999 an die Börse und wird u.a. in Stuttgart und Frankfurt unter WKN: 814820 / ISIN: DE0008148206 gehandelt. Betrachten wir den 5 Jahres – Chart z.B. hier ist eine kontinuierliche und positive Entwicklung des Kurses zu verzeichnen. Aktuell 01/2019 steht die Merkur Bank Aktie bei ca. 8,70 Euro, was einer Marktkapitalisierung von 50 Mio. Euro entspricht.

Das Geschäftsjahr 2017 wurde mit 8,5 Mio. EUR Gewinn abgeschlossen. Das Kernkapitals wurde 2017 um 33,6 % auf 91,7 Mio. EUR (2016: 68,6 Mio. EUR) erhöht. Die Gesamtkapitalquote beträgt 15,3 %. Auch im 3. Quartals 2018 konnte das vergebene Kreditvolumen im Vergleich zum Vorjahr weiter gesteigert werden. Zudem wachsen die Depotvolumen der Kunden weiter an.

Geschäftsbereiche der Merkurbank

Dabei ist zwischen dem Firmenkundenbereich und dem Privatkundenbereich zu unterscheiden.

Für Firmen

Wichtige Geschäftszweige im Firmenkundenbereich sind die Bauträgerzwischenfinanzierung (vorwiegend im Raum München und Stuttgart ab 1 Mio. Euro) und die Leasing Refinanzierung als bundesweiter Partner mittelständischer Leasinggesellschaften. Weiterhin werden Unternehmenskredite und Vermögens- und Finanzierungsberatungen für Firmen angeboten. Gerade die Mittelstandsfinanzierung gibt der Wirtschaft neue Impulse und ist für ein weiterhin gesundes Wachstum in Deutschland elementar.

Individuelle Beratung wird bei der Merkur Bank groß geschrieben und natürlich kann auch das Geschäftskonto hier geführt werden. In Zusammenfassung dieses Angebotes kann die Bank als Mittelstandsbank bezeichnet werden.

Für Privatkunden

Klassische Bankprodukte wie Girokonto und Kreditkarte und Geldanlagen vom Tagesgeld über das Sparkonto bis hin zum Festgeld dominieren das Privatkundengeschäft. Ein Fokus der Merkur Bank liegt auf der Multichannel-Strategie. Vor – Ort Leistungen und Beratungen in den Filialen sollen stärker noch mit Internetprodukten verzahnt werden.

 

Erfahrungen mit der Merkur Bank

Erfahrungen zur Merkur Bank.

Bewertung 3 SterneAktuell liegen der Redaktion 2 Berichte und Erfahrungen zur Merkur Bank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 3 Sternen (max:4, min:2) bewertet.

Lesen Sie alle Erfahrungen zur Merkur Bank.